Neu in dieser Welt (Skyrim)

Hey Leute, ich bin neu in dieser Spielwelt...und ich muss sagen, sie ist wirklich sehr groß...

Ich sehe überall Menschen, verschiedene, in Städten, draussen, einfach überall...

Meine Frage ist jetz: muss/sollte ich mit JEDEM! Individuum sprechen...?
Ich bin am verzweifeln, dieses Spiel is zu komplex^^
Was meint ihr? Irgendwelche Tipps?

Frage gestellt am 12. Juni 2013 um 16:40 von erolcuk

7 Antworten

Naja mach einfach mal die Hauptquest und wenn du Nebenquest oder so haben wilst hilft es schon mit ein paar Leuten zu reden oder du gehst in ein gasthaus und fragst dort den Wirt nach Nachrichten ab, ich hoffe ich konnte dir damit helfen. ;)

Antwort #1, 12. Juni 2013 um 17:07 von APB-Master

Vor allem lass dich nicht drängen, du kannst alle Quests pausieren ohne sie dadurch zu verbocken. Zu Beginn füllt sich dein Log mit unzähligen Quests. Ich habe alle angenommen, die ich bekommen konnte. Lies dir die Quests durch und markiere, eine welche dich interessiert. Dank des Questpfeils wirst du sicher durch die markierte Quest geführt. Oft kannst du dabei wieder weitere Quests annehmen. Ständig wird der Eindruck erweckt, dass alle dringend seien. Vergiss es! Du kannst eine einmal angenommene Quest auch noch Monate später erledigen. Mach dir klar, dass Skyrim nicht in einer Woche durchgespielt wird. Wenn du alle Quests machen willst, wirst du Monate damit verbringen. Der Tipp dich zu Beginn an die HQ zu halten ist gut. Zusätzlich kannst du dich noch an die Gilden wenden. Zuerst an diejenige, die deinem Charakter am ehesten entspricht (Diebesgilde, Gefährten von Jorrvaskr, Magierakademie in Winterfeste oder dunkle Bruderschaft). Es ist zu Beginn kaum zu glauben, aber irgendwann sucht man tatsächlich die Welt nach weiteren Quests ab. Ich brachte im Laufe der Zeit drei Charakter auf Level 81 und erreichte damit eine Spielzeit von über 1500 Stunden.

Antwort #2, 12. Juni 2013 um 17:36 von Astaroth1967

ich verstehe,...danke für die antworten...


Welche Fertigkeiten, sprich welche Fähigkeiten sollte man aufrüsten und verberssen?...Ich zum beispiel, skille dauernd den fernkampf weil ich dauernd mit bogen unterwegs bin...

Antwort #3, 12. Juni 2013 um 17:58 von erolcuk

Dieses Video zu Skyrim schon gesehen?
Das ganze System sorgt ja schon dafür, dass automatisch die Fähigkeiten besser werden, welche man oft benutzt. Der Stealth Bogenschütze ist meiner Meinung nach fertig geskillt der stärkste Charakter. Wenn du also bei einem Bogenschützen bleiben willst, ist Schleichen eine wichtige Ergänzung dazu. Ausserdem sind Einhändige Waffen (Dolche) noch nützlich um dich auch einmal an einen Gegner anzuschleichen und ihm von hinten die Kehle durchzuschneiden. Dabei ist die Chance von anderen entdeckt zu werden auch geringer als mit dem Bogen. Vor allem, wenn du schleichen noch nicht so hoch gelevelt hast. Bis Stufe 50 kannst du schleichen übrigens gut in Draugr Dungeons leveln. Schnellspeichere wenn du einen neuen Raum betrittst und du wirst feststellen, dass es Draugr gibt die wie tot rumstehen, aber nachdem du in den Raum gehst erwachen. Lade neu und schleiche dich im Raum in eine Ecke dann lass deinen Charakter mit der Taste "C" in dieser Ecke schleichen und mach etwas anderes. Dadurch, dass dein Charakter von allein immer in der Ecke schleicht und nicht vom Draugr entdeckt wird, steigt dein Schleichlevel von allein an. Ich schaute mir währenddessen jeweils einen Fussballmatch an. Illusion ist auch nützlich, zu Beginn vor allem Lautlosigkeit und später (leider erst auf Expertenniveau) Unsichtbarkeit. Ausserdem sind die Handwerkskünste immer gut. Du kannst deine Waffen mit Schmieden enorm verbessern und wenn du Verzaubern auf 100 hast, jedem Teil deiner Ausrüstung zwei Verzauberungen verpassen. Ein maximal gelevelter Bogenschütze, macht mit einer Rüstung die 4x mit Bogenschiessen verbessern verzaubert ist und einem legendären Daedra- oder Drachenknochenbogen der mit 2x mit Elementarschaden verzaubert ist um die 700pkte Schaden pro Schuss. Wenn du schleichst kannst du dank eines Perks den Schaden verdreifachen und als Alchemist kannst du mit einem Trank, der deinen Bogenschaden erhöht, den Schaden nochmals um bis zu 130% erhöhen. Diese Werte erreicht man zwar nur unter optimaler Skillung aber du wirst schon mit viel weniger mit allem fertig. Ich verwende meine Tränke gar nicht mehr, da ich auch so fast alles mit einem Schuss erledige. Einzig ein legendärer Drache der mich aus der Luft entdeckt und deshalb den Schleichbonus aufhebt, steckt drei bis vier Treffer ein (solche Viecher kommen in der Regel erst ab Level 78). Das Spiel ist aber sehr frei du kannst dich auch dafür entscheiden eine Mischklasse zu skillen. Wichtig ist eigentlich nur, was dir am meisten Spass macht.

Antwort #4, 12. Juni 2013 um 18:31 von Astaroth1967

Nochmal zur ursprünglichen Frage, die Leute die Namen haben sind gewöhnlich für irgendwelche Quests wichtig, Leute die bloss Bandit oder Totenbeschwörer oder ähnliches heissen kannst du ignorieren (sofern sie dich lassen^^)
Im Questlog kannst du die Quests auswählen, die du grade machen willst, dann werden auch nur für die Questmarker auf der Karte angezeigt.
Einige wenige Quests können kaputt gehen, wenn man sie zu lange links liegen lässt und bestimmte andre macht, spontan fällt mir da 'Blut auf dem Eis' in Windhelm ein, die solltest du zeitnah erledigen.

Antwort #5, 12. Juni 2013 um 19:45 von Cyara

Das was die anderen gesagt haben ist echt klasse! Gute Arbeit ;)
Ich hab auch noch einen kleinen Tipp für dich: Übertreib es nicht mit den Quests. Ich hab immer den Fehler gemacht unzählige Quests anzunehmen, weil man einfach so vielen Leuten begegnet für die man etwas machen kann. Irgendwann hat man so viele Quests im Questlog, dass man garnicht mehr weiß mit was die Quest zusammenhängt oder was zuvor passiert ist. Besonders nervig bei Quests die unter "Verschiedenes" abgespeichert werden, da bei denen keine kleine Questzusammenfassung steht. Das kann dem Feeling schaden. Am besten ist es nicht mehr als 10 aktive Quests zu haben und die dann auch wirklich zu erledigen und nicht ein paar links liegenzulassen. Besonders ärgerlich ist das als Einsteiger, da man den Faden zur Hauptquest verlieren kann etc. Wenn du Quests ablehnst, hast du fast immer die Möglichkeit mit der Person nochmal zu reden und zu sagen, dass du es dir anders überlegt hast.
Ich hoffe ich kann dir mit meinem Tipp ein bisschen helfen.

Noch ein kleiner Einsteiger Tipp für dich: In den Dungeons immer schön die Urnen und Draugrleichen durchsuchen, da gibts viel Geld zu kassieren^^

Antwort #6, 13. Juni 2013 um 14:18 von nfszocker03

Nach Neuigleiten fragen, halte ich für für keine so gute Idee für einen Neuling. Ich möchte hier nicht großartig Spoilern - aber vielleicht mag Er ja diese Questfolge die sich daraus ergibt nicht. Nach Arbeit kann man ruhig fragen. Außerdem ist das sowieso noch nichts für einen Neuling.

Antwort #7, 14. Juni 2013 um 06:36 von Goldzwerg

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: The Elder Scrolls 5 - Skyrim

Skyrim

The Elder Scrolls 5 - Skyrim spieletipps meint: Ein wunderbares Abenteuer, das sicher die Träume vieler Spieler erfüllt und noch spannender ist als Vorgänger Oblivion. Kurz: das Rollenspiel des Jahres. Artikel lesen
Spieletipps-Award92
6 Wege, beim Zocken eure Freunde zu verlieren

6 Wege, beim Zocken eure Freunde zu verlieren

Ihr spielt Videospiele UND habt Freunde? Das muss nicht sein! Wenn ihr euch an diese sechs wertvollen Tipps haltet, (...) mehr

Weitere Artikel

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Entwicklerstudio The Farm 51 verspricht euch mit dem Chernobyl VR Project eine interaktive Reise durch die verwüst (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Skyrim (Übersicht)