Uncharted 1,2 ? (Uncharted 3)

Ich habe mir als erstes U3 gekauft.
Und jetzt wollte ich fragen, ob es sich überhaupt lohnt den 1. oder 2. noch zu kaufen.
Könntrt ihr mir die Unterschiede zwischen den Spielen sagen ?
Ich habe gerade erst erfahren, dass es in U2 keinen Splitscreen gibt :(
Ich spiele U3 immer Splitscreen mit Freunden.
Und wenn ich dann mal Koop online spielen will kommen immer Level 75er, die mich teamkillen und dann ausspotten :(
Ist das bei U2 auch ao ?
Bin euch dankbar :)

Frage gestellt am 25. Juli 2013 um 10:08 von Zockercrew_AngieFip

5 Antworten

Teil 1 hat z.B. gar keinen MP, da hast das Problem mit den anderen MP-Spielern nicht XD, aber solche Spieler gibt's in allen MP's, da spielt das Spiel keine Rolle -.-', man kann dabei Glück/Pech haben
Teil 2 hat wie du schon weißt auch nen MP, aber ansonsten gibt's eigentlich nur Unterschiede, was die Story angeht, der Rest ist sehr ähnlich, wobei ich die Storys sehr gut finde :)

Antwort #1, 25. Juli 2013 um 11:42 von blacktora

Lies meine Frage genauer !
Lohnt es sich ?
Unterschiede bei der Story ?

Antwort #2, 25. Juli 2013 um 13:57 von Zockercrew_AngieFip

Uncharted 3:
Alle 3 Teile bieten super Inszenierungen und erzählen spannende Storys. In UC3 allerdings war mir das etwas zu dürftig. Die beste Szene, an die ich mich erinnere, war der Gang durch die Wüste, aber mehr gibt es auch kaum, was ich insg. enttäuschend fand im Spiel. Dafür war die Wüste umso besser, welche pure Inszenierung ist. Du wirst zwar im 10sec-Takt immer in den nächsten Abschnitt gecutet, doch ist das nicht schlimm, da du fühlst, wie Drake dem Verdurstungstod stets näher kommt und dich in ihn hineinversetzen kannst. Dir wird die Größe des Spiels sehr gut vermittelt: Die eine Szene, wo man Drake aus entfernter, seitlicher Perspektive spielt und dieser eine Düne hochläuft. Nate ist da nur so ein kleiner Punkt und das zieht sich aber auch hin. Gut gemacht. Der Flugzeugabsturz ist im Endeffekt wieder nur Bum-Bum gewesen, genauso - grob betrachtet - der Schiffsunfall. Das waren dennoch unterhaltsame Szenen und sahen geil aus. Das Ende war halt wie jedes UC-Ende. Das erste Mal, wo du die Messingstadt siehst, weißt du sofort, dass die einstürzen wird. Zumindest ging das mir so und meine Erwartungen wurden nicht übertroffen. Der ganze - zig Kilometer lange - Komplex stürzt dadurch ein, dass du eine Säule zerschießt. 1 Säule. UC3 fand ich spielerisch unter der Gürtellinie, aber die Story hatte mir gefallen, weil diese auch Drakes Motivation hinterfragt und am Ende gab's ja noch diesen Twist mit Victor, wo man dachte: "Oh, krass." Dann haben sie es sich aber doch zu einfach gemacht.

Uncharted 2:
UC2 war da für mich das exakte Gegenteil zu UC3. In UC2 gab's so viele krasse Momente, die mir einfallen wollen. Das war "Awesomeness per Minute" und UC3 fühlte sich da so abgehackt an. Du hattest 'n paar heftige Momente, aber halt nur 'n paar und diese waren voneinander vollkommen abgeschnitten. Es war insg. kein flüssiges Spielgeschehen und das hatte UC2 sehr viel besser gemacht. Man könnte diese ganzen krassen Momente im 2. Ableger gar nicht mit allen Händen einer Petchwork-Familie abzählen, doch hat sich da eine Szene herausgefiltert. Was in UC3 die Wüste war, war in UC2 [...]. Alles ist auf einmal so friedlich. Du gehst da eigtl. nur durch, aber das ist alles so schön gestaltet und super atmosphärisch. Später wird ja diese Idylle durchbrochen, aber da etablieren sie es noch. Uncharted 2 wusste einfach, seine Szenen zu etablieren, sodass alles im Zusammenhang steht und dementsprechend wirkt und nicht so einfach den Chara wechselt und mit dem machen wir jetzt was Spektakuläres und dann wieder zu dem. UC2 war wie ein James Bond-Film, und das haben selbst die James Bond-Spiele nicht hingekriegt. Das Einzige, was UC2 und UC3 gemeinsam haben, ist das lahme Ende. [...]

Antwort #3, 25. Juli 2013 um 18:37 von yoyoyoy_jtg

Dieses Video zu Uncharted 3 schon gesehen?
Uncharted 1:
Aber mal ehrlich. Der Bosskampf aus UC2 war in etwa so anspruchsvoll wie ein normaler Kampf in UC1. Der erste Teil wäre heut' schwer spielbar. Die Steuerung ist in sich nicht flüssig, eher abgehackt. Dennoch hat es 'ne interessante Story. Das Szenario beschränkt sich hauptsächlich auf eine Insel, entwickelt darauf aber im Laufe keine monotone Langeweile, wie vorerst erwartet. Dschungel, Katakomben, Burgen, Häfen, Kloster, Ruinen und ein großes Myserium halten dich auf Trapp. In Uncharted ist die Anzahl an Rätseln am größten. Diese waren in den gsmt. Uncharted-Teilen zwar nie besonders groß, aber sie machen Spaß, vor allem im 1. Grafisch war es damals auf der PS3 einsame Spitze und mindert auch heute keineswegs den Spielspaß. Was die Nachgänger besser machten, waren die "WTF"-Momente, die Grafik und die Steuerung. Trotzdem hat es nebem dem 3. Teil seine Daseinsberechtigung. Drake's Fortune bietet imho eine bessere Story und einen besseren Flare. Gerade dadurch, weil es nicht wie Drake's Deception weltumfassend ist, sondern sich auf ein großes Szenario beschränkt. Du tauchst in die Welt ein, was im 3. Teil nicht möglich war, wo du von einem Szenario ins nächste gejagt wurdest.

Allem in allem lebt Uncharted von seinen Inszenierungen während des Spiels und der Geschichte. Gameplaytechnisch war es noch nie in aller Munde. Imho war UC2 der beste Teil der Serie. Die Vor- und Nachgänger waren zwar schlechter als Among Thieves, aber nicht schlecht. Wenn du die Story von Uncharted 3 (nicht) mochtest, werden Uncharted 1 + 2 sicherlich kein Fehlgriff sein. Vor allem ist Uncharted 2 ein wahres Meistewerk. Das Spiel, das vor vier Jahren Standards in beinahe sämtlichen Belangen des ihm eigenen Genres gesetzt hat. So viel Abwechslung, so heftige "Wow"-Momente, so wunderschöne Aussichten gab es zuvor nicht. Dies wiederholte Uncharted 3 nur und in den meisten Fällen sogar schlechter. Uncharted 1 ist für 10€ auf amazon (gebraucht) absolut empfehlenswert. Da kannst du nichts falsch machen. Wenn du über die Steuerung (damals wurde sie - wie die Grafik - hoch gelobt) hinwegsehen kannst, kriegst du ein packend inszeniertes Action-Adventure geboten, auf dessen Tour du viele Rätsel löst und Geheimnisse lüftest.

Antwort #4, 25. Juli 2013 um 18:38 von yoyoyoy_jtg

Ich habe mir Uncharted 1 ausgeliehen :
Ich bin ziemlich entäuscht.
Ich bin gerade bei Kapitel 5 angekommen und es war immer das selbe : schießen, schießen und schießen .
Wirds noch besser ?
Oder sehe nur ich das so ?

Antwort #5, 27. Juli 2013 um 18:47 von Zockercrew_AngieFip

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Uncharted 3 - Drake's Deception

Uncharted 3

Uncharted 3 - Drake's Deception spieletipps meint: Actionreich, spannend und so schön wie kaum ein Spiel zuvor! Uncharted 3 ist packender als die meisten Kinofilme und inszeniert ein Höhepunkt nach dem anderen. Artikel lesen
Spieletipps-Award91
YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

Werbung wird verweigert, Videos verschwinden, YouTube hält sich bedeckt, YouTuber machen sich Sorgen um ihre (...) mehr

Weitere Artikel

Bundesfighter 2 Turbo: Abgedrehtes Prügelspiel zum Wahlkampf

Bundesfighter 2 Turbo: Abgedrehtes Prügelspiel zum Wahlkampf

Wahlkampf ist eine langweilige, staubtrockene Angelegenheit? Das Kampfspiel Bundesfighter 2 Turbo von Bohemian Browser (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Uncharted 3 (Übersicht)