Fragen für den Wiedereinstieg (WoW)

Ich habe damals Anfang Cata mit WoW aufgehört, da ich aus persöhnlichen Gründen nicht mehr spielen konnte, da ich aber mittlerweile wieder die Möglichkeit dazu habe, habe ich mir überlegt, wieder mit WoW zu beginnen. Da meine Infos seit meiner Auszeit recht spärlich sind und ich bei 0 anfangen muss, hätte ich ein paar Fragen.


1) Seit damals sind ja massivst viele Spieler von WoW abgegangen. Muss ich mir jetzt Sorgen machen, dass WoW in (nur als Beispiel) 2 Jahren fast am Ende ist und ich meinen neuen Chara in die Tonne werfen kann? Da viele ja sagen, dass Blizz sich immer mehr von WoW distanziert und mehr auf andere Spiele ein Auge werfen wie Titan, ich kann das halt nicht beurteilen, da ich nur wenige Infos habe und nicht sagen kann, ob das nicht vielleicht einfach nur Pessimisten sind oder WoW-Hater.

2) Ich selbst spielte damals nur PVE und war ein Alli, da mein damaliger Server aber soweit ich gehört habe fast leer ist und meine ehemalige Gilde nicht mehr existiert, würde ich gerne von euch einen Server genannt haben, der folgende Kriterien erfüllt:
a) Mehr Allis als Hordler.
b) PVE-Server.
c) Sehr viele (gute) Raidgilden.

3) Ich habe damals sehr viel und aktiv geraidet, ich war in jeden Raid von Classic bis Lichking und darin auch fast oder alles clear. Da ich nun keine geregelten Arbeitszeiten mehr habe, kann ich natürlich schlecht zu einer Raidgilde, da es ungewiss ist, wann ich nachhause komme und Gilden die dabei nicht so genau sind, sind meist auch nicht gerade gut.
Deswegen: Der Dungeonfinder, mit den man ja auch Leute für Raids finden kann. Kann man damit leicht und schnell eine Raidgruppe finden kann, die aber auch etwas schafft und nicht nur als Kanonenfutter für die gestressten Mobs dient?

4) Wie sieht das Game nun für Neulinge aus? Das leveln ist ja nicht so schlimm, da bin ich schnell auf Level 95 (denke ich), aber das Berufe nachleveln, etc... war ja extrem lästig. Oft musste ich in ein Gebiet zurück und lange farmen, dass eigentlich 10 Level unter meinem lag, weil das leveln so schnell geht und die Berufe recht zäh zu skillen waren.

5) Ich habe die neuen Talentbäume gesehen (kann man das noch so nennen?^^) und frage mich, ob man damit überhaupt noch wirklich von Skillung reden kann. Damals musste man zb als Mage Punkte in Feuer stecken, damit man ein richtiger Feuermage war, aber nun kann man ja nur eines von 3 Talente auswählen und keines davon ist nun wirklich auf das Element abgestimmt, wenn ich das mit meinen wenigen Infos so sagen darf.

6) Wie schwer sind inzwischen die Raids? Meine letzte Erfahrung war beim Lichking persöhnlich.

7) Die Frage ist leider etwas ungenau zu beantworten, aber 1-2 Meinungen von alten WoW-Veteranen würden mir doch helfen:
Hat sich WoW inzwischen gut entwickelt und spielt ihr es auch noch?

8) Gibt es noch etwas, dass ich vielleicht wissen sollte? Nicht das ich etwas wichtiges vergessen habe oder sogar auf die harte Tour lernen muss.

Frage gestellt am 06. August 2013 um 16:13 von Yamata_no_orochi

6 Antworten

1. Selbst wenn, verstehe ich deine Sorge nicht. 2 Jahre sind eine sehr lange Zeit. Meine erste WoW-Zeit ging im Prinzip genau 2 Jahre. von Mitte 2010 bis Mitte 2012. Also Ende Wotlk (wobei es dann noch eine halbes Jahr aktuell war, bis Ende Cata. Dabei entwickelt vom Funspieler über Causualraider bis hin zum "Häufig-Raider". Also 2 Jahre wären es auch Wert, mehr will ich damit gar nicht sagen.

Da noch 1 oder 2 Addons kommen sollen, wird es in den nächsten 2 Jahren aber eher nicht vorbei sein.

2. Ich spiele auf Antonidas und der erfüllt alle deine Kriterien, ohne dabei so extrem zu sein, wie Aegwynn auf Allianz oder Frostwolf auf Hordeseite zu sein. Nicht mal in PuG-Raids (die ständig möglich sind) habe ich auf Antonidas jemals schlechtes Verhalten erlebt, auch dann nicht, wenn es schlecht lief. Kann ich uneingeschränkt empfehlen. Hier gibt es einfach für jeden was. Ansonsten sollte auch Dun Morogh deine Anforderungen erfüllen, zumindest nach dem was ich gehört habe.

3. Der Dungeonfinder sucht keine Leute für einen normalen oder HC Raid zusammen. Die Raids per Finder haben einen leichteren Schwierigkeitsgrad und auch leicht schlechteres Gear. Das ist also nicht mit einem normalen Raid zu vergleichen. Kanonenfutter bist du hier nie, es gibt immer ein paar Erfahrenen, die wissen wie es geht und es (häufiger) auch sagen. Abgesehend avon, ist der Schwierigkeitsgrade extra auf Zufallsgruppen angepasst.
Normale und HC Raids kannst du nach wie vor nur mit manuell erstellten Raidgruppen betreten. Wenn du Gilden ausschließt wären PuGs für dich also die einzige Möglichkeit "richtig" zu raiden.

4. Berufe gehen jetzt etwas schneller, da man für Rote Rezepte jetzt auch durchaus mal 2 oder 3 Skillpunkte bekommt, statt nur einen. Ansonsten: http://www.wowberufeguide.de/
Mit der Seite geht das hochskillen recht gut, schon mehrere Berufe damit geskillt, auch zu Cata schon. Außerdem sollen die benötigten Mats beim Skillen runtergeschraubt worden sein, kan ich leider nix zu sagen, weil ich seit Wiedereinstieg nur Chars spielte, die schon bei 525 waren.

5. Um beim Beispiel Magier zu bleiben, hat auch dieser 3 Spezialisierungen. Nur hängen die nicht mehr mit den Talentbäumen zusammen. Die Spezialisierung muss man zuerst wählen. Das wäre beim Mage eben Feuer, Arkan oder Frost, wie immer halt. Je nachdem was du wählst, bekommst du einen anderen Teil des Zauberbuchs und andere Spells dazu. Als Beispiel:

Wählst du Arkan, kannst du nur Zauber aus dem Arkan-Teil des Zauberbuchs nutzen. Feuer und Frost sind dann ausgegraut. Was allerdings nicht bedeutet, dass es nicht auch Zauber gibt, die in mehreren Teilen des Zauberbuchs vorhanden sind.

Antwort #1, 06. August 2013 um 17:35 von Zalunion

Der Talentbaum ist eher ein, durchaus variabler, Zusatz, der unabhängig der Spezialisierung immer die gleichen Talente enthält. Meiner bisherigen Erfahrungn nach (auch "richtiger" Raid, weil ich von damals noch Leute kannte) wechselt man die jetzt öfter, als früher. Zu Cata habe ich da so gut wie nie rumgefummelt. Gab ja prinzipiell nur einen richtige Talentverteilung. Das ist jetzt leicht anders. Sicher gibt es noch Talente, die am besten sind. Es gibt aber auch welche die du von Situation zu Situation änderst (auch im Raid, von Boss zu Boss) oder einfach nimmst, weil es besser zu deinem Stil passt.
Ich finde es besser so, als früher.

6. Dann mach dich auf einen Steigerung gefasst. Die Mechaniken im aktuellen Raid Trohn des Donners, sind eine ganz andere Hausnummer. Auch wenn das viele wohl nicht zugeben würden oder einfach nicht dazu in der Lage sind, es richtig einzuschätzen.

7. Habe, wie gesagt, erst vor einem Monat wieder angefangen, aber im Vergleich zum Lich King oder Ende Cata, als ich aufhörte, gibt es deutlich mehr. Anfangs wirst du von den vielen Beschäftigungsmöglichkeiten evtl sogar erschlagen werden^^. Ging mir zumindest so.

8. Es gibt immer noch "unartige" Spieler (wie überraschend). Ansonsten gibt es jetzt auch ein "Dungeonjournal". Darin stehen die Fähigkeiten der Raid- und Dungeonbosse in Schwierigkeitsgraden untergliedert drin. Genauso wie Loot. Ist ganz gut, es sich mal anzuschauen, bevor man sich in den LFR stürzt.

Ohhja, eine andere für dich neue Sache wird wohl das Umschmieden sein, gibts seit Cata. Damit kannst du 40% eines Secondstats deiner Rüstungen und Waffen zu einem beliebigen anderen Seconstat umschmieden. Kostet ein wenig Gold (wirklich nicht viel), ist für einen richtigen Raider aber essentiell, da man so noch mehr rausholen kann/muss. Geht aber erst ab einem bestimmten Itemlevel und macht auch erst auf Maxlevel Sinn. Vorher wechselt man das Gear einfach zu oft, dass es sich lohnen würde.

Ka was ich sonst noch schreiben soll.

Falls noch Doinge unklar sind, dann nur zu.

Antwort #2, 06. August 2013 um 17:36 von Zalunion

Erst einmal danke für dieses ausführliche Antwort, wäre natürlich froh wenn noch ein paar Leute etwas schreiben, damit ich mir ein genaues Bild machen kann.

1) Naja, ich habe es gut 5 Jahre gespielt, 2 Jahre sind schnell durch und erst nach etwa 3-4 Jahren könnte ich sagen, dass es das wert war, es gespielt zu haben^^

2) Auf deinen Server hast du mich neugierig gemacht, ich habe ja oft gehört das angeblich Dun Murogh (schreibt man das so?) auch sehr gut sein soll. Noch dazu habe ich heute Nacht mir mal die Bevölkerungsdichte angesehen und bemerkt, dass der Server von dir sogar um 2 Uhr Morgen VOLL ist. Nun würden mich noch 3 Dinge neugierig machen:
a) Gibt es viele (gute) Raidgilden?
b) Wieviele Allis und Hordler gibt es? Es gibt ja Seiten wo man die Anzahl sieht, aber ich habe keine Ahnung, wie ich die finden soll, mit google habe ich es nicht geschafft.
c) Wenn der Server sogar in der Nacht Voll ist, hat man dann oft Warteschlangen beim einloggen?

3) Hmm, leicht schlechteres Gear? Dann muss ich mal schauen, ob ich nicht doch irgendwie eine Gilde finde, da ich in WoW immer das Beste tragen will, bin ziemlich Machtgeil in dem Spiel, was Equip angeht^^
Was sind eigentlich PUGs? Das sagt mir gerade nichts.

4) Danke für den Guide, normal nutze ich so etwas nicht, aber für den Wiedereinstieg wird das sicher sehr nützlich sein.

5) Hört sich trotzdem etwas langweilig an, naja das werde ich dann ja noch sehen XD

6) Da bin ich ja mal gespannt, die Raids zu BC waren ja ziemlich hart, nur danach wurde es immer leichter. Selbst die Raids bis hin zum Lichking haben wir alle geschafft und das ohne große Probleme, dabei waren viele mit relativ miesen Equip und 0 Erfahrung dabei. Sogar HC haben wir zum Teil gepackt.

8) Das Umschmieden ist für mich nicht neu. Ich habe davon gelesen als es eingeführt wurde, nur persöhnlich konnte ich es nicht testen, da ich da schon längst nicht mehr gespielt habe.


Noch einmal danke für die ausführliche Antwort, hoffe du kannst mir noch schnell Punkt 2 beantworten, da ich es mir heute kaufen werde und gleich spielen will und da muss ich natürlich dann eine Entscheidung bei der Serverwahl festgelegt haben.

Antwort #3, 07. August 2013 um 09:36 von Yamata_no_orochi

Dieses Video zu WoW schon gesehen?
Ach noch etwas, ich werde nun wohl auf Antonidas anfangen, wäre schön wenn wir uns da mal sehen, damit ich zumindest nicht ganz alleine in der weiten Welt bin.

Oder bist du Hordler, was ich aber nicht glaube, da der Server was Hordler angeht, recht tot ist.

Antwort #4, 07. August 2013 um 20:39 von Yamata_no_orochi

Nene, bin auch Allianz. Um nochmal auf deine Fragen zu kommen:

2a) Kommt drauf an, wie du das für dich persönlich definierst. Es gibt viele Gilden, auch viele gute Gilden. Worldfirst Gilden hatte Antonidas soweit ich weiß aber noch nie. Im Weltranking liegt Antonidas derzeit auf 28. Es gibt 6 Gilden die schon alles down haben. Bis hin zu Platz 40 sind es immer mindestens die knappe Hälfte des derzeitigen Progress (7/14) oder natürlich mehr Bosse.

2b) Verhältnis sollte grob geschätzt 95:5 zugunsten der Allis sein.

2c) Sogut wie nie. In meinen knapp 5 Wochen seit Return, hatte ich einmal ne Warteschlange von 10s oder so und das war zur Hauptzeit.

3) PuG = Pick up Group, zu deutsch einfach Zufallsgruppe. PuG ist nur kürzer.

Antwort #5, 12. August 2013 um 19:15 von Zalunion

Sry, dass ich so spät antworte^^

Naja, so etwas wie Worldfirstgilden sind für mich noch nie von interesse gewesen, zum einen beeindruckt mich das nicht um zum anderen muss man fast schon krankhaft WoW spielen + auf den Testservern^^

Mir selbst reicht eine GIlde, die regelmäßig raidet, wo die zuverlässig erscheinen, wo man nicht ständig einen Raid absagen muss, weil die Leute fehlen und wo ich mich auf die Leute verlassen kann, dass sie alles im Raid geben. Keine Lust zb einen Boss 100x zu versuchen, nur weil ein paar zu dumm sind, links und rechts zu unterscheiden^^

Bin übrigens momentan schon Level 67 und habe alle Haupt und Nebenberufe (außer Archäologie) auf Stufe 315-400 und das ohne jegliche Gilde oder Erfahrungsbonus^^

Antwort #6, 19. August 2013 um 17:43 von Yamata_no_orochi

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: World of Warcraft

WoW

World of Warcraft spieletipps meint: Das Finale von Mists of Pandaria ist da und begeistert mit dem Sturm auf Orgrimmar - notfalls auch im flexiblen Modus. Artikel lesen
83
Zocken und älter werden: Seid wie Jackie Chan

Zocken und älter werden: Seid wie Jackie Chan

Sehen wir den Tatsachen ins Auge: Je älter man wird, desto mehr muss man sich damit abfinden und auseinandersetzen, (...) mehr

Weitere Artikel

Verstecktes Spiel zu Ehren von Satoru Iwata

Verstecktes Spiel zu Ehren von Satoru Iwata

Quelle: Flickr, BagoGames Bereits in der Vergangenheit gab es Gerüchte um ein verstecktes Spiel oder besser gesagt (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

WoW (Übersicht)