Is der E50 wirklich so schlecht? (World of Tanks)

Ich hab mir neulich den E50 geholt. Der is bei mir also noch stock. Ich kann mich mit dem ding einfach nich anfreunden. Liegt vielleicht an meinem spielstil. könnt ihr mir bitte ein par Tipps geben, wie ich damit fahren soll?
Danke...

Frage gestellt am 06. August 2013 um 17:11 von Hitcher666

5 Antworten

Ich hab mir den E50 auch geholt (ist schon was her) ich hab ihm 10 Spiele gefahren und genau 0 gewonnen. Danach ist er rausgeflogen. Ich schätze mal die Unspielbarkeit im Stockzustand liegt auch daran dass der e50 mit der PantherII gun fährt die in Tier 9-10 praktisch nirgendwo durch kommt. Wenn du ihn fahren willst empfehle ich dir entweder mit freier Erfahrung zu forschen oder mit nem guten 3er Zugteam zu fahren. Wenn du noch Zugpartner suchst schau mal im Forum. Zumal er sowieso ein Medium ist und deshalb eher als schneller Panzer der von der Seite die Gegner auseinander nehmen sollte agiert. Da ist es im organisiertem Team besser als in den Zufallsgefecht in die man alleine geht funktioniert wäre das die beste Möglichkeit. An deinem Spilstil wird es wohl nicht liegen. Wenn du Panther bzw. Panther 2 gut fahren kannst bzw. gut gefahren bist gibt es da kein Problem.

Hoffe kommt helfen :D

Antwort #1, 06. August 2013 um 20:11 von theultimatedogfighter

Der E-50 ist ein Tier 9 Heavy/Medium Hybrid und "Nein" der ist nicht schlecht...

Man muss ihn nur fahren können...

Er hat zwar nur 220 Durchschlag (Wie viele Tier 9 Meds) was in Tier 9/10 Lobbys kaum ausreicht um Feinde Frontal zuknacken, aber das ist auch nicht seine Aufgabe. Du bist kein Frontpanzer du stehst mit deinem Panzer in der 2.Reihe und greifst deinem Team unter die Arme.
Sobald sich eine Lücke öffnet ist es deine Aufgabe rein zudrücken um den Gegner in die Flanke zufallen. Genauso musst du die anderen Flanken mit abdecken, wenn du siehst das dein Team diese alleine nicht halten kann.

Kurz:
-2.Reihe
-Minimap beachten
-überwiegend supporten
-Keine Frontkampfe

Antwort #2, 06. August 2013 um 20:37 von Abaddos

ok danke

Antwort #3, 06. August 2013 um 21:08 von Hitcher666

Dieses Video zu World of Tanks schon gesehen?
@theultimatedogfighter

Das scheint dann wohl auch der einzige 9er Medium zu sein, den du je gefahren bist. Der T-54 muss am Anfang mit einer 100mm gun auskommen, die nur 175 Durchschlag hat und 230 Schaden. Beim Patton siehts nicht anders aus, auch nur 180mm Durchschlag. Von daher ist der E-50 was den Durchschlag angeht schon weit vorne mit dabei. Hinzu kommt die überragende Genauigkeit und Panzerung der Wanne, wodurch er auch im Nahkampf zu einem echten Biest wird. Wenn euch also der E-50 nicht gefällt, sind vllt mittlere Panzer an sich nichts für euch ;)

Antwort #4, 06. August 2013 um 21:41 von leong62

Ich kann den E-50 nur empfehlen. Grundvoraussetzung, daran Spaß zu haben ist aber wie bei den meisten Panzern: Vollausbau und 100% Crew mit Perks.
Der E50 ist ein sehr schneller, wendiger Allrounder - und ein hervorragender Rammer. Abhängig vom Matchmaking muss man ihn aber manchmal wie ein rohes Ei fahren.
Was super funktioniert: Auf Karten die man super kennt anfangs in eine vorgschobene Position fahren wo man mit seinem Highspeed garantiert der 1. ist und nicht aufgedeckt wird. Dann warten bis der Gegner kommt, einen reinbetonieren (knapp 400 dmg sind nicht zu verachten) und schwupp wieder weg. Das bremst den gegnerischen Vormarsch schon mal und man selber freut sich nicht zu knapp. Dann wieder im hinteren Bereich verschwinden und den Sniper machen, die 10,5 er Kanone ist sehr akkurat. Ich würde beim Forschen auch nicht auf dei lange 8.8er gehen, so man Sie nicht schon vom Ferdinand hat. Meiner Meinung nach Zeitverschwendung.
Später, wenn sich der Schlachtverlauf dann eindeutiger abzeichnet, gerne auch in den Nahkampf, aus voller Geschwindigkeit erst nochmal einen Schuss reinbrezeln und dann voll Karacho rammen. Dann wieder den Brawler machen und schön umkreisen und in die Seite, hinten oder von vorne die Turmluke verschönern.
Wichtig ist aber, dass man genau weiß auf was man zukommt... z.B. alleine am Anfang vorne gegen einen BatChat mit aufgeladenem Magazin kann ganz übel in Frust ausarten.

Ich spiele den E-50 manchmal leider immer noch zu hitzköpfig und starte verfrüht in Situationen hinein, wo ich besser noch ein zwei Schüsse aus der Ferne beobachten sollte - aber der E-50 verleitet einen einfach zu gerne dazu, vorne mitmischen zu wollen. Darum bin ich ja aber generell nur ein mittelmäßiger und kein guter Spieler.

Wichtig: Sich auch unbedingt die Stellungen antrainieren, was Neigung und Anwinkeln angeht , dann bounct auch wirklich viel.

Fazit: Toller Spaßpanzer der wirklich jeden ärgern kann - dessen Eigenheiten man kennt. Wie bei so vielen Panzern anfangs: deprimierend zu grinden.

Antwort #5, 12. August 2013 um 16:29 von Herb_G

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: World of Tanks

World of Tanks

World of Tanks spieletipps meint: Gut aussehendes, realitätsnah aufgezogenes Panzer-Spiel für Mehrspieler-Massenschlachten. Für Anfänger fällt der Spieleinstieg happig aus. Artikel lesen
80
YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

Werbung wird verweigert, Videos verschwinden, YouTube hält sich bedeckt, YouTuber machen sich Sorgen um ihre (...) mehr

Weitere Artikel

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

WilianZilv / gamebanana.com Der Modder WilianZilv hat siverse Charakter-Skins für die inoffizielle Emulator-Version (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

World of Tanks (Übersicht)