Warped Savior OHNE Chemikalien? (Etrian Odyssey 4)

Ich hab hier wohl ein kleines Problem: Ich habe den Warped Savior schon besiegt. War kein Problem mit den Chemikalien, durchaus machbar. Mein Ehrgeiz sagt mir jetzt allerdings: Besiege ihn mindestens einmal OHNE Chemikalien. Gesagt, versucht - und versagt. Spätestens in der Runde, in der ich Ragnarok sehen durfte, war klar, dass das Ding viel schwerer ist. Nun die Frage: hat jemand Tipps oder Empfehlungen, wie man mit dem Ding zurecht kommt? Momentan scheint mir das Ding ohne Chemikalien ein echtes Monster zu sein (was ja auch der Sinn ist, aber die Sache trotzdem nicht einfacher macht).

Frage gestellt am 10. September 2013 um 12:53 von xXPokemonsuchtieXx

5 Antworten

Werd auf die Frage mal zurück kommen. Bin jetzt vor ihm, muss aber erstmal das mit den Chemikalien rausfinden und will den dann auch ohne mal versuchen. Muss ja mit der richtigen Vorgehensweise machbar sein. Momentan bin ich mit dem Fallen One beschäftigt. Muss da nur noch Rausfinden, ob er Bash Slice oder Cutting Dmg macht, damit ich den Schaden dann halbieren kann mit dem richtigen Ring.

Antwort #1, 10. September 2013 um 23:41 von Victim32

@Victim, du brauchst nicht einmal den Ring für Fallen One. Hab ihn vorhin geschafft, es sind für den Fallen One eigentlich nur drei Dinge wichtig. (1) Level im 90er-Bereich, (2) in jeder Runde die durch 5 teilbar ist muss entweder der Kopf vom Fallen One gefesselt sein (Release Spell vom Arcanisten hilft da extrem) oder Geoimpact verwendet werden, da sonst Supernova kommt, und (3) vorher den Dragon Carp essen, um gegen die Elementartechniken halbwegs Schutz zu haben. Die physischen Techniken sind nicht schlimm, denn sogar mein Runemaster ohne irgendwelche Vitalitäts- oder HP-Buffs konnte die überleben.

Was den Warped Savior betrifft: extrem wichtig ist Geo Impact, da Ragnarok garantiert immer zum selben Zeitpunkt eingesetzt wird. Das ist bei den ultimativen Bossen bislang, mit einer Ausnahme (Ur-Child in Teil 2 in der Nacht) immer so gewesen. Ebenfalls empfiehlt sich, die Truppe auf 99 zu leveln, Retire zu nehmen und wieder neu auf 99 zu leveln. Statbücher schaden ebenfalls nicht. Dragon Carp wird wieder hilfreich sein, gerade wegen dem Elementarschaden. Der Rest wird ergänzt, sobald ich gegen ihn gekämpft habe, das ist hier gerade nur aus den Erfahrungen, die ich mit vorherigen ultimativen Bossen in EO schon gemacht habe.

Antwort #2, 10. September 2013 um 23:54 von Remixer

Dann muss ich wohl Leveln xD
Bin erst 84, hab aber alle anderen 3 Drachen durch die Ringe und mit dem Phy Angriff senken und Phy Def stärken alle unter Lvl 70 gepackt. Bin somit davon ausgegangen, wenn ich ständig den Headbind drinn hab bei ihm, das mir die Klauen dann nichts mehr ausmachen und ich ihn somit leichter besiegen kann. Wusste aber nicht, was er für eine Art Dmg verursacht. Brauch mit meinem Fortress ja nur StrikeGuard, Rampart und Taunt benutzen, da er als Subclass Dancer ist, hat er auch eine hohe Ausweichrate und übersteht auch schon 8 Hit Kombos mit über 150 Dmg, da er der hälfte ausweicht und 1-3 davon meistens noch nullt.

Ich werds schon packen, das Spiel war schon immer ne Herausforderung und das ist es was Spaß macht.

Wenn ich es mir leicht machen will, stell ich auf Casual um, aber dann wärs wieder zu einfach und ich mags wenn es etwas knifflig wird.

P.S. Kann man irgendwie noch schneller Leveln als mit den Dream Eatern? Die Insektenviecher tauchen ja erst nach 15x Übernachten oder so wieder im CloudyStronghold auf, was viel zu lang dauert.

Antwort #3, 11. September 2013 um 00:10 von Victim32

Dieses Video zu Etrian Odyssey 4 schon gesehen?
Ich mach das mit dem Leveln so, das ich mir die starken Gegner über die zwei Wochen Respawn-Zeit verteile. Sprich, einen Tag eine Death Mantis, den nächsten Tag die Death Mantis, nächster Tag ein Drache, nächster wieder ein Drache, danach wieder ein Drache, danach ein Icy Pincer, wieder ein Icy Pincer, danach Iwaopenelep, dann die drei Gourds auf B2 im 6. Stratum, nächster Tag die anderen 3 Gourds, nächster Tag die Nightmare Rams (geben zwar nur genau so viel EXP wie die Dreameater, allerdings gibt der Drop das beste Item im Spiel, Formaldehyde, womit du die seltenen Drops sehr viel leichter bekommst und demzufolge auch leichter an die ultimativen Klassenrüstungen kommst). Jedenfalls sind damit schon mal 11 von 14 Tagen rumgebracht, die anderen 3 Tage kann man dann noch versuchen, Rare Breeds auf der Luftkarte zu finden. Speziell die Sky Emperor auf Welt 1/4 geben sauviel EXP wenn sie Rare sind, allerdings muss man sie vor Runde 4 killen. So hab ich jedenfalls die ganze Zeit gelevelt.

Antwort #4, 11. September 2013 um 00:15 von Remixer

Hat sich erledigt, hab den Warped Savior ohne Chemikalien nach einer leichten Umstrukturierung besiegt. Kann dabei eins sagen: der Kampf hat gezeigt, das Blood Surge sehr OP ist. Warped Savior ist damit eigentlich auch ohne Chemikalien nicht so schwer, sobald man das Timing für Ragnarok weiß. Danke aber trotzdem, das ihr euch drum Gedanken gemacht habt, schätze ich mal...

Antwort #5, 11. September 2013 um 22:33 von xXPokemonsuchtieXx

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Etrian Odyssey 4 - Legends of the Titan

Etrian Odyssey 4

Etrian Odyssey 4 - Legends of the Titan spieletipps meint: Mit eurer Gruppe erkundet ihr Labyrinthe, die vor Ungeheuern, Schätzen und Geheimnissen strotzen. Der Schwierigkeitsgrad ist gnadenlos, aber gerecht.
Spieletipps-Award85
Die Katze im Sack kaufen: Vorbestellungshorror in all seinen Facetten

Die Katze im Sack kaufen: Vorbestellungshorror in all seinen Facetten

Endlich ist er da, der Tag an dem Spiel XY erscheint. Als braver Vorbesteller müsst ihr euch jetzt um nichts mehr (...) mehr

Weitere Artikel

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Entwicklerstudio The Farm 51 verspricht euch mit dem Chernobyl VR Project eine interaktive Reise durch die verwüst (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Etrian Odyssey 4 (Übersicht)