Besser als AC3? (AC 4)

Also mir persönlich hat AC3 gar nicht gefallen. Ich wollte fragen ob AC4 jetzt übersichtlicher ist und nicht mit so viel unnötigem Kram vollgestopft ist? Vllt. sind einige von euch der sekben Aufassung und könne helfen :)

Frage gestellt am 09. November 2013 um 13:16 von Centra

5 Antworten

also ich hab ac1 und ac2 gespielt aber ich fand das war dann immer das selbe. jetzt mit black flag hab ich seit langen mal wieder ein ac gekauft und ich bin absolut postiiv überrascht. ich habs mir nur gekauft da es auf piraterie aufgebaut ist und d as gefällt mir richitg gut. schiffe angreifen kentern waren nehmen verkaufen das eigene schiff aufrüsten größere schiffe angreifen ... einfach klasse ;)

Antwort #1, 09. November 2013 um 13:25 von chrisuu

"mit so viel unnötigem Kram vollgestopft ist?"
Was für unnötiger Kram denn?

Also im großen und ganzen ists immernoch Assassins Creed und es fühlt sich eig auch noch sehr stark wie der dritte Teil an. Jagen, Schlachten mit dem Schiff sind auch hier noch vertreten. Darüber hinaus gibts noch ein paar neue Features, zB. Schifffahrt. Du kannst zu fast jeder Zeit im Spiel mit der Jackdaw übers Meer mehrere Kilometer weit fahren. Musst du teils auch, um zu neuen Orten gelangen zu können. An Land spielt es sich noch genauso, wie die Vorgänger.
Der Fokus der Story liegt dieses Mal wirklich eindeutig auf den Ereignissen rund um Edward, die "reale" Welt spielt kaum noch ne Rolle.

Antwort #2, 09. November 2013 um 13:58 von Fable_2

Wenn dir AC 3 nicht gefallen hat dann wird dir AC 4 höchstens wegen dem "neuen" Setting an sich liegen. Rein vom Gameplay her wurden natürlich wieder einige Sachen hinzugefügt, wie das Nutzen eines Blasrohrs und das Jagen von Tieren auf See, aber der Rest hat sich kaum verändert. Du hast immer noch die gleichen Aktionen drauf wie vor einem Jahr nur das diese mit neuen Bewegungen umgestaltet worden.
Die Story ist nun weitaus einfacher gestrickt und hat sogut wie gar nichts mehr mit den Templern an sich zu tun. Und was die Gegenwart angeht so bekommst du einen gesichtlosen Charakter der mithilfe eines Tablets andere PC´s hackt und in einem kleineren Areal herumlaufen darf.

Antwort #3, 09. November 2013 um 15:25 von watchmen

Dieses Video zu AC 4 schon gesehen?
Mit unnötigen Kram meinte ich dieses Dorf, was man aufbaut und handelt. Ich fand das nur nervig... Ansonsten fand ich selber Connor nur langweilig. Er hat zwar ne nette Hintergrundgeschichte, aber das wars auch schon. Ansonsten die Frage, gibt es jetzt eine große Map, oder sinds noch mehrere wie in AC3? Wenn es größere Städte gibt, sind die auch so hässlich wie Boston und NY? Versteht mich nicht falsch, aber ich hab die Vrgänger mit großer Begeisterung gespielt, aber AC3 fand ich einfach nur langweilig.

Antwort #4, 09. November 2013 um 21:41 von Centra

Du hast zwar noch einen "Unterschlupf" oder so ähnlich aber den braucht man eigentlich nicht. Man spielt in während einer Storyquest frei mehr MUSS man da nicht tun (man kann ist aber nicht nötig)
Den neuen Char. find ich ganz nett. hat was draufgängerisches, nicht mehr so heimlich versteckt und kein gekränkter Racheengel - sondern ein Nobody der was sein/werden will (hat fast ein bisschen GTA-flair)
es gibt nur eine map, grössere Städte/Orte sind aber davon abgetrennt (kurze ladezeit beim betreten/verlassen)
3 "städte" gibt es, imo echt schön gemacht. Nicht zu gross, Übersichtlich, mit zB Sümpfen oder Dickicht iwo am Rand zum Jagen, etc.

Einziger Mangel den Ich am Spiel finde
Beim Entern von Schiffen versagt das Nahkampfsystem imo total. Zu gross das Getümmel, Gegner werden von Crewmitgliedern weggeschubst wenn ich sie angreifen möchte, Gegner greifen aus dem Off (ausserhald des Kamerabereiches) an, gewisse Kampfmoves manövrieren den Gegner aus dem eigenen Aktionsradius

Antwort #5, 10. November 2013 um 13:31 von mikroorganismus

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Assassin's Creed 4 - Black Flag

AC 4

Assassin's Creed 4 - Black Flag spieletipps meint: Gelungenes Assassinen-Abenteuer mit spannendem Piraten-Szenario und gigantischer offenen Spielwelt. Der bisher vielleicht beste Teil der Serie. Artikel lesen
Spieletipps-Award89
Observer: Psychotrip an der Grenze der Realität

Observer: Psychotrip an der Grenze der Realität

Dachtet ihr schon einmal daran ein Verbrechen zu begehen? Die Gedanken sind ja bekanntlich frei und ihr müsst keine (...) mehr

Weitere Artikel

Assassin's Creed - Origins: Angezockt auf der gamescom

Assassin's Creed - Origins: Angezockt auf der gamescom

Seit unserem Anspieltermin auf der E3 sind wir heiß auf das voraussichtlich am 27. Oktober erscheinende Assassins (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

AC 4 (Übersicht)