einige fragen zum spiel und vergleich zum vorgänger (Champions - Return to Arms)

1. beim vorgänger gab es keine gelben spitzhacken gibt es die hier
2. kann man gelbe waffen kaufen was bei vorgänger auch nicht möglich war
3.findet ihr das spiel hier besser als denn vorgänger
4.wie viele welten arten gibt es und bosse
5.wie ist der arena modus so
6.kann man jedes level denn man geschafft hat neu betreten und werden gegner
tatsächlich neu produziert

sollte erstmal reichen

Frage gestellt am 16. Februar 2014 um 16:15 von MasterSon

5 Antworten

1.) Bin mir fast sicher schon einmal so ein Teil gefunden zu haben.

2.) Es können nur weiße und blaue Gegenstände gekauft werden. Die meisten Sachen im Laden sind nicht sonderlich gut. Eine Außnahme bilden hier aber die Ringe, Ohrringe, Amulette und Gürtel.

3.) Ja! Die Klasse des Berserkers macht einfach tierisch Laune und das Farmen von Gegenständen suchtet. Du kannst dich im Verlauf des Spiels auch entscheiden, ob du auf der Seite des Guten oder Bösen kämpfen möchtest. Das einzig nervige sind die teilweise echt fiesen Medaillenrunden und der (normalerweise) nicht mehr spielbare Schwierigkeitsgrad Mythos.

4.) Es gibt 12 normale Level, 9 Medaillenrunden und 11 freischaltbare bzw versteckte Bonuslevel. Große und kleine Bosse gibt es reichlich! - Darunter befinden sich Drachen, Mechs und auch einige alte "Freunde".

5.) Geht so... Die gefundenen Gegenstände können aus der Arena nicht mitgenommen werden!

6.) Du kannst jedes durchgespielte Level erneut betreten und alle Monster nochmal killen.

Falls du dir das Spiel kaufst, dann empfehle ich dir noch dringend eine Action Replay Max-CD für die ps2 zu kaufen. Damit kannst du dann den höchsten Schwierigkeitsgrad freischalten und die richtig netten Gegenstände finden.

Antwort #1, 18. Februar 2014 um 14:47 von bindje

Ok danke.

habe noch ein paar fragen

1. stimmt das es sogut wie keine Quests mehr gibt also auch charakter mit dennen mann spricht.

2. ist der story modus gut oder schlecht

3. gibt es viel mehr items waffen als denn vorgänger

Antwort #2, 18. Februar 2014 um 17:59 von MasterSon

1.) Ja, dass stimmt. Ab und zu musst du einen bestimmten Gegenstand zu Person XY bringen. Das war's dann aber auch schon mit den Quests.

2.) Der Story Modus ist für ein Hack&Slay garnicht mal so übel. Innoruuks Körper wurde im ersten Teil vernichtet und zerbrach in einige Scherben. Firiona ruft ihre Champions zu sich, um die einzelnen Scherben zu finden und sie für immer zu versiegeln. Aber auch "das Böse" ist hinter den Scherben her und verfolgt seine eigenen Ziele.

3.) Aber Hallo! - Die Vielfalt der Gegenstände ist verglichen mit dem ersten Teil geradezu gewaltig. Du kannst auch deine Charaktere aus dem ersten Teil mit all ihrer Ausrüstung importieren!

Antwort #3, 18. Februar 2014 um 18:46 von bindje

Danke nochmals :)

Antwort #4, 18. Februar 2014 um 19:00 von MasterSon

Kein Problem! - Das Forum hier ist ja schon fast tot ;) Wenn du weitere Fragen hast, dann einfach raus damit! Hier ist ja echt nix mehr los.

Antwort #5, 18. Februar 2014 um 20:28 von bindje

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Champions - Return to Arms

Champions - Return to Arms

Champions - Return to Arms spieletipps meint: Gelungenes Action-RPG mit spannenden Szenarien und einer fesselnden Geschichte. Artikel lesen
Spieletipps-Award91
Die Katze im Sack kaufen: Vorbestellungshorror in all seinen Facetten

Die Katze im Sack kaufen: Vorbestellungshorror in all seinen Facetten

Endlich ist er da, der Tag an dem Spiel XY erscheint. Als braver Vorbesteller müsst ihr euch jetzt um nichts mehr (...) mehr

Weitere Artikel

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Entwicklerstudio The Farm 51 verspricht euch mit dem Chernobyl VR Project eine interaktive Reise durch die verwüst (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Champions - Return to Arms (Übersicht)