Verzauberungsturm oder Gewächshaus? (Skyrim)

Nun ja, die Frage steht oben.
Ich werde mir bald mein erstes Haus bauen (generell erstes Spiel mit HF) und bin mir nun unschlüssig was ich machen soll.
Als Magier verzaubere ich relativ viel, gleichzeitig bin ich aber noch eher ein Alchemist; für Tränke und um mir das Geld für Seelensteine zu verdienen.
Ich weiß bereits, dass sich das Gewächshaus und besagter Turm gegenseitig ausschließen und da mir gesagt wurde, man könne auch im Hauptgebäude einen Verzauberungstisch einbauen aber da auch das Gewächshaus durch den Garten eingeschränkt wird, bin ich nicht sicher was besser wäre..
Auch RPG-hintergründe miteinbeziehen wenn möglich, muss nich die absolut wirtschaftlich-effizienteste Wahl sein..

- Kann ich dann eigentlich trotzdem noch ein Kind adoptieren?
Mit dem Verzauberer im Hauptgebäude usw.

Frage gestellt am 14. April 2014 um 17:36 von DeadSky

5 Antworten

Ja, du kannst tatsächlich in der grossen Halle des Hauptgebäudes, sowohl einen "arkanen Verzauberer" (1.Stock), als auch einen "Alchemietisch" (Parterre) in deinen Hearthfire Häusern einbauen.
Falls du die Kinder, die du adoptieren willst, in dem Hearthfire Haus, welches du jetzt bauen willst, unterbringen willst, bist du gezwungen in deinem Westflügel ein Schlafzimmer zu wählen (im Westflügel kannst du das Schlafzimmer, ein Gewächshaus oder den Verzaubererturm unterbringen). Nur so kannst du Kinderbetten bauen, die für Adoptionen zwingend notwendig sind. Allerdings kannst du Kinder ja auch in anderen Häusern unterbringen. Durch das Hearthfire DLC ist es nun möglich, normale Häuser mit Kinderzimmern auszustatten. Gut Stolzspitze in Einsamkeit, Hjerim in Windhelm, Brisenheim in Weisslauf fallen mir sofort ein. Wobei ich bei den normalen Häusern zu Gut Stolzspitze in Einsamkeit tendiere, da man dort nichts verliert. Auch Hjerim ist keine schlechte Wahl. Dort tauscht man nur wenig unwichtiges Zeug gegen das Kinderzimmer. Bei den anderen Häusern verliert man wichtigere Dinge, wie den Alchemietisch in Brisenheim. Ich für meinen Teil, habe mich dafür entschieden, Haus Seeblick in Falkenring für die Familie auszubauen. Also mit Schlafzimmer und Küche. Dafür wählte ich ein anderes meiner Hearthfire Anwesen, Heljarchen (Dämmerstern) aus, meine Crafting Station zu werden. Dort, wählte ich die Flügel unter dem Gesichtspunkt, dass ich möglichst immer Zugang zu Crafting Stationen habe (Hausbewohner wie Vogt, Barde, Ehefrau etc. blockieren gerne Mal Crafting Geräte, weil sie diese ausgerechnet dann benutzen, wenn du da ran willst). Da du ja insgesamt drei Anwesen bauen kannst, ist es dir Möglich jeden verfügbaren Raum einmal in einem deiner Häuser zu bauen. Ob der Turm oder das Gewächshaus besser ist, will ich dir nicht raten. Es kommt halt auf deinen persönlichen Geschmack an. Ich gebe dir unten noch einen Link. Der könnte dir bei dem Entscheid helfen.
http://www.uesp.net/wiki/Skyrim:Construction

Antwort #1, 14. April 2014 um 18:52 von Astaroth1967

Ich empfehle dir das Gewächshaus da du dann mehr anbauen kannst und den arkanen Verzauberer kannst du ja auch in der Haupthalle unterbringen.

Antwort #2, 14. April 2014 um 21:12 von Schadowcrow

Okay, danke für die Antworten :)
Aber vielleicht sollte ich meine Frage präzisieren
Ich habe gelesen, dass man für 2 Kinder die Schlafräume benötigt, jedoch für eines nicht, da dessen Bett dann iwo im Haupthaus aufgestellt wird. Stimmt das?
Und wie sieht der Verzauberungsturm aus (kurze Beschreibung der Einrichtung, sowas in der Art)?
Google hilft nicht unbedingt weiter und hier http://elderscrolls.wikia.com/wiki/Enchanter%%%... sieht man ebenfalls nur ein leeres Geschoss (gibt es überhaupt 2? Der Logik nach ja, aber ich finde immer nur diese Etage).
Abschließend, zu was würdet ihr - sofern ihr euch hinein versetzen könnt - RPG-technisch raten, da ihr ja beides bereits gesehen habt?
Ich persönlich kann mir halt nicht wirklich etwas mit den Bildern, die ich habe/finde, darunter vorstellen..

Antwort #3, 14. April 2014 um 21:40 von DeadSky

Dieses Video zu Skyrim schon gesehen?
Zuerst musst du wissen, das die Türme ziemlich wenig Platz bieten. Verzaubererturm und Alchemieturm sind nicht absolut identisch. Im Parterre kannst du eigentlich nur Behälter und zwei Vitrinen aufstellen. Im ersten Stock gibt es im Verzauberer Turm eine Rüstungspuppe, ein Waffengestell für drei Waffen und den Arkanen Verzauberer. Ausserdem kann man noch eine Kiste, einen Schrank und einen Tisch mit mehreren (ca. 5 Stück, so genau erinnere ich mich nicht), Schatullen drauf herstellen. Dann gibt es noch eine Leiter nach oben, die zu einer "Aussichtsplattform" führt, wo lediglich ein Stuhl ein Mini Tischchen und eine Kiste stehen. Vom Turm kommst du leicht aufs Dach, wo Falken nisten (Federn und Eier). Der Alchemieturm ist ähnlich, bietet aber soweit ich mich erinnere, keine Rüstungspuppe. Rollenspieltechnisch ist es meiner Meinung nach völlig egal was man baut. Es gibt genug Möglichkeiten sich als Schmied, Alchemist oder Verzauberer zu betätigen. Man bekommt 5 Häuser im Vanilla Skyrim, dann kann man noch drei Hearthfire Anwesen bauen, und zuletzt bekommt man, wenn man im Dragonborn DLC in Rabenquest, drei bestimmte Quests gelöst hat, noch ein Haus geschenkt, dass über alle Crafting Stationen verfügt. Dort sind die Crafting Stationen so dicht beieinander, dass es extrem bequem ist zu craften. Falls dir nichts davon gefällt, findest du jede Menge Häuser Mods. Ich machte sehr gute Erfahrungen mit der "Kagrenacs Instant Fortress" Mod. Alle Rüstungspuppen funktionieren tadellos, man kann sich mittels Ring direkt in den Turm teleportieren und mit dem selben Ring auch wieder dorthin zurück, wo man war. Der Turm kann jederzeit wieder zu einem Dwemerwürfel in deinem Inventar werden und du kannst einen schöneren Standort für ihn finden. Inventar öffnen, Würfel anklicken und der Turm entsteht wieder direkt vor dir. Ich vermisse eigentlich nur die Möglichkeit sich aus einem Dungeon oder einer Stadt in den Turm teleportieren zu lassen. Das geht nicht, wird aber vom Modder auch klar gesagt. man kann den Teleport nur ausserhalb von Städten und Dungeons nutzen (Gebrauchsanweisung liegt in Tagebuchform im Turm vor, leider auf Englisch).
Für Adoptionen musst du zwingend entweder ein Hearthfire Anwesen mit Schlafzimmer und Kinderbetten ausstatten oder in eines deiner Vanilla Häuser ein Kinderzimmer einbauen lassen (Vogt ansprechen, klappte bei mir bisher immer nur nachdem ich das Haus erst völlig fertig eingerichtet hatte und danach den Vogt nochmals auf Einrichtungen ansprach. Danach erschien erst die Dialogoption für den Einbau eines Kinderzimmers). Es spielt keine Rolle, ob du ein oder zwei Kinder adoptieren willst, das Schlafzimmer musst du trotzdem wählen, wenn du das/die Kind/er in einem Hearthfire Anwesen unterbringen willst.

Antwort #4, 15. April 2014 um 02:05 von Astaroth1967

okay thx :)

Antwort #5, 19. April 2014 um 13:26 von DeadSky

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: The Elder Scrolls 5 - Skyrim

Skyrim

The Elder Scrolls 5 - Skyrim spieletipps meint: Ein wunderbares Abenteuer, das sicher die Träume vieler Spieler erfüllt und noch spannender ist als Vorgänger Oblivion. Kurz: das Rollenspiel des Jahres. Artikel lesen
Spieletipps-Award92
Wie ich es schaffte, meinen Freund zum Zocker zu machen

Wie ich es schaffte, meinen Freund zum Zocker zu machen

Mit dem Partner zusammen zu zocken, ist wohl etwas, wovon die meisten Gamer träumen. Der Traum platze erst einmal, (...) mehr

Weitere Artikel

Zone of the Enders - The 2nd Runner: Neuauflage für PC und PlayStation 4 inklusive VR-Support angekündigt

Zone of the Enders - The 2nd Runner: Neuauflage für PC und PlayStation 4 inklusive VR-Support angekündigt

Überraschende Ankündigung aus dem Hause Konami: Das 2002 veröffentlichte Zone of the Enders - The 2nd Ru (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Skyrim (Übersicht)