nami Support (LoL)

Was haltet ihr von nami ist sie gut als Supporter
Könnt ihr pros und cons geben Danke :)

Frage gestellt am 09. Mai 2014 um 20:46 von youphreak

14 Antworten

How about Google.
Les dir nen anständigen Guide durch und du wirst Basic - Vor und Nachteile kennen lernen, sowie ihre grundlegenden Spielmechaniken.
Das ganze dauert wirklich nicht mehr als 10-15 Minuten wenn du es dir grob durchliest und danach kannst - und das ist das beste daran - DU SELBST entscheiden, ob dir Nami gefällt oder nicht.
Hier wirst du nur Antworten bekommen wie: "Ich mag sie nicht"/"Ich mag sie, macht Spaß"/"Gibt bessere, ist aber ganz lustig"/etc.


Also: Selbst schlau machen.
Danke.

Antwort #1, 09. Mai 2014 um 21:10 von DerpsterReborn

Ich mag sie, macht Spaß

Antwort #2, 09. Mai 2014 um 22:40 von gelöschter User

"Gibt bessere, ist aber ganz lustig"

Wenn du Spaß haben willst kauf sie. Wenn du was erreichen willst spiel Leona, Morgana, Karma, Thresh.

Antwort #3, 10. Mai 2014 um 10:44 von Cooler142700

Dieses Video zu LoL schon gesehen?
con auf jeden fall dass sie gar nichts aushält ,viel viel weniger als tank supports wie tresh leona.Auch wenn hier bestimmt einige nami fanboys widersprechen würde ich sie nur picken wenn du z.B nen yasuo im team hast, der ulti ist nicht schlecht aber sonst naja.

Antwort #4, 10. Mai 2014 um 10:46 von SmokeWeedEveryDayX

Sie ist mein Main. Meine Empfehlung also: Spiel sie nicht, damit ich sie häufiger picken kann^^

@SmokeWeedEveryDayX - Wenn man einen Champ falsch nutzt, dann ist es natürlich klar, dass sie nicht funktioniert. Erstmal nachdenken bevor man irgendwas tut hilft ungemein um nicht bei jeder gelegenheit dowh geburstet zu werden und dann vorallem erstmal lernen, wie man ihre Attacken richtig einsetzt, damit man das maximum aus den Situationen rausholen kann und vorallem, damit man den ADC auch richtig supporten bzw. schützen kann.

Antwort #5, 10. Mai 2014 um 11:04 von MayaChan

gut erklärt und darum sind tresh leona auch viel besser geeignet

Antwort #6, 10. Mai 2014 um 11:21 von SmokeWeedEveryDayX

Von mir aus beleidige dich selbst so viel du willst, aber ich kann Nami jedenfalls besser spielen als alle von dir aufgezählten Champs ;)

Antwort #7, 10. Mai 2014 um 12:40 von MayaChan

inb4 Braum new best Support Hype

Antwort #8, 10. Mai 2014 um 15:14 von gelöschter User

Warum müssen Supporter tanken können? Leona und Thresh haben keinen Heal, Nami schon, hat sie damit nicht einen Vorteil? Thresh kann meist nur einen Gegner wirklich stark unter CC setzen, Nami kann mit einer guten Q bis schon mal 3 Gegner auf einmal stunen. Leona auch, aber bei ihr ist das die Ulti. Außerdem kann Nami kiten und auch alleine ein bisschen mehr Schaden machen. Alles toll.

Ich erkenne absolut keinen Sinn darin, so zu tun als gäbe es "gute" und "schlechte" Champions. Wenn man sie nicht kann, liegt das an dem Spieler. Ich maine Support und kann nur sagen, dass die Effektivität eines Supports allein vom Spielstil abhängt. Wenn du mit Nami dauernd All-in gehst, bist du schuld daran, dass du feedest, nicht Nami. Aber vielleicht hast du recht, wenn man beim Spielen möglichst wenig Zeit in das Nachdenken investieren möchte, sind Thresh und Leona möglicherweise besser geeignet ;)

Antwort #9, 10. Mai 2014 um 16:24 von saputellooooooo5

naja ich glaub nicht dass ich mich selbst beleidigt habe und habe eigetnlich auch nicht vor hier andere zu beleidigen...Was willst du denn machen? extrem passiv an deinem eigenen tower spielen?SIe ist extrem einfach zu ganken selbst wenn man gut spielt. Wenn sie also so wenig aushält könnte man ja denken dass ihre skills dafür besonders gut sind. Aber leider hat sie nur einen nicht wirklich schwer auszuweichenden q mit langem cd nen mittelmäßigen heal und nen ultimate der zwar nicht schlecht ist aber einfach viel zu wenig ist für all die nachteile die der champ hat.So man will seinen adc schützen , hat aber eigentlich nur den movement speed boost als zuverlässiges mittel, zudem haben viele jungler sehr gute gap closer (kha e , vi q , pant w etc). Mit leona oder tresh hast du einfach viel mehr möglichkeiten, leona hat 2 1 / 2 stuns /slows hält sehr viel aus , tresh hat nen einfach zu trefffenden knockup , die box etc.Natürlich wirst du mit dem champ nicht schlechtsein vor allem nicht wenn es dein main ist aber ein sehr guter tresh /leona spieler wird mehr erreichen können als ein sehr guter nami spieler.Ich selber spielr nur gegen namis (und das selten) ,selber hab ich die noch nie gespielt. Aber wenn ich keine ahnung habe dann müssen es doch wenigstens alle pro und platin 1 und höher spieler haben. Ich glaube das wichtigste bei supports sind imme rnoch die stuns. Adcs healen sich mit lifesteal schnell wieder hoch aber wenn du z,B 3 sec gebindet bist, bist du ohne flash heal sofort tot :)

Antwort #10, 10. Mai 2014 um 16:33 von SmokeWeedEveryDayX

Pro:
Sustain in der Lane
2 verschiedene Skillorders, die effektiv sind (W für sustain, wie oben erwähnt, E für Dmg)
Viel CC, man kann mit guten Bubbles / Tidal Waves den Fight entscheiden.
Viele möglichkeiten zu peelen.

Con:
Recht squishy.
Hohe Manakosten.
Nicht einfach zu spielen.

Antwort #11, 10. Mai 2014 um 17:40 von MadameDominique

Wie gesagt: wenn man sie nicht spielen kann, dann ist das nicht die Schuld des Champs ;) und um mal auf ein paar deiner beispiele einzugehen:

Gankbarkeit: Ja, es kann durchaus etwas schwieriger sein, einigen Ganks auszuweichen. Das allerdings hat nur relativ wenig mit Nami selbst zu tun, sondern vielmehr damit, dass ma anscheinend keine gute Map-Awareness besitzt. Ich jedenfalls sterbe nur relativ wenig, weil ich schon relativ früh abschätzen kann, wo die Jungler langlaufen könnten und platziere entsprechend wards bzw wenn ich es nicht kann, dann warde ich halt stärker. Und wenn man dann gut genug aufpasst kann man auch noch seinen ADC in sicherheit bringen.
Und darüber hinaus sind gut gesetzte Bubbles und Waves auch dann sehr stark, wenn der Gegner Gapcloser hat. Man sollte seine skills halt bloß nicht blind in Richtung gegner werfen, sondern sie so platzieren, dass der Gegner nicht umhinkommt, seine rute zu ändern, wodurch man selbst natürlich wieder mehr zeit zum flüchten hat (aber das erfordert natürlich wieder training und vorallem vertrauen in den Champ und seine eigenen Fähigkeiten)

Squishyness: Natürlich hält nami weniger aus, aber ihr Job war es von anfang an zu supporten und nicht zu tanken. Stellst du dich also in die gegnerischen Minions und versuchst zu tanken, dann ist es klar, dass du sofort platzt. Als Nami allerdings muss man gut abschätzen können, wie viel Platz man zum gegnerischen Champ halten muss um auf der einen Seite nicht angegriffen werden zu können, auf der anderen Seite aber noch die möglichkeit zum eingreifen haben muss. Im Gegensatz zu tank-supporter erfordert natürlich gerade dieser Part sehr viel Denkleistung

Wer wird mehr erreichen: Und da rutschen wir wieder ins subjektive. Natürlich kann man mit Leona/Thresh mehr erreichen, wenn man solche Vorurteile gegenüber Nami hat. Wenn man sich aber mal hinsetzt und den Champ lernt, dann kann man auch seine Plays machen, die die Gegner teilweise sogar stärker überraschend als die 10.000ste All-In-Leona-Kombo.

Und btw, bevor irgendwelche Argumente in der "Dann spiel doch mal Leona/Thresh"-Richtung kommen: ich habe Leona vor Nami auch sehr lange gemaint und Spiel sie jetzt immer noch als Ersatz-Supporter. Von daher kann ich doch schon recht gut einschätzen, welche Vor- und Nachteile beide Supporter-Klassen haben.

Und das Pro-Argument zieht übrigens nicht, denn dafür müsste man erstmal sicherstellen, dass das Decisionmaking der Spieler schon auf einem sehr hohen Niveau ist, egal welchen Champ sie spielen, aber gerade in den unteren Ligen dominieren halt noch sehr stark die Neigungen der Spieler (bspw. ihre Aggressivität, Helferbereitschaft oder Einschätzungsfähigkeit) und es bringt nicht so viel, einfach blind das zu spielen, was die Pros zufälligerweise grad gut beherschen (bzw nur bis zu einem gewissen Grad und darüber hinaus muss man den Rest mit seinen eigenen Fähigkeiten füllen).

Antwort #12, 11. Mai 2014 um 10:44 von MayaChan

Nami ist eigentlich rech stark in eher Poke-Lastigen, dominanten Lanes also hat sie ziemlich gute mit Synergy mit Lucian (Doubleshot + Nami E) und Caitlyn. Aber sie kann auch defensiv gespielt werden und ist ziemlich gut in Teamfights. Für einen Supporter ist sie sehr Versatile und ich spiele recht gerne mit Nami Support.

Antwort #13, 14. Mai 2014 um 15:22 von powerhydropi

Nami ist eigentlich rech stark in eher Poke-Lastigen, dominanten Lanes also hat sie ziemlich gute mit Synergy mit Lucian (Doubleshot + Nami E) und Caitlyn. Aber sie kann auch defensiv gespielt werden und ist ziemlich gut in Teamfights. Für einen Supporter ist sie sehr Versatile und ich spiele recht gerne mit Nami Support.

Antwort #14, 14. Mai 2014 um 15:22 von powerhydropi

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: League of Legends

LoL

League of Legends spieletipps meint: League of Legends ist nicht nur ein Hingucker für Anhänger der DoTA-Maps aus Warcraft 3. Anspruchsvolles und umfangreiches PvP-Spiel.
80
YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

Werbung wird verweigert, Videos verschwinden, YouTube hält sich bedeckt, YouTuber machen sich Sorgen um ihre (...) mehr

Weitere Artikel

Das erscheint in Kalenderwoche 38

Das erscheint in Kalenderwoche 38

In der nächsten Woche steht eine Veröffentlichung bevor, die viele Fußball-Fans wahrscheinlich nicht me (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

LoL (Übersicht)