Ein kleines Upgrade (BF 4)

Erstmals hallo liebe Spieletipps Community.

Meine Situation:
Da mein Rechner schon älter ist habe ich mir gedacht ihn mit einem kleinen Upgrade zu versehen. Jetzt habe ich vor mir eine ASUS GeForce® GTX 770 DirectCU II Grafikkarte zu holen.
Da mein Netzteil momentan nur 500 W bring werde ich mir ein 700 W Netzteil besorgen, damit ich noch genügend Leistung für die anderen Komponenten habe.

Meine Momentanen PC Specs.
Motherboard: ROG Striker II Extreme
Prozessor: Intel Core2 Quad CPU Q9650 @ 3.00GHz
Grafikkarte: ATI Radeon HD 4800 Series
Arbeitsspeicher: 8Gb
Betriebssytem: Windows 7 Ultimate 64 bit

Ich hoffe das reicht

Jetzt meine Frage. Ist die GTX 770 überhaupt mit dem Motherboard kompatibel ? Da mein Prozessor auch ein älterer ist denke ich, dass er die Performance der Grafikkarte herunterziehen wird, wird es also reichen Battlefield 4 mindestens auf mittel oder hoch zu spielen ?

Ich freue mich auf eure Antwort ^^

Frage gestellt am 10. Mai 2014 um 14:23 von gelöschter User

6 Antworten

jaaaaa, genau immer schön 700W Netzteile kaufen, am besten dann noch für 30€ und dann hast du ein wunderschönen Böller im System *facepalm*

mal abgesehen davon das es derzeit nur 1 Grafikkarte bisher gibt die mehr als 450W verbrauchen kann unter last(R9 290X), ist das völlig Banane sich so hohe Watt anzuschaffen, mehr als 530W sollten es bei 80+ nicht sein und bei Gold kannst du gleich zu einem 450W greifen!

http://geizhals.de/thermaltake-germany-series-h...
http://geizhals.de/be-quiet-pure-power-l8-500w-...
http://geizhals.de/be-quiet-straight-power-e9-4...

deine CPU wird ein Problem sein, das hat nicht mal ein L3 Cache, wird also deine neue 770 extrem ausbremsen, das Motherboard hingegen wäre ok, was du aber dann sowieso auswechseln müsstest...

Grafikkarte geht auch die:
http://geizhals.de/msi-n770-tf-2gd5-oc-twin-fro...

hat halt ein wenig höheren Takt, geben sich ansonsten nicht viel!

ist dein Gehäuse auch groß genug für die Grafikkarte?

ansonsten neue CPU und Motherboard so wie CPU Kühler wäre das gut:
http://geizhals.de/intel-core-i5-4570-bx80646i5...
http://geizhals.de/asrock-h87-pro4-90-mxgpa0-a0...
http://geizhals.de/ekl-alpenfoehn-sella-8400000...

geht natürlich noch etwas günstiger, aber das wäre so das Optimum für die nächsten Jahre :D

Antwort #1, 10. Mai 2014 um 18:54 von olyndria

Vielen dank für die Hilfe :)

Da ich das Mobo sowieso auswechseln müsste habe ich mir gedacht gleich meinen ganzen Rechner "upzugraden" (falls man das so sagen darf), sobald ich das Geld zusammen habe.

Nach langem Suchen und Überlegen habe ich mir gedacht das Asrock Z87M Pro4 Motherboard zu holen.

Als CPU Intel i7 4770 oder vermutlich 4770k, da ich auch mit Programmen wie Adobe After Effects arbeite.

Deine empfohlene Graka klingt recht gut.

Gemäß deinen angaben sollte mein jetziges Netzteil reichen.

Mein momentaner Arbeitspeicher reicht mir, da ich nicht viele Programme im Hintergrund am laufen habe, höchstens Skype oder Steam.

Für den CPU kühler schaue ich mich noch ein bisschen um...

Antwort #2, 11. Mai 2014 um 14:10 von gelöschter User

ein i7 lohnt sich wirklich nur wenn du damit ein bisschen Geld verdienst, ansonsten finde ich es zu Teuer und eine CPU mit offenen Multiplikator lohnt sich es auch wiederum nur wenn du damit wirklich Kohle machst, denn bei den Leuten die damit Geld verdienen heißt jede Sekunde schneller mehr Geld!

entsprechend sind K CPU's auch deutlich teuer, nicht nur die CPU sondern auch das Z Motherboard und den teuren CPU Kühler den man dafür braucht!

ein Kompromiss für dich wäre da eher wenn du es hobbie mäßig machst den Xeon E3-1220 V3

http://geizhals.de/intel-xeon-e3-1230-v3-bx8064...

der liegt auch nicht weit entfernt vom i7 4770(k)

hier mal eine kleine rang liste an der du dich ein wenig Orientieren kannst :)
http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-1541...

die Xeon kann man auch nicht übertakten und haben auch keine Integrierte Grafikeinheit, daher sind die auch so beliebt, da sie gute leistung beim Gamen und Anwendungen haben und günstig sind :D

Netzteil ist nicht gleich Netzteil, kannst du bitte mal schreiben von wem das ist, gibt mehr Chinaböller auf dem Markt als gute Netzteile :S

zudem verlieren Netzteile Leistung um so älter sie werden bei 80+ ist es mehr als bei einem Gold Netzteil.

so kann teilweise 20 bis 30% Leistung verloren gehen bei guten 5 bis 7 Jahren, je nach dem auch mehr oder weniger, kommt immer darauf an!

Antwort #3, 11. Mai 2014 um 18:49 von olyndria

Dieses Video zu BF 4 schon gesehen?
Hab mal nachgeschaut und festgestellt, dass es ein 600 W Toughpower von Thermaltake Netzteil ist. Gemäß Hersteller sollte es einen Wirkungsgrad von 80 % - 85 % haben.
Allerdings ist es ca 5-6 Jahre alt...

P.s Danke für den CPU Vorschlag klingt wie ein guter Deal :)

Antwort #4, 12. Mai 2014 um 17:23 von gelöschter User

ok, der sollte dann noch ausreichen für die nächsten Jahre :)

Antwort #5, 12. Mai 2014 um 19:08 von olyndria

Vielen dank für die Hilfe.

Jetzt heißt es noch das Geld zusammenkriegen und dann kann ich endlich Battlefield mehr oder weniger vernünftig spielen :D

Antwort #6, 18. Mai 2014 um 21:03 von gelöschter User

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Battlefield 4

BF 4

Battlefield 4 spieletipps meint: Allein nur Genre-Durchschnitt. Im Mehrspielermodus aber eine unbesiegbare Macht. Battlefield 4 ist Grafik-Monster und Online-Gigant in einem! Artikel lesen
Spieletipps-Award86
Dragon Ball FighterZ: Ihr solltet Angst um euren Fernseher haben

Dragon Ball FighterZ: Ihr solltet Angst um euren Fernseher haben

Wir haben für euch an der Beta von Dragon Ball FighterZ teilgenommen und durften endlich selber die Fäuste (...) mehr

Weitere Artikel

Ironsight: Online-Ego-Shooter kommt gratis 2018

Ironsight: Online-Ego-Shooter kommt gratis 2018

Große Neuigkeiten von Gamigo: Im Rahmen einer Pressemitteilung kündigt der Publisher an, dass mit Ironsight (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

BF 4 (Übersicht)