Frage zu Turbosätzen (GT 6)

Ich bin auf der Suche nach dem richtigen Setup und dem richtigen Auto für die 24-minuten von Le Mans. Aktuell fahre ich den Toyota-Minolta, aber meine beste Platzierung ist Rang 9...Jetzt arbeite ich am richtigen Setup und experementiere mit den Turbosätzen 2 und 3. Was mich wundert, meine Rundenzeiten sind mit Turbosatz 2 und 3 nahezu identisch - wie kann das sein? Getriebe ist jeweils auf 350 eingestellt - liegt das daran? Kann doch eigentlich nicht, weil die Turbosätze doch in anderen Bereichen (mittlere und hohe Drehzahl) wirken und damit doch eigentlich unterschiedliche Zeiten entstehen sollten, oder?

Frage gestellt am 24. Juni 2014 um 11:35 von DieNummer1imTor

3 Antworten

Ich würde den hochdrehzahl turbosatz nehmen und das getriebe auf 390 oder 380.
Ansonsten würde ich mir eher ein neues auto holen.
Z.b. der peugeot oder der toyota sind superleicht zu handhaben, der audi ist auch sehr gut.
Die packen zwar auf der gerade nur 310 oder so, aber dafür kann man mit lift and coast 4 runden stints fahren sodass man nur 2 mal an die box muss

Antwort #1, 24. Juni 2014 um 14:24 von cosimo99

Danke für die Antwort, aber hilf mir nochmal: Was meinst du mit lift and coast? Gewichtsreduzierung?

Antwort #2, 24. Juni 2014 um 15:19 von DieNummer1imTor

Nope. L&C, was soviel wie "Fuß vom Gas wegnehmen und Fahrzeug Rollen lassen" bedeutet, ist eine spritsparende Fahrweise, die hin und wieder, insbesondere bei Endurancerennen, praktiziert wird, um den Spritverbrauch zu senken - hierbei wird (ca. 10-30 Meter) kurz vor dem Anbremspunkt einer Kurve (der hierbei etwas nach hinten verschoben werden muß, da langsame(re) "Eintrittsgeschwindigkeit") der Fuß vom Gas genommen, das Fahrzeug zum Anbremspunkt Rollen gelassen und dann ganz normal zum Verzögern übergegangen. Über die Distanz gesehen, also wenn diese Methode quasi vor jeder Kurve praktiziert wird (L&C sollte aber nur vor scharfen, recht langsamen Kurven praktiziert werden), können ein paar Liter Sprit eingespart werden (was wiederum in kürzere Standzeiten beim Boxenstop bzw. in einen Boxenstopp weniger resultiert).

Antwort #3, 24. Juni 2014 um 16:31 von _Axel_1

Dieses Video zu GT 6 schon gesehen?

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Gran Turismo 6

GT 6

Gran Turismo 6 spieletipps meint: Mit riesigem Umfang und anspruchsvoller Spielphysik setzt GT6 auf Masse. Trotz kleiner Schwächen stimmt der Fahrspaß! Artikel lesen
Spieletipps-Award89
Hellblade - Senua's Sacrifice: Die spielgewordene Wikinger-Hölle

Hellblade - Senua's Sacrifice: Die spielgewordene Wikinger-Hölle

Nichts für Weicheier! Nach circa drei Jahren Entwicklungszeit präsentiert Ninja Theory euch den irren (...) mehr

Weitere Artikel

PlayStation 4: Software-Update 5.0 - das steckt wirklich drin

PlayStation 4: Software-Update 5.0 - das steckt wirklich drin

Vor kurzem berichteten wir schon darüber, dass ein Leak verraten hat, was im nächsten Software-Update fü (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

GT 6 (Übersicht)