Ein paar fragen (Dragon Quest 9)

1. Ich habe vorerst nie nachvollziehen können, wie man von lvl 45 auf 99 und weiter kommen kann, da im Turm des Schläfers kaum metallkönige erscheinen und Grotten hat, während ich auf lvl 45 bin, auch keine metallkönige. Ich glaube nicht, dass ihr euch auf dem schleimparadies rumgetobt habt, um schnellstmöglich zu Leveln. Frage: wie sollte man am besten vorgehen?
2. Welche Jobs sollte ich für schwere Grotten und damit auch legay Bosses nehmen? Bitte nicht diese 0815 Antworten wie: " kommt darauf an, ob du offensiv oder eher defensiv spielst."
Ich möchte ein ausgeglichenes Team haben und möchte (nochmal) wissen, wie ich das Team gestalten sollte und wohin mit den talentpunkten.
Danke schon mal im voraus.

Frage gestellt am 26. Juni 2014 um 18:39 von fatih

5 Antworten

1. ich habe anfangs tatsächlich viel im Schleimparadies mit den Flüssigmetallschleimen gelevelt. Später bin ich zu den Grotten übergegangen. Je höher der Level deines Hauptcharas ist und je besser die geschaffte Grotte, umso besser wird die neue Grotte sein. Meine erste richtig gute Grotte war eine Kupferwassergrotte Level 70. in dieser tauchten ab Ebene 9 zum ersten Mal ganz normal Metallschleimkönige auf. Diese Grotte habe ich dann gezielt zum weiteren aufleveln genutzt. Im Turm des Schlägers hatte ich nur ein einziges Mal einen Metallkönigschleim als Beimonster im Kampf.
2. Ich empfehle aus heutiger Sicht, mehrere Berufungen für alle Charas zu machen, so bis Level 40. Dadurch kannst du ordentlich Talentpunkte sammeln und diese gezielt auf die wichtigen Skills verteilen. Das sind vor allen Dingen die speziellen Berufungsskills (vorrangig Mut des Kriegers bis 90, Fokus des Kampfkünstlers bis 42 oder 100, Mumm des Gladiators bis 82, Tugend des Paladin bis 100, Kraft des Schwertmagiers bis 100, Robustheit des Waldläufers bis 32).
Verschwinden des Waldläufer ist wichtig, damit du dich von hinten an die Metallmonster anschleichen kannst und ggf. den ersten Angriff vornehmen kannst. Damit du die Monster erwischst, empfehle ich den Axt- oder Speerskill bis 58 Talentpunkte bei allen zu füllen. Das sind Onehitangriffe. Wenn sie treffen, dann hast du das Metallmonster erledigt.
Mach auch unbedingt die Berufs- und Schildmissionen, damit du die entsprechenden Schriften im Kampf nutzen kannst. Das sind vor allen Dingen die Missionen 87 und 88 in der Schule (Schild) 101 und 102 in der Abtei (Barde), 109 bis 111 in der Abtei (Schwertmagier) sowie 93 und 94 in Wurmwald (Priester).
Meine Teamempfehlung: Paladin wegen seines Zaubers "Einer für alle" und seines Todesstoßes, Priester, wegen seines Todesstoßes und weil er der beste Heiler ist, Gladiator wegen seines Todesstoßes und weil er der Stärkste ist. Wenn es um die Bosskämpfe geht, kannst du noch einen 2. Gladiator dazunehmen. Hier geht es nur ums Siegen und der Gladiator kann am meisten austeilen.

Antwort #1, 26. Juni 2014 um 20:09 von Launig

Zu 2: Gladiator und Paladin, klingen auf Jeden fall nicht schlecht. Und die anderen beiden Charaktere sollten welchen Beruf haben?

Antwort #2, 26. Juni 2014 um 20:47 von fatih

Ach ja, wie sollten dort dann die talentpunkte verteilt werden?

Antwort #3, 26. Juni 2014 um 20:49 von fatih

Dieses Video zu Dragon Quest 9 schon gesehen?
Wie erwähnt Priester. Du kannst auch den Weisen nehmen, ich bevorzuge aber den Priester als Heiler, weil er die besseren Heilzauber hat. Ich würde den letzten Chara auch als Gladiator nehmen. Wenn du die Schwertmagierschrift und die Bardenbibel noch nicht hast, dann nimm den Schwertmagier, da er die Gruppe gezielt stärken kann. Die Bosse haben alle Schwächen gegen eine Elementarkraft. Wenn du diese auf die Charakter kanalisierst, wie es so schön im Spiel heißt, verusachen deren Angriffe weniger Schaden bei den entsprechend gestärkten Charas und umgekehrt hauen deren Angriffe mehr rein.
Ich empfehle die Talentpunkte erst auf die entsprechenden Berufungsskills zu verteilen. Die wichtigsten habe ich in meinem ersten Post genannt. Wenn du nicht wie von mir empfohlen vorgehen willst, dann gib beim Paladin alles in Tugend, beim Schwertmagier alles in Kraft, beim Gladiator alles in Mumm und beim Priester alles in Glauben. Du unterstützt damit gezielt die entsprechenden Stärken der jeweiligen Berufung. Ein paar Punkte bei Schwertern für die Gladis, damit sie mit Falkenhieb angreifen können. Für die Kämpfe gegen die Bosse unbedingt genügend Yggdrasilblätter einpacken.
Bei den schweren Kämpfen hatte ich immer das vorgenannte Team. Ich hatte die Bardenbibel, die Schwertmagierschrift, Hinter dem Schild und den Weisenwälzer im Gepäck. Ausgerüstet waren die Gladis mit der Überfalkenklinge, der Paladin mit dem Hypernovaschwert und der Priester mit dem Sonnenstab. In der ersten Runde hat der Priester Lustiges Liedchen gespielt, ein Gladiator die Elementarkraft mit der entsprechenden Schwäche des Bossgegners auf alle kanalisiert, der andere angegriffen und der Paladin hat Hokuszwokus auf den Priester gezaubert. In der zweiten Runde hat der Priester geheilt oder nochmals lustiges Liedchen gespielt, alle anderen haben mit Falkenhieb angegriffen. Damit habe ich die Legacy-Bosse bis Level 99 besiegt. Wenn es gut lief ohne Cheats schon in der vierten Runde. Da sind natürlich alle Skills voll auf 100. Alle sind bei mir ohnehin in der Berufung bei * und Level 99.
Wichtig zum Grottendurchforsten (nicht für Kämpfe) fand ich Verschwinden des Waldläufers. Das ist die Eigenschaft, die ich am häufigsten genutzt habe.

Antwort #4, 26. Juni 2014 um 21:23 von Launig

Super, diese Infos nehme ich auf jeden fall mit ins Spiel, danke nochmal die die Hilfe^^.

Antwort #5, 26. Juni 2014 um 21:58 von fatih

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Dragon Quest 9

Dragon Quest 9

Dragon Quest 9 spieletipps meint: Rollenspiel-Hit mit einer faszinierenden Welt, die den Spieler geradezu in seinen Bann zieht. Es ist klassisch designt, mit eigenem Flair und sehr motivierend. Artikel lesen
Spieletipps-Award90
Hellblade - Senua's Sacrifice: Die spielgewordene Wikinger-Hölle

Hellblade - Senua's Sacrifice: Die spielgewordene Wikinger-Hölle

Nichts für Weicheier! Nach circa drei Jahren Entwicklungszeit präsentiert Ninja Theory euch den irren (...) mehr

Weitere Artikel

One Piece: Neue Realserie könnte laut Produzent Kostenrekorde brechen

One Piece: Neue Realserie könnte laut Produzent Kostenrekorde brechen

Der Produzent der kürzlich angekündigten Realserie von One Piece hat über die offenbar hohen Ambitionen (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dragon Quest 9 (Übersicht)