Krieger oder Magier? (Skyrim)

Hallo,
Ich wollte fragen ob ich mir lieber einen Magier oder einen Krieger machen soll (ich hatte in Oblivion schon beides und kam gleich gut klar)...

Frage gestellt am 11. August 2014 um 15:46 von ElderScrollFan98

10 Antworten

Zum beginn ist es eig. ziemlich egal. Gegen Ende wirken Magier im Vergleich zu Krieger ziemlich schwach.
Während Zauber selten über 100 Schadenspunkte pro Treffer kommen, kommen Waffen schnell über 500. Mein Bogen macht alleine über 700 Schaden.
Und wenn man ein bestimmtes Spiellvl erreicht hat ist es eh egal. Da man einfach durch auswechseln der Ausrüstung von 2xEinhand, Einhand+Schild, Zweihand, Bogen, Magier oder was es sonst noch alles gibt, auf eins der anderen ohne Probleme umsteigen kann.

Antwort #1, 11. August 2014 um 16:16 von Karant-Maragan

In Skyrim sind die Magier viel zu schwach, das ist kein Vergleich mehr zu Oblivion. Würde also zu Krieger raten ^^

Antwort #2, 11. August 2014 um 21:53 von SuperWaLuigi2000

Hohl dir am besten eine Magie mod da sind oft starke wenn nicht owerpowerte Zauber dabei

Antwort #3, 11. August 2014 um 21:59 von DarkSoul3004

Dieses Video zu Skyrim schon gesehen?
Ok danke für die Tipps aber ich tendiere sowieso mehr zu Krieger ^^

Antwort #4, 11. August 2014 um 22:47 von ElderScrollFan98

in skyrim sind magier ab level 75 in zerstörung op ich hab da auf experte einen Riesen mit 2 feuer zaubern gekillt

Antwort #5, 22. August 2014 um 22:04 von Margock123

@Margock
Nichts gegen deine Meinung, aber wo sollen die OP sein?^^
Vergleichen wir mal einen Magier, mit einem Krieger.
-
Der Magier braucht entwedet zig Punkte in Magica oder er macht sich seine Rüstung selbst und reduziert damit seinen Verbrauch auf 0.
Du haust einen Riesen mit 2 Zaubern auf 75 um.
-
Der Krieger kann alle Punkte in Ausdauer und Gesundheit frei verteilen, auf Magica kann er im Grunde komplett verzichten und dadurch kann er auch beim verzaubern auf die Kostenreduzierung verzichten, wodurch er viel mehr Extras und Freiheiten als der Magier hat.
Ich habe die Riesen bereits früher als mit 75 per Waffe gekillt und das mit nur einen Schlag.
Der Magier kann noch soviele Punkte in seinen Skilltree + Verzauberung stecken, an den Schadensoutput der geschmiedeten Waffen kommt er nicht mal annähernd heran und da zähle ich noch nicht mal die Verzauberungen auf Rüstung + Waffe dazu.
-
Magier ist einfach ohne Mod viel zu schwach, Riesen sind sowieso keine DEF-Monster, sie halten grundsätzlich nicht viel aus und auch im Forum von zb Steam, beschwert man sich seit Release, wie unglaublich schwach die Magier sind, speziell in Gegensatz zu Kriegern und auch reinen Fernkämpfern.

Antwort #6, 22. August 2014 um 22:16 von Lufia18

ich persönlich kamm bisher mit dne krieger am schlechtesten zurrecht
am besten kamm ich mit den schleichenden fernkämpfer zurrecht
und am 2t besten mit den magier

Antwort #7, 24. August 2014 um 00:36 von Margock123

Zum beginn haben es wohl Magier und Fernkämpfer (Bogenschützen) am leichtesten. Liegt daran das sie dem Gegner kaum zu nahe kommen und dadurch selten, bis gar keinen Schaden bekommen. Als Magier hat man das Glück das man schnell Ausrüstung erhält die Ressourcenkosten reduziert (wenn er auch noch nicht auf Null) und man somit fast dauerhaft zaubern kann. Als Bogenschütze hat man in kombination mit Schleichen einen riesen Vorteil.
Die Nahkämpfer hingegen muss die nähe der Gegner Aufsuchen und somit auch einiges an Schaden einstecken können, das lässt das Spiel zum beginn wirklich schwerer Wirken.
-
Was ändert nun das Bild.
Im Prinzip ist es Schmiedekunst, Alchemie und Verzauberung. Wer sich die Mühe macht und alle Schmiede- und Alchemiezutaten sammelt, sowie alle mögliche Seelensteine sammelt und füllt, wird diese Skills schnell auf 100 bekommen. Mit Alchemie kann man dann einen Trank brauen der Schmiedkunst/Verzauberung verstärkt und mit Verzauberung kann man sich Ausrüstung verzaubern die Schmiedekunst/Alchemie verstärkt.
Durch Schmiedekunst kann man seine Ausrüstung dermaßen extrem Updaten. Das der Schaden von Waffen, den Schaden von Zaubern bei weitem übersteigt. Und die Verteidigung der So verbesserten Ausrüstung steigt auch schnell ins extreme. Durch Verzauberung kannst du dann weiterhin deine Ausrüstung noch weiter Verstärken indem du den Schaden erhöst mit dem dem Waffentyp den du nutz darauf zauberst. Für Magier bleibt hier nur eine Kostenreduzierung für zauber die man zwar auf 0 bringen kann, aber bei weitem nicht dem Schaden hergibt den Waffen hergeben und auch keine kosten haben.
-
Es sieht dann so, das wohl Bogenschützen, aufgrund der Entfernung zum Gegner und der somit leichtere Erfolg eines Schleichangriffes, die deutlich einfachste Klasse ist (und dein Riesen bsp. aufzunehmen, ich onehitte Riesen auf den höchsten Schwierigkeitsgrad)
-
Als nächstes kommen dann die Nahkämpfer die zwar extremen Schaden austeilen, aber immer noch in den Nahkampf müssen und auch öffter mal Schaden einstecken müssen.
-
Die Magier sind dann leider stark abgeschlagen, keine Ressourcenkosten haben die anderen aber auch kaum das bischen Ausdauer das die bei mächtigen Angriffen oder Zoomen ziehen ist kaum der Rede wert. Viel zu wenig Schaden, man ist zwar im Fernkampf kriegt aber wohl kaum die Gegner gekillt und sie kommen dann meist doch so nah das sie Angreifen können.

Antwort #8, 24. August 2014 um 05:53 von Karant-Maragan

Als Abschließendes bsp. noch einen Bericht aus dem Kampf mit Legendären Drachen auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad.
Als Bogeschütze sind diese kaum ein Problem. Landen sie auf Dächer oder bleiben in der Luft in der Schwebe stehen um Anzugreifen kann man sie trotzdem Angreifen. 20-30sec sind diese dann meist tot.
Als Nahkämpfer hat man zum beginn das Problem das man warten muss bis sie gelandet sind. Beherscht man aber schon den Drachenfall-Schrei. sind diese Drachen auch 20-30sec nach ihrem Auftauchen tot.
Als Magier, die Meisterzauber kann man im Prinzip vergessen. Der einsatz dauert extrem lange und der Schadensoutput lohnt sich nicht. Also mit Expertenzauber auf den Drachen. Ich hab ihn geschlagene 5min mit Expertenzauber bombadiert bis er endlich umfiel. Dazu hat man das Problem, wenn man nicht als Zauberer auf leichte oder schwere Rüstung gegangen ist, man selbst mit den Stärksten Veränderungszauber nicht auf genug def kommt, das man nicht mehr als 2-3 Schläge von diesem Drachen aushält ohne tot umzufallen.
-
Sry, für den Doppelpost. Aber mehr passte in den ersten nicht mehr rein.

Antwort #9, 24. August 2014 um 05:53 von Karant-Maragan

also ich spiele meinen mage immer auf full schwere rüstung

Antwort #10, 24. August 2014 um 23:26 von Margock123

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: The Elder Scrolls 5 - Skyrim

Skyrim

The Elder Scrolls 5 - Skyrim spieletipps meint: Ein wunderbares Abenteuer, das sicher die Träume vieler Spieler erfüllt und noch spannender ist als Vorgänger Oblivion. Kurz: das Rollenspiel des Jahres. Artikel lesen
Spieletipps-Award92
6 Wege, beim Zocken eure Freunde zu verlieren

6 Wege, beim Zocken eure Freunde zu verlieren

Ihr spielt Videospiele UND habt Freunde? Das muss nicht sein! Wenn ihr euch an diese sechs wertvollen Tipps haltet, (...) mehr

Weitere Artikel

Das erscheint Kalenderwoche 34

Das erscheint Kalenderwoche 34

Nächste Woche läuft die gamescom - da kann doch eigentlich nicht viel Wichtiges nebenbei passieren, oder? Fals (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Skyrim (Übersicht)