Vampir und Werwolf Verwandlung (Skyrim)

Kann man eigentlich so oft wie man möchte zum Vampir und wieder zum Werwolf werden und umgekehrt oder geht beides immer nur einmal?

Frage gestellt am 11. August 2014 um 17:17 von Martin2

12 Antworten

Zum Vampir ja. Zum Werwolf nur ein Mal, mit dem Dawnguard DLC noch ein weiteres Mal.

Antwort #1, 11. August 2014 um 18:14 von Miyavi666

@Miyavi666, ich muss dir leider mitteilen dass du dich irr'st.
Man kann so oft man will zwischen Werwolf und Vampir wechseln wie man will.
Dank Aela kann man sich immerwieder durch ihr Blut in einen Werwolf verwandeln und durch die Köpfe der Schluchtweiherhexen kann man sich immerwieder zurückverwandeln.
Wenn man kein Werwolf ist muss man sich einfach von einem Vampir mit Sanguiner Vampirismus infizieren lassen, drei Tage totschlagen und schon ist man ein Vampir. Von Falion in Morthal kann man sich dann immerwieder mit einem gefüllten Schwarzen Seelenstein in einen Menschen verwandeln lassen.
Wenn du allerdings den Vampirlord im Dawnguard DLC meinst ist das Verfahren so ähnlich, abgesehen davon das Serana dich dann immer verwandelt und Falion dich wieder "befreit".
Aber ganz abgesehen davon versteh ich nicht wieso man in einem Spiel andauernd zwischen Werwolf und Vampir wechseln sollte. Beide haben ihre Vor- und Nachteile aber wenn man sich einfach einen aussucht und den dann entsprechend trainiert hat man mit dem auch seinen Spaß.
Ich meine wechselst du mitten im Krieg von den Bösen zu den Guten?
LG Telmar

Antwort #2, 11. August 2014 um 23:56 von telmar

Nope, tue ich nicht. Aela kann einem nur noch ein Mal, nach der ersten Heilung, zu einem Werwolf machen, sofern man das Dawnguard DLC besitzt. Ich hab allerdings gelesen, dass sie einem, sollte man mir ihr verheiratet sein, mehrmals wieder verwandelt. Darauf gebe ich allerdings keine Garantie.

Antwort #3, 12. August 2014 um 00:14 von Miyavi666

Dieses Video zu Skyrim schon gesehen?
@telmar Woher hast du die Info, dass Aela einen mehrfach verwandeln kann? Laut http://www.uesp.net/wiki/Skyrim:Lycanthropy kann Aela einen nur ein zweites mal zum Werwolf machen.

Antwort #4, 12. August 2014 um 00:23 von Cyara

@Cyara ich schreibe hier keine wilden Theorien, ich hab es selber ausprobiert.
Trotzdem stellt sich mir die Frage warum man andauernd wechseln sollte.

Antwort #5, 12. August 2014 um 08:56 von telmar

"ich hab es selber ausprobiert."
Dito. Ohne Dawnguard kannst du nach Heilung der Lycanthropie kein Werwolf mehr werden! In Dawnguard haben sie die Möglichkeit einer zweiten 'Infektion' eingeführt, um beide Erfolge (Meistervampir & Meisterwerwolf) freischalten zu können. Mit einem meiner Charaktere habe ich meine Lycanthropie heilen lassen, um den Vampirfürsten auszuprobieren. Das fand ich aber schon ziemlich schnell ätzend, weshalb ich mich bei Aela wieder zum Werwolf machen ließ. Es ist zwar schon eine Weile her, doch ich bin mir ziemlich sicher, dass sie sogar erwähnt, einen danach nicht wieder zu verwandeln.
-
"Trotzdem stellt sich mir die Frage warum man andauernd wechseln sollte."
• Um beides auszuprobieren.
• Um beide Dawnguard-Erfolge freizuschalten.
• Langeweile
Davon mal abgesehen, jedem das Seine. Wenn du es für unnötig hältst, lass es halt. Aber versuch nicht, anderen diesen Gedanken auszutreiben.

Antwort #6, 12. August 2014 um 15:26 von Miyavi666

Hey ich wollte hier keinen angreifen. Bei mir war es so, ich hab allerdings auch 250 Mods und da kann es ganz gut sein dass da nen Bug bei mir ist der mir das ermöglicht.
Aela hat zu mir schon drei mal gesagt sie wird mich nicht wieder verwandeln.
Und nur weil ich nicht verstehe warum man mit einem Charakter andauernd hin und her wechselt, will ich noch lange keinem irgendwelche Gedanken austreiben.
Man kann nämlich einfach mehrere Spielstände und Charaktere anlegen falls du das nicht wusstest.
Das heißt bei einem kannst du Werwolf sein und beim anderen Vampir, und so schaltet man auch die Dawnguard-Erfolge frei. Und gerade wenn man Langeweile hat bietet Skyrim doch "ein paar" Quests hier und dort. Aber genau dann würde sich ein zweiter Charakter wunderbar machen der z.B. mal für die andere Nation kämpft.
Also reg dich ab Kurzer. ;)

Antwort #7, 13. August 2014 um 09:37 von telmar

"Hey ich wollte hier keinen angreifen."
Hab ich auch nicht so empfunden. Siehst'e. Und der Charakter, bei dem ich den Vampirfürsten kurzzeitig ausprobiert habe, war einer meiner Xbox-Charaketere. Ergo nix Mods.~
Nichts für ungut, aber jemand, der eine simple Frage stellt, will sicher keine Meinungen, sondern Lösungen hören.
Oh danke, das gebe ich gleich an meine vier Charaktere weiter! Trotzdem gibt es Leute, die eben lieber bei einem Charakter bleiben wollen.~
Ich weiß nicht, ob es dir bewusst ist, aber auch in Skyrim gehen einem irgendwann die Quests aus. Wozu? Die "anderen Nationen" unterscheiden sich von der Questline her sogut wie gar nicht. Zudem bleibt es jedem selbst überlassen, welche Quests er macht, welche nicht und wie er das Spiel allgemein handhabt. Und wenn jemand das Spiel nur spielt, um in sämtlichen Städten und Dörfen Amok zu laufen, dann soll er doch.
Um mich abzuregen müsste ich mich erstmal aufregen. Und wenn schon, dann bitte "Kurze".~

Antwort #8, 13. August 2014 um 12:37 von Miyavi666

Ok nun wird mir so einiges klar Miyavi666. :D
Ich verkneifs mir mit dir weitere Diskusionen anzufangen und über Skyrim zu debattieren.
Denn mit deinem letzten Satz hast du mir die Augen geöffnet. ;)

Antwort #9, 18. August 2014 um 10:37 von telmar

Haha, da ist wohl echt noch jemand der Meinung, Frauen könnten nicht zocken. :'D Ich war hier nicht diejenige, die falsche Informationen verbreitet und wichtige Details ausgelassen hat und da du mich für 'n Typen gehalten hast, nehme ich mal stark an, dass ich mit euren super coolen Gamer-Guys gut mithalten kann. Also, bitte, schließ deine Augen lieber wieder, komm von deinem hohen Ross runter und schlag dir diese lächerlichen Klischees aus dem Kopf, ehe dich noch ein Mädchen in einem Videospiel fertig macht und somit dein Weltbild zerstört.

Antwort #10, 19. August 2014 um 00:33 von Miyavi666

Ich sage ich möchte nicht mehr diskutieren und du willst dich gleich wieder streiten. :D
Das Thema ist erledigt, außerdem hat der um den es hier geht, was du wahrscheinlich schon vergessen hast, @Martin2 sich noch garnicht zu dem Thema geäußert und um ihn geht es hier. Also bleib auf dem Teppich und interpretier nicht irgendwas in meine Sätze wenn du mich garnicht verstehst.
PS: Ich hab dich für nen Typen gehalten weil ich einfach sehr wenig Frauen kenne die Skyrim spielen.
Nicht weil du irgendwo "mithalten kannst". Als Frau zu sagen, das man mit den "super coolen Gamer-Guys gut mithalten kann", obwohl du einfach nur hier auf spieletipps etwas geschrieben hast, packt einen meiner Meinung nach automatisch in eine Schublade. Somit bist du zu dir selber sexistisch weil du dich unbedingt mit solchen Sätzen profilieren musst.

Antwort #11, 19. August 2014 um 09:38 von telmar

Ein Streit ist etwas anderes als eine Diskussion.~ Du sagtest, du willst keine Diskussion mehr anfangen und nicht mehr über Skyrim debattieren. Das hier ist die Fortsetzung einer Diskussion und um Skyrim geht es hier auch nicht mehr. Zudem glaubst du doch wohl wirklich nicht, ich würde es dabei belassen, wenn man mir Dummheiten à la "mit deinem letzten Satz hast du mir die Augen geöffnet" an den Kopf wirft. Wenn du keinen Bock mehr hast, brauchst du ja nicht mehr antworten, aber ich werde das ganz sicher weiterhin tun, solange ich einen Grund dafür habe. Ach, immer diese Leute, die einem irgendwas unterstellen müssen.~
Soviel zum Thema "interpretier nicht irgendwas in meine Sätze". Das war ganz sicher nicht darauf bezogen, dass ich es schaffe, Beiträge in einem Spiele-Portal zu verfassen, sondern generell auf meine Aktivitäten als qaiiles Gamer-Giirl. Und jetzt versteh bitte den Sarkasmus dahinter.~ Du darfst mir ruhig glauben, wenn ich dir sage, dass ich der letzte Mensch auf diesem Planeten bin, der sich selbst freiwillig in eine Schublade steckt. Und nur, weil ich dir klarmachen will, dass es durchaus Frauen gibt, die mindestens so gut 'zocken' können wie Männer, hat das nichts damit zu tun, dass ich jetzt unbedingt der ganzen Welt erzählen muss, dass ich 'n Weib bin. Hättest du dir diese klischeehaften, sexistischen Sprüche verkniffen, die mit Sicherheit genauso gemeint waren, und stattdessen einfach gesagt 'okay, hab echt keinen Bock mehr auf Diskussionen', hättest du mir damit jeglichen Grund genommen, noch etwas hinterherzuwerfen.

Antwort #12, 19. August 2014 um 14:25 von Miyavi666

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: The Elder Scrolls 5 - Skyrim

Skyrim

The Elder Scrolls 5 - Skyrim spieletipps meint: Ein wunderbares Abenteuer, das sicher die Träume vieler Spieler erfüllt und noch spannender ist als Vorgänger Oblivion. Kurz: das Rollenspiel des Jahres. Artikel lesen
Spieletipps-Award92
Die Katze im Sack kaufen: Vorbestellungshorror in all seinen Facetten

Die Katze im Sack kaufen: Vorbestellungshorror in all seinen Facetten

Endlich ist er da, der Tag an dem Spiel XY erscheint. Als braver Vorbesteller müsst ihr euch jetzt um nichts mehr (...) mehr

Weitere Artikel

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Entwicklerstudio The Farm 51 verspricht euch mit dem Chernobyl VR Project eine interaktive Reise durch die verwüst (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Skyrim (Übersicht)