Fereldischen Frostrücken (Dragon Age 3)

Hi,

ich hab mich ein paar mal am "Fereldischen Frostrücken" im Hinterland probiert.
Der Kampf verläuft am Anfang ohne Probleme.

Allerdings kommen bei 80%-75% 2 Angriffe, wo ich nicht weis wie ich sie händeln soll.
Das eine ist das Rannziehen. Das bringt einfach 2-3 meiner Leute um, ohne dass ich was dagegen machen kann.
Das Zweite ist der Feuer-Atem. Auch das haut meine Leute innerhalb von 1Sek. um.

Wie kann man die beiden Attacken am besten kontern? Vielleicht bin ich mit Level 10-11 noch etwas zu schwach, aber wie gesagt, bis zu den beiden Angriffen verläuft der Kampf recht einfach.


Gruß

Frage gestellt am 03. Dezember 2014 um 11:13 von Shalafi

9 Antworten

wenn man ein Drachen nicht schafft einfach erst mal weiter lvln... das heranziehen macht schaden wenn man sich außerhalb des Grauen rings aufhält.

der Feuer Atem kann nur der Tank mit Schildwall Blocken, daher muss er auch immer den Drachen spotten.

Antwort #1, 03. Dezember 2014 um 17:04 von olyndria

Wenn du auf ohn draufgehst siehst du doch das lvl ist der nicht 12+ oder so? Ich würde es frühestens mit 12 versuchen und wenn du rüstung mit feuerresistenz hast zieh sie an :)

Antwort #2, 03. Dezember 2014 um 20:05 von Nadine90

Hast du schon eine der Spezialisierungen für deinen Charakter freigeschalten?

Hab gestern mit lvl12 meine Ausbildung zum Kampfmagier beendet, danach warn die ersten 2 Drachen kein Problem.

Auch das Schmieden von n paar Waffen und Rüstungen hat die Werte von meinem Team in die höhe getrieben das war wohl auch auschlaggebend für meinen Sieg,

hatte den Frostrücken kurz davor als normaler Magier mit lvl11 auch probiert, keine Chance wie bei dir, sein Wirbelsturm und der Feueratem ham auch mich zerstört. Danach wars dann kein Problem mehr, weder mein main noch einer der anderen ist irgendwann gestorben, beim 2ten Drachen stand am ende nur mein Mainchar.

Versuch am besten dich auf ein Bein zu konzentriern und nicht ständig das Ziel zu wechseln den Fehler hab ich bei meinem ersten Versuch gemacht und wenn er losfliegt und seine Kreise zieht hast du kurz Zeit deine toten wiederzubeleben pass dabei aber auf den Feuerball auf.
Danach setzt er sich auf eine der 2 Plateaus, hab mich immer unter ihn gestellt und konnte dann die Drachenjungen bekämpfen ohne das mich der große angegriffen hat.

Schaffst den schon!

Antwort #3, 03. Dezember 2014 um 21:56 von LSD-25

Dieses Video zu Dragon Age 3 schon gesehen?
und wenns ganz einfach werden soll, schaut man unter die kurztipps und bekämpft den mitm magier+eis solo ;)

einfach stehen bleiben und draufhauen sind auch die grössten fehler, dann wird man eben halt gegrillt,
bleib in bewegung, sieh zu das du gut gerüstet bist und weiche den attacken aus oder heile dich rechtzeitig,
barrieren und block sind auch hilfreich, dazu eben auch hin und wieder die deckung nutzen wenn die viecher die position wechseln.
der frostrücken is da eigentlich noch recht simpel, Vinsomer oder so sind da schon ekliger ;)

Antwort #4, 08. Dezember 2014 um 16:54 von Lord_deDraco

Naja, kommt darauf an, beim ersten Drachen musste ich mich etwas mehr bewegen, aber alle anderen Drachen habe ich praktisch im stillstand besiegt, würden sie nicht dauernd davon springen/fliegen und ich deswegen hinterher laufen, ausweichen ist nicht mal nötig gewesen.

Ab Level 12 auf normal wird das Spiel extrem einfach, besonders als Krieger mit der Skillung des Plünderes ist der Schaden lächerlich hoch, da macht man ohne +Kritschaden und Rüstungsdurchdringen schon mal gerne 8000er krits pro Schlag, dabei hatte ich eine Kritchance von 65%^^
Wenn ich daran denke, dass ich dazu nicht mal den Fokus-Skill aktiv hatte, der mir +30% DPS gibt, kann ich nur lächeln ;)
Damit dauert kein Kampf über 5 min bei den Drachen.

Antwort #5, 11. Dezember 2014 um 00:49 von Lufia18

Hi,

ist denn ein Krieger wirklich so stark?
Meine aktuelle Gruppe besteht aus einem Krieger-Tank (Main), einem Range-Schurken und 2 Magiern.
Einen DPS-Krieger hab ich noch nie ausprobiert?!

Antwort #6, 11. Dezember 2014 um 11:27 von Shalafi

die richtige ausrüstung und skillung, kann son 2hand held durchaus übel werden jo,
selbst so 1hand+schild mensch kann nen richtige nervensäge werden,
aber auch der ritterliche verzauberer und andere klassen, können so ziemlich mächtig werden...
dazu muss man sich halt aber auch mit den entsprechenden builds beschäftigen, skills vergleichen und in kombination betrachten und so,
da gibts hier sicher einige spezialisten und lassen sich sicher auch im bioware forum oder so, einige builds finden.

einfach mal schaun oder selbst experimentieren und wenns nicht passt, taktiker kette und neu verteilen ;)

Antwort #7, 11. Dezember 2014 um 12:46 von Lord_deDraco

Der 2h-Krieger braucht nicht mal einen besonderen Build, mit 13 hatte ich schon mehr als genug Skillpunkte, damit er zum absoluten DPS-Lord wird und alles hatte, was er braucht.
Im Plünderer-Baum selbst zb, skills man einfach alles, nur dieser Passiv-Skill, dass bei einem Krit die Gegner in Panik versetzt werden können, habe ich ausgelassen, wer will schon als träger Nahkämpfer den Gegner hinterlaufen? xD

Im Grunde ist er auch simpel zu spielen und auch den Build kann man sich leicht selbst denken, da die Auswahl ja nicht sehr groß ist und das meiste sehr offensichtlich ist.
Zb den Passiven SKill, dass man unter 50% Ausdauer schneller Ausdauer regeneriert, da man im Kampf diese Ausdauer fressende Feldaura macht, ist das zb optimal. Dadurch kam ich nie in die Lage, meine Skills nichts einsetzen zu können und der Hauptskill braucht nicht mal Ausdauer.

Wichtig ist halt, dass man als Speziallskill den Plünderer nimmt, ist man nicht selbst ein Krieger, muss halt Der eiserne Bulle dafür herhalten.

Viele haben auch etwas angst vor dem Build, da man ja seine eigenen HP für mehr DPS opfert, aber bei Normal ist das egal, da die Gegner sehr wenig Schaden machen und dank tank und Magier, hat man Block und Barriere und bis die Gegner da durch sind, hat man sich entweder dank Heiltränke, Plündererskill oder Tank-Fokusskill wieder hochgeheilt, gestorben bin ich nur 2x, wegen einer blöden Situation^^

Antwort #8, 11. Dezember 2014 um 14:09 von Lufia18

mit unter macht scheinbar der Schurke mal wieder am meisten schaden, durch den Assassinen Build kann man durch "Mal des Todes" direkt weit über 20K schaden machen, solange man auf Kritschaden geht hittet der Schurke durch die ganzen Passiven Skills sowieso fast nur noch Kritisch.

Antwort #9, 11. Dezember 2014 um 15:02 von olyndria

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Dragon Age 3 - Inquisition

Dragon Age 3

Dragon Age 3 - Inquisition spieletipps meint: Ein sehr gutes Rollenspiel in einer riesigen Welt, mit unzähligen Aufgaben und großartiger Geschichte mit etwas blassem Hauptcharakter. Artikel lesen
Spieletipps-Award89
Die Katze im Sack kaufen: Vorbestellungshorror in all seinen Facetten

Die Katze im Sack kaufen: Vorbestellungshorror in all seinen Facetten

Endlich ist er da, der Tag an dem Spiel XY erscheint. Als braver Vorbesteller müsst ihr euch jetzt um nichts mehr (...) mehr

Weitere Artikel

Halo: Fan baut seinen eigenen Warthog

Halo: Fan baut seinen eigenen Warthog

(Bildquelle: Bryanthavercamp via Imgur) Neben dem Master Chief gibt es noch mindestens eine weitere Sache, die sinnbild (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dragon Age 3 (Übersicht)