Angriff meines Helden steuern (Dragon Age 3)

Wie erreiche ich, dass mein (ausgewählter) Held auf einen Gegner zum Angriff zuläuft?
Beispiel: Gegner steht 10m weit weg und ist als Ziel markiert.
Vielen Dank für Tipps

Frage gestellt am 09. Dezember 2014 um 18:39 von Gurdel

10 Antworten

Indem du die Taste für geradeaus laufen gedrückt hälst und das solange, bis du den Gegner erreicht hast.
Automatisches hinlaufen gibt es nicht, so viel Arbeit muss schon sein xD

Antwort #1, 09. Dezember 2014 um 21:01 von Lufia18

Klar geht das, wechsel in den Taktikmodus und klicke den Gegner an.

Antwort #2, 09. Dezember 2014 um 21:12 von Glaskanone

Naja, ich gehe eigentlich davon aus, dass er meint wie man das aktiv im Kampf machen kann, zumindest glaube ich, dass dies mit Taktikmodus und dem anklicken klar ist.

Sollte dem nicht so sein, danke an Glaskanone für die Korrektur^^

Antwort #3, 09. Dezember 2014 um 21:20 von Lufia18

Dieses Video zu Dragon Age 3 schon gesehen?
Auf jeden Fall ist es, im Gegensatz zu den Vorgängern, umständlich gelöst.

Antwort #4, 09. Dezember 2014 um 21:28 von Glaskanone

eher etwas...natürlicher...

immerhin müssen wir, um wem aufs maul zu geben, auch erstmal hinlaufen, da gibts auch keinen klick und dazu evtl noch nen quicktime event oder nen pause und taktik modus...

ergo:
zu bequem sollte es ja nun auch nicht sein, bissel was könnt ihr gefälligst noch selbst machen, sonst könnt ihr das spielen, bald durch "nen interaktiven film ansehen" ersetzen und scheinbar wäre das einigen auch noch zu anstrengend oder kompliziert... ;)

ausserdem gilt das ja nun auch nur eher für nahkämpfer, der rest kann ja schliesslich schön auf range rumgammeln und einfach grob in die richtung ballern...

man sind die spieler faul und bequem geworden...wie habt ihr das nur früher gemacht?
oh wait "früher" so vor 10-20 jahren, waren viele hier ja höchstens ne windel mit beinen und geschrei...^^

Antwort #5, 10. Dezember 2014 um 00:25 von Lord_deDraco

@Glaskanone
Da gebe ich dir absolut recht.

Antwort #6, 10. Dezember 2014 um 00:29 von Lufia18

Hm Draco, du bist ja putzig :)
Übrigens tolles Profilbild, sowas hätte ich vor 20 Jahren, als ich mitten in der Pupertät steckte, auch genutzt.
Leider, oder eher "oh wait", wie die "Erwachsenen" von heute sagen würden, war das i-net damals ja noch nicht so verbreitet.
Naja, zumindest musste man damals, wenn man auf dicke Hose machen wollte, das noch persönlich und konnte dies nicht anonym im Schutze des Netzes.
Zum Thema, umständlich bedeutet nicht, das man zu faul oder zu bequem für etwas ist.
Die Steuerung am PC mit Maus und Tastatur ist einfach nicht perfekt. Mich persönlich stört das jetzt nicht so, als das ich das Spiel dafür in die Ecke pfeffern müsste.

Antwort #7, 10. Dezember 2014 um 06:48 von Glaskanone

jap, man macht auf dicke hose, wenn man-zugegeben etwas spitz- ausspricht, was andere nicht hören wollen und versteckt sich hinter der internet anonymität...
sry du lieber gutmensch, aber da muss ich dich enttäuschen, gib mir deine nummer oder adresse und ich sags dir gerne auch persönlich...
aber solche sprüche werden ja in solchen situationen besonders gerne von so leuten gebracht, die sich selbst genauso verstecken und draussen den kopf hängen lassen und jeden blickkontakt vermeiden, in der hoffnung, das was sie nicht sehen, auch sie nicht sieht...ganz besonders gerne auch von den lieben und zivilisierten erwachsenen, die ja schon seit 20 jahren die pubertät hinter sich haben und nun was besseres sind (oder zumindest so tun als ob).
und wenn man sich schon übers profilbild profilieren muss oder andere deswegen angreift...
nunja, an welcher stelle du nun besser sein möchtest, als du es mir zugestehst, ist da wohl noch recht fraglich. ;)

die steuerung mit m+t is vielleicht nicht perfekt, aber eben auch nicht schwammig oder total verkorkst und man hat sie innerhalb von 10min intus, is ja nicht so, das man das ganze brett doppelt belegt hat oder dergleichen.
die steuerung ist ansich sogar ziemlich simpel und recht shooter-like, kann also nicht so schwer sein und stellt für mich nunmal keinen grund dar, sich darüber aufzuregen, auch nicht darüber, das man selbst noch zum ziel laufen muss.
zumal der taktikmodus eher die steuerungsschwachstelle darstellt, da er ungewöhnliche grenzen auferlegt und die kamera auch nicht grad prickelnd und übersichtlich ist.
viele games sind schon so simpel, zuvorkommend und casual getrimmt, das anscheinend einigen der kragen schon platzt, wenn sie sich mal ein wenig an die steuerung gewöhnen müssen, besonders eben auch jüngere kaliber, die nix anderes kennen...

Antwort #8, 10. Dezember 2014 um 14:14 von Lord_deDraco

Kein Mensch hier hat behauptet das die Steuerung kompliziert wäre, klar ist sie Simpel.
Simpel, aber eben nicht perfekt, schreibst du doch sogar selber, und auf nix anderes wurde hier eingegangen.
Ach und wie wir das früher gemacht haben?
Zu Zeiten von Baldurs Gate und Co konnte man doch auch einfach per Mausklick die Gegner anwählen und, oh wie skandalös, die Helden setzen sich tatsächlich ohne murren von ganz alleine in Bewegeung und steuerten automatisch ihr Ziel an.

Und nochmal, bevor du wieder einen Strick draus drehst.
Klar kann man immer zwischen Taktik und Standart wechseln, habe ich auch kein Problem damit.
Es geht nur einfach darum. das es nicht optimal gelöst wurde.
Für dich ist das trotzdem absolut kein Grund hier aufzuschlagen, Leute als Faule Windelpupser abzustempeln und wenn man dir auf dem selben Niveau antwortet wirste noch pampiger?
Gerne können wir uns mal treffen, diesbezüglich haste ne pn von mir.
Da können wir auch genre weiter diskutieren, hat hier ja eig.nix mehr zu suchen.

Antwort #9, 10. Dezember 2014 um 14:41 von Glaskanone

Mit der Taste Y(je nach Steuerung die man selbst eingestellt hat kann es variieren) kann man einen Helden zum Angriff bewegen, will man diesen nicht selbst immer Steuern, kann man das Spiel mit T einfach immer in den Taktikmodus setzen so kämpfen die auch von alleine, letztlich sollte man mindestens immer 1 Steuern ansonsten werden die Kämpfe langweilig und man kann ansonsten schnell den über blick über das Kampfgeschehen verlieren.

letztlich grade bei schweren Kämpfen kommt man nicht drum herum sogar alle immer einzeln zu steuern.

wer etwas krasser zu sache gehen will kann sich nach derzeitigen Mods umschauen, da gibt es einige die derzeit an der Kampfsteuerung, verhalten und Kamera arbeiten, muss man sich etwas durch Foren Quälen, da DA: I leider keine Mods direkt unterstützt.

Glaskanone Ignoriere ihn einfach.

Antwort #10, 10. Dezember 2014 um 23:53 von olyndria

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Dragon Age 3 - Inquisition

Dragon Age 3

Dragon Age 3 - Inquisition spieletipps meint: Ein sehr gutes Rollenspiel in einer riesigen Welt, mit unzähligen Aufgaben und großartiger Geschichte mit etwas blassem Hauptcharakter. Artikel lesen
Spieletipps-Award89
Matterfall: Eins mit der Materie

Matterfall: Eins mit der Materie

Es ist mal wieder Zeit für ein PS4-exklusives Spiel von Housemarque. Da dürfen sahnige Partikel-Effekte ebenso (...) mehr

Weitere Artikel

Das erscheint Kalenderwoche 34

Das erscheint Kalenderwoche 34

Nächste Woche läuft die gamescom - da kann doch eigentlich nicht viel Wichtiges nebenbei passieren, oder? Fals (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dragon Age 3 (Übersicht)