Technische Probleme, Hilfe (Dragon Age 3)

Ich habe folgendes Problem..Ich war noch nicht richtig im Spiel drin, jedoch ruckelt das spiel schon stark wenn "EA" und "Bioware" eingeblendet wird und wenn ich im hauptmenü bin ruckelt das bild und das bild friert manchmal auch komplett ein, wenn ich in die charaktererstellung gehe dann hab ich gewaltige probleme, denn es passiert etwa alle 10 sekunden dass das bild für 20 sekunden komplett einfriert, aber die maus ist im spiel noch komplett bedienbar...so kann ich den charakter nicht erstellen..kann mir jemand sagen woran es liegen kann bzw. wie ich das beheben kann? AA hatte ich auf den niedrigsten Einstellungen.

Meine Daten:
HD 7870
i5 650 3,2 GHz
6 GB RAM
Windows 7 64 bit
Ist vielleicht der Prozessor das Problem oder ist es ein Problem vom Spiel selbst?
Denn so wie es jetzt läuft kann ich es nicht spielen, wenn allein die Charaktererstellung solche Probleme macht..:/

Frage gestellt am 16. Dezember 2014 um 22:45 von Headbreak3r

13 Antworten

naja die grafikkarte is nun auch nicht grad die kräftigste, aber sollte mit medium-high settings und MSAA aus, noch ganz gut performen(30+ FPS).

dein problem ist in der tat dein prozessor.

der i5 650 ist ja nur ein dualcore mit HT und auch nicht mehr der neueste, theoretisch sollte es laufen, aber wie du siehst, is es mehr theorie als alles andere,
wäre es kein 650 sondern ein moderner i3, welche ja auch nur popo AA dualcores mit HT sind, würde es zumindest etwas besser laufen, da die einfach in sachen leistung/takt wesentlich kräftiger geworden sind, in den letzten knapp 5 jahren.
aber am besten ist es nunmal dem ganzen spiel, zumindest einen nativen quadcore anzubieten aka i5 2500,3xxx,4xxx und besser, die engine skaliert gut mit 4+ kernen und setzt eben 4 kerne/threads voraus, nur is deiner für die 4threads version zu schwach und dürfte, unter der last, auch recht heiss werden und den (vermuteten) boxed lüfter an seine grenzen bringen.
nen upgrade auf nen guten aktuellen i5 und dazu nen halbwegs anständigen kühler, wie zB den Brocken 2 von EKL und du hast schonmal deinen ärgsten flaschenhals beseitigt und das mit mehr kühlreserve und auch leiser.^^

6GB Ram sind auch grade ausreichend, weniger is für DA:I keineswegs empfehlenswert, da es sich gerne mal 4gb+ gönnt und mit nur 4gb nen enormen leistungsverlust erlebt, besser wären sogar 8GB.
bei prozessor upgrade, sollteste evtl auch nen ram upgrade in betracht ziehen, denn aktuelle prozis sind nicht mehr, wie der 650 auf DDR3 1066/1333 begrenzt, sondern laufen mit DDR3 1600 das macht sich in verbindung mitm aktuellen prozi durchaus bemerkbar :)

wie du siehst, stösst dein knecht an seine grenzen, was moderne games angeht, da kommste um upgrades nicht mehr herum, die zeit schlechter xbox und ps3 ports is zum glück langsam vorbei ;)

Antwort #1, 17. Dezember 2014 um 01:18 von Lord_deDraco

ja mir war schon klar dass der prozessor scheiße ist und wollte mir deshalb einen neuen holen, ich dachte an den i5 4690, und an das Mainboard Asrock H87 Pro4, da mein prozessor den ich jetzt habe ja nen hatten sockel braucht, folglich braucht hat mein jetziges mainboard auch einen anderen sockel..jedoch wird ja mit dem prozessor ein intel zertifizierter kühler mitgeliefert, kann ich den benutzen oder sollte ich den auch neu kaufen? ich dachte da an den Arctic Freezer 13
Würde das reichen um DA3 zu spielen? ich hab nen freund wegen RAM gefragt, er meint selbst wenn das spiel 4 GB verbraucht, wird der rest wohl kaum die ganzen 2 GB aufbrauchen..

Antwort #2, 17. Dezember 2014 um 10:05 von Headbreak3r

Ich Spiele auf einem i5 4690, Mainboard habe ich ebenfalls das H87 Pro.
Ich habe den Kühler ausgetauscht, gegen diesen:

http://www.amazon.de/gp/product/B005HIRDUA?psc=...

Der von Intel war mir einfach zu laut und gute Kühler kosten ja nicht die Welt.
Deine Karte reicht locker um DA:I auf Hoch zu spielen.
Ich habe eine R9 270X, die ist nur leicht besser als deine. Ich kann auf ner Mischung hoch/Ultra ohne Probleme spielen.
Ich bin auch der Meinung, das 6 GB locker reichen, allerdings ist Speicher ja inzwischen auch recht billig.

Antwort #3, 17. Dezember 2014 um 12:40 von Glaskanone

Dieses Video zu Dragon Age 3 schon gesehen?
benutzen kannst du den kühler klar, aber er is halt nicht besonders gut und auch nicht grad ein leisetreter.
der angepeilte 4690 is voll ok und das board auch iO.

der freezer is für das geld auch ganz ok, allerdings würde ich, wenn du es verbaut bekommt in deinem gehäuse, doch eher zu nem 120mm modell raten, drückt halt bei weniger drehzahl, mindestens genausoviel luft durch.

tja dazu müsste man halt wissen, was du sonst so zu laufen hast, wenn mein system zb frisch gestartet und idle ist, sind da schon um die 1.8gb belegt...und DA:I nimmt gerne auch mehr als 4gb, bei grossen karten und viel npc aufkommen und so, deswegen sind unter 6gb schlecht und 8gb eben besser, weil alles was nicht im ram is, eben ausgelagert oder eben vermehrt von platte geladen werden muss, was wieder leistung kostet und ordentliche ruckler bringt.

persönliche erfahrung zeigte mir einen spitzen ram-wert von 7.5gb verbrauch an mit DA:I
-die 1.8gb idle system und evtl etwas höherem aufkommen des virenscanners, sind das immernoch 5-5.5 gb fürs spiel ;)

wirklich wichtig is jedoch erstmal der neue prozi (+evtl besserem kühler und besserer wärmeleitpaste arctic mx4 zb) und board, ram und graka sind sekundäre ziele :)

Empfohlene Anforderungen

Windows 7/8.1 64bit
AMD Six Core-CPU 3,2 GHz oder Intel Quad Core-CPU 3,0 GHz
8 GB RAM
AMD Radeon HD 7870 oder R9 270 oder Nvidia Geforce GTX 660
2 GB Video-RAM
26 GB Festplattenspeicher
DirectX 11

Empfohlen, bedeutet mittlere bis hohe settings und wie du siehst, steht da schon 8gb und deine graka.
du kannst allerdings auch mit Mantle experimentieren, das sollte durchaus noch etwas bringen, selbst mit ner intel CPU, aber vor allem bei der graka.

Antwort #4, 17. Dezember 2014 um 12:47 von Lord_deDraco

danke für die Hilfe :)

wegen 120mm Kühler hab ich mich umgesehen und da hab ich die gefunden:
http://www.amazon.de/Cooler-Master-RR-T4-18PK-R...
http://www.amazon.de/ARCTIC-Freezer-XTREME-Rev-...
oder der den sich Glaskanone gekauft hat?
ich hätte gerne einen leiseren weil meiner, wenn ich zocke sich so anhört wie ein staubsauger :/
wegen RAM bin ich noch unsicher aber sowieso erstmal prozessor, mainboard< kühler < RAM

RAM hab ich 3x 2 GB ich würde wenn überhaupt dann noch einmal 2 GB RAM holen für 20 euro.

ich hab das spiel heute nochmal angemacht und nur beim laden des spiel war der prozessor zu ganzen 100% ausgelastet..das zeigt dass er nun wirklich sein ablaufdatum erreicht hat..naja mittelerde: mordors schatten konnte ich so noch ganz gut mit 60 fps spielen, aber künftig wirds wohl nicht reichen..

Antwort #5, 17. Dezember 2014 um 15:07 von Headbreak3r

yop mordors schatten is auch sehr stark GPU und auch VRAM limitiert (das frisst ja video ram zum frühstück), da is die CPU nicht ganz so wichtig, wie in DA:I.

yo nen 2gb RAM upgrade für billig is ja auch erstmal ne alternative, is halt vermutlich nur dann etwas langsamer der ram, weil ich beim verbauten von max DDR3 1333 ausgehe, der neue i5 macht ja auch DDR3 1600 mit, aber da is der unterschied nicht so gross, das sind 1-3fps, bei nur DDR3 1066 sähe das schon anders aus.

deine amazonlinks ergeben bei mir nur nen "bad request"^^

aber schon rein von der optik her, erweckt der freezer extreme Rev 2 den besseren eindruck, grösse, vollkupferboden, MX4 WärmeLeitpaste voraufgetragen, 120mm silent lüfter usw.
einige reviews bestätigen eine gute arbeitsweise und einen deutlichen unterschied in sachen temperaturen und lautstärke.
musst nur schaun ob du den auch rein bekommst, der is ja immerhin 145mm hoch, da darf der tower nicht zu schmal sein, sonst geht die seite nicht zu^^

ich mag ja Coolermaster (als HAF 912+ und 600W netzteilbesitzer), aber die kühler..weiss nicht...

der RR-T4 is ja quasi der grosse bruder, des TX3 Evo von der kanone, etwas teurer, etwas grösser, etwas besser und leiser, kann man nehmen, muss man nicht, aber definitiv besser als der boxed.

der von der glasskanone, naja es gibt deutlich bessere, auch für wenig geld (siehe die vorgenannten), er is zwar etwas leiser als sein direkter vorgänger ohne EVO, aber auch nur weil bei dem die drehzahl reduziert wurde, was bei nem 92mm lüfter sofort zulasten der kühlleistung geht, die sich um 3-5° verschlechtert hat.
das is zwar immernoch besser als beim boxed, das wars aber auch und unter volllast wird auch der ziemlich laut.
würde ich nur nehmen, wenn das gehäuse wirklich zu schmal ist, um nen 120mm kühler zu verbauen.

von den 3en: 1.)Arctic Freezer Extreme, 2.) CM RR-T4 3.) CM TX3 EVO

Antwort #6, 17. Dezember 2014 um 16:39 von Lord_deDraco

Headbreak3r

man kauft keine Hardware bei Amazon, zu aller erst mal überteuert und dann auch noch nicht mal direkt über Amazon selbst, sondern über dritt Händler die meist im Ausland sitzen, da wirst du bei Problemen keine wirkliche Hilfe erwarten können.

der beste CPU Kühler im 20-30 Euro Segment ist derzeit der hier:
http://geizhals.de/ekl-alpenfoehn-brocken-eco-8...
unter 20 Euro bekommst du den guten hier:
http://geizhals.de/ekl-alpenfoehn-sella-8400000...
(hardwareversand und Mindfactory sind eigentlich immer die besten und günstigsten)

mit dem RAM kannst du das hier Lesen:
http://www.gamestar.de/spiele/dragon-age-inquis...

deine RAM reichen also dicke, zwischen Systemanforderungen und Realität liegen Welten dazwischen, die dienen nur Rechtlicher Natur für die Publisher und Entwickler und sind und waren nie für die Kunden bestimmt ob es laufen wird, sehr sehr oft brauch man deutlich weniger als angegeben!

übrigens kannst du im Spiel mit ^ im Spiel die Konsole öffnen und dann hau mal:
Perfoverlay.DrawGraph 1
rein dort wirst du im Spiel einen Graphen haben, Grün GPU und Gelb CPU, der der über den anderen steht und stärker ausschlägt der Limitiert, sollte somit nicht selbst Gelb sein...
ansonsten kannst du auch per MSI Afterburner alles aufzeichnen, Last von CPU und GPU, Temp, VRAM und RAM verbrauch etc. das ist immer recht hilfreich und zudem kannst du dort auch die Lüfter für die GPU einstellen, so bekommt man sie oft leiser ohne Temp Erhöhungen.

beim CPU Kühler bedenken das du genug platz haben musst im Gehäuse, irgend einen einbauen geht nicht, daher musst du wissen wie Hoch der CPU Kühler höchstens sein darf für das Gehäuse. bei dem dicken wie Artic Frezzer extrem musst du sogar die Breite abschätzen können, ansonsten drückt es den ram weg und ggf. sogar die GPU, somit könnte er nicht passen und könnte bestenfalls beim Einbau was kaputt machen.

Antwort #7, 17. Dezember 2014 um 19:23 von olyndria

danke für die Hilfe :) olyndria ich wollte es wenn dann sowieso nicht über amazon kaufen, ich hab nur mal eben geguckt was die so anbieten und hätte, wenn mir eins von den kühlern passt dann irgendwo anders gekauft ^^ anonsten ja das mit der größe des kühlers muss ich auch berücksichtigen das stimmt, da ich mein gehäuse als eher klein beschreiben würde, wäre wohl ein kühler von CM besser oder sonst was du mir geschickt hast, die größe würde mir wohl eher zu sagen :)
ich möchte unangenehmen überraschungen lieber aus dem weg gehen :)

wegen den RAM, es stimmt schon dass systemanforderungen höher gesetzt sind als eig nötig, jedoch ist gamestar nicht grad vertrauenwürdig was das angeht, meint jedenfalls ein freund von mir bei dem laut technick check ac4 auf hoch laufen sollte jedoch viel schlechter läuft..dennoch denke ich dass das bei RAM im grunde richtig ist..
das programm werd ich auch mal ausprobieren
Tatsache ist, dass ein neuer Prozessor und mainboard nicht zu umgehen sind um DA:I zu zocken und um nen guten kühler wie ihr ihn mir geraten habt 120mm und bei kleinerem gehäuse etwas kleiner werd ich mich auch noch kümmern :) nur leider kann ich das game erstmal nicht zocken, wird wohl noch 1-2 monate dauern bis ich das geld dafür zusammen habe :/

ich bedanke mich für eure hilfe und hoffe dass ich künftig mit der hardware die ich vor habe mir zu kaufen das game und noch folgende wie witcher 3 ordentlich spielen kann :)

Antwort #8, 17. Dezember 2014 um 21:24 von Headbreak3r

Das mit Gamestar und Co. war mal früher, da haben sich Redakteure das Gehalt mit besseren Bewertungen aufgebessert(das galt damals fast für alles die sich mit Spielen beschäftigt haben) vergleichen kann man das mittlerweile mit Twitch, dort werben viele auch mit Spielen rein Positiv und bekommen dafür Geld vom Publisher, aber vermitteln den Zuschauer das die Person dort seine eigene Meinung Preisgibt, auch wenn Twitch es vor kurzen verboten hat Zuschauer zu hintergehen indem sie Intransparent um ein Spiel werben... bei Hardware oder Technich-checks haben sie alles hingegen immer richtig gemacht, da ist es aber auch schwer zu schummeln da es etwas greifbares ist das jeder selbst machen kann, Wertungen bei Spielen hingegen sind immer rein Objektiv und daher von der Person abhängig.

kannst auch gerne mal andere Dragon Age Benchmarks durchgucken, steht überall hauptsächlich das selbe Unterschiede gibt es beim reinem GPU und CPU Benchmark da die Benchmark Szenen immer unterschiedlich sind je nach Seite.

AC4 konnte man nicht Benchen genauso wie Unity, da es einfach ziemlich schlecht programmiert war und immer noch ist, da hat es niemand so wirklich gebacken bekommen ein Benchmark richtig zu machen, da einem das Spiel das immer versaut hat, selbst mit gleicher Hardware und immer gleicher Szene gab es extreme Unterschiede in den Ergebnissen.

das mal eine neue CPU her muss ist klar, länger als 5 Jahre sollte ein 2 Kerner auch nicht durchhalten, beim 4 Kerner fährt man da immer etwas länger(7 bis 8 Jahre sind teils drin)

guck dich bei CPU und Motherboard dann auch erst dann um wenn du das Geld hast, vorher bringt einem das nichts, da der Markt bei den Preisen derzeit stark schwangt und man weiß auch nicht so wirklich derzeit wann AMD oder Intel mal was neues raus haut, die wollen sich halt nicht in die Karten gucken lassen!

wie gut du letztlich etwas spielen kannst hängt letztlich mehr vom Spiel ab als von der reinen Hardware, wenn Witcher 3 eine Katastrophe wie Unity wird dann wird es bei allen schlecht laufen, wenn sie es so gut wie bei DA: I hinbekommen sollte es soweit bei jedem Laufen, der halbwegs ordentliche Hardware hat.

Antwort #9, 17. Dezember 2014 um 23:47 von olyndria

danke für die antwort :)

naja ich denke nicht, dass nach 2 monaten auf einmal so viele neue sachen rauskommen denn was ich jetzt will wollte ich auch schon vor 2 monaten und es hat sich nichts geändert, aber ich verstehe was du meinst, werde mich auch nochmal umschauen, wenn ich nichts besseres finde als das was ich anstrebe
dann nehm ich das dann auch :)
was witcher 3 und andere spiele angeht hoffe ich dass die im Jahr 2015 erscheindenden spiele ohne problemstarts released werden und von dem flop von unity lernen wie die entwickler von CD projekt Red es versuchen zu tun.

Antwort #10, 18. Dezember 2014 um 19:48 von Headbreak3r

sry dass ich nochmal diesen post verwende, aber ich hab doch noch ein problem...
ich hab festgestellt, dass ein ATX mainboard bei mir nicht ins gehäuse passt :/
ich muss also ein micro ATX main board nehmen..da dachte ich an das Asrock B85M Pro4.
Könntet ihr mir sagen ob das so zum zocken ausreichend ist? Schließlich hab ich nicht vor zu übertakten oder sonst was spezielles zu machen. Oder könnt ihr mir ein anderes empfehlen? also micro ATX, würde überhaupt in das von mir vorgeschlagene der von olyndria empfohlene Kühler hinein passen? (EKL Alpenföhn Brocken eco)
eine andere möglichkeit wäre das H87 Pro4 doch zu nehmen, doch dann muss ich auch ein neues gehäuse kaufen und dann könnte ich alles erst nächstes jahr im märz besorgen,
Wenn das B85M Pro4 ausreicht, könnte ich alles sofort holen, bzw. schon früher, da dieses 20 euro günstiger ist als das andere. Ich hab über das B85M Pro4 nämlich nicht viele infos im internet rausholen können :/
Da ihr mir fachkundig scheint wollte ich das hier fragen, um mir bei der Wahl des mainboards sicher zu sein :)

Der prozessor war der i5 4690 den ich mir dazu holen wollte

Antwort #11, 25. Dezember 2014 um 15:57 von Headbreak3r

übertakten kannst du sowieso nicht, dafür brächte es eine K CPU und ein Z Motherboard... das B85 würde gehen, das brauch aber ein neues BIOS, ob es ab Werk schon drauf ist oder nicht, ist reine Glückssache, ansonsten musst du es selbst drauf spielen, falls du es nicht hinbekommst, oder es Probleme gibt, kannst du es ja immerhin wieder zurückschicken durch die 14 Tage Rückgaberecht, wenn du es übers Internet bestellst.

ansonsten Alternativ das:
http://geizhals.de/asrock-h97m-anniversary-90-m...

die Grafikkarte kannst du mit jedem Motherboard übertakten, das Spielt dabei überhaupt keine rolle welches Motherboard man hat :)

kann sein wenn du das neue Board mit CPU einbaust das alles startet und das System dann ständig herunterfährt, dann muss Win neue drauf gemacht werden, also vor dem Einbau alle wichtigen Daten noch mal extern auf eine Festplatte speichern.

Antwort #12, 25. Dezember 2014 um 19:04 von olyndria

danke :)

Antwort #13, 27. Dezember 2014 um 17:32 von Headbreak3r

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Dragon Age 3 - Inquisition

Dragon Age 3

Dragon Age 3 - Inquisition spieletipps meint: Ein sehr gutes Rollenspiel in einer riesigen Welt, mit unzähligen Aufgaben und großartiger Geschichte mit etwas blassem Hauptcharakter. Artikel lesen
Spieletipps-Award89
Zocken und älter werden: Seid wie Jackie Chan

Zocken und älter werden: Seid wie Jackie Chan

Sehen wir den Tatsachen ins Auge: Je älter man wird, desto mehr muss man sich damit abfinden und auseinandersetzen, (...) mehr

Weitere Artikel

Playerunknown's Battlegrounds: Spieler gewinnt Partie trotz Abwesenheit

Playerunknown's Battlegrounds: Spieler gewinnt Partie trotz Abwesenheit

Ein Spieler erreichte den ersten Platz eines Matches in Playerunknown's Battlegrounds, ohne in den letzten Minuten anwe (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dragon Age 3 (Übersicht)