Spiel Laggt auf niedrigsten einstellungen (Dragon Age 3)

Hey,
ich habe das Problem dass das Spiel öfters mal Standbilder hat und meine CPU komplett ausgelastet ist wenn ich noch irgendwas anderes offen habe, obwohl ich schon die Grafik auf niedrieg gestellt habe und mein System die mindest Anforderungen übertrifft.
Ich habe :
AMD FX 4170 Quadcore 4,2 GHz
Nvidia GeForce GTX 660 Ti 3Gb
8Gb RAM

Weiss jemand ob man was dagegen unternehmen kann oder hat jemand das selbe Problem?

Frage gestellt am 24. Dezember 2014 um 17:09 von ShadowGaja

4 Antworten

dein spiel laggt nicht, LAG ist was ganz anderes oder läuft DA:I übers internet und isn MMO? (abgesehen vom multiplayer, den ich persönlich für sinnfrei halte)

wenns beim multiplayer "laggt" dann kann das durchaus sein, wenn dein inet zu lahm ist etc...

hier ist jedoch dein eigener rechner das problem und was du so einfach Lag nennst, ist richtigerweise fehlende leistung.

dein FX 4170, ist ein 2moduler mit der original Bulldozer architektur, die in sachen leistung pro takt, ihren vorgängern der Phenom II serie, teils hinterherhinkten, trotz höherem takt.

in der ersten ausbaustufe "Bulldozer" sind die module auch noch beschnittener und leistungsärmer, als es im nachfolger "Piledriver aka Vishera" der Fall ist, bei denen einige detail und effizienzverbesserungen vorgenommen wurden,
weshalb ich nach dem Bulli"desaster" lieber erstmal meinen alten PH II 975 BE behalten habe und mir erst später einen FX8350 gönnte, dessen TDP als 4moduler/8(integer)kerner mit 125Watt genausohoch ist, wie bei deinem 2moduler/4kerner.

durch die künstlichen begrenzungen,
die bei der 2ten generation aka Vishera aufgeweicht und in den neuen APUs mit "Steamroller"kernen noch weiter verbessert wurden,
wird der 4170 zumeist als dualcore angesprochen, weil ihm schlicht einige rechenwerke fehlen und durch einen begrenzten "shared mode" ersetzt wurden und er so nur unter bestimmten voraussetzungen, überhaupt als quadcore gilt.

hier hast du im endeffekt das gleiche problem, wie ein user mit dem alten i5 650, der schlicht in der leistung pro takt veraltet und schwach ist und zudem, entgegen dem i5 kürzel, nur ein dualcore mit HyperThreading, aber mit 4 CPUs angezeigt ist.
die CPU arbeitet eigentlich nur mit 2 kernen und die SMT extensions/modul-integer cores, arbeiten schlecht oder gar nicht, dadurch is die cpu auf den hauptteilen vollausgelastet und bei schlechter gesamtleistung ebenfalls auch auf den zusatzwerken, da ein quadcore oder 4 threads ja minimum sind.
empfohlen werden für AMD daher auch Hexacores aka Phenom II X6 1xxx oder FX61xx/63xx oder besser.

du darfst also, selbst fürs minimum, nichts weiter offen haben, das auch nur wenig CPU leistung braucht, die 660Ti und die 8gb ram sind, wenn sie dem spiel grossteils zur verfügung stehen, gut bis sehr gut dimensioniert und würden, mit einer entsprechenden CPU, "High" settings gut mitmachen.

hast du sockel AM2+ oder besser, solltest du dich evtl mal nachm günstigen upgrade auf einen 6/8xxx umsehen, sonst wirst du mit DA:I +(laufendem Pron download ;) ) nicht viel freude haben.

Antwort #1, 24. Dezember 2014 um 23:33 von Lord_deDraco

nachtrag: nur mal so als hinweis:

der alte quadcore i5 2500k, der immerhin anfang des jahres bereits 5 jahre alt wird, ist je nach anwendung, fast doppelt so schnell, wie der FX 4170,
trotz weniger takt und stromverbrauch und der tatsache, das der 4170 erst anderthalb jahre später auf den markt kam.

als AMD liebhaber, rate ich zum upgrade auf einen 63xx oder 83xx oder zum umstieg auf FM2+ und eine Steamroller APU,

aber rein aus leistungssicht, kommste leider atm nicht um intel herum, ein guter i5quad fegt zur zeit so ziemlich alles von AMD locker vom platz, ohne sich dafür anstrengen zu müssen.

Antwort #2, 24. Dezember 2014 um 23:49 von Lord_deDraco

Danke für die ausführliche antwort ;)
ich überleg mir dann mal ob ich mir einen neuen prozessor besorgen werde.
Wüsstest du da vielleicht eine gute seite für?

Habe geschaut und mein sockel sollte dafür passen. wäre nur das problem den prozessor raus zu bekommen. Habe schon mal ausprobiert den kühler zu entfernen aber trotz entfernung der haken ging der kühler nicht ab und mit gewalt wollte ich das nicht probieren.
Hast du da vielleicht ein paar tipps?

Antwort #3, 25. Dezember 2014 um 01:46 von ShadowGaja

Dieses Video zu Dragon Age 3 schon gesehen?
am besten wäre natürlich wenn du nen sockel AM3+ hast, dann haste die freie auswahl und kannst dir alles bis zum FX8350 einbauen, darunter muss man teils drauf achten was noch kompatibel ist.

da die älteren modelle mit bulli architektur nicht mehr als neuware verkauft werden, ausser evtl noch als restposten bei ebay oder so, bleiben nur die piledriver-modelle und die laufen maximal auf AM3 nachm Bios update, sonst nur auf AM3+, allein schon weil die Prozis nur DDR3, aber kein DDR2, der sockel AM2 und AM2+ mehr unterstützen.

wenn das bei dir geht, dann nimm den FX 8350, alles andere macht dir nur weiter probleme, der leistet mehr pro kern, als deiner, trotz 200MHz weniger und ist mit leicht verbesserter architektur, schon eher als tatsächlicher 8kerner anzusehen und DA:I nutzt das ganz gut aus.

http://www.mindfactory.de/product_info.php/AMD-...

Budget-lösung:
http://www.mindfactory.de/product_info.php/AMD-...

is zwar nach wie vor der halbwegs aktuellen Intel riege unterlegen, kann aber durch die massive paralellisierung, die lücke etwas verkleinern und ermöglicht dir "High" settings (MSAA off), mit HBAO, PostProcessing AA und Ultra-Texturen, absolut flüssig (30FPS+)mit dem rest deines setups.

das dein kühler nicht abgeht, kann ich mir vorstellen, durch die extreme TDP fürn 2moduler von 125W und vermutlich nur dem boxed kühler drauf, dürfte der sich so richtig festgefressen und immer als turbine am limit gearbeitet haben.

wenn du das board ausgebaut, aufm tisch liegen und die haken runter hast, versuch das ding am kühlkörper zu fassen und ganz leicht mit und gegen den uhrzeigersinn zu drehen, aber sachte.
evtl kannst du auch versuchen, ihn mit nem flachen schraubendreher vorsichtig abzuhebeln, dazu musst du aber eben ganz vorsichtig zwischen Heatspreader und kühler dringen, sonst reisst du evtl den spreader mit runter.
wenn du das gut hinbekommst, sollte das wärmeleitpad oder die olle alte vertrocknete Wärmeleitpaste, iwann nachgeben und zerbröseln, dann kannst du ihn einfach abnehmen.

kauf dir am besten auch nen besseren kühler und anständige wärmeleitpaste dazu, iwas wie den:
http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfPro...
der sollte eigentlich in jeden halbwegs modernen turm passen, der so 18cm oder breiter ist.

ich fahre den "Himalaya" von der selben firma, allerdings is der, wie auch der "Brocken 2" nen 140mm modell, das passt nur in 20cm+ , was bei meinem HAF 912+ kein thema is ;)

und am besten die dazu:
http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfPro...

das hält das system kühler und vor allem auch leiser. :)

Antwort #4, 25. Dezember 2014 um 14:53 von Lord_deDraco

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Dragon Age 3 - Inquisition

Dragon Age 3

Dragon Age 3 - Inquisition spieletipps meint: Ein sehr gutes Rollenspiel in einer riesigen Welt, mit unzähligen Aufgaben und großartiger Geschichte mit etwas blassem Hauptcharakter. Artikel lesen
Spieletipps-Award89
YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

Werbung wird verweigert, Videos verschwinden, YouTube hält sich bedeckt, YouTuber machen sich Sorgen um ihre (...) mehr

Weitere Artikel

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

WilianZilv / gamebanana.com Der Modder WilianZilv hat siverse Charakter-Skins für die inoffizielle Emulator-Version (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dragon Age 3 (Übersicht)