Frage zu Stat-Maxing (FF X-2)

Also ich habe im Internet viele verschiedene Meinungen gelesen. Die einen Sagen Glück bis 255 und 35 Reflex die anderen sagen Glück bis 20/160. Dann sagen noch einige Geschick ist nur bis 170 nötig die anderen haben den Wert auf 255 und dann sagen noch welche das man Magie garnicht auf 255 haben muss weil es nicht nötig sei, aber wieso nicht ?

Also die Frage wäre was ist den nun wirklich nötig und was nicht und das wichtigste, woher wisst ihr sowas ? Diese Informationen muss man ja irgendwo herbekommen, damit ich selber nachvollziehen kann warum und wie. Nur zu sagen das es so ist, reicht mir übrigens nicht :) Und wieso den Magie wert nicht aufs Max. bringen ?

Ich weiss die Frage ist bestimmt nicht einfach zu lösen, aber würde es gerne wissen, damit ich da Klarheit bekomme.

Danke schonmal :)

Frage gestellt am 29. März 2015 um 21:30 von untos

9 Antworten

Beim Glück liegt es einfach daran, das es nichts bringt, wenn du mehr als 160 hast.
Glück ist ja hauptsächlich nur bei den schwarzen Bestias nötig.
Ansonsten ist es ja egal.
Das problem bei den schwarzen Bestias ist, das du sie ohne Glück nicht triffst. Sie weichen immer aus.
Ab einem Wert von 120 triffst du sie aber schon. Und bei 160 Glück, triffst du sie eigentlich immer.
Und mehr wie immer treffen geht nicht. Also brauchst du nicht mehr als 160.
Ich glaube, das auch die Chance auf kritische Treffer mit Glück zu tun hat. Allerdings ist es sehr gering, was bei einem Glückswert über 160 dort zustande kommt, so das du es ignorieren kannst.
Stell dir mal folgendes beim Angriff vor. (Das stimmt natürlich nicht, sondern dient nur als beispiel).
Bis Wert 120 würdest du je 10 Wert = 1000 Schaden machen.
Also:
wert 10=1000 Schaden
wert 20=2000 Schaden
wert 30=3000 Schaden
usw
wert 120=120.000 Schaden
Jetzt würde der Schaden aber geringer werden je 10 Wert steigerung, also nicht mehr 1000.
wert 130 +500 Schaden
wert 140 +250 Schaden
wert 150 +100 Schaden
wert 160 + 50 Schaden
wert 170 + 1 Schaden
wert 180 + 0,8 Schaden
usw
wert 255 + 0,1 Schaden
Du siehst also, das bis Wert 160 der Schaden gut steigt. Darüber aber sehr gering. Plus 50 an Schaden ist noch okey. Plus 1 Schaden kann aber ignoriert werden, weil es nicht viel bringt und das Sphäro sammeln dafür zu aufwendig wär.
Eigentlich könntest du so also alles über 160 ignorieren, weil der Schaden den es mehr gibt, zu gering ist.
Das war jetzt natürlich nur zum besseren verständniss.
Der Angriff steigt natürlich viel besser.
Beim Glück ist allerdings der Vorteil so, das er ab 160 sehr gering ist. Da es schwer ist die Glücks und Fortuna Sphäros zu besorgen, kannst du also bei 160 aufhören, weil der nutzen eines höheren Glücks, nicht so hoch ist, das es sich lohnt weiter Sphäros dafür zu sammeln.

--Magie reicht locker das, was du auf dem Feld hast. Weiter Sphäros dafür zu sammeln lohnt nicht, weil Magie gegen Ende des Spiels recht sinnlos ist und nicht wirklich benötigt wird.

Antwort #1, 30. März 2015 um 14:05 von linao

Bei Wert 120 wären es 12.000 und nicht 120.000 Schaden ;-)
Naja, egal, diente eh nur als beispiel.
Beim Angriff steigt der Schaden natürlich gut weiter bis 99.999 Schaden.
Beim Glück wäre aber die steigerung sehr gering.
Und durch Glück 160, immer zu treffen und zwischen 80.000 und 99.999 Schaden zu machen ist okey.
Steigerst du Glück weiter, dann steigt der Schaden vieleicht so Richtung
81.000 bis 99.999
Dann weiter so 82.000 bis 99.999
usw
Treffer und Reflex kannst du bei Glück 160 ignorieren.
warum, kann ich nicht genau erklären. Kann dir nur sagen, das Glück diese Werte ersetzt.
Ich hatte Treffer und Reflex trotzdem immer bei 255. Sind ja leicht aufzubauen.

Antwort #2, 30. März 2015 um 14:16 von linao

Zur Info "Glück"
Es erhöht die Chance "allgemein" zu treffen; krit Schaden zu machen, zu flüchten und vieles mehr.
Mehr Glück bringt also mehr , besonders viel bringt es aber Yuna, weil ihr "Glück" zu den Bestia hinzugezählt wird.
Um aber zu wissen "wie hoch" man das Glück braucht, muss man wissen wieviel die Gegner davon haben um es gegenzurechnen, dafür braucht man entweder das Lösungsbuch oder Erfahrung.

Zusammenfassung:
Um das Maximum an Schaden an Gegner zu machen währen folgende Werte nötig, dabei gibt es aber Abweichungen je nach Stärke des Gegners.
Angriffskraft, Abwehrkraft, Magie, Reflex, Treffer, Zauberabwehr : über 200
Glück & Geschick über 120 ( Werte über 175 sind selbst gegen den stärksten FF-X Endboss unnötig. )

Antwort #3, 30. März 2015 um 18:18 von Rondarius

Dieses Video zu FF X-2 schon gesehen?
Ok danke für eure Antworten, aber dennoch weiss ich ja jetzt nicht wie ich selber errechnen (oder wie auch immer) kann, welche Werte ich brauche. Nur schon jetzt bei diesen 2 Antworten giebt es wieder verschiedene Antworten, genau darum enstand mein Problem überhaupt :)

Also weiss einer von euch beiden denn wie man auf z.B einen Glückwert von 120 kommt ? Und wie rechnet man denn das runter ? Und woher wisst ihr dass es z.B ab 200 weniger dazu zählt als bei 100 ? Wo kriegt man diese Infos ?Das würde ich gerne wissen.

Antwort #4, 30. März 2015 um 21:36 von untos

Möchtest du dein Wissen über FF X dermaßen vergrößern, dass du selber in der Lage sein möchtest, anhand der Werte Schadenswerte zu berechnen?
Da müsstest du schon um einiges tiefer in die Materie gehen und wohl eine ganze Zeit lang im Internet recherchieren.

Hier werden dir Erfahrungswerte weitergegeben. In meinem Fall habe ich aus random Internetseiten Infos rausgenommen, selber ausgeführt, und mit zunehmender Spielpraxis individualisiert.
Konkret gesagt liegt mein Schwerpunkt in FF X darin, folgende Werte aufs Maximum zu bringen:
Angriff, Abwehr, Zauberabwehr und Geschick. Da ich aber auch kritische Treffer äußerst wertschätze (vorallem bei Tidus Ekstase-Tech Blitzballgott), versuche ich auch den Glückswert aufs Maximum zu bringen,obwohl tatsächlich ein Glücks-Wert zwischen 120 und 150 ausreicht, um auch die stärksten Bosse bestehen zu können.

Wieso ausgerechnet ein Wert zwischen diesen Ziffern ausreicht, liegt in der Erfahrung begründet, dass man bei einem solchen Glückswert so gut wie immer sein Ziel trifft.

Genauso sieht es beim Geschickwert aus. Bei einem Geschickwert von 180 und 255 ist der Unterschied kaum bemerkbar (ich mache ihn trotzdem auf 255, aus perfektionistischen Gründen).

Wie in den vorherigen Antworten erwähnt, ist ein hoher Magiewert nicht nötig, da Magien gegen die Superbosse einfach keine Auswirkungen mehr haben und Heilmagien wie Vigra gerade mal etwas mehr als eine X-Potion heilen.

Treffer und Reflex werden im großem Maße vom Glückswert beeinflusst, weshalb es auch hier keiner weiteren Erhöhung der Werte bedarf.

Antwort #5, 31. März 2015 um 18:43 von hakipower

Ja dann muss ich wohl ein bisschen tiefer nach Information wühlen :) Weil genau diese 'Erfahrungen' von Spielern sind alle völlig Unterschiedlich und deshalb will ich mir ein eigenes Bild machen können. Z.B sagst du ein Glückswert von 120-150 reicht aus, andere sagen 230 (bzw224).

Ich bin nun auch ein bisschen auf Suche. Aber danke für die Antwort.

Antwort #6, 31. März 2015 um 21:45 von untos

Ich habe das Standardsphärobrett verwendet. Bevor ich meine Werte erhöht habe, habe ich mir von jeder Fertigkeit (außer Glück) 64 geholt, 25 mp Sphäroiden und hp vorerst gar keine. Danach habe ich das ganze Sphärobrett gesprengt, bis auf ein paar hp Felder um nicht unter 9.999 hp zu fallen. Anschließend konnte ich mir ausrechnen, wie viel Sphäroiden ich bei jeder Fertigkeit benötige um 255 mit jedem Charakter zu erreichen. Angriff, Abwehr, Magie und Z-Abwehr habe ich dann direkt auf 255 gemacht. Treffer und Reflex habe ich am Anfang auf irgendwas mit 150 gemacht um Glück zu farmen. Das mit Geschick habe ich im Internet auch gelesen mit dem Wert von 170. Also habe ich den Wert erstmal auf annähernd 170 erhöht, einer hatte 170 und zwei andere Charaktere lagen 1-2 Punkte darunter. Im nächsten Kampf konnte ich dann mit Hilfe von R1 (oder R2) verfolgen, ob es einen Unterschied macht. Ich konnte einen leichten Unterschied feststellen, deshalb hab ich den einen erst auf 170 gelassen und bei dem 2. Charakter den Wert auf 255 erhöht, habe da aber keinen Unterschied mehr sehen können, was heißt, falls es einen gäbe, ist er so gering, dass er schon irrelevant ist. Danach ging ich an's Glück farmen. Habe im Internet ebenfalls gefunden, das es Reflex und Treffer ersetzt. Sobald ich Glück auf ca. 120 hatte, hab ich wieder alle Reflex und Treffer Felder gesprengt. Beim nächsten Kampf habe ich dann sehen können, dass ich genauso gut treffe wie davor, wobei das ausweichen schlechter war als vorher. Also hab ich mich entschlossen Glück auf 255 zu machen. Und mit diesem Wert kann ich jetzt jedem Angriff (der ausweichbar ist) ausweichen. Ich weiß nicht mehr ab wann jeder Treffer kritisch war, aber alle Attacken, die kritischen Schaden machen können, treffen kritisch. Dazu zählen NICHT Blitzballgott und Angriffs-T, die beiden Extasen machen keinen kritischen Schaden, hab ich auch herausgefunden, weil der Schaden mit Glück 20 und Glück 255 identisch war. Das einzige womit Angriffs-T etwas mehr Schaden macht, ist mehr Rest-Zeit auf dem Zähler zu haben (gilt auch für Tidus Gemetzel). Glück war also auf 255, danach hab ich hp auf 99.999 gemacht (die vorherigen aufgehobenen Felder hab ich ebenfalls weg gesprengt). Also hatte ich bis hier her:
Angriff 255
Abwehr 255
Magie 255
Z-Abwehr 255
Geschick > 170
Glück 255
Reflex Standard
Treffer Standard
Hp 99.999
Mp 999
Danach hatte ich noch einige Felder frei und weil ich alles voll haben wollte, hab ich dann Geschick doch auf 255 gemacht und den Rest hab ich mit Reflex voll gemacht der liegt jetzt bei 173-208.
Beim Kampf gegen die schwarzen Bestia hab ich sogar mit 25% hp (und Auron mit 100% hp) immer noch 99.999 Schaden gemacht.

Und Blitzballgott bei stärkeren Gegner zu verwenden ist keine gute Idee, Tidus fällt 2 Runden aus und macht (wenn du mit dem Ball triffst) ca. 220.000 Schaden. Gemetzel hingegen trifft kritisch und lässt ihn nur 1 Runde ausfallen und macht ca. 210.000 Schaden, kommt hier auch auf die Rest-Zeit des Zählers an.

Antwort #7, 02. April 2015 um 00:26 von xFinalFantasyXx

Ok ja ich machs wie auf der anderen Frage beschrieben :) Aber ich werde mich noch schlau machen, welchen Wert jetzt genau bei Glück und Geschick nötig ist. (Ich habe z.B extra ca 20 Angriffsfelder ausgelassen damit ich nur ca 150-170 Angriff habe)

Aber das mit dem Blitzballgott weiss ich jetzt nicht genau(also bei wirklich starken Gegnern). Aber mit 8 (und mit dem Ball 9) Angriffen macht man schon mehr als 220k Schaden, kann aber sein dass es dann durch die Abwehr nicht mehr so ist, die kann ich dann aber mit Aurons Ekstase schwächen.

Aber ich denke ich werde dass mit dem Glückswert so auf 230 (wie oben beschrieben) machen und dann noch ein bisschen im Internet nachschauen wie,was und wo :)

Danke für deine Antwort :)

Antwort #8, 02. April 2015 um 01:54 von untos

Kleine Korrektur:

Alle Ekstase-Techs von Tidus werden vom Glückswert beeinflusst. Das trifft auch auf Blitzballgott zu.

Bestes Beispiel hierfür ist der Schwarze Yojinbo. Bei einem Angriffswert von 255 machen die ersten acht Hits von Tidus´ Blitzballgott ~12.500 Schaden, kritisch ca. 25.000.

Antwort #9, 02. April 2015 um 19:12 von hakipower

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Final Fantasy X - X-2 HD Remaster

FF X-2

Final Fantasy X - X-2 HD Remaster
Videospiel-Romane: Die 10 besten Bücher für echte Fans

Videospiel-Romane: Die 10 besten Bücher für echte Fans

Der Sommer steht in voller Blüte und die Sonne lacht. Aber was tun, wenn man im Urlaub auf PC und Konsolen (...) mehr

Weitere Artikel

Herzinfarkt: Streamer beendet Übertragung wegen Schmerzen und landet im Krankenhaus

Herzinfarkt: Streamer beendet Übertragung wegen Schmerzen und landet im Krankenhaus

Der Streamer "BikeMan" übertrug unfreiwillig seinen Herzinfarkt live auf Twitch. Er klagte während einer Rund (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

FF X-2 (Übersicht)