Shulk? Monado? Irgendwas aus dem Vorgänger? (Xenoblade Chronicles X)

Wisst ihr, ob Xenoblade X was mit dem Vorgänger zu tun hat?
(Außer das Kampfsystem)
Ich hasse Spielserien, dessen Spiele nichts mit einander zu tun haben!
Nichts gegen Xenoblade Chronicles. Ich mag das Spiel, nur halt nicht diese Art von Spielserie...

Ich hoffe sehr, dass dieser neue Ableger auch was mit dem Monado, Shulk, oder wenigstens irgendwas aus dem 1. Teil zu tun hat.

Vielleicht wisst ihr ja mehr.
Danke für eure Antworten!

Frage gestellt am 04. Juni 2015 um 14:50 von Superplayer002

22 Antworten

Nope.
Soll so rein gar nix mit dem Vorgänger zu tun haben.

Antwort #1, 04. Juni 2015 um 18:02 von SeriousDave

Na geil! Dann wird's mich wohl kein bisschen interessieren...

:(

Antwort #2, 05. Juni 2015 um 20:39 von Superplayer002

Aber trotzdem danke für deine Antwort!

Antwort #3, 05. Juni 2015 um 20:39 von Superplayer002

Dieses Video zu Xenoblade Chronicles X schon gesehen?
"Dann wird's mich wohl kein bisschen interessieren" - Wieso hat dich das erste Xenoblade Chronicles dann interessiert? Davor gab es auch noch nichts mit Monado, Shulk oder sonst was, und dennoch hatte dich das scheinbar interessiert, oder?
Wird wahrscheinlich eines der größten/besten RPGs die derzeit in der Mache sind, aber man will sich so eine Perle entgehen lassen, bloß weil nicht unbedingt irgendwas aus dem Vorgänger mit drin ist... Solche Leute wie du sind mir ein Rätsel. Bei manchen Spielen regen sie sich auf, wenn nichts aus dem Vorgänger kommt, bei anderen regen sie sich drüber auf, wenn irgendwas aus dem Vorgänger kommt und es nicht stattdessen etwas neues ist.

Antwort #4, 18. Juni 2015 um 08:45 von FrozenNightmare

Naja, es sieht so wie ein Spiel aus, was keinen richtigen Story-Mode hat, sondern nur Quests und Online-Missionen... :(

Hast du Xenoblade Chronicles überhaupt schon mal gespielt?

Wenn nichts aus dem 1. Teil dabei ist, wird es wohl kaum besser sein, als der Vorgänger.

Ich meine, Xenoblade Chronicles war genial, und wenn jetzt NICHTS in das neue Xenoblade X übernommen wird (auch nicht das Harmonie-Diagramm oder das mit den Talent-Bäumen oder den Techniken), dann weiß ich auch nicht, was Monolith Soft da macht. XC

Mir geht es ja nur darum, dass irgendwas drin ist...

Antwort #5, 18. Juni 2015 um 21:19 von Superplayer002

Ich hab mir gerade noch mal die Bilder angeschaut.
Und nein, es sieht wirklich so aus, als ob es vielleicht wirklich ein Quest-Spiel wird.

Ich find's halt schade, dass Xenoblade nicht mehr das ist was es war... :(

Antwort #6, 18. Juni 2015 um 21:22 von Superplayer002

Nein es wird kein reines Quest Spiel!
Es wird genauso wie Xenoblade(1) eine Normale Storyline besitzen und die Quests werden eine Untergeordnete Rolle einnehmen. Nur wirds diesmal so sein das die Nebenquests diesmal wirklich was zur Story beitragen oder kleine Nebengeschichten bilden!

Ich persönlich sehr gespannt was MonolithSoft und Nintendo diesmal schönes zusammenzimmern!

@Superplayer002
Das ganze Kampfsystem ist das gleiche wie bei XC und wenn du die entwicklung des Spieles verfolgt hättest wüsstest du das es ein Harmoniediagramm geben wird. Und ich glaube nicht das es dem Spiel einen Abbruch tut das Shulk und das Monado nicht dabei sind! Und wer weis vllt findet sich ja das ein oder andere Easteregg wie zb. Shulk als NPC?

Antwort #7, 19. Juni 2015 um 00:42 von EmilCastagnier24

Ich bin auch der Meinung, dass es kein Quest-Spiel ist, sondern eine ordentliche Story haben wird. Und ja, ich hab Xenoblade Chronicles gespielt & dabei versucht, so gut wie alle Nebenquests mit zu erledigen (hab insgesamt ca. 140-150 Stunden gespielt bei dem ersten Spieldurchgang)

Und dass Shulk und das Monado evtl. nicht drin sind wissen wir nicht zu 100%, aber es wird wahrscheinlich so sein. Überlegt mal: Die Erde wurde ausgelöscht und nur eine handvoll Menschen ist dem entkommen, die Chancen stehen also schlecht, dass genau die Charas aus Teil 1 es alle geschafft haben dort zu entkommen. Und ich weiß nun auch nicht, wie viele Jahre nach den Geschehnissen von XC1 das Spiel spielt. Wären es aber ca. 80 oder mehr ist es ebenfalls logisch, dass keiner der Charas aus Teil 1 noch dabei ist.

Ich vertraue Monolith Soft und Nintendo aber schon genug, dass die ein ordentliches Spiel abgeben. Monolith Soft und die Retro Studios finde ich persönlich sind mit die besten Entwickler, die für Nintendo Konsolen Spiele herstellen. Wirkliche Gurken haben die beiden bisher nämlich noch nicht entwickelt, dafür stattdessen fast ausschließlich gute - sehr gute Spiele.

Antwort #8, 19. Juni 2015 um 08:10 von FrozenNightmare

Klar wurde die Erde zerstört, aber XC hat ja auch nicht auf der Erde gespielt, sondern auf Bionis und Mechonis!

Antwort #9, 19. Juni 2015 um 14:17 von EmilCastagnier24

...Und WO standen Bionis und Mechonis drauf? Genau, dem Planeten "Erde", der bloß verändert wurde durch Zanzas Wahnsinn etc., das kennt ihr ja bestimmt alles...

Antwort #10, 19. Juni 2015 um 18:09 von FrozenNightmare

Ich glaube, im Spiel (XC) ist es so: Wir Menschen haben uns extrem weiter entwickelt (so im Jahr 3000) und ein paar Wissenschaftler wollten ein Experiment machen, was gefährlich sein könnte. Dann zerstört dieser Klaus (also zumindest nennt Meyneth Zanza so) die Milchstraße, und es entwickelt sich neues Leben auf der Erde.

Im und am Ende des Spiels wird über die Themen "Was ist hinter dem endlosen Meer?" und "Gibt es auf diesem Planeten noch mehr als Bionis und Mechonis?" geredet.

Zanza sagt Egil ja, dass sie es nicht mehr herausfinden können, aber ihre Nachfahren schon.


Ich vermute, dass auf der anderen Seite der Welt von Bionis und Mechonis genau das ist, worauf die Story von Xenoblade X spielt.
Ich meine, da spielt ja auch so ein Nopon mit. Wenn Xenoblade X in einem anderen Universum spielen würde: Wie soll der Nopon denn da hin kommen?

Das wäre so meine Theorie.

Antwort #11, 20. Juni 2015 um 14:45 von Superplayer002

Is keine schlechte Theorie. Aber Xenoblade X kann doch nich auf der Erde spielen wenn die letzten überlebenden am anfang des Spiels flüchten oder?

Antwort #12, 20. Juni 2015 um 16:00 von EmilCastagnier24

Hm, da hast du auch recht.

Antwort #13, 20. Juni 2015 um 17:25 von Superplayer002

Der Nopon war halt mit auf dem Schiff, welches von der Erde fliehen konnte. Schaut dazu ein paar Trailer an, gibt inzwischen ja ein paar mehr. Schließlich spielt das Spiel XCX ja auf dem Planeten Mirra (wenn ich mich nicht irre).

Zu deiner Theorie: Ja, durch dieses "Experiment" wurde ja die ursprüngliche Form des Planeten verändert und Bionis und Mechonis entstanden - wahrscheinlich auf den Wünschen von Zanza & Meyneth hin. Nur dass irgendwie der Computer ebenfalls noch eine Version des Monados mit in den Wahnsinn Zanzas projezieren konnte, bevor er das Experiment startete. Vielleicht wird ja in XCX irgendwann drauf eingegangen, wie die Erde war bevor sie fliehen mussten - schließlich lag diese Entscheidung ja bei Shulk am Ende von XC, wie die Erde nun sein solle. Er wird wahrscheinlich nichts geändert haben, außer dass es keine "Götter" mehr gibt, aber zu 100% wissen wir das ja nich.

Antwort #14, 23. Juni 2015 um 12:37 von FrozenNightmare

Das Game hat nur INDIREKT mit Xenoblade Chronicles zu tun, weil es 1. zu einem viel Späteren Zeitpunkt und 2. Auf einem vollkommen anderen Planeten spielt !
(Das Monado gibt's aber, in Form einer Haarspange eines Hauptcharakters wenn ihr euch die Trailer anguckt. Das kleine Mädel mit dem Schwarzen Bobschnitt ...)

UND, es wäre möglich, ich bin mir sogar sehr sicher es werden noch EINIGE Easter-Eggs versteckt sein. Wohlmöglich auch Steinformationen in Form von Bionis/Mechonis ;D !

Antwort #15, 22. August 2015 um 17:22 von son-goku24

Ich hab das Spiel jetzt fast durch und ich kann meine Theorie schlecht ohne Spoiler erklären.
Also SPOILER!SPOILER!SPOILER!SPOILER!SPOILER!SPOILER!















Ich glaube das Mira das ergebniss der zerfallenen Titanen bionis und mechonis ist, weil Tatsu sehr viele Anspielungen auf das alte Spiel macht. Er sagt im letzen Kapitel dass die mimos dann quasi wieder HOMS sind. Dann fragen alle was das heißt und Tatsu lächelt einfach nur zu einem hin. Außerdem sagt er im Kapitel mit der riesen Maschine und ryzz dass die Maschine ja größer sei als das legendäre Grenzdorf.außerdem gibt es noch einen telethia was aber kein riesen beweis ist.

Antwort #16, 02. Januar 2016 um 01:14 von trovatoComputerfreak

@trovatoComputerfreak: Oder der Planet Mira ist eigentlich gar kein eigener, neuer Planet, sondern einfach die andere Seite des Planeten, auf dem Bionis und (nicht mehr) Mechonis stehen.

Ich meine, Zanza hat sich doch mit Egil darüber unterhalten, was auf der anderen Seite der Welt ist. Einer von den beiden sagte, sie werden es nicht mehr herausfinden, aber ihre Nachfahren.

Es kann ja sein, dass Tatsu und die anderen Nopon mit einem Schiff einfach mal losgesegelt sind...

Antwort #17, 03. Januar 2016 um 16:41 von Superplayer002

Vielleicht ist es garnicht die Erde, sondern Manuel Neuer ... (-.-") !?!



ABER mal im Ernst, nicht Peter und nein auch net Hubert. Im Ernst !

Die Erde gibt's net mehr, zerstört pulverisiert aus nix mehr daa PUNKT !

Ein neuer Planet mit neuer (EXTREME GUTER) Geschichte die viele Parallelen zum Vorgänger aufweist und nur Indirekt etwas damit zu tun hat, dennoch bisher das beste was Wii U zu biten hat und steht seinem "Vorgänger" in nicht nach.

HOL ES DIR JETZT, HOL ES DIR SCHNELL ...
du wirst es nicht bereuen ;D !

Antwort #18, 04. Januar 2016 um 00:22 von son-goku24

@son-goku24: Meinst du jetzt meine Theorie?

Natürlich ist Bionis NICHT auf der Erde. Man sieht in XC soagr, dass die Erde explodiert. Vielleicht ist das soagr eine Anspielung zum Anfang von XCX. Wer weiß :D

Antwort #19, 07. Januar 2016 um 16:57 von Superplayer002

Oh mann, ich hab 2 Mal soagr geschrieben .-.

Antwort #20, 07. Januar 2016 um 16:57 von Superplayer002

Also: Planet, auf dem Bionis steht = Mira

Erde = Was anderes

Antwort #21, 07. Januar 2016 um 16:58 von Superplayer002

Es gibt das "Schwert der Legendärigkeit", welches ein Monado ist. Ist in irgendeiner Nebenquest mit den Nopons Muimui & Moimoi (so hießen sie glaub ich). Sieht von der Form her genauso aus (auch mit dem Symbol in der Mitte), hat jedoch eine andere Färbung und ist kleiner. Naja und sieht ein bisschen wie ein Spielzeug aus... xD Und sonst: Ja die Haarspangen von Lin sehen ebenfalls wie ein Monado aus & auch auf manchen dieser Freizeitbekleidungen (die Muskelshirts/Tops) sehen die kleinen Symbole wie ein Monado aus.

Zu Egil, Zanza: Ja, die beiden sagten das, weil sie auf den Körpern von Bionis & Mechonis leben, ansonsten ist nur Meer auf diesem Planeten, also der Erde damals. Falls ihr Xenoblade Chronicles komplett durchgespielt habt werdet ihr euch doch mit Sicherheit an das Experiment von der Raumstation erinnern, mit der Zanza eventuell alles zerstört hätte. Stattdessen aber ja diese Welt mit Mechonis & Bionis erschuf. Und Shulk am Ende ja etwas neues (= die wahrscheinlich neue Erde, die ja aber beim Abspann von XCX zerstört wird - was auch während des Spiels immer mal wieder genannt wird)

Antwort #22, 19. Januar 2016 um 10:58 von FrozenNightmare

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Xenoblade Chronicles X

Xenoblade Chronicles X

Xenoblade Chronicles X spieletipps meint: Gigantischer Umfang und epochale Spielwelt mit zahlreichen komplexen Ideen. Großartiges Spiel, jedoch nicht frei von Mängeln. Artikel lesen
Spieletipps-Award85
6 Wege, beim Zocken eure Freunde zu verlieren

6 Wege, beim Zocken eure Freunde zu verlieren

Ihr spielt Videospiele UND habt Freunde? Das muss nicht sein! Wenn ihr euch an diese sechs wertvollen Tipps haltet, (...) mehr

Weitere Artikel

Star Wars - Battlefront 2: Online-Multiplayer auf der gamescom angezockt

Star Wars - Battlefront 2: Online-Multiplayer auf der gamescom angezockt

Der reine Raumkampf-Modus für den Online-Multiplayer in Star Wars - Battlefront 2 sorgte bei der Ankündigung (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Xenoblade Chronicles X (Übersicht)