"Noob" champs. Eure Meinung (LoL)

Hey Leute, mir ist während der matches immer wieder mal aufgefallen. Das Champs wie Kata, Zed, Ahri, Mordekaiser und Co. Als "noob" champs bezeichnet werden. Wobei ich zugeben muss das ich diese Champs schon selber gerne spiele.und ich finde das es doch eig ungerecht ist, diese als "noob champs zu bezeichnen, da sie doch ziemlich schwer zu meistern sind.
Daher wollte ich euch mal fragen. Was ist eure Meinung? Seht ihr das auch?
Und Vorallem was sind eurer Meinung "noob champs?
Wäre über jegliche antworten dankbar

Frage gestellt am 25. Juli 2015 um 18:45 von Portgas-D-Ace

12 Antworten

Noobchamps sind alle, schließlich wurde ich von allen mal besiegt. Außer wenn ich sie spiele, ist denk ich klar.

Antwort #1, 25. Juli 2015 um 19:16 von blacksceptile187

NoobChamps sind vorallem jene Champs, die keine oder kaum relevante Skillshots und ein schnell erlernbares und ein unabhängig vom Itembuild starkes Skillset haben (zB. Kata oder Morde), wodurch sie auch ohne Erfahrung ein hohes Potenzial haben und dadurch bei anderen Spielern schnell als solche Champs abgestempelt werden, die Noobs nehmen, weil sie sonst nicht gewinnen könnten. Darüber hinaus können aber auch Champs dazu zählen, gegen die spezielle Kontertaktiken notwendig sind oder die ohne gute Teamarbeit nicht gut besiegt werden können (zB. Zed oder Master Yi) und anstatt die Schul bei sich zu suchen neigen hier vorallem viele unerfahrene Spieler dazu, dem vom Gegner gewählten Champion mehr Stärke beizumessen als es tatsächlich der Fall ist.

Darüber hinaus spielt diese Definition aber eher nur im unteren Elo Bereich, also vorallem Bronze bis unteres Silber und bei einigen Spielern noch bis Gold eine Rolle. Mit steigender Erfahrung aber entwickeln die meisten Spieler natürlich Taktiken gegen jeden Champ und dadurch relativiriert sich die Ungleichverteilung der Championstärken wieder etwas, wodurch es dann eher um OP-Champs gilt (die von einigen aber auch gerne mal als Noob.

Und ansonsten hat das nichts mit Ungerechtigkeitzu tun, sondern ist einfach nur ein Ausdruck dafür, dass manche Leute einfach nicht mit bestimmten Sachen klar kommt und es wohl auch nicht lernen will. Wenn jemand mal deine Wahl als Noob-Champ bezeichnet, dann solltest du das aber auf jeden Fall ignorieren. Wenn du dann darauf eingehst, dann stört es nämlich deine Konzentration und dadurch hat der Gegner die Chance, deinen Vorsprung wieder einzuholen.

Antwort #2, 25. Juli 2015 um 20:42 von MayaChan

Ach und noch was:
Diese Bezeichnung hat übrigens nichts damit zu tun, ob ein Champ schwer zu meistern ist, da es gerade viele dieser Champs sind, die im höheren Elobereich probleme haben (speziell solche, die leicht von CC aufgehalten werden können wie Kata, Tryn oder Yi) und dadurch sehr viel mehr Training brauchen, aber das ändert halt nichts daran, dass sie leicht zu erlernen sind und dadurch schnell als Noob-Champs abgestempelt werden können^^

Antwort #3, 25. Juli 2015 um 20:45 von MayaChan

Dieses Video zu LoL schon gesehen?
Ich danke euch schonmal für eure Antworten, was ich aber zu kata sagen muss. Ich hatte am Anfang ziemliche Probleme überhaupt eine kill zu bekommen. Und selbst jetzt ist es noch ziemlich schwer. Bei Mordekaiser zB habe ich das Problem das mir meine Gegner im Early Game schon ziemlich zusetzen, weshalb ich danach auch nichts mehr reißen kann.
und wenn jemand zu mir schreibt das ich einen noob Champ benutze ist mir das eig auch ziemlich egal. Weil ich werde immer mit den champs spielen, die ich mag und deren Skills ich cool finde. Also da hab ich halt meine eigene Meinung :D
Diese Frage habe ich eig nur gestellt um mal die meinung anderer zu kennen, welche in dem Bereich auch unparteiisch sind und nicht gleich beleidigend werden :D
Also danke nochmal

Antwort #4, 25. Juli 2015 um 21:47 von Portgas-D-Ace

Master Yi ist ein Noobchamp aber ist auch in höherem Elo schwer aufzuhalten. Gute Spieler spielen yi nicht full offense sondern Bruiser und sein 1v1 potential ist mit passendem Build unerreicht. Katarina und Mordekaiser sind ebenfalls Noob champs ,zed eher weniger und Ahri sicher nicht. Noob champs sind leicht zu spielen aber oft auch sehr stark da viele den Großteil ihres Schadens mit nicht ausweichbaren/konterbaren Skills machen.Low Elo Spieler hitten bis zu einem gewissen Level weniger Skillshots und können kompliziertere Kits nicht nutzen ,können aber mit Noobchamps fast deren volles Potential erreichen.Im Vgl zu schwierigeren Champions ,sind diese dann im low Elo sehr viel besser. Gefeedete Champions wie Annie oder Irelia können nicht viel falsch machen und geben dir wenig Chancen sie aufzuhalten. Es gibt 2 arten von Noobchamps , welche ,die eigentlich nur in low elo op sind(Katarina , Warwick ) und welche ,die unabhängig von Elo ein schlecht designtes und einfaches Kit haben ( Annie , Irelia , Kayle). Noobchamps eignen sich sehr gut fürs Solo Q climben(vor allem für längere Sessions da sie weniger Konzentration erfordern als z.B. ahri oder Lee Sin),viele von denen sollte man aber bannen wenn man selbst nicht vor hat sie zu spielen. Katarina ist meiner Meinung nach der größte Noobchamp ,jeder kann sie spielen ihr Kit erfordert wirlich keinen Skill und der nicht dodgebare Q Harass nervt. Außerdem muss ich in aram immer extrem aufpassen dass der Gegner mit ihr keinen Pentakill bekommt. Im normal game kann man sie aber zum glück relativ leicht zerstören.

Antwort #5, 25. Juli 2015 um 22:13 von SmokeWeedEveryDayX

Kata in aram ist der größte mist überhaupt zusammen mit Fiora

Antwort #6, 26. Juli 2015 um 03:17 von gelöschter User

es sind champs, gegen die man eigentlich keine chance hat. die sache ist aber, dass man auch gut spielen muss um mit denen op zu werden. Katarina war nach galio wohl mein größter fehlkauf. ap champs kann ich einfach nicht spielen. aber ist ist eben so: mit yi brauvhst du weniger skill als mit shen.

Antwort #7, 27. Juli 2015 um 16:33 von JF276

Galio ist eigentlich mega gg full ap, wenn man den lernt dann knallste jeden weg, nicht umsonst hat er zurzeit die beste winrate auf der Top Lane

Antwort #8, 27. Juli 2015 um 18:06 von gelöschter User

Ganz ehrlich mit Yi brauch man mehr Skill als mit Shen um Challenjour zu werden :D

Antwort #9, 28. Juli 2015 um 18:29 von Cenkomatic

Vorallem der Alpha-Strike muss gelernt sein , und genau da unterscheidet man einen Yi-Spieler von einem guten Yi-Spieler :)

Antwort #10, 28. Juli 2015 um 18:30 von Cenkomatic

Shen ist easy, triff den taunt und poke gut mit q und du winnst lane weil du bist tanky wie sau

Yi wiederum wenn du ein team hast mit cc...viel spaß, da musst du mit skill kommen

Antwort #11, 29. Juli 2015 um 22:49 von gelöschter User

annie kata usw.

schäm dich wenn du sowas spielst

Antwort #12, 30. Juli 2015 um 21:36 von Chilli3500

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: League of Legends

LoL

League of Legends spieletipps meint: League of Legends ist nicht nur ein Hingucker für Anhänger der DoTA-Maps aus Warcraft 3. Anspruchsvolles und umfangreiches PvP-Spiel.
80
Die Katze im Sack kaufen: Vorbestellungshorror in all seinen Facetten

Die Katze im Sack kaufen: Vorbestellungshorror in all seinen Facetten

Endlich ist er da, der Tag an dem Spiel XY erscheint. Als braver Vorbesteller müsst ihr euch jetzt um nichts mehr (...) mehr

Weitere Artikel

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Entwicklerstudio The Farm 51 verspricht euch mit dem Chernobyl VR Project eine interaktive Reise durch die verwüst (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

LoL (Übersicht)