dorf bauen (Fallout 4)

Hallo, wie läuft das eigentlich mit dem siedlungsbau?
auf was muss ich achten wie fange ich an und wozu brauche ich den dekogram wie bilder usw.?

Frage gestellt am 07. Dezember 2015 um 17:18 von Ohmen72

6 Antworten

Zuerst einmal brauchst du einen fixen Platz dafür, entweder du machst die Quests der Minuteman und hilfst Siedlungen, wodurch deren Werkbank freigeschaltet wird und du danach dort bauen darfst.

Wichtig sind vor allem:
Betten
Essen
Strom
Wasser
Schutz

Betten sollte klar sein, jeder Bewohner braucht natürlich auch ein Bett.
Essen kannst du erstellen, indem du Pflanzen wie Mais platzierst und dann während der Baumodus offen ist, einen Bürger ansprichst und danach die Pflanze auswählst, wodurch Nahrung generiert wird.
Strom brauchst du halt Generatoren.
Wasser entweder durch eine Wasserwiederverwertungsanlage oder Brunnen.
Schutz generierst du, indem du entweder automatische Geschütze baust oder es gibt in der Kategorie nebenei so Wachposten, wo du aber ebenfalls einen Bürger wie beim Essen zuteilen musst.

Wichtig ist natürlich vor allem der Schutz, je mehr Leute, etc... in deiner Siedlung leben, desto heftiger werden die Angriffe und die können ziemlich stark ausfallen. Baue also Mauern und genügend Geschütze.

Deko hebt die Moral der Siedler, damit eben mehr Leute in die Siedlung kommen (max ist glaube ich 20) und niemand einfach abhaut.

Antwort #1, 07. Dezember 2015 um 18:24 von Lufia18

Hallo,

zum Thema Schutz :
Du musst den Schutz nach deinen Vorräten bauen, je mehr Vorräte du hast umso wahrscheinlicher werden Angriffe. Sorge auch dafür, dass deine Siedler starke Waffen haben, du kannst mit ihnen Gegenstände tauschen, so wie mit Begleitern.
Den benötigten Schutz ermittelst du also aus der Quersumme Wasser + Essen, hast du z.B. 5 Essen und 5 Wasser, dann brauchst du mindestens 10 Schutz.
Wie häufig Angriffe vorkommen, hängt auch mit von der Lage deiner Siedlung ab. Somerville Place bspw. (im Süden, nahe des leuchtenden Meeres) ist sehr gefährlich, da starke bis sehr starke Gegner (Radskorpione, Gunner usw.) in der Umgebung sind. Sanctuary ist mit am sichersten und lässt sich gut verteidigen, es eignet sich gut, um bisschen rumzutüfteln und mit dem Bauen vertraut zu werden.

Noch ein Tipp : Wenn du eine Siedlung aufgeben möchtest, dann kannst du dort einfach alles über die Werkstatt löschen und die vorhandenen Siedler zu einer besser geschützten Siedlung (z.B. nach Sanctuary) schicken. Dazu rufst du das Werkstattmenü auf und wählst einen Siedler an, dann erscheint am unteren Rand der entsprechende Befehl "Bewegen".

Grüße

Antwort #2, 09. Dezember 2015 um 18:48 von LivingDeadGirl89

Das heist ich räume in den wohnhäusern einer siedlung auf, in den ich die möbel zurecht rücke und betten platziere. Können die siedler nicht selber aufräumen ?
das mit dem essen habe ich noch nicht so verstanden ich kuck mal wenn ich siedler habe?
ich habe so genannte struckturen gebaut, aber das ist ja eher so eine art carport, wozu ist das nütze?

Antwort #3, 13. Dezember 2015 um 11:33 von Ohmen72

Dieses Video zu Fallout 4 schon gesehen?
Wenn ich den siedlern auch noch waffen und rüstungen geben soll und ich den krämpel den ich finde zum bauen brauche was habe ich dann noch zum verkaufen?

Antwort #4, 13. Dezember 2015 um 11:41 von Ohmen72

Hallo,

nein, die Siedler räumen nicht selbst auf, die erledigen nur die Aufgaben, die du ihnen zuweist (Feldarbeit/Pflanzenpflege, Wachposten, Plündern über die Plünderstation...)

Zum Thema Verkauf :

Das war nur ein gutgemeinter Vorschlag, du kannst die Siedler natürlich auch alle lassen wie sie sind, aber dann halten sie auch weniger aus, wenn deine Siedlungen angegriffen werden. Du musst deinen Siedlern ja nicht die besten Waffen und auch keine Megarüstungen geben und es gibt noch massenhaft andere Sachen zum Verkaufen. Ich trage sowieso keine (z.B.) Lederrüstungen, also nehme ich die leichten Teile ab und zu mit heim und statte meine Siedler damit aus.

Was ich so verkaufe und was, in meinen Augen, gut Geld bringt :

z.B.
- Zigarrenkisten
- zubereitete Speisen aus dem Fleisch von erlegten Viechern (Yao Guai, Todeskralle, Skorpione, Rad-Hirsche ... ) die gekochten Speisen bringen viel mehr Geld ein, als wenn du die Fleischstücke roh verkaufst und du kriegst durchs Kochen noch ordentlich XP :)
- Golduhren
- Todeskrallen-Haut, Todeskrallen-Klaue
- Drogen, wenn du sie nicht nutzt (Jet, Buffout, Mentats, Psycho ... ) die kannst du teilweise an der Laborstation auch zusammenmixen und erhältst stärkere Drogen, die mehr Geld bringen und kassierst noch paar XP
- Vorkriegsgeld
- Silbermedaillon
- Stange Zigaretten, Zigarettenschachteln
- Whisky, Wodka, Wein ...
- Überschüsse an aufbereitetem Wasser
- Schwache Waffen von Feinden, z.B. die ganzen schwachen Impro-Gewehre + Impro-Mods, da ich diese nicht (mehr) nutze
- Munition + Waffen die ich nicht benötige, gebe ich entweder den Siedlern, oder verkaufe die überschüssige Munition

So, falls du noch Fragen hast, nur zu! :-)

LG,
LDG

Antwort #5, 13. Dezember 2015 um 14:11 von LivingDeadGirl89

Danke Danke,
So wie es aus sieht muss ich hier komplet umdenken, ich bin mal gespannt wie das mit der siedlung wird.
bei new vegas hatte ich für jedes kaliber und für jede situation die passende knarre gehabt, dem entsprechend war ich auch beladen aber die sniper habe ich am meisten gebraucht.
bei f3 war es nicht viel anders obwohl die sniper eher weniger zu einsatz kamen , eher rock it werfer und gleisgewehr wegen den mutanten usw.
bin mal gespannt wie es bei f4 geht.

Antwort #6, 13. Dezember 2015 um 20:13 von Ohmen72

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Fallout 4

Fallout 4

Fallout 4 spieletipps meint: Ein umfangreiches Rollenspiel in einer faszinierenden postapokalytptischen Welt. Endlich wieder zurück ins Ödland! Artikel lesen
Spieletipps-Award90
YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

Werbung wird verweigert, Videos verschwinden, YouTube hält sich bedeckt, YouTuber machen sich Sorgen um ihre (...) mehr

Weitere Artikel

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

WilianZilv / gamebanana.com Der Modder WilianZilv hat siverse Charakter-Skins für die inoffizielle Emulator-Version (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Fallout 4 (Übersicht)