Versorgungsrouten gehen nicht ( Versorger TOT) (Fallout 4)

Hallo erstmals

Ich habe folgendes Problem mit versorgungsrouten normalerweise sollte ich die Sachen aus der Werkstatt dank versorgungsrouten in jeder verbunden Siedlung nutzen können leider funktioniert das nicht zudem sind einige Versorger beim hin und herlaufen getötet worden hab jetzt die letzten 2 tage damit verbracht mit allen mitzulaufen um rauszufinden wo das Problem liegt und dabei eben über die Leichen einiger Versorger gestolpert .

Naja nun würde ich die route eines verstorbenen Versorgers gerne löschen nur da der typ irgendwo liegt und ich dort nicht ins Bau-Menü komme frage ich mich wie ich die route löschen kann gibt es da eine Möglichkeit oder so ?

Bitte dringend um eure Hilfe
Danke schon mal im voraus

Frage gestellt am 12. Februar 2016 um 15:05 von Flizn

5 Antworten

Du hättest ihn per consolen Befehl wieder Wiederbeleben können.
Ansonste teil die Route jemand anderen.
Ging bei mir nämlich auch. Es muss aber ein Siedler sein der das macht nicht jeder macht das ist mir aufgefallen.

Antwort #1, 12. Februar 2016 um 15:28 von Skyrimfan23

Was echt die kann man wiederbeleben über die console ... rofl des wußt ich net hab jetzt mal alle routen neu vergeben und alle Werkstätten entleert und in die Hauptstadt gepackt mal schaun obs so auch geht aber THX für die rasche Antwort

Antwort #2, 12. Februar 2016 um 22:04 von Flizn

...bei der PS4 sind mir auch schon 2-3 Routen "verloren gegangen". Sie wurden dann auch nicht mehr auf der Karte als verbunden angezeigt. Mir blieb nichts anderes übrig als einen neuen Versorger "einzustellen" und mich mit ihm auf den Weg zu machen. Meist traf ich dann mit ihm auf 1-x mächtige Gegner (Todeskrallen, Legendäre, Selbstmörder-Muti's) die die Route kreuzten. Nachdem diese erledigt waren, blieb die Route bislang jeweils bestehen... Evtl. kann es auch ausreichen, wenn die Versorger mit bestmöglichem Gear ausgestattet werden.

Antwort #3, 14. Februar 2016 um 12:59 von samson_123

Dieses Video zu Fallout 4 schon gesehen?
Wewnn ein Versorger getötet wird, ist die Route selbstverständlich auch passé. Die wird nur über denjenigen eingerichtet, dem man einen Zielort zugeweisen hat. Ist der tot, ist auch die Route tot. Im Kartenmenü kann man sich die Versorgungsrouten anzeigen lassen. Hat man sie systematisch eingerichtet und weiß, von wo nach wo sie verlaufen, sieht man auch, wenn plötzlich eine fehlt. Grund: Versorger wurde getötet. das kann andauernd passieren, da muss man nirgendwo mitlaufen. Die Ereignisse spawnnen bei denen genau so zufällig, wie bei dir, wenn du unterwegs bist. Halte die Routen kurz, damit sie immer möglichst schnell von A nach B kommen. Auch funktioniert es selbstverständlich, dass du die Baumaterialien(!) aus allen Siedlungen in jeder Siedlung benutzen kannst, sobal du eine Route auch nur eingerichtet hast. Dazu muss derjenige Siedler nicht mal losgelaufen sein. Willst du, dass sie in heiklen Gegenden mit bspw. vielen Gunnern länger überleben, verpass ihnen entsprechende Rüstungen. Nur nicht übertreiben, wenn sie tot sind, sind sie halt tot. Wenn man nicht mal weiß, wo es ihn erwischt hat, ist die Rüstung auch futsch, wenn man sich nich auf die Suche machen danach machen wollte - was ich niemals tun würde, adfür habe ich da wirklich anderes zu tun.

Baumaterial brauchst du bspw. nach der Eroberung/ Befreiung einer Siedlung, wenn dir der Obernerv-Preston von den Minutemen mal wieder das Leben zur Langeweilehölle gemacht hat und du einen Rekrutierungsleitstrahl errichten sollst. Hast du genug Materialien bereits dabei, geht das wohl noch problemlos. Willst du aber auch gleich an Ort und Stelle mehr Betten errichten und alles weitere, was eine Siedlung braucht, stehst du schnell auf dem Schlauch bei den Minisiedlungen mit 2 Mann, wo nichts zur Verwertung herumliegt. Bevor man nun rumrennt und Loot sucht oder hin und herreist, schnappt man sich den erstbesten Taugenichts, selbst, wenn nur einer da ist, und weist ihm sofort erstmal eine Route zu, die selbstverständlich mit einer Siedlung verbninden sollte, die auch ihrerseits bereits mit deiner Hauptsiedlung verbunden ist (vielleicht auch nur über mehrere Siedlungen hinweg). Und wenn du da nun stehst und merkst, dass du etwas nicht bauen kannst, weil dir das Holz ausgegangen ist oder sonstwas, und dann jemandem eine Versorgungsroute zu einer anderen verbundenen Siedlung zuweist, wirst du umgehend sehen, bevor der überhaupt nur losläuft, dass auf einmal alle deine 10.000 Baumaterialien vor Ort zur Verfügung stehen. Aber eben nur das, was auch im Baumenümodus verwurstet werden kann, nichts anderes. Sowohl Waffen, als auch Rüstungen, Klamotten oder Munition, Heilmittel und weiß der Fuchs was noch alles sind nur dort, wo du sie eingelagert hast, verfügbar. Das wird gerne übersehen, dass das nie damit gemeint gewesen ist, dass auch das überall gleichermaßen zur Verfügung stünde, wenn Siedlungen verbunden würden. Das tut es aber nicht. Brauchst du in einer bstimmten Siedlung Munition und Waffen, musst du sie dort hinschaffen oder ab und zu von deinen Scavenger-Touren auch mal woanders abladen, nicht immer nur in der Hauptsiedlung. Das funktioniert, da es bei anderen auch funktioniert. Wenn du dasselbe Spiel hast, bist du auch keine Ausnahme, ansonsten machst du was falsch.

Antwort #4, 08. April 2016 um 19:41 von Claude_Eckel

Edit:
Wenn in einer "verbundenen" Siedlung keine Materialien aus deinen anderen Siedlungen (mehr) zur Verfügung stehen, dann bedeutet das nichts weniger, als dass dein Versorger das Zeitliche gesegnet hat. Das kann tatsächlich immer mal passieren. Daran siehst du dann nämlich auch, dass die Versorgung gekappt ist und du keine Routen von toten Vrsorgern löschen musst.

Routen löscht man, indem man den zugewiesenen Siedler einfach von der Route abzieht. Genau so passiert es auch, wenn nicht du ihn abgezogen hast, sondern Raider mit seinem Skalp am Gürtel längst ne Party feiern. Dann haben sie ihn halt "abgezogen".

Da hilft nur neu rekrutieren. Funkmast einschalten und abwarten, bis die um Eins dezimierte Zahl deiner Siedler wieder um Eins gestiegen ist. Dann haste wieder einen Nichtstuer mehr, der Arbeit braucht. Siedler spawnen wie Sand am Meer, wenn die Stimmung in der Siedlung gut ist. Die gibt's alle gratis. Kein Grund zu langer Traurigkeit.

Da mitzulaufen ist völligst umsonst. Während du bei dem Einen bist, wird dann halt ein Anderer erschossen. Nicht sehr zielführend. Lass die einfach machen. Sie sorgen für etwas Belebung und mewhr Stimmung im tristen Ödland, immer nett, sie zu treffen, endlich mal jemand, der nicht über dich herfällt und es genau so schwer hat, wie du.

Manchmal hört man die Feuergefechte schon von weitem, dann kann man immer noch nachsehen, was da lose ist und eventuell helfen. Oft handelt es sich bei den Schießereien nämlich tatsächlich um Versorger, die mal wieder gegen 'ne Blähfliege oder anderes Gewürm, in schlimmeren Fällen eben auch gegen eine Todeskralle oder einen Skorpion ihre Impro-Gurke rausholen und versuchen, sich damit zu verteidigen. Sowas geht selten gut. Wenn du also schon mal in der Nähe bist, schön. Aber wenn nicht... so what, so ist das Versorgerleben. ;)

Antwort #5, 08. April 2016 um 20:00 von Claude_Eckel

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Fallout 4

Fallout 4

Fallout 4 spieletipps meint: Ein umfangreiches Rollenspiel in einer faszinierenden postapokalytptischen Welt. Endlich wieder zurück ins Ödland! Artikel lesen
Spieletipps-Award90
Matterfall: Eins mit der Materie

Matterfall: Eins mit der Materie

Es ist mal wieder Zeit für ein PS4-exklusives Spiel von Housemarque. Da dürfen sahnige Partikel-Effekte ebenso (...) mehr

Weitere Artikel

Ark - Survival Evolved: Sony verbietet Crossplay

Ark - Survival Evolved: Sony verbietet Crossplay

In der letzten Zeit hat Sony ein Händchen dafür, sich bei seinen Fans unbeliebt zu machen. Bereits auf der E3 (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Fallout 4 (Übersicht)