lohnt es sich das spiel zu kaufen ? (NfS ProStreet)

Frage gestellt am 18. Januar 2008 um 22:21 von tackerheld2

15 Antworten

nicht wirklich...

Antwort #1, 19. Januar 2008 um 11:00 von gelöschter User

warum lohnt es sich nicht?ß

Antwort #2, 19. Januar 2008 um 12:26 von tackerheld2

keine Ahnung frag ihn

Antwort #3, 19. Januar 2008 um 13:33 von Neocortex

nein

Antwort #4, 19. Januar 2008 um 20:05 von PhillipD

also ich finde es lohnt sich schon das spiel zu kaufen auch wenn ein paar sachen fehlen wie freie fahrt oder kops gibt es auch gute neuigkeiten beim spiel:
1.die wagen können kaputt gehen
2.das tuning hat sich viel verbessert
3.endlich haben die wagen mal was unter der haube(bis zu 1200ps)

hoffe konnte helfen

Antwort #5, 20. Januar 2008 um 20:49 von nfs-zocker

Ich finde nfs-zocker hat recht

Antwort #6, 22. Januar 2008 um 08:28 von Micro-ice

Also da es schon ein paar NFS Teile gab, die auch auf der Rennstreke stattfanden, ist es eher was für Fans. Denn die letzten vier Teile beschäftigten sich mit Streetracing und das ist digital einfach genial.

Neu ist aber die unglaublich gute Grafik und das komplette Schadensmodell! Wenn du es testen willst, borg es dir einfach in ner' Videothek aus, bevor du deine Kaufentscheidung triffst.

Also von mir kriegt Pro Street 10 von 10.
Grafik: 10 (Fotografik)
Spielspass: 10
Schwirikkeitsgradabstufung: 8 (etwas zu leicht für meinen Geschmak)
Umfang: 10 (Hat wirklich viele Levels)

Und das neue Schadesmodell ist total klasse! Der Wagen zerlegt sich wirklich total und jede Schramme ist sichtbar! Die Fenster zum Beispiel können im Gegensatz zu den Vorgängern alle komplet zerbrechen und dir fliegen nur so die Scherben um die Ohren.

Nicht wie bei Carbon wo die Scheiben einfach nur Sprünge kriegten, mehr war nicht mal, wenn du mit fast 300 Sachen nen Frontalcrash hattest!

Antwort #7, 28. Januar 2008 um 05:06 von redsf

ich stimme redsf zu
jedoch gibts dieses schadensmodell bei der ps2 nicht
man kann zwar einen totalschaden bekommen aber man sieht dann nicht mehr schaden als bei most wanted oder carbon
bei ps3/xbox360/pc gibts dieses schadensmodell aber

ach und noch was redsf:
ich würde die schwierigkeitsgradabstufung eher auf 6 runterschrauben denn es ist echt viel zu leicht sogar die kings sind einfach zu besiegen

Antwort #8, 29. Januar 2008 um 18:12 von nfs-zocker

Tja, da könntest du recht haben, aber ich glaube das liegt nur an der Erfahrung die ich aus den Vorgängern habe. Einsteiger haben es sicherlich schwerer. Aber die Rennen wo du nicht deine Karren verwenden kannst, sind schon eine herausforderung, finde ich. Zu den Kings habe ich es noch nicht geschafft, doch bei Carbon waren die Endgegner eigentlich auch leicht, also mal gucken! Obwohl der "Wolf" hatte es beim zweiten Duel ganz schön in sich!

Antwort #9, 30. Januar 2008 um 00:17 von redsf

ja da hast du wieder recht
nur als tipp:
beim letzten rennen vor dem gripking würd ich dir nen porsche 911 turbo empfehlen mit nem evo wirds schwer weil da auch nen porsche als gegner hat
der ist leicht,hat ne irre beschleunigung und ne perfekte lenkung
aber den gripking schaffst de locker mit nem evo
er fährt nen bmw m3 e92 mit ungefähr 450 ps weiss es nicht mehr genau und er fährt schlechter als die gegner von battle machine

Antwort #10, 30. Januar 2008 um 17:21 von nfs-zocker

danke für eure antworten

Antwort #11, 30. Januar 2008 um 21:11 von tackerheld2

Echt!? Der fährt schlechter als die totalen Flaschen der Battle Mashine? Sogar die Showdownfahrer der Battle Mashine, waren viel zu leicht für meinen Geschmak!

Doch werden meine beiden M3 E46 den Kings sicherlich das fürchten lehren, einer geht ja jetzt schon 320 KM/H im Speechallenge! Der andere im Grip geht derzeit 312 KM/H, wenn doch die Teile nicht so verflucht teuer wären! Auch ist mir aufgefallen dass wenn man einen teureren Wagen schrottet, die Schäden mehr kosten als bei billigeren...selbst der kleinste Schaden an einem meiner BMW's kann schon bis zu 3000 kosten. Derzeit habe ich für solche Fälle, genug Schadensgutscheine und ich gewinne immer wieder einen oder zwei, aber ob das wohl so bleibt?

Ich denke voll aufgemotzt wird der M3 auch einen Porsche packen, aber mal gucken. Könnte die ersten zwei Kings eigentlich schon in Angriff nehmen, da man nach jedem Showdown einen freischaltet, aber will erst alles voll aufmotzen und die Kohle kriegt man nur durch dominieren der einzellenen Renntage. Aber dadurch wird es sicher kein prob, wenn die Kings so schlecht sind.
Plante mir noch einen der 3 Porsche zu besorgen und hätte mich eh am ehesten für den 911 turbo entschieden, sobalt ich die Wagen alle auf Stufe 4 hab, werde ich mir einen für alle Fälle anschaffen.

Antwort #12, 31. Januar 2008 um 02:20 von redsf

also der gripking ist echt ne null
bei dem ertsen rennen(zeirfahren)hatte ich 47 sek und er 1min und 10 sek beim 2. rennen(sektor-shootout) hatte er noch nicht mal einen einzigen punkt gesammelt und beim 3.rennen (grip) habe ich ihn sogar überrundet

also mit deinem bmw besiegst du ihn locker wenn du mit 312 fährst sein bmw kommt höchstens auf 200
bei den anderen kings muss man wenigstens leistung unter der haube haben um zu gewinnen ich habs noch nicht versucht aber ich glaube dass man ray krieger sogar mit nem serienwagen besiegen kann

Antwort #13, 31. Januar 2008 um 20:35 von nfs-zocker

HARHARHAR, BIG LONG LOL! Na okay, werde mir den Gripking demnächst mal zur Brust nehmen! Jetzt geht mein BMW nämlich bereits cirka 400! Sogar mein Nissan 240 SX mit spitze 320 wird ihn wahrscheinlich killen, da er wirklich nix kann wie es aussieht! Also je weiter ich komme, desto mehr denke ich das der Schwirigkeitsgrad wirklich viel zu leicht ausgefallen ist...

Antwort #14, 03. Februar 2008 um 05:30 von redsf

des isch soooooooooon scheis apgewixtes game des schimelt bei mir in na ecke rum

Antwort #15, 24. Februar 2008 um 00:59 von elbarto27

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Need for Speed - ProStreet

NfS ProStreet

Need for Speed - ProStreet spieletipps meint: Alle Jahre wieder "Need for Speed". "Pro Street" ist gut, bringt abseits der gelungenen Grafik und des realisitschen Fuhrparks aber keine neuen Ideen. Artikel lesen
82
Observer: Psychotrip an der Grenze der Realität

Observer: Psychotrip an der Grenze der Realität

Dachtet ihr schon einmal daran ein Verbrechen zu begehen? Die Gedanken sind ja bekanntlich frei und ihr müsst keine (...) mehr

Weitere Artikel

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Entwicklerstudio The Farm 51 verspricht euch mit dem Chernobyl VR Project eine interaktive Reise durch die verwüst (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

NfS ProStreet (Übersicht)