Was ist der Nachfolger von Tomb Raider Underworld? (Tomb Raider Underworld)

Ist eigentlich der Nachfolger von Tomb Raider Underworld des alte Legend oder Anniversary? Weil ich gleub bei Aniversary war ja des mit der Nadla und bei Legend des mir Amanda. Aber des Anniversary war ja auch noch des 10 Jahre Jubiläum von Tomb Raider. Jetzt weiß ich net ob des auch noch an Legend anschließt

Frage gestellt am 29. Dezember 2008 um 11:25 von waschlappen

6 Antworten

Underworld ist der Nachfolger von Legend.
weil Anniversray ist eine Remakle vom allerersten Spiel, weil es ja des 10 jahre Jubiläum war.

Antwort #1, 29. Dezember 2008 um 11:48 von xqiirlii

aber in underworld kommen ja natla und amanda vor also hängt das ja auch mit anniversary zusammen

Antwort #2, 02. Januar 2009 um 12:56 von vampyr

ja des stimmt.

Antwort #3, 02. Januar 2009 um 13:29 von konrat94

Dieses Video zu Tomb Raider Underworld schon gesehen?
Eigentlich sollte es ja eine "neuere Trilogie" werden, so wie damals die Trilogie von Teil I-III. Nach Legend als erstem Teil der neueren Trilogie, die Amanda Evert voll ins Spiel brachte, die ja schon seit eh zur Mystik um Tomb-Raider gehört, wurde in "Anniversary" nur noch einmal Jaqueline Natla reminisziert und ihr Angebot an Lara Croft, neben ihr auf dem ungerechtfertigt beanspruchten Thron der drei Atlantiden Platz zu nehmen.
Da nun in "Underworld" der aztekische/Maya- Ursprung der Crofts' Latin-a/o-s noch einmal deutlich hinterleuchtet wurde, aber auch ihr Koexistieren mit den blauäugigen Natlas und Amandas, selbst einem "quasi-identischen Clone" Zip, der sich auf LaraCroft stürzen will, weil das Böse von ihm Besitz ergriffen hat, und LaraCrofts Mutter anscheinend für immer aus der Spiellinie verschwindet, scheint sich entweder:
A) ein dritter Teil der neueren Trilogie zu erübrigen, oder
B) im dritten Teeil das Wiedersehen mit Laras Mutter auf gewohnt mystische Weise endgültig zu vollziehen, oder aber
C) das Schicksal Lara Crofts nun seinem Midlife-Existance - Ende entgegenzugehen

Lara Croft dürfte derweil im realen Leben (genau wie ich) die 40 überschritten haben, und nicht mehr dem weltweiten Ego-Shooter-Image von immer-jung und immer-schön entsprechen.
Wie bei Lara Crofts Mutter, und auch mir, sollten die ersten grauen Strähnen real werden.
Aber an Tatkraft, Mut, Entschlossenheit, Gerechtigkeit und Vorbildcharakter wird sie FÜR IMMER in den ERSTEN REIHEN der 1st-Person-Ego-Shooter BESTEHEN bleiben.

Noch wird kein offiziell kein Nachfolger von "Underworld" gehandelt. Ein, zwei Jahre Produktentwicklungszeit - wie von "Anniversary" zu "Underworld" oder von "Legend" zu "Anniversary" sollten das positiv-Normale sein.

Dann würde auch ich mich wieder "auf 'ein Neues' - Wiedersehen" mit Lara Croft freuen. Unter Garantie!

Antwort #4, 03. Januar 2009 um 13:44 von Peterburger

ja dann hat des ja auch mit der trilogie von tomb raider 1,2und 3 was zu tun weil in tomb raider 1 kommt ja dann acuh nadla vor. na ja isch schon komisch aber interessant

Antwort #5, 14. Januar 2009 um 20:11 von waschlappen

Eigentlich wie moderne Märchen für erwachsene Leute, nicht? Tatsächlich kommen die gleichen Personen wie in der ersten Trilogie, dem Beginn von Tomb-Raider, wieder vor, hinzugefügt wird eben nur noch Amanda Evert aus "Legend".
Eine Bekannte von mir hatte das Spiel in einem Tag durchgespielt. Mir persönlich ist der Schwierigkeitsgrad etwas zu hoch, weil das Spiel sehr stacklastig ist, den Rechner ungemein ausbremst, sehr stark ruckelt, nicht wie die ersten drei Spiel "Tomb-Raider", wo es eigentlich noch keine Stacklastigkeiten gab. Aber die modernen Rechner strotzen ja auch in der Hinsicht vor Power, dass es manchmal geradezu lästig ist.
Außerdem vermisse ich auch bei "Tomb-Raider" das friedliche Element. Die schöne Umgebung daheim in Croft-Manor, auch das Herumstöbern weltweit nach Schätzen, Geheimnissen und Legenden, würden viel mehr Spaß machen, wenn nicht an jeder Ecke fuchsteufelswilde Gegner lauern würden, die der armen Lara das Leben schwer machen und damit auch dem steuernden Spieler hinter dem Rücken des Avatars "Lara Croft".
Aber das Erkunden von Architektur und Landschaften macht auch in "Underworld" wieder mächtig Spaß. Zumindest in der Freizeit von der täglichen Arbeit hat man eine gute Ablenkung von dem vielen Schlechten in der Welt. Und als virtuelles Vobild verkörpert Miss Croft ja auch genug Tugenden, mit denen man sich identifizieren kann, und die einen den leider vielerorts herrschenden Horror einer Kultur verloren habenden Menschheit vergessen machen.

Antwort #6, 15. Januar 2009 um 04:47 von Peterburger

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Tomb Raider Underworld

Tomb Raider Underworld

Tomb Raider Underworld spieletipps meint: Gekonnte und konsequente Weiterentwicklung von "Anniversary": Laras "Underworld" ist dank wunderschöner Grafik und sinnvollen Neuerungen überirdisch gut. Artikel lesen
Spieletipps-Award89
YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

Werbung wird verweigert, Videos verschwinden, YouTube hält sich bedeckt, YouTuber machen sich Sorgen um ihre (...) mehr

Weitere Artikel

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

WilianZilv / gamebanana.com Der Modder WilianZilv hat siverse Charakter-Skins für die inoffizielle Emulator-Version (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Tomb Raider Underworld (Übersicht)