Fahrmission 23 ! ! ! (GT 4)

wie kann man die fahrmission 23 schaffen ?

Frage gestellt am 17. Mai 2009 um 22:13 von reymysterioo

3 Antworten

Ich habe es mit der folgenden Methode geschafft :
Beim Anfahren darauf achten, daß die Räder nicht durchdrehen, optimal hochschalten, bis an die Gruppe vor dir im Windschatten heranfahren, dann überholen und ab der ersten Kurve nur noch ganz innen fahren (kürzester Weg und so). Ganz wenig Lenkbewegungen machen und auf keinen Fall den Rand berühren, in der letzten Kurve im Windschatten des Führenden heransaugen und mit einer Motorhaubenlänge gewinnen.
Sicherlich wird es nicht auf Anhieb klappen, aber wenn du Geduld hast, kriegst du das schon hin.
Gruß nytefly

Antwort #1, 17. Mai 2009 um 23:28 von nytefly

hey, ich bins, UkogNosedned! kanns du mal leichter erklären?

Antwort #2, 18. Mai 2009 um 07:25 von UkogNosedned

Naja, ist eigentlich ganz simpel. Zuerst hab ich es auch mit "normalem" Fahren versucht, aber da fehlten immer am Ende so 100 bis 150 m zum Führenden. Und so versuchte ich, den Weg zu verkürzen, das ist nämlich der Fall, wenn man ganz innen fährt. Der Umfang eines kleinen Kreises ist halt kürzer als der eines großen. Weil ich zuviel Lenkbewegungen gemacht habe, bin ich mehrmals (leicht) gegen den inneren Fahrbahnrand gekommen. Als ich aber ins Ziel kam, sah ich, daß ich sehr viel näher am Führungsfahrzeug war. Dann gab es noch ein paar Versuche, die immer knapperen Abstand ergaben. Ja, und auf einmal kam ich in den Windschatten vom Ersten, und da wußte ich, daß es so funktionieren kann. Also versuchte ich alle Kleinigkeiten auszuschließen, welche Zeit kosten. Man braucht nur am Anfang zu schalten, also habe ich zuerst einmal getestet, bei welcher Drehzahl man am besten Gänge wechselt. Außerdem bin ich zum Überholen der ersten Gruppe immer dichter herangefahren, bevor ich dann (innen) vorbeizog. Bei dem entscheidenden Versuch ist es mir gelungen, auch so genau zu steuern, sodaß ich auf der Ziellinie gerade so mit ungefähr einer "Nasenlänge" vorne war.
Was mir dadurch klar geworden ist: das Wichtigste dabei ist das saubere Kurvenfahren. Ich weiß, daß es nicht ohne Lenkkorrekturen geht, aber jedes Geräusch von den Reifen (Quietschen) bremst das Fahrzeug geringfügig. Du mußt schauen, daß es möglichst wenig quietscht. Um in den Windschatten des Führenden zu kommen, bin ich dann in der letzten Kurve irgendwann zwangsläufig von meiner "Innenbahn" auf die Linie des Ersten hoch gefahren (auch ganz wenig lenken!). Den richtigen Zeitpunkt, sich "dranzuhängen" muß man durch Probieren herausfinden.
Mir ist klar, daß die 23. die nervigste Fahrmission ist, aber ich habe selbst etliche Anläufe gebraucht, deswegen: testen,testen,testen! Es geht, ist nur Sache der Konzentration und der Geduld.
So, sonst wüßte ich nichts mehr hinzuzufügen, ich hoffe, es war einigermaßen verständlich erklärt. Viel Erfolg!

Gruß nytefly

Antwort #3, 18. Mai 2009 um 14:52 von nytefly

Dieses Video zu GT 4 schon gesehen?

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Gran Turismo 4

GT 4

Gran Turismo 4 spieletipps meint: Geniale Renn-Simulation mit der realistischsten Grafik, die eine Playstation 2 jemals von sich gab.
Hellblade - Senua's Sacrifice: Die spielgewordene Wikinger-Hölle

Hellblade - Senua's Sacrifice: Die spielgewordene Wikinger-Hölle

Nichts für Weicheier! Nach circa drei Jahren Entwicklungszeit präsentiert Ninja Theory euch den irren (...) mehr

Weitere Artikel

PlayStation 4: Software-Update 5.0 - das steckt wirklich drin

PlayStation 4: Software-Update 5.0 - das steckt wirklich drin

Vor kurzem berichteten wir schon darüber, dass ein Leak verraten hat, was im nächsten Software-Update fü (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

GT 4 (Übersicht)