persönliche frage (Nintendogs Labrador)

das ist jetzt eine ganz persönliche frage und hat eig nix mit nintendogs zu tun aber ich weiß einfach nicht was ich tun soll. könnt ihr mir vielleicht sagen, wie ich meine mutter zu einem ECHTEN hund überreden kann? ich möchte schon so lange einen haben und ich weiß ja auch was dann auf mich zu kommt und so. mein vater hätte auuch gerne einen (aber wenn, dann einen schäferhund! ich find die ja nicht so besonders toll). meine mutter wurde früher mal als wir noch noch n hund hatten(das ist schon soo lange her das ich es mich garnicht an den hund erinnern kann!) von dem angefallen. der mochte keine frauen. war n ehemaliger polizeihund und der wurde wohl mal von frauen misshandelt. naya und von dem wurde sie dann eben immer gebissen und so. und eig wollte mein vater den haben und mit ihm immer gassi gehen und so aber die ganze arbeit blieb denn an meine mum hängen und sie konnte ihn nichtmal streicheln! okay...ich kann ja verstehen das sie keine lust mehr hat aufn hund, aber das ist ja jetzt alles ganz anders als früher! sie kann doch nicht unde hassen, nur weil der eine sie immer angefallen hat! der konnte ja eig nix dafür! und jetzt würde ich ja auch mit dem hund gehen, ihn erziehen, füttern, spielen...aber mum sagt dann immer: "ja, das machst du denn die ersten 3 tage und dann bleibt die ganze arbeit an mir hängen!" und sowas. und sie will den hund auch nicht im haus haben. aber das kann ich ja verstehen. man kann denn ja auch sonen *draußenhund* nehmen

naya...ich hoffe ihr gebt mir gute tipps und ich schaffe es sie zu überreden. thy schonmal im vorraus

Frage gestellt am 23. Mai 2009 um 22:21 von rini95

15 Antworten

hey ich hatte schon mal son problem weil wir wären beinahe umgezogen un ich habe mit meinem vater ausgemacht wen wir da rein ziehen bekomme ich einen doch meine mutter hat immer gesacht das ich mich auch nur in der ersten woche um ihn kümmere aber naja ich hätte mich mehr um hin gekümmert

also was ich dir raten würde weil dein vatter ja ein schäferhund wil würde ich einen nehmen immerhin hat jeder hund ein anderen carakter un ja du un der schäferhund (wenn du ihn bekoimst) ihr könntet riichtig gute freunde sein un dan werst du und dein vater schon zu zweit un dan könnt ihr beiden ja versuchen deine muter zu überreden!
ODER
du gehst zu freunden die ein hund haben un spielst wenn du bei dem freund bist immer mit deinem freund un seinem oder hirem hund un dan erzählst du immer ganz viel von dem hund und wie gerne du hunde hast un so un wenn sie dan das teama wechseln wollen gesht du einfach


ich hofe ich konnte dir helfen
LG deine stephie

Antwort #1, 24. Mai 2009 um 09:45 von stophel

Ich hab noch nen Tipp:
Meine Freundin hatte ein ähnliches Problem nua das ihre mutter angst vor hunden hatte aba sie hat dann mal mit ihrer Mum ein Tierheim besucht in dem viele Hunde waren und dann hat der Pfleger oda angestellter nich erzählt das einer der Hunnde aus ner Tötungsstation kommt und eigetlich schon längst tot sei doch Touristen haben ihn gekauft und ihn dann mit nach deutschland gebrach und dieser Hund (heißt Flo) ist jetzt der hund von meiner Freundin! Er ist zwar ne Fußhuppe aba egal! Probier doch deine Eltern zu nem kleinen hund zu überreden ich glaube deine mum hat davor weniger angst!^^
Hoffe konnte helfen!^^

Antwort #2, 24. Mai 2009 um 11:10 von Fipsmops

ich hab auch einen tipp :
nerve deine mutter andauernd damit das du dich immer um ihn kümmern würdest und was hunde alles lernen können un danicht jeder hund beisst wenn amn ihn richtig erzieht und so weitere sachen hauptsache nerven mach das jeden tag so hab ich ein haustier bekommen
hoffe ich konnte helfen

Antwort #3, 24. Mai 2009 um 12:17 von Girly_Girl98

naya...danke für die tipps aber ich hätte schon lieber nen großen hund und nicht sonen kleinen jack russel oder so. die sind zwar süß aber...hmm...ich weiß nicht ob das was für mich wäre. und ich glaube nicht das meine mutter mit mir in ein tierheim fahhren würde. wenn dann würde sie sowieso eher zu den katzen gehen, denk ich mal.sie möchte auch eig keine tiere mehr, weil wir schon so ca 7 katzen hatten, die dann immer vom auto überfahren wurden etc. und jetzt hat unser geliebter kater blutkrebs und wird das auch nicht mehr lange durchhalten und sie hat keine lust mehr darauf, weil das immer so schlimm ist wenn die sterben :( aber ich hab sie dann gestern nochmal gefragt, ungefähr so: "kannst du mir vielleicht irgendwann den wunsch erfüllen und mir uns einen hund kaufen?" oder so ähnlich. und sie meinte dann sie mag keine hunde und ich soll sie erstmal damit in ruhe lassen. aber ich denke, wenn wir dann erstmal einen hund hätten, dann würde sie ihn nach ner zeit auch mögen. und ich glaube wenn man den hund schon als welpen bekommt und den gut erzieht und so, dann hat man auch keine angst vor ihm. oder? und meint ihr das ist sünde, wenn er immer nur draußen ist? ich weiß nicht ob er sich dann einsam fühlt oder so in der nacht. naya ich warte dann einfach mal auf eure antworten.

Antwort #4, 24. Mai 2009 um 12:18 von rini95

Ich aheb ein hund das ist gar nicht so leicht.Ich muss mit ihm speiel. Auch wenn ich am pc oder fehrnsehen will er was mit mir amchen.Wenn ich mit meiner freundin speil auch das nervt.Er muss morgens spatziehrengen.Deine mutter muss das amchen wenn du in der schule bist. Das ist nervig.Er muss essen haeben und drinken das ist echt schwer wenn du ihn nict gut erziehst dan ist er total anstrengend ich würde mir keien holen mach das wenn du groß bist .
und wegen den spruch deien mutter ( das machst du dan die ...) das ist wahr ich habe ne woche das gemacht schon ahtte ich keien lust merh und wenn deine mutter beissen wurde will suie keien mehr das ist so im unterbewustseihn

Antwort #5, 24. Mai 2009 um 16:14 von kiss-me-be

ich würde ihn seeeehr gut erziehenn. mir würd das spaß machen. und mir ist das egal wenn ich dann kein fernseh mahr gucken kann und nicht mehr so oft an meinem lappi sitzen kann. ich habe dann ja ne beschäftigung. und eine aus meiner klasse die läuft morgens vor der schule noch immer mit ihrem hund. dann würd ich eben n bisschen früher aufstehen. oder ich bring ihm bei das er mich zur bushaltestelle bringt und dann allein zurückläuft xD ...eine frage...wie alt bist du denn kiss-me-be?

Antwort #6, 24. Mai 2009 um 17:02 von rini95

Ja das sagst du sooo... später nervt dich das so wie so.und eien hund zu erziehen . das dauuert so 1-2 jahre.Das wars dann mit freunde treffen privat leben. nihct mal bei spiele tipps kann st du nicht mehr sein denn dien hund braucht aufmerksamkeit.
Ich weiß das du gerne ein hättest aber wenn diene mutter schon mal gebissen worden war dan will sie nieh eien.Den das icht fürsie ein schock.Das war bei meiner tante auch .sie mag unserren hund nicht alle hunde mag sie nicht .

Antwort #7, 25. Mai 2009 um 17:30 von kiss-me-be

Ich heb 5 hunde :
Boby ( groß schwar und naja ein tollpatsch). Lucy ( ein kliener brauner jagt katzen und beist igel tot ) Jackey ( groß und süß aber anstrengend ) Hanny Banny ( süß klein und frech) Fredy( auch gut aber nicht erzogen )

Siehst du ich kene mich mit hunden aus.Große hunde kannst du nicht im haus haleten breaucen so 7-8 m abstand form haus . kleine hunde sind zwar süß aber anstrngend. ich muss mit allen spatziehern geehn also ein hund ist arbeit und deine mutetr hat angst for dene und ich würde mit deshalb keien holen du belastest sie sie wird niemals mit den hund was machen was machst du wenn du im urlaub bist wer kümmert sie darum ? deien mutter steimmt nicht

Antwort #8, 25. Mai 2009 um 19:20 von kiss-me-be

Hallo nach do antwortet ihr mir noch

Antwort #9, 26. Mai 2009 um 08:55 von kiss-me-be

Naja...stimmt schon ich glaube wenn kiss-me-be so viele hunde hat dann muss sie es ja wohl wisssen! ich glaube auch das deine mutter nach so einem Schock wohl keinen hund mehr will! Und mein beileid für deine Katze kenne das!^^

Antwort #10, 26. Mai 2009 um 16:43 von Fipsmops

Danke naja ich aheb ja 5 hunde und die sind anstrengen. Und meine freundin hat auch angst sie wilkl nicht mal ins haus wenn die hunde dar sin auch nicht bei einem. Ich will sie nicht ergern und sagen los ab ins hasu ( naja würde ich nei tun aber ihr wisst was ich meien oder ? ) und daher wird deien mutter das auch nicht wollen

Antwort #11, 26. Mai 2009 um 18:09 von kiss-me-be

also ganz boen mit der aufmercksamkeit e.c. is richtig was kiss-me-be sagt,nur das es nur bei welpen so ist!welpen brauchen so hammer viel erziehung und so.also wenn ihr an nen erwachsenen hund denckt,dann wird der ja mit sicherheit schon eerzogen sein.also dürfte das nicht so viel arbeit machen.aber einen welpen...du musst jede 3 oder 2 stunden mit dem raus gehen und alles.also da muss shon die ganze familie mit helfen!das ist ein haufen arbeit...

Antwort #12, 26. Mai 2009 um 19:14 von w8m9a2

naya... ich kann ja verstehen das man bei 5 hunden schon sehhr viel arbeit hat. und ich weiß auch das ich viel zeit dafür opfern muss, aber das ist mir egal. meine freundin hat auch einen hund 8schon seit ca. 2 jahren oder so) und sie kümmert sich immernoch total um ihn. geht jeden tag mit ihm gassi und so. ich würd das auch machen. und ich hätte auch spaß daran die ganze zeit mit sonem kleinen schnuffeligen welpen zu verbringen. und ich wür sogar mit ihm zur hundeschule gehen. und wenn er groß ist werde ich mich auch noch total um ihn kümmern und so. das ist ja schon so ewig her das meine mum gebissen wurde...okay ich wurde auch schon sehr oft von meiner katze gekratzt und hab auch keine angst vor ihr...okay das is vielleicht was anderes...aber meine schwester hat angst vor ihr :D:D:D:D naya..ich werd mal gucken ob ich meine mum irgendwie überradet bekomme...

Antwort #13, 26. Mai 2009 um 20:31 von rini95

ich würde mir für dich eien hund wünschen nur auch wenn ich krank bin muss ich raus. ich soll immer mit dem hund drausen wpeilen manchal mach ich das gerne nur wenn es so warm ist dann nicht.und ein hund ist teuer.
sei dir in klaren das der so 5-6 hundert euro kostet. alleien schon was er so braucht fütter , spielsachen. hudne passs das chipen kosten sehr viel gelt. impfungen gegen alles mögliche. das wirt deuer

Antwort #14, 30. Mai 2009 um 12:46 von kiss-me-be

ja daa hat kiss-me-be recht.und du darfst die hunde steuer nicht vergessen!das ist auch ne menge geld.oder wenn er zum tierarzt muss...meine familie hat unseren hund aus dem tierheim.uns wurde gesagt er sei gesund.das war eine gewaltige LÜGE!er musste schon oft operriert werden,und meine mutter meinte sie hat in einem jahr über 2000euro für den hund inwestiert.also ich rate dir einen hund vom züchter.und du musst natürlich die pflege beachten.einbe zeckenzange zum beispiel.die ist aber nicht so teuer.jedoch haart ein hund dermassen.besonders bei langhaar hunden ist dies extrem.achte also darauf das du ihn regelmäßig kämmst.naja und das mit dem spazieren gehen ist auch sone sache...du musst auch bei sturm,schnee oder regen mit deinem hündchen rausgehen.so damit du also bescheid weißt.ich hoffe du bekommst deinen hund.mach am besten eine liste wo drauf steht was es für vorteile hat wenn du einen hund hast.wie glücklich du dann bist oder sowas...und dann zeig sie am besten deiner mam,bei mir hats geklappt.(Mit meinem kaninchen) =) VIEL glück

Antwort #15, 31. Mai 2009 um 14:22 von w8m9a2

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Nintendogs - Labrador & Friends

Nintendogs Labrador

Nintendogs - Labrador & Friends spieletipps meint: Eine originelle Hundesimulation im Tamagotchi-Stil. Dazu kommen eine gute Bedienung, eine Menge Spielspaß und süße Hundewelpen. Hut ab, Nintendo!
Maguss: Pokémon Go für Zauberlehrlinge?

Maguss: Pokémon Go für Zauberlehrlinge?

"Der Zauberstab sucht sich den Zauberer." In der Welt von Harry Potter mag das so sein. In Maguss könnt ihr selbst (...) mehr

Weitere Artikel

Das erscheint in Kalenderwoche 38

Das erscheint in Kalenderwoche 38

In der nächsten Woche steht eine Veröffentlichung bevor, die viele Fußball-Fans wahrscheinlich nicht me (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Nintendogs Labrador (Übersicht)