Chronologisch stimmt da doch was nicht... (FF X)

Von Beginn von FFX gerät man ja in nen Zeitstrudel, der einen 1000 Jahre später in die Zukunft. Soweit so gut. Aber das seltsame ist, dass das irgendwie nicht stimmen kann. Hier ein Zusammenhang zw. den Chars. Yuna->Tochter von Braska->von Auron und Jekkt begleitet->Vater von Tidus aber dazwischen liegen 1000 JAHRE!

Frage gestellt am 10. Juni 2009 um 13:42 von CloudNaru

3 Antworten

Auron und jedkct ist ebenfalls wir tidus gereist(aber frag mich blos net wie),dort traf er auron und braska.Auron ghab jeckt das versprechen,tidus zu beschützen,er ritt auch nach zanarkand durch jeckt der zu sin geworden ist.So den rest weißte ja

Antwort #1, 10. Juni 2009 um 13:57 von gelöschter User

ich sags ja
manchmal ist die ffx-logik auch unlogisch xD
naja bei dieser sache kann man wenigstens ein bisschen was erklären

Antwort #2, 10. Juni 2009 um 15:17 von Pete_the_player

Ich sage es noch ein mal.Tidus ist nicht 1000 Jahre in die Zukunft gereißt und es gab keine Zeitmaschine oder so was,sondern er isr nur in die reale Welt gelandet.
Beide Welten befinden sich gegenüber,es ist nur die Art wie sie leben ist anders.
Die Astras beschwören die Stadt Zanarkand und alle Bewohner darin und den Tidus wenn ihr wollt und alle Bestien auch.Tidus weiß nur nicht das er nicht existiert oder ein Traum ist.
Auron kommt aus realen Welt und hat warscheinlich den Jeckt(nach 10 Jahren auch den Tidus) aus dem Zanarkand rausgeholt.Nach dem Kampf gegen Sinn und hoher Beschwörung wurde Jeckt zum neuen Sinn und Lord Braska tod und Auron von Junaleska getötet.Aber Auron wurde nicht zum Monster,er akzeptierte sein tod,aber konnte nicht ins jenseits wegen seinem versprechen zum Jeckt.Danach hat Auron 10 Jahre trainiert und nach einer Lösung gesucht aus diesem Teufelskreis,damit die Medien nicht immer wieder ihr Leben opfern müssen nur um den Sinn für 2 jahre aufzuhalten.Er fand die Lösung,aber nicht und hoffte das die junger Generation sich was einfallen lassen.Er reißt nach Zanarkand,von dem Moment beginnt das Spiel...alles klar?
Also noch mal es gibt keine 1000 Jahre dazwischen.Im Spiel ist alles durchdacht und jeder Puzzle-Stein sitzt.
Na ja für die die ihre Fantasy nicht laufen lassen es ist schwer zu begreifen.
Aber eins muss man den Japanern lassen sie haben es drauf.
Puuuh...so was schreibe ich nie wieder.

Antwort #3, 11. Juni 2009 um 04:04 von gelöschter User

Dieses Video zu FF X schon gesehen?

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Final Fantasy X

FF X

Final Fantasy X spieletipps meint: Umfangreiches und unterhaltsames Rollenspiel für Einzelspieler. Für viele Anhänger der letzte echte Teil von Final Fantasy trotz flacher Geschichte.
Spieletipps-Award87
Hellblade - Senua's Sacrifice: Die spielgewordene Wikinger-Hölle

Hellblade - Senua's Sacrifice: Die spielgewordene Wikinger-Hölle

Nichts für Weicheier! Nach circa drei Jahren Entwicklungszeit präsentiert Ninja Theory euch den irren (...) mehr

Weitere Artikel

One Piece: Neue Realserie könnte laut Produzent Kostenrekorde brechen

One Piece: Neue Realserie könnte laut Produzent Kostenrekorde brechen

Der Produzent der kürzlich angekündigten Realserie von One Piece hat über die offenbar hohen Ambitionen (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

FF X (Übersicht)