Fehler beim Nahrungsbedürfnis der Bürger (Anno 1404)

Also ich habe folgendes Problem: Wenn ich in einem Endlosspiel eine neue Siedlung gründe und auf dieser dann Bürger beherberge, dann verlangen diese automatisch Gewürze als Grundnahrungsmittel.

Soll heißen: Das Nahrungsbedürfnis muss zu 55% erfüllt sein, und Bürger verlangen ja nur 40% Fisch. Sie ziehen zwar nicht aus, aber die Steuern fallen ins Bodenlose. Meine Hauptinsel betrifft das nicht, aber jede andere Siedlung, die ich gründe.

Um das ganze zu verdeutlichen: Gewürz wird im Warenlager auch rot blinkend markiert wenn es fehlt, es nimmt also die gleiche Stellung wie Fisch ein. (oder ein Dorfzentrum). Im Normalfall würden die Steuern einfach weniger werden, aber durch diesen Fehler bekomme ich fast überhaupt kein Geld mehr von diesen Bürgern.

Das gleiche gilt übrigens für die Brokatgewänder der Adligen, nur dass da die Steuern zum Glück nicht sinken.

Frage gestellt am 24. Juli 2009 um 22:37 von nidschki

3 Antworten

dann solltest du das Nahrungsbedürfniss einfach erfüllen ansonstne bekommmt man ja auch keine Patrizier
und die Stufen verlangen erst nach nach anderen Waren wenn sie eine gewisseanzahl erreicht haben (ausnahmen bestätigen die Regle)
das wirst du auch bei dem Orient merken wenn sie erst Kaffee wollen und zufrieden sind dann aber nicht mehr weil sie nach Rosenwasser verlangen

auserdem kann man mit Bürgern und Bauern nicht viel an Steuern machen

aber allgemein versteh ich jetzt nicht was du willst ihc hoffe das hilft trozdem

Antwort #1, 25. Juli 2009 um 00:21 von Spielesuchti

Thx erstmal.
Ich erfülle ihnen eh den Wunsch, nur auf kleineren Inseln (also nicht der Hauptinsel) will ich keine Patrizier, da reichen mir Bürger. Es ist eben nervig, Unmengen an Gewürz zu produzieren.

Dass die Gesandten und Adligen höhere Ansprüche entwickeln, wenn man mehr von ihnen besitzt, weiß ich auch, aber die Gesandten verlangen ja Kaffee nur "zusätzlich", es ist ihnen egal, ob sie ihn bekommen oder nicht. Wenn ich den Bürgern aber keine Gewürze liefere, dann zahlen sie überhaupt nicht mehr, und das ist eindeutig ein Fehler!

Aber danke für die Hilfe, ich kann mir vorstellen, dass ich mit dem Problem ziemlich alleine dastehe.

Antwort #2, 25. Juli 2009 um 01:12 von nidschki

Gesandte verlangen erstmal nur zusätzlich Kaffee, später dann auch Perlenketten, Marzipan und Parfüm. Sobald deine Gesandten aber die Stelle erreichen, an der sie Kaffee verlangen, fällt die Zufriedenheit aller Gesandter in den gelben Bereich, d.h. es ziehen keine aus, aber auch keine ein (dieses Verhalten zeigt sich z.B. auch bei Adligen und später bei Patrizieren, wenn diese nach Kerzenleuchtern verlangen (ab 3.000 Adligen).

Bei Bürgern bin ich mir gerade nicht sicher, aber wenn du ihnen zumindest Kleidung zur Verfügung stellst, sind sie auch erstmal zufrieden. Die 55% Bedürfniserfüllung beziehen sich ja nur darauf, wieviel sie benötigen um aufzusteigen.

Warum du auf mehreren Inseln siedelst und warum du keine Patrizier haben willst entzieht sich zwar meiner Kenntniss, aber du wirst schon deine Gründe haben.

Antwort #3, 25. Juli 2009 um 02:16 von vile_things

Dieses Video zu Anno 1404 schon gesehen?

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Anno 1404

Anno 1404

Anno 1404 spieletipps meint: Ein Rundum-Glücklich-Spiel, wie man es nur selten zu sehen kriegt. Komplex und technisch astrein umgesetzt. Unbedingter Tipp für alle Aufbau-Fans! Artikel lesen
Spieletipps-Award92
Matterfall: Eins mit der Materie

Matterfall: Eins mit der Materie

Es ist mal wieder Zeit für ein PS4-exklusives Spiel von Housemarque. Da dürfen sahnige Partikel-Effekte ebenso (...) mehr

Weitere Artikel

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Entwicklerstudio The Farm 51 verspricht euch mit dem Chernobyl VR Project eine interaktive Reise durch die verwüst (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Anno 1404 (Übersicht)