wann kann ich nach amerika (Medieval 2)

wann kann ich mit den neuen schiffen nach amerika

Frage gestellt am 22. September 2009 um 14:50 von gelöschter User

25 Antworten

...einfach immer nach Westen segeln :)

Antwort #1, 22. September 2009 um 18:20 von Bacchus

Ich glaub ab 1400.

Sollte so sein...

Gruß

Antwort #2, 22. September 2009 um 19:14 von izmir35

Ich glaube erst ab 1492, den da hat Christoph Kolumbus Amerika entdeckt.

Antwort #3, 22. September 2009 um 19:27 von gelöschter User

Dieses Video zu Medieval 2 schon gesehen?
Nein 1400 ist korrekt. Es wurde ja auch schon vor 1492 von Wissenschaftlern die These vertreten, dass die Erde eine Kugel ist. Nur war niemand mutig/verrückt/reich genug um das auszuprobieren bis Christoph Kolumbus das (haarscharf) geschafft hat. Es wissen ja die wenigsten aber er wurde auch in Spanien zuerst abgewiesen und erst nach seiner Abreise wieder zurückgerufen um seine Pläne doch zu unterstützen.

Antwort #4, 22. September 2009 um 21:32 von Acur

hey die wikinger haben amerika schon lange vor kolumbus entdeckt! zwar unfreiwillig und unwissend aber sie haben es!^^

zu deiner frage sobald das video eine neue heimat kommt kannst du es! dann sollte auch die karte weiter nach links gerückt sein!

Antwort #5, 23. September 2009 um 14:28 von gelöschter User

...das Event lauetet "Die Erde ist Rund", dann muss man die neu zur Verfuegung stehenden Haefen bauen und dann kann man, fuer die meisten Nationen, die Karacke bauen/ rekrutieren.
Als Spanier und Portugiese kannste auch schon mit der Karavelle rueber schippern welche nach dem Event in der 3. Ausbaustufe freigeschalten wird. Bauste dann noch die 4. Stufe haben beide Fraktionen die Grosse Karacke, das beste Kriegsschiff im Spiel mit 75 Mann Besatzung und ´nem 35´ger Angriffswert.

Das stimmt aber, die Wikinger haben ca. 1000 Jahre vor Kolumbus America entdeckt. Eine Theorie geht dahin das in diesem Zeitraum im Norden von Europa akuter Nahrungsmittelmangel herrschte und deshalb nach neuem Land zum siedeln gesucht wurde... aber wer weiss das schon genau, gibt ja leider nicht sehr viele ueberlieferte Aufzeichnungen aus dieser Zeit und vorallem von den nordischen Voelkern.

Antwort #6, 23. September 2009 um 14:54 von Bacchus

Ja nur dumm dass dabei die ALLERERSTEN immer vergessen werden... als die Wikinger nämlich nach Amerika kamen gab es dort ja schon Menschen!

Antwort #7, 23. September 2009 um 16:47 von Acur

...die wiederum vor zehntausenden von Jahren über eine Landbrücke von Russland nach Alaska gekommen waren und Amerika besiedelt hatten. Soweit ich weiß gibt es da auch noch ein paar andere Theorieen, aber das ist die warscheinlichste.

Antwort #8, 23. September 2009 um 17:14 von -(Max)-

ned wirklich^^ es sind ja eingeborene also glaube ich dass die schon immer dort waren...

Antwort #9, 24. September 2009 um 13:46 von gelöschter User

Unwarscheinlich. Die Menschheit ist in Afrika entstanden und wenn sie in Amerika seperat entstanden wären, dann hätten sie ein anderes Erbgut als der Rest der Menschheit.

Antwort #10, 24. September 2009 um 14:42 von Acur

Eben...ob du´s wahr haben willst oder nicht wir stammen alle von einer Nordafrikanerin ab ;) Daher auch die Besiedelung Amerikas über die Landbrücke...

Antwort #11, 24. September 2009 um 16:31 von -(Max)-

Das mit der Landbrücke ist schon realistisch.
Diese Menschen sind - der Theorie nach - dort vor zehntausenden von Jahren eingewandert und haben also genügend Zeit gehabt sich einzuleben.

Man kann sie als Eingeborene bezeichnen, da sie seit der Trennung die Ersten auf dem Kontinent sind, aber man muss mit dem Ausdruck vorsichtig sein.

Gruß

Antwort #12, 24. September 2009 um 16:42 von izmir35

Den Begriff Eingeborene halte ich schon für richtig. Wenn man so weit zurück geht wären wir eben auch alle afrikanische Eingeborene ;)

Antwort #13, 24. September 2009 um 16:42 von -(Max)-

also in der frage gieng es nicht um dem weg, wie die menschen nach amerika giengen und co, sondern um die frage, wenn man nach amerika könne

(übrigens wurde kolumbus, wie acur es bereits sagte, in sapnien vom königspaar abgewiesen und der hat seine pläne beim portugiesischen könig durchgesetzt. kolumbus wollte nicht neues land, sondern einen kürzeren weg nach indien finden als den um afrika)

Antwort #14, 25. September 2009 um 16:43 von Sibnica

HA jetzt kann ich klugscheissen!

er wollte nicht nen kürzeren weg sondern nen ANDEREN weg nach CHINA finden und zwar über OSTEN...

muahahahahhahahahahaha klugscheisser an die macht!

Antwort #15, 25. September 2009 um 16:41 von gelöschter User

Wenn Klugscheissen, dann richtig ;)

Er wollte einen Seeweg nach INDIEN finden. Er wusste nicht, ob dieser Weg kürzer oder länger sein würde. Das war nämlich gerade die Zeit in der die Kirche annerkannt hatte, dass die Erde rund ist, oder zumindest Vertreter diesr These nicht mehr verfolgte. Also machten die Leute sich Gedanken und kamen auf die Idee:"Wenn wir immer weiter nach Westen segeln kommen wir schließlich im Osten wieder raus". So hätte man ,wenn man von der iberischen Halbinsel Richtung westen gesegelt wäre theoretisch nach Indien kommen müssen. Da war nur leider Amerika im Weg...

Antwort #16, 25. September 2009 um 17:09 von -(Max)-

Max hat Recht.

Es war INDIEN.

Er wollte einfach einen ANDEREN Weg finden, da die normalen Wege versperrt (die Osmanen sperrten die Handelswege und öffneten sie nur für Silber und Gold) oder zu lang waren.

Da kam die Rundheit der Welt wie gerufen.

Gruß

Antwort #17, 25. September 2009 um 17:54 von izmir35

einen anderen weg als den landweg hat vasco da gama (ein portugiese) gefunden... und dieser war nie gesperrt aber sehr gefählrich weil zu lang...

einigen wir uns darauf dass er einen anderen weg nach ASIEN finden wolte^^

und max er währe zuerst in china an land gekommen und nicht an indien^^

Antwort #18, 26. September 2009 um 12:11 von gelöschter User

izmir
di osmanen versperrten den weg ?!

den weg um afrika (kapstadt) sicher nicht!

schon die griechen hatten die these die erde sei rund doch dies ist im lauf der geschichte immer wieder annerkannt und wiederrufen worden

und max
es war die katholische kirche die es annerkannte

und headshot_master
man kann streiten ober zuerst in china , japan, den philippinen, indonesien , etc gelandet wärden

und an alle
das war dei 19 antrwort => bald wird die disskussion beendet

gruss

Antwort #19, 26. September 2009 um 20:01 von Sibnica

Zitat von Sibnica: "es war die katholische kirche die es annerkannte"
(Oh mann wir brauchen dringend eine Zitat Funktion ´-_-) Meinte ich, sorry. Aber eine andere Kirche war für Kolumbus ja auch eigentlich nicht relevant, da es in Spanien und Portugal sowieso überwiegend Katholiken gab. Mit dem Abschluss der Reconquista verschwanden auch die Muslime größtenteils.

@headshot_master
Es ging mir in dieser Überlegung nicht darum wo man gelandet wäre, sondern wo man hinwollte. Sorry, das war vielleicht etwas missverständlich formuliert.

Und Sibnica hat Recht, der Weg um Südafrika war frei, jedoch unglaublich lang und gefährlich. Daher wollte man ja auch einen neuen finden.

Antwort #20, 26. September 2009 um 20:44 von -(Max)-

@max ahaaa!^^

@sibnica er währe in china an land gekommen! er ist gerade westwärts gefahren! nur einmal hat er den kurs korrigiert! wir hatten das in der schule rausgefunden!

Antwort #21, 27. September 2009 um 11:33 von gelöschter User

izmir lag da gar nicht so falsch:
die osmanen eroberten die levante und versperrten den LANDWEG nach china und indien

headshot_master
kolumbus hat während seiner 4 reisen den kurs sehr viele male geändert (er bewegte sich zwischen dem nördlichen wendekreis und dem äquator.
dein/e lehrerIn sollte mal ein bisschen nachhilfe in geschichte nehmen
antw 15: über osten?! du meinst wohl westen
und kolumbus wollte einen weg über westen nach indien finden
china war für kolumbus nicht so relevant

Antwort #22, 27. September 2009 um 14:42 von Sibnica

Wow, in jedem Geschichtsforum wärd´ ihr die Helden!
... Aber hier bei SPIELETIPPS!?!?!
Ich weiss nich ... Langeweile oder was?

Antwort #23, 28. September 2009 um 12:17 von Gladius303

viel zeit ;)

Antwort #24, 28. September 2009 um 14:02 von Sibnica

Dann beschließe ich hiermit mal die Diskussion.

@Gladius303
Na, ich eiß nicht. Selbst im Geschichtsforum der TWZ gibt´s ne Menge Leute mit mehr Fachwissen als ich...

Uuuuuund ... ENDE!

Antwort #25, 28. September 2009 um 14:34 von -(Max)-

Die Frage wurde automatisch geschlossen, da die Grenze von 25 Antworten erreicht ist. Mehr Antworten sind eigentlich nie nötig, um eine Frage zu beantworten. So verhindern wir auch Spam.

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Medieval 2 - Total War

Medieval 2

Medieval 2 - Total War spieletipps meint: Perfekte Mischung aus Runden- und Echtzeitstrategie im Mittelalter-Szenario. Die riesigen Massenschlachten suchen ihresgleichen, das Balancing ist ausgefeilt. Artikel lesen
Spieletipps-Award93
6 Wege, beim Zocken eure Freunde zu verlieren

6 Wege, beim Zocken eure Freunde zu verlieren

Ihr spielt Videospiele UND habt Freunde? Das muss nicht sein! Wenn ihr euch an diese sechs wertvollen Tipps haltet, (...) mehr

Weitere Artikel

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Entwicklerstudio The Farm 51 verspricht euch mit dem Chernobyl VR Project eine interaktive Reise durch die verwüst (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Medieval 2 (Übersicht)