Splinter Cell: Conviction zu actionlastig? (Splinter Cell Conviction)

Halo Peoples.

Mir ist aufgefallen, daß der neueste Splinter Cell - Ableger, im Gegensatz zu den Vorgängern, ziemlich actionlastig, und einsteigerfreundlich ausgefallen ist. Würdet ihr Splinter Cell: Conviction dennoch in das klassische Stealth Genre kategorisieren, oder doch lieber in ein 3.rd P. Action-Shooter, a la Gears of War für arme?

Ich persönlich tendiere eher zur zweiten Kategorie. Nur eben mit Stealth-Feature...

Mich würde eure (objektive) Meinung interessieren.

Thanks,

Hugo Honk

Frage gestellt am 21. April 2010 um 21:34 von gelöschter User

8 Antworten

Auf jeden fall "Stealth Genre" !
Also als ichs gespielt habe war ich überrascht wie brutal das Spiel ist ;)
Aber im späteren verlauf hat die Brutalität auch irgentwie gepasst ;D
Fast deine Frage vergessen^^
Also wie schon oben von mir gesagt "Stealth Genre"weil es wirklich garnichts nützt einer fach denn Raum zu stürmen und jeden tötet.
Bei Convection ist es schon überlebens wichtig versteckt zu oparieren ;D
ABER es war mir zu kurz !

Antwort #1, 22. April 2010 um 06:55 von Dragunooy

Also ich habe mich zu 90 % regelrecht durch die Levels durchgeballert - was dank der viel zu übermächtigen Mark & Execute - Funktion, und der Opfer-KI der Gegner, auch absolut kein Problem darstellte. Für mich fehlen einfach die genretypischen Stealth-Elemente, die eben die Vorgänger immer ausgezeichnet hatten.

So kann man z.B die Leichen der Gegner nicht mehr verstecken! Achja, apropos Leichen.. Man wird dazu genötigt sämtliche Gegner zu töten, statt nur zu betäuben. So etwas passt doch gut in ein Action-Spiel rein, aber doch nicht in ein pseudo Stealth-Spiel.

Antwort #2, 22. April 2010 um 13:56 von gelöschter User

finds auch doof das man alle unbedingt töten muss x( fands früher besser da ging tödliche und nicht tödliche angriffe oO

bei den nebenmissionen oO wird die gewalt am deutlichsten bei dem Spile modus wo man die EMP verteidigen soll man ballert nur noch wie besessen um sich OO

bei Jäger und der Story kann man immerhi versuchen OO

ungesehen durchzukommen daher finde ich eine Herausforderung gut wo man ohne entdeckt zu werden ein ganzes Level schaffen muss oO

habs bei den nebenmissionen in der Russischen Botschafft auf Jäger geschafft oO

das ist echt prickelt ^^

aber an sich OO fehlt mir hächstens bei der hafkamera das gas OO die explosion find cih doof oO

und mir fehlt das leichen verstecken oO und mir fehlt OO

das man auch nicht tötliche attacken machen kann oO

ansonsten find cih den teil ziemlich gut OO

fand damals chaos theory ma besten double agent war doof XDD

conviction macht wieder spaß aber es fehlen tolle features von früher eben OO

Antwort #3, 22. April 2010 um 15:03 von Spaxarrow

Dieses Video zu Splinter Cell Conviction schon gesehen?
Ach naja, finde SCC am besten.
@Nachteule tja, dann haste zu 100% nicht auf "realistisch" gespielt.
Ich habs gleich vom ertsen mal an auf "realistisch" gezockt, da kannste dich nicht einfach sinnlos durchballern, sonst bist du nach ein paar Sekunden tod (schon durch 2 Schüsse).
Du musst auch nicht alle töten, du kannst eine Mission abschließen ohne nur einen getötet zu haben (außer in Irak und Marktplatz)
freu mich auf die DLCs :)

Antwort #4, 22. April 2010 um 18:14 von Jonny143

abe wo man die emp in den nebenmissionen "letztes gefecht" jetzt weiss ich wieder wies heisst XDD

dort möchte man zusehen die gegner ausszuschalten weil der emp echt arg wenig aushält x(

is echt doof immer wenn ichs schleicherisch versuche OO ballern die wie besesen auf das ding ein nd die enegie des emp purzelt nur so runter oO

Antwort #5, 23. April 2010 um 08:35 von Spaxarrow

Warum immer oO.

@Jonny143: Ich kenn die Nachtheule von vorigen Fragen! Er beleidigt andere Menschen, weil sie manchmal Probleme mit dem Spiel haben, nannte diejenigen Luschen und Noobs, und sagte das Spiel sei so leicht wie ein Kindergeburtstagsfest! Er hat alles auf Normal gespielt, also auf "Rampo"...xD Das Spiel kannst du zu beiden einordnen, da es das ist, wie du es spielst. Du musst nicht alle töten, aber du tötest immer jeden, weil ja Sam so richtig verarscht wurde und er stinksauer ist. Also: entweder Stealth oder Action, kannst du dir aussuchen. Warum das Spiel so geworden ist, ist deswegen so, weil seine Tochter und sein bester Freund, Lambert umgebracht worden. Wenn ich wüsste wer da schuldig ist, würde ich dem wahrscheinlich auch dem Kopf abreißen ;D

Antwort #6, 25. April 2010 um 15:55 von vercettix

Vercettix is voll der Anfänger! Hört nicht auf ihn. Ich kenne ihm vom anderen Fragen, überall hat er Probleme mit den Games, oder braucht 143 Stunden. :D

Antwort #7, 25. April 2010 um 20:08 von gelöschter User

Ich musste lachen als ich das las...Ich brauche nicht für alles so lange und selbst wenn, ja was solls?! Immerhin habe ich spaß am Spielen und das ist für mich wichtig!

Antwort #8, 25. April 2010 um 20:40 von vercettix

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Splinter Cell - Conviction

Splinter Cell Conviction

Splinter Cell - Conviction spieletipps meint: Conviction ist kein Splinter Cell mehr, aber ein unterhaltsames Action-Feuerwerk. Goodbye, alter Sam. Willkommen, neuer Fisher! Artikel lesen
Spieletipps-Award85
Warum Hellblade - Senua's Sacrifice fast nicht entstanden wäre

Warum Hellblade - Senua's Sacrifice fast nicht entstanden wäre

Flimmert ein Spiel bei uns über den Bildschirm, können wir loszocken und Spaß haben. Was alles (...) mehr

Weitere Artikel

Dragon Ball FighterZ: Neue Details bekannt

Dragon Ball FighterZ: Neue Details bekannt

Ein paar Details zum Action-Spiel Dragon Ball FighterZ sind durch die aktuellen Ausgaben der japanischen Magazine V-Jum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Splinter Cell Conviction (Übersicht)