Rüben - 15 Tage bis zur Ernte? (Rune Factory Frontier)

Hallo,

ich hatte das Problem schon mal geäußert, werde es jetzt aber als eigene Frage nochmal in die Runde werfen. Ich hoffe, mir kann jemand helfen.

Als ich das letzte Mal gefragt habe, wurde mir gesagt, dass das Frühlingsgemüse in den Grünen Ruinen eigentlich so schnell, wie angegeben wachsen müsste. Ich hatte die Ruine durch und hab da jetzt schon mal ein paar Sachen angepflanzt. Am 2. Winter. Jetzt ist der 17. und ich konnte zum ersten Mal Rüben ernten. Wie kann das denn sein? Was muss ich denn machen, dass das zügiger geht. Ich hab jeden Tag gegossen! Das größte Problem, wenn das so lange dauert, ist halt das Unkraut. Von meinen Kartoffelpflanzen sind jetzt, nach 15 Tagen noch fünf von neun übrig. Natürlich noch nicht reif, weil alles andere braucht ja noch länger als die Rüben! ich weiß nicht weiter. Ich mach alles so wie auf dem Anwesen und die Sachen wachsen alle so unglaublich langsam. :-(

Frage gestellt am 10. August 2010 um 14:31 von flenic

12 Antworten

Ich glaube,das liegt an deiner Runeypopulation
Wenn viele Teile der Stadt ,,ausgestorben"sind(das heißt keine runeys mehr da sind),wächst die Ernte langsamer.Im schlimmsten Fall geht sie kommplett ein oder wird von Unkraut überwachsen.
Also musst du dich beeilen und die stadt neu bevölkern
Genaueres bei Tipps und Tricks

Antwort #1, 10. August 2010 um 14:40 von Sackboy119

ok, danke ich werde es mal ausprobieren. Das ist meine letzte Hoffnung. Das mit den Runeys find ich sowieso etwas schwierig. Das wird im Spiel nie so richtig erklärt. :-( Und wenn meine Runey-Population stimmt, wächst auch nicht mehr so viel Unkraut?

Antwort #2, 10. August 2010 um 15:03 von flenic

ja genau so ist es wenn alles gut ist mit den runeys gehts mit der ernte und kein unkraut überwuchert dein wachsendes gemüse

ich find das system auch schwer
musste vor 3 tagen neu anfangen,weil ich keine runeys mehr hatte und alles tot war

Antwort #3, 10. August 2010 um 15:32 von Sackboy119

Dieses Video zu Rune Factory Frontier schon gesehen?
Bekommt man die nicht irgendwie wieder? Ist dann das ganze Spiel verloren?

Antwort #4, 10. August 2010 um 16:17 von flenic

Also man kann die wiederbekommen,wenn das austerben nicht so weit fortgeschritten ist.

Bei mir war es schon zu spät

Das funktioniert so:Wenn du auf deinem Feld etwas anbaust Gras z.b. dann muss dieses 3x3 große Feld ja wachsen
wenn du es schaffst(mit deiner runeyverteilung)das feld erfolgreich zu züchten,lass das Gras(oder jedes andere Gemüse stehen(also nicht abernten oder mähen),und du wirst sehen,das auf deinem anwesen jeden tag ein zufälliges runey erscheint.
ABER DAS FUNKTIONIERT NUR AUF DEM FELD,NICHT IN DUNGEONS ODER DER WALINSEL

wenn es bei dir auch schon zu weit fortgeschritten ist kannst du eigentlich neu machen,weil du das nie wieder so hinbekommst,da ja das unkraut die felder überwuchern und es ein 3x3 großes feld sein MUSS

Hoffe ich konnte helfen und viel Glück :-D

Antwort #5, 10. August 2010 um 16:31 von Sackboy119

kein ausgestorbenes gebiet: kein Unkraut bei bestelltem land (Das ist das minimum, die bedingung sollte man jederzeit erfüllt haben)

Das stimmt nicht unbedingt. Es muss kein perfektes 3mal3 Feld sein. Das sieht man daran, dass man in Dungeons auch manchmal für 5 Pflanzen nebeneinander eine ManaRune bekommt

Meines erachtens ist das prozentual. Die wichtigsten Feldpunkte sind die in der mitte. vorrausgesetzt der in der mitte ist intakt, also mit was erntbaren versehen: die 8 feldpunkte außenrum bestimmen dann die wahrscheinlichkeit für das erscheinen eines runeys auf deinem anwesen am nächsten tag. bei den dungeons die manarunenwahrscheinlichkeit.

Ich habe bei den riesenfeldern beim Boss der Walinsel meine teuren langewachsenden Blumen angebaut. Da ich alle möglichen blumen dort anbaue, wären 3mal3 felder zu groß, deshalb hab ich ausschließlich 3mal2 felder. Wenn dann eine blumensorte fertig ist, hatte ich auch zu ca. 50% eine Manarune obendrüber. Also wenn man 4 oder 5 erntbare sachen neben dem mittigen Feldpunkt mit ebenfalls ertbarem hat, hat man eine relativ gute chance ein Runey aufm anwesen zu bekommen. Hohes Gras zählt auch.

Entweder du fängst neu an oder du beißt in den sauren apfel und sammelst solange runeys bis du mindestens 50 runeys einer sorte hast. Dafür dein KOMPLETTES anwesen mit dem billgsten samen anbauen und nicht ernten (vergiss auch nicht dein erntendes monster zu beurlauben). Trotz Unkraut etc. kriegst du dann bestimmt 8 bis 12 runeys am tag

Wenn du dann 50 jeder art hast, warte bis zum Jahreszeitenwechsel! WICHTIG! denn in der ersten woche einer jahreszeit verlierst du keine Runeys, sondern bekommst immer +1 jeder art in jedem gebiet. Vorrausetzung dafür ist, dass bereits Runeys jeder art in jedem gebiet vorhanden sind.

Also am ersten tag der neuen Jahreszeit deine 50 Runeys auf die 10 gebiete verteilen (in jedem gebeit gibts dann 5 runeys jeder art) und ihnen in der folgenden woche beim vermehren zu sehen. ende der woche haben sie sich dann stark vermehrt (aus den 50 werden an die 100) und du hast deinen spielstand gerettet

so hoffe das hilft dir. zwar kompliziert mit den Feldpunkten, aber das ist meine theorie

Antwort #6, 10. August 2010 um 17:47 von Terrik

mir ist das iwie auch aufgefallen also das mit den feldern
ich hab runeys bekommen obwohl meine 3x3 felder zerstört wurden...komisch

Antwort #7, 10. August 2010 um 17:56 von Sackboy119

ok, ich danke euch beiden vielmals! Ich hab mir jetzt ein neues Spiel angefangen und versuch das jetzt besser umzusetzten, da ich das mit den Runeys jetzt erst mal kapiert habe. Das war nämlich vorher nicht der Fall. Jetzt weiß ich hoffentlich was zu tun ist. Das Spiel trägt den Beinamen "Harvest Moon für Erwachsene" echt zu recht. Ich glaube, die wenigsten Kinder würden da durchblicken. ;-) Vielen Dank noch mal und viel Spaß mit dem Spiel!

Antwort #8, 10. August 2010 um 20:39 von flenic

Hab auch neu angefangen und jetz tatsächlich 5 Gebiete im Wohlstand.(Weiß auch nicht,wie ich es gemacht habe)
Viel Glück

Antwort #9, 11. August 2010 um 16:26 von Sackboy119

danke. Ich hab jetzt erst mal mit zwei Wohlstandsgebieten angefangen und hab sonst immer zwischen fünf und zehn. So, wie es in den Tipps steht. Hab auch diese Grasfabriken gemacht. Aber da versteh ich irgendwie nicht, warum ich dafür die Stein- und Wasser-Runeys brauche. Und vor allem, warum so viele Wasser-Runeys? Wachsen die Gras-Runeys sonst nicht?

Antwort #10, 12. August 2010 um 13:47 von flenic

das ist so
wasserruneys fressen ja steinruneys
wenn aber maximum an wasserruneys besteht werden grasruneys geboren

so kann ich es mir erklärn

Antwort #11, 12. August 2010 um 15:04 von Sackboy119

ah, ok danke...ich meld mich wieder, wenn sie wieder mal am aussterben sind. Ich trau dem Frieden noch nicht so ganz. Bin da irgendwie voll überfordert und weiß nicht, ob die Spielemacher das wirklich so geplant hatten. Finde das so anstrengend, ständig diese Runeys zu überprüfen. :-( obwohl das Spiel sonst sooo toll ist!

Antwort #12, 12. August 2010 um 15:52 von flenic

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Rune Factory Frontier

Rune Factory Frontier

Rune Factory Frontier spieletipps meint: Der spielerische Umfang und die vielen Elemente sind enorm. Die Monsterjagd bringt Abwechslung, allerdings wird der Spieler kaum an die Hand genommen. Artikel lesen
83
Die Katze im Sack kaufen: Vorbestellungshorror in all seinen Facetten

Die Katze im Sack kaufen: Vorbestellungshorror in all seinen Facetten

Endlich ist er da, der Tag an dem Spiel XY erscheint. Als braver Vorbesteller müsst ihr euch jetzt um nichts mehr (...) mehr

Weitere Artikel

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Entwicklerstudio The Farm 51 verspricht euch mit dem Chernobyl VR Project eine interaktive Reise durch die verwüst (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Rune Factory Frontier (Übersicht)