Hab ich das richtig verstanden? (FF X)

Folgende Frage könnte evtl. Spoiler enthalten; wer des Spiel noch nicht durchhat, sollte diese Frage am besten also nicht lesen...



Wärend des Spiels sagt Auron ja öfters, dass Sin Jekkt ist. Auron selbst ist ja so `ne Art "Geist", die aus Illumina besteht, oder wie des auch immer heißt, oder? So weit blick ich ja noch durch, aber wenn man mal so 1.000 Jahre zurückgeht, dann kommt ja aufeinmal Sin und vernichtet ganz Zanarkand. Nur, woher kommt Sin? Ich vermutete mal, dass Jekkt, als er mal aufs Meer rausschwamm und dann nicht mehr zurückkam, was ja alle bis auf Tidus als sehr traurig empfanden, sich irgendwie in Sin "verwandelte". Aber wenn Jekkt ja 990 Jahre später an Sir Braskas Seite gegen Sin kämpft, kann das ja wohl schlecht zutreffen, oder? Womit ich dann bei meiner ersten Frage wäre: Woher kam Sin und hat Sin Jekkt 990 Jahre in die Zukunft befördert?
Und ganz am Ende des Spiels, wenn man gegen Jekkt kämpft, ruft er ja Sir Braskas Bestia, oder? Aber was wurde aus dem echten Sir Braska und warum kann Jekkt seine Bestia beschwören?
Und was ist eigentlich mit Auron? Der wurde ja, wenn ich das richtig verstanden habe, von Jekkt/Sin in die Vergangenheit befördert, um Tidus zu holen, welcher ja auf Jekkts Wunsch, Sin/Jekkt vernichten soll. Aber warum gibt es Auron noch und Sir Braska nicht mehr?
Das sollte es erstmal gewesen sein.

Frage gestellt am 29. August 2010 um 15:06 von Phil114

7 Antworten

hab das spiel zwar selber nicht durch aber die fragen kann man beantworten sobald man yunaleska besiegt hat.

Vor 1000 Jahren während des großen Krieges zwischen Zanarkand und Bevelle hat Yu-Yevon Sin heraufbeschworen um Zanarkand zu retten weil zanarkand dem untergang geweit war. dazu benutzte er die seelen der menschen von zanarkand. die überreste dieser tat findest du übrigens auf berg gagazet. die entstandenen Asthra beschwörten Sin und das Traum-Zanarkand in dem Tidus gelebt hat. Sin zerstörte das Original Zanarkand und dient jetzt als schutzpanzer für Yu-Yevon.
Sowohl Jekkt als auch Tidus sind Träume geträumt von den asthra auf berg gagazet. und auf wunsch der asthra wurden sie nach spira geholt.
Auron ist ein Leibloser. Weswegener auch probleme hatte als du zum ersten mal beim abyssum warst.
Vor dem Kampf mit Sin musste Braska die Hohe Beschwörung erhalten. dazu musste sich jemand opfern. dieser jemand war jekkt, der zu braskas hoher bestia geworden ist. Wenn ein medium seine hohe bestia beschwört tötet diese sowohl sin als auch das medium selber.
Jekkts Kraft ist von Yu-Yevon benutzt worden um sin wiederherzustellen.
jekkt wandelt sich nach dem gespräch mit ihm nur in seine jetzige form der hohen bestia um.
Auron wurde danach nicht in die vergangenheit befördert sondern hat mithilfe von Jekkt und den Asthra vom Berg Gagazet den weg nach traum-zanarkand gefunden.



das sollte alle deine fragen beantworten

Antwort #1, 29. August 2010 um 15:26 von drake5000

Ich würde nur den Anfang von "drake5000" seiner Antwort etwas ergänzen. Ansonsten ist alles okey.

Es gab vor Tausend Jahren einen Krieg zwischen Zanarkand und Bevelle. Bevelles Maschina waren aber den Media von Zanarkand überlegen. Deswegen hat Ju Yevon, der damalige Herrscher von Zanarkand, vor dem finalen Angriff von Bevelle, alle Bewohner und Media von Zanarkand, auf dem Berg Gagazet versammelte und sie alle zu Asthra gemachte. Dann beschwor er mit ihrer Hilfe Sin, als eine Hülle um sich zu schützen, während er im Inneren eine Kopie vom echten Zanarkand beschwörte; das sogenannte Traum-Zanarkand, um wenigstens den Schein zu wahren.

Antwort #2, 29. August 2010 um 17:09 von linao

auron ist ein leibloser wie schon gesagt wurde so wie kinok yunalessca seymour... er hat braska und jekkt das versprechen gegeben auf deren kinder zu achten. er lebt nur noch wenn man das leben nennen kann weil er noch nicht besegnet wurde! spiele es durch dann efährst du alles!

Antwort #3, 29. August 2010 um 17:31 von yuna-fan

Dieses Video zu FF X schon gesehen?
@linao:
das würde ich nicht eine ergänzung nennen was du da geschrieben hast. es ist eher ne andere schreibweise als mein erster teil. genau das was du geschrieben hast steht auh in meinem text. deiner ist aber besser formuliert. das muss ich zugeben

Antwort #4, 29. August 2010 um 17:30 von drake5000

Hmm okey, aber bin nicht mit allem einverstanden.
Astras beschwören Zanarkand, Bestien und Tidus mit Jekkt(vlt. auch Bevels Elite-Kämpfer mit schw.Bestien haben Astras angezapft).

Tidus ist ein Traum und Jekkt dementsprechend auch. Wenn Bestien können eine Gestalt annehmen, dann können Menschen das auch. Wenn die Astras aufhören zu träumen, dann werden alle verschwinden.

Nu Yevon war vor langer Zeit als er noch lebte sozusagen ein Elite-Medium und der beste von allen überhaupt. Wie er starb weiß ich nicht, aber so wie es aussieht konnte er seinen Tod nicht akzeptieren. Er hat Sinn beschworen. Sinn ist sowas wie eine Hülle für ihn und bietet ihm Schutz. Yu Yevon war früher bestimmt ein guter, aber hat sich warscheinlich so wie Seymor oder Sephiroth(aus FF7)von Menschen enttäuscht und ist zu einem Bösewicht geworden.

Braska hat Sinn besiegt, aber dafür musste sich Jekkt mit hohen Beschwörung in eine Finale-Bestie verwandeln. Nach so einer Beschwörung stirbt ein Medium, weil sowas verbraucht seine ganze Energy. Yu Yevon ergreift aber sofort den Besitz von Finalen-Bestia. Bis er Sinn wieder regenerieren kann dauert es zwei Jahre. Solange greift er niemanden an und diese Zeit wird als Stille Zeit bezeichnet.

Nach dem Tod von Braska und Jekkt hat Auron Yunalesca angegriffen. Sie war ihm deutlich überlegen. Er ist nicht sofort gestorben. Er ging aus letzter Kraft den Berg runter wo er auf Kimahri traff. Er sagte ihm das er Yuna in Bevelle finden, sie nach Besaid bringen und sie beschützen mit seinem Leben muss. Kimahri hat ihm warscheinlich ein Verspechen gegeben. Kimahri ist sehr stolz und auf ihn kann man sich verlassen und einem sterbenden Mann konnte er sicher nicht nein sagen.(Rin hat Auron mit seinen Verletzungen auch gesehen, weil das hat er erwähnt) Kimahri war auch in dem Moment verzweifelt, weil er hat sich mit Biran Ronso gestritten und Biran hat ihm sein Horn gebrochen.

Auron konnte seinen Tod nicht akzeptieren. Er ist zu keinem Monster geworden, weil sein Wille stärker war. Er hält sein Versprechen und reitet nach 10 Jahren mit Sinn nach Zanarkand. (Also Zanarkand kann nicht im inneren von Sinn sein!)
Das ganze ist möglich weil Auron ein Leibloser ist. Er hat auch Tidus in diesen 10 Jahren immer besucht und beobachtete wie er sich entwickelt. Also diese Aktion mit Sinn hat er nicht zum ersten mal gemacht.

Das mit 1000 Jahren Reise in die Zukunft das stimmt nicht. Das dachte Tidus nur am Anfang. Sins Gift hat er nur als eine Ausrede benutz. Spira und Zanarkan(eine Traumwelt) befinden sich pafalel von einander. Also Zanarkand befindet sich in einer anderen Dimension. In Zanarkan ist immer hell und Tidus wußte nicht mal was das Wort Nacht bedeutet.
Es gibt noch viel mehr interessantes, aber es reicht für heute...

Antwort #5, 29. August 2010 um 22:47 von iron-dragon

Ok, das sollte mal alles erklärt haben, also Danke an alle.

Antwort #6, 30. August 2010 um 10:38 von Phil114

Also "iron-dragon".
"Yevon" war ein mächtiges Medium und der Anführer von Zanarkand.
Da die Stadt durch den Angriff der Maschina zerstört würde, hat er alle Überlebenden der Stadt zu Asthra gemacht und aus ihren Errinerungen ein Traum Zanarkand Beschworen.
Um sich und die Asthra zu schützen, hat "Yevon" dann "SIN" geschaffen.
Das lässt ganz klar den Eindruck zu, das Zanarkand im inneren von SIN ist. Weile SIN ja als Schutz geschaffen wurde.
Durch lange Beschwörung des Traum Zanarkand verlor Yevon allerdings seine Menschlichkeit und wurde zu Yu Yevon (Der Fluch Yevons).
Sein Ziel war immer das von ihm Beschworenen Traum Zanarkand zu schützen. Deswegen attakierte er immer wieder die Bewohner von Spira, damit die sich technologisch nicht so weit entwickeln, das sie das Traum Zanarkand finden.
Jekkt wurde wohl von den Asthra aus Traum Zanarkand nach Spira gebracht, sowie Auron als Leibloser nach Traum Zanarkand gebracht wurde um Tidus zu beschützen, bis er Alt genug war um auch geholt zu werden. Die Asthra waren einfach zu müde zum weiter träumen und wollten das alles ein ende hat.

Antwort #7, 30. August 2010 um 10:59 von linao

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Final Fantasy X

FF X

Final Fantasy X spieletipps meint: Umfangreiches und unterhaltsames Rollenspiel für Einzelspieler. Für viele Anhänger der letzte echte Teil von Final Fantasy trotz flacher Geschichte.
Spieletipps-Award87
Warum Hellblade - Senua's Sacrifice fast nicht entstanden wäre

Warum Hellblade - Senua's Sacrifice fast nicht entstanden wäre

Flimmert ein Spiel bei uns über den Bildschirm, können wir loszocken und Spaß haben. Was alles (...) mehr

Weitere Artikel

Dragon Ball FighterZ: Neue Details bekannt

Dragon Ball FighterZ: Neue Details bekannt

Ein paar Details zum Action-Spiel Dragon Ball FighterZ sind durch die aktuellen Ausgaben der japanischen Magazine V-Jum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

FF X (Übersicht)