Story (Fallout - New Vegas)

Moin Leute,

Ich habe mich gefragt wie lang eigendlich noch die story ist ?
Ich bin jetzt da wo man sich entscheiden kann was mit Mr. Hous passiert ob man ihm hilft oder ob man ihn tötet..
Ich würde auch gern noch wissen was ist der gute,Böse und was der Neutrale weg ist?

Danke im vorraus
Mfg BigDady14

Frage gestellt am 31. Oktober 2010 um 13:08 von BigDady14

7 Antworten

Etwa 15 std. Aber dann kannst du noch die ganzen nebenquests machen und die welt erkunden . Da kommt man schon so auf 100 Spielstd.

Antwort #1, 31. Oktober 2010 um 16:44 von -Sebi-

Das einzig böse Ende ist in meinen Augen der Legion zu helfen. Die anderen drei (mir bekannten) Optionen sind weder besonders gut noch schlecht:

- Mr House helfen die NCR und Legion zu vertreiben

- Die NCR und Legion vertreiben, Mr House töten und selber die Kontrolle übernehmen (durch Yes Man)

- Der NCR helfen die Legion zu vertreiben und Mr House zu töten.

Antwort #2, 31. Oktober 2010 um 19:09 von vile_things

Neutralen Weg haben sie weggelassen, denn bei einer Mission in einer Vault musst du entweder eine Familie oder sogar noch mehr Leute töten...wenn du die Familie rettest!

Beim 3ten Teil gab es gute Missionen, negative Missionen, neutrale Missionen, Missionen mit allen drei Möglichkeiten;

Bei New Vegas gibt es eigentlich nur Gut und Böse, Neutral musst du wahrscheinlich ein paar Missionen auslassen, wobei du dir aber ein paar echt nette Waffen entgehen lässt...

Antwort #3, 13. November 2010 um 15:17 von redsf

Dieses Video zu Fallout - New Vegas schon gesehen?
Die Mission in dem Vault ist aber nicht Teil der Hauptquest(s). Und zudem weder gut noch böse. Bei besagter Quests musst du abwägen, ob du eine Familie unmittelbar zum Tode verdammst, dafür aber vielen anderen das Leben rettest oder die Familie rettest, dafür anderen die Existenzgrundlage nimst. Ein moralisches Dilemma bei dem man selber entscheiden muss, welches das kleinere Übel ist.

Das zieht sich auch durch die Hauptquests. Keine Seite ist besonders gut oder schlecht, da jede ihre Vor- und Nachteile hat. Die Legion ist brutal und diktatorisch, aber geordnet. Die RNK ist demokratisch, aber korrupt. Mr House ist ein Visionär, aber auch ein Autokrat und Manipulator. Greift man selbst zur Macht, ist man auch nur selbstsüchtig.

Antwort #4, 13. November 2010 um 16:02 von vile_things

Naja, spiele es gerade erst zum zweiten mal durch und hab' beim ersten mal nur wenige Quests gemacht...aber Ceaser gekillt.

Trotzdem, im 3er war es irgendwie klarer was gut und Böse ist und so wie du mir das Beschreibst, womit du voll Recht hast gibt es eigentlich nur Böse, denn den Leuten helfen ist fast immer in Nebenquests, was mir so aufgefallen ist...

Antwort #5, 15. November 2010 um 11:36 von redsf

Das ist sicher Geschmackssache. Persönlich gefällt es mir besser, wenn nicht alles gleich als schwarz oder weiß erkennbar ist. Das wurde in Fallout 3 auch im DLC "The Pitt" umgesetzt, bei dem keine Seite nur gut oder nur böse ist.

Antwort #6, 15. November 2010 um 13:50 von vile_things

Gut aber The Pitt war schön gruslig, weshalb es mir besser gefiel. Zu Vegas passt es nicht so sehr, laut meinem Geschmack...

Antwort #7, 15. November 2010 um 18:16 von redsf

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Fallout - New Vegas

Fallout - New Vegas

Fallout - New Vegas spieletipps meint: Die Welt von New Vegas ist zwar kleiner, dafür aber bunter und belebter als im dritten Teil und so mitreißend, dass kleinere Fehler nicht weiter stören. Artikel lesen
Spieletipps-Award88
Matterfall: Eins mit der Materie

Matterfall: Eins mit der Materie

Es ist mal wieder Zeit für ein PS4-exklusives Spiel von Housemarque. Da dürfen sahnige Partikel-Effekte ebenso (...) mehr

Weitere Artikel

Das erscheint Kalenderwoche 34

Das erscheint Kalenderwoche 34

Nächste Woche läuft die gamescom - da kann doch eigentlich nicht viel Wichtiges nebenbei passieren, oder? Fals (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Fallout - New Vegas (Übersicht)