wie is es ? (Atelier Rorona)

die frage geht jetzt an all die die des spiel schon haben machts es spaß und um was geht es in der story?

is es abwechslungsreich gestaltet un wie lange dauert es ca um die story durch zu spielen ?

thx im voraus

Frage gestellt am 01. November 2010 um 11:12 von talesfan

4 Antworten

also ich habe mir das spiel am tag des erscheinens geholt und war am anfang recht enttäuscht, da es mit den Atelier Iris teilen nicht soviel zutun hat. atelier iris war mehr rollenspiel mit beifügung alchemie und hier ist es andersrum, es geht um alchemie mit rollenspiel. ich bin nun so bei ca. 20 spielstunden und nach und nach werden neue sachen freigeschaltet bzw möglich (aufträge, freundschaften, dungeons etc.)
es macht ne menge spass immer neue sachen herzustellen, wobei es ein wenig dauert, bis man richtig ins spiel kommt.
story ist bisher nichts seltsames. Deine meisterin muss den laden dichtmachen, da in der stadt es nicht gewünscht wird ausser sie schafft 12 aufträge für den könig (alle 3 monate 1 hauptauftrag)
da sie aber zu faul dazu ist und lieber pennt, überträgt sie den laden auf dich und meint nur "mach mal". tja man hat von nichts ne ahnung und muss sich wie gesgat erst ein wenig reinspielen.
dennoch, glaubwürdige chars, super atmossphäre und musik ist nicht so nervig wie man das sonst kennt. würde ne 82 -84 er wertung derzeit geben. mal sehen was noch kommt,
hoffe ich konnte helfen

Antwort #1, 02. November 2010 um 15:45 von Foxfire72

ok thx ^^

Antwort #2, 02. November 2010 um 20:17 von talesfan

Ich find das spiel im ganzen total auf niedlich gemacht was auch ok ist, aba irgendwann haste von dem gequatsche die nase n bissel voll. was ich auch schade finde ist das es sehr auf zeit getrimmt ist man ist die ganze zeit damit beschäftigt den hauptauftrag zu erfüllen oda die nebenmissionen um beliebter zu werden...
ick hätte mehr handlungsfreiraum besser gefunden.
sonst ist es echt süß!und das kampfsysthem macht spaß!

Antwort #3, 23. Januar 2011 um 20:41 von antares85

Ich habe es jetzt schon 4 mal oder so durchgespielt und finde es auch schön gemacht. Ich versuche gerade alle Trophähen zu bekommen. Und dafur muss man es schon ganz schön oft durchspielen, weil es (glaube ich jedenfalls)3 Enden und 2 oder mehr Nebenenden gibt. Wenn man alle Trophäen haben will, muss man sich auch bei jedem Durchspielen mit einem anderem Freund vertragen, damit man ein besonderes Ereignis mit demjenigem bekommt. Ich hänge jetzt gerade auch an der Aufgabe fest, den Dämonenlord in der Nights Domän zu vernichten und gleichzeitig auf Level 50 zu kommen.
Wenn du nicht so gerne kämpfst, kannst du auch Aufgaben von den Stadtbewohnern annehemen und erfüllen, damit dein Vertrauen steigt.
Und mit dem Hauptauftrag ist es nicht so übertrieben schlimm, dass man fast die ganze Zeit damit verbringt, ich brauche für den Auftrag meistens so um die 2 oder 3 Wochen.

Das Spiel ist sehr abwechslungsreich und wenn man es nicht gerade um die 50 Mal durchspielt, wird es bestimmt auch nicht so schnell langweilig.

Antwort #4, 02. Februar 2011 um 17:34 von rosita

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Atelier Rorona - Alchemist of Arland

Letzte Fragen zu Atelier Rorona

Atelier Rorona

Atelier Rorona - Alchemist of Arland
Observer: Psychotrip an der Grenze der Realität

Observer: Psychotrip an der Grenze der Realität

Dachtet ihr schon einmal daran ein Verbrechen zu begehen? Die Gedanken sind ja bekanntlich frei und ihr müsst keine (...) mehr

Weitere Artikel

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Entwicklerstudio The Farm 51 verspricht euch mit dem Chernobyl VR Project eine interaktive Reise durch die verwüst (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Atelier Rorona (Übersicht)