wie findet ihr das Ende? (RDR)

also ich finde das ableben von John Marston zwar sehr traurig aber ein sehr sehr sehr sehr gutes Ende. Trotzdem immernoch traurig und Rockstar hat jetzt richtig Pech die Leute erwarten nun einen besseren Hauptcharakter als John Marston meiner Meinung nach unmöglich.

Frage gestellt am 29. Dezember 2010 um 11:36 von iTz-Insanity

11 Antworten

Die Frage tauchte zwar schon zig mal auf, aber das John den Löffel abgibt ist richtig mies. Da hat mir das abknallen vom Ross richtig Spaß gemacht.
Aber so muss ein Western enden. Das Spiel wäre nie so episch ohne dieses Ende.
Und genau da hat Rockstar jetzt ein Problem. Sollte (hoffentlich) mal ein weiteres Red Dead Game kommen werden die es mit dem Charakter ziemlich schwer haben. Jack Marsten wäre mir Persönlich zu dumm. Mag den Rötzlöffel einfach nich.
Da hoff ich, dass die dann ein Spiel entwickeln, die John's Kindheit und Vergangenheit in der Dutch Gang schildert.
Wäre doch geiles Level, ausm Waisenhaus abzuhauen, dann einer Bande anschlißen,...
Oder die Mexikanische Revolution genauer darstellen. Also, dass John nachdem er Zuhause angekommen ist, wieder runter nach Mexiko düst um dort untern weiter mitzumischen.
Da hta man so viele Möglichkeiten offen...

Antwort #1, 29. Dezember 2010 um 13:05 von Mr_Marston

ja allso das john stirbt is echt SCHEISSE ich mochte den auch mehr alls jack aber jack find ich auch nich schlecht.

Mir kommt immer die frage auf wiso John am ende einfach so aus der scheune leuft und sich mitten in die feinde stellt die scheune hätte auch fenster gehabt.

ich finde da hat rockstar einen grossen fehler gemacht.

Antwort #2, 29. Dezember 2010 um 19:30 von Hooligans

Wieso einen großen Fehler?

Das Spiel musste irgendwo enden, dazu hatte vllt. John das abhauen selbst satt und wollte sich einfach stellen?

RockStarGames San Diego ist ein geniales Spiel gelungen und der Charakter John ist auch nicht einfach einer der so abhaut.

Und nächstes mal vllt. im Titel [SPOILER] schreiben da noch nicht alle Spieler das Spiel durch haben.

Antwort #3, 29. Dezember 2010 um 21:27 von gelöschter User

Dieses Video zu RDR schon gesehen?
ich hab ja geschrieben wie fandet ihr das ende das ist doch spoiler genug oder nicht :'D vllt hätte ich doch einen vormachen sollen aber ich hab ja in den namen der frage nichts geschrieben und jeder der noch spielt sich wohl selber denken kann das es jetzt gespoilert wird ncihts gegen dich

Antwort #4, 30. Dezember 2010 um 13:36 von iTz-Insanity

Jetzt mal meine Meihnungen und Gedanken zu dem was Ihr so geschrieben habt.
Spoiler, als ich mir das Spiel im Sommer geholt habe war schon klar das die Hauptperson stirbt. Überall was mit RDR zu tun hatte war voll davon. Hat mich nur mehr gereitzt vorher alles zu erkunden.

Zu das mit der Scheune.
Es gab mal ein Film der hieß "Butch Cassidy & Sundance Kid"
Da war das Ende fast genau so.

Den Sohn hätte man etwas dreckiger anlegen sollen.

Nun aber zu den Beitrag von "Mr_Marston"
Das wäre sehr interesant, nur sollte John da mehr einen Cameoaufrtitt haben, um einen neuen Charakter (like Clint Eastwood oder Charles Bronson) zu erschaffen.
Dieser sollte dann in die 2. Neue Welt aufbrechen, und zwar nach Australien. Das würde irgendwie passen.

Antwort #5, 30. Dezember 2010 um 20:09 von Emslaender

@Emlaender das tut mir leid für dich deswegen treibe ich mich nicht in solchen foren rum bevor ich das spiel durchgespielt habe also ich meine nur die hauptstory vllt ist das ja ein tipp für dich es wäre nett wenn du mir nicht allzu böhse bist weil ich nicht spoiler geschrieben habe :D

Antwort #6, 01. Januar 2011 um 03:45 von iTz-Insanity

Böse, ich?
Nö.

Antwort #7, 01. Januar 2011 um 04:25 von Emslaender

das ist das BESTE ende aller zeiten

Antwort #8, 01. Januar 2011 um 21:07 von Jk1139

Das Ende ist gut und passt zum Spiel. Die Stimmung, die es erzeugen sollte, hat es bei mir genau hingekriegt, wie auch das erweiterte Ende mit Jack.

Zur Frage, weshalb John aus der Scheune tritt: Wie schon gesagt wurde, hat er das Weglaufen satt. Ihm ist klar, dass es niemals aufhören wird, selbst wenn er es schaffen sollte, jetzt fürs Erste zu entkommen.
Außerdem ist bei den letzten Missionen auf der Farm durchgekommen, dass John in dem neuen Leben als Rancher nicht wirklich glücklich wurde. Er hat es nicht geschafft, die Farm erfolgreich zu bewirtschaften und wirklich frei kann er sich da wohl auch nicht fühlen.
Ich schätze mal, wirklich glücklich war er nur in jungen Jahren, als in Dutchs Gang noch alles mehr oder weniger in Ordnung war und danach als er mit Abigail zusammen war. Aber die Welt drumrum erlaubt ihm das Leben von damals nicht mehr. Die technische und politische Entwicklung hat keinen Platz mehr für Cowboys und Revolverhelden.
Kurz gesagt: Er weiß, dass seine Zeit zu Ende geht (das konnte er gut an dem alten Rickett sehen), und da geht er lieber mit fliegenden Fahnen unter als dass er irgendwo vertrocknet und dabei versucht auf eine Art glücklich zu werden, die ihn nicht glücklich machen kann.


Meine Meinung ...

Antwort #9, 10. Januar 2011 um 13:04 von PalTino

oh mein gott deins war das beste kommentar PalTino ich lese das kommentar und war gepackt doch als es vorbei war dachte ich nur...
ist nur ein spiel :'D

Antwort #10, 10. Januar 2011 um 15:58 von iTz-Insanity

So episch wie das Ende auch war es war schon komisch zu sehen wie der große tolle Westernheld von Ross und den Agenten durchsiebt wird. Ich hatte mich gerade an ihn gewöhnt und dann PENG! TOT!

Warum hat er das Tor nicht einen Spalt geöffnet und ein paar Stangen Dynamit rausgeworfen ? Naja das wäre wohl zu lahm. Aber die Meinung von PalTino ist wohl logischer als die Dynamit sache.

Antwort #11, 21. Februar 2011 um 18:24 von roderic

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Red Dead Redemption

RDR

Red Dead Redemption spieletipps meint: Ein genialer Open-World-Western mit herrlichen Charakteren und einer überragenden Technik. Fehler oder Patzer? Gibt's nicht, Rockstar hat hier Hand angelegt! Artikel lesen
Spieletipps-Award93
6 Wege, beim Zocken eure Freunde zu verlieren

6 Wege, beim Zocken eure Freunde zu verlieren

Ihr spielt Videospiele UND habt Freunde? Das muss nicht sein! Wenn ihr euch an diese sechs wertvollen Tipps haltet, (...) mehr

Weitere Artikel

Assassin's Creed - Origins: Angezockt auf der gamescom

Assassin's Creed - Origins: Angezockt auf der gamescom

Seit unserem Anspieltermin auf der E3 sind wir heiß auf das voraussichtlich am 27. Oktober erscheinende Assassins (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

RDR (Übersicht)