leichter wundbrand (Drakensang)

ich bin anfänger und total unerfahren in dem spiel doch irgendwie hat mich eine wolfsratte gebissen und habe jetzt einen leichten wundbrand (gift) und weiss nicht wie ich ihn wegbekommen soll...

Frage gestellt am 22. Februar 2011 um 17:35 von helpman

8 Antworten

Ich weiß, dass es nur mit einem Zauber geht: Klarum Parforum, oder so ähnlch

Antwort #1, 22. Februar 2011 um 17:37 von Pala123

Nein, das stimmt nicht! Du musst mindestens eine Person deiner Party mit Heilkunde Gift skillen (besser mehrere, damit dir dein Heiler nicht irgendwann mal ausfällt und du hast keinen mehr) und dann besorgst du dir Gulmondtee. Später im Spiel kannst du auch eine Person auf Alchemie skillen und dir den Guldmondtee selbst brauen. Bei den Ratten und später in Moorbrück brauchst du das Gebräu literweise!
Du legst den Gulmondtee auch die Quickslotleiste, klickst ihn an und dann das Charakterbild der Person, die du heilen willst. Leider darf der Heiler nichts anderes mehr tun, bis die Heilung abgeschlossen ist, sonst unterbrichst du sie. Stell die zwei Charaktere also vorher auf defensiv um und hole sie aus der Gefahrenzone!
Außerdem heißt der Zauber, den Pala meint "Klarum Purum" Es kommt darauf an, welchen Charakter du spielst, ob du den Zauber überhaupt schon beherrschen kannst. Lernen könntest du ihn unter anderem bei Alchimistin Auralia in Grafenstadt. Allerding weiß ich nicht, ob das von Anfang an möglich ist, oder ob erst die Blutberge gespielt sein müssen. Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Antwort #2, 23. Februar 2011 um 10:13 von Flyga

Giftheilung kannst du eigentlich komplett ignorieren. Ist reine Skillverschwändung. Jeder magischbegabte Charakter kann den Zauber „Klarum Purum“ erlernen, spätestens in Ferdok. Klarum Purum ist sehr viel effektiver, schneller und sicherer als Giftheilung und du brauchst auch nicht diesen ekligen Tee dafür. Am Anfang in Avestreu und Moorbrück ist es etwas schwieriger, falls du keinen Magier als Hauptcharakter gewählt hast, aber solltes du dich mal vergifen, kannst du zum Heiler im Dorf gehen, der macht dich für kleines Geld wieder fit.

Antwort #3, 24. Februar 2011 um 08:12 von Steven2278

Dieses Video zu Drakensang schon gesehen?
Ich weiß zwar nicht, wie es sich verhält, wenn man selbst einen magiebegabten Charakter spielt, dass aber die magiebegabten Begleiter in brenzligen Situationen immer die ersten waren, die das Zeitliche gesegnet haben, habe ich oft genug erlebt. Ich verspreche dir eines: Wenn ich die Giftheilung wirklich komplett ignoriert hätte, wäre ich über Moorbrück niemals hinausgekommen!
Wie viele magiebeabte Charaktere hast du dabei, dass du dich nur auf den Klarum Purum verlassen kannst?
Ich brauche den Gulmondtee seit den Blutbergen nicht mehr so häufig. Aber erst gestern war ich in Murolosch doch wieder ganz froh drum, ein paar Einheiten dabei zu haben, denn mein Magier legte sich nach einer schnellen Vierfachvergiftung auf den Boden und war nicht einmal mehr in der Lage, sich selbst, geschweigen denn andere Gruppenmitglieder zu heilen.
Ich habe nie behauptet, dass der Klaum Purum nichts taugt! Ich habe nur darauf verwiesen, dass es manchmal sinnvoll sein kann, seine Talente zu splitten!
Und dann: Geh mal mitten im Kampf zu einem Heiler!
Diese Tipps hier beziehen sich immer auf die persönliche Zusammenstellung der Party!
Also lass dir niemals einreden, es gäbe nur einen Weg zum Ziel!

Antwort #4, 24. Februar 2011 um 15:00 von Flyga

Natürlich ist es reine Geschmackssache, wie man sein Abendteuer besteht, ganz besonders in einem so überaus komplexen Rollenspiel-Universum wie DSA (Drakensang) mit seinen zahllosen Möglichkeit. Und natürlich, wenn man ohne Magier bzw. Halbmagier (Soll`s ja geben.) unterwegs ist, braucht man ganz ohne Frage "Giftheilung". Dennoch ist es in Drakensang überaus wichtig, seine Charaktere zu spezialisieren und sich auf die Fähigkeiten zu konzentrieren, die von den Grundattributen unterstützt werden. Allrounder, die sinnlose Fähigkeiten skillen (von denen es Einige in Drakensang gibt), haben es vor allem gegen Ende deutlich schwerer. Es ist nun mal eine Tatsache, und eine viel diskutierter Kritikpunkt des ersten Drakensang-Spiels, das "Giftheilung" im Vergleich zu "Klarum Purum" eher mäßig abschneidet. Das hat zwei Gründe. Zum einen braucht man für "Giftheilung" den besagten Guldmondtee, hat man ihn nicht dabei, nützt auch der höchste Skill nichts. Zweitens ist "Klarum Purum" schneller und effektiver, da man keine zusätzliche Probe bestehen muss.

Antwort #5, 24. Februar 2011 um 21:22 von Steven2278

gulmondtee, heilsalbe- oder tränke

Antwort #6, 01. März 2011 um 18:02 von Biene999

…und Blutegel im Einmachglas! :-P

Antwort #7, 04. März 2011 um 13:56 von Steven2278

danke an alle xD

Antwort #8, 04. März 2011 um 21:23 von helpman

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Drakensang

Drakensang

Drakensang spieletipps meint: Urdeutsches Rollenspiel, das sich an Klassikern wie "Baldur's Gate" orientiert, aber auch viel eigenen Charme entwickelt. Artikel lesen
82
Warum Hellblade - Senua's Sacrifice fast nicht entstanden wäre

Warum Hellblade - Senua's Sacrifice fast nicht entstanden wäre

Flimmert ein Spiel bei uns über den Bildschirm, können wir loszocken und Spaß haben. Was alles (...) mehr

Weitere Artikel

One Piece: Neue Realserie könnte laut Produzent Kostenrekorde brechen

One Piece: Neue Realserie könnte laut Produzent Kostenrekorde brechen

Der Produzent der kürzlich angekündigten Realserie von One Piece hat über die offenbar hohen Ambitionen (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Drakensang (Übersicht)