Wollte ma fragen (White Knight Chronicles Origins)

Also ich habe das spiel noch nie gespielt und wollte ma fragen wie das so ist.
1. wie ist das mit denn chars giebts mehr als einen den man nehmen kann oder wie soll ich mir das vorstellen?
2. kann man skills haben weiß net z.B feuerball und so ne zeug?
3. Wenn man onliene spielt, wie stelle ich mir das vor laufen da spieler aus aller welt rum oder wie ist das?
4. Ist das kampf system so wie bei metin 2 ,wow grand fantasia , cabel oder wie?

Frage gestellt am 25. August 2011 um 14:53 von Auraknight

3 Antworten

zum anfang, ja hallo erstma ich bin kryos und ich bin bekannt dafür das ich mir für große aufwendige fragen die zeit nehme, also:
1. du steuerst deinen individuellen hauptcharackter aber es gibt NPC oder andere mitspieler die du mitnehmen kannst.
2. jupp, zauber skills und techniken sind gut vertreten.
3. der online modus(zugegeben ich hab in noch nicht in dem spiel ausprobiert) ist in der regel mit verschiedenen lobbys versehen in denen eine begrenzte anzahl an spielern pro lobby eintretten können.
4. deine aufgelisteten spiele kenn ich leider nicht, wenn dir final fantasy 12 bekannt ist dann könnte man das mit dem kampfsystem damit etwa nahe bringen aber nur nahe also eigentlich ist es schon ein etwas eigenes system.

Antwort #1, 19. September 2011 um 20:44 von Kryos

hi kryos^^ jetz bin ich auch scho in dem spiel

also, gibt es da eine riesige welt, in der man rumlaufen muss (wie bei rollenspielen, wow oder so), oder eine etwas kleinere arena wie bei ff dissidia

Antwort #2, 24. September 2011 um 13:52 von basti789

mmh, also eingrenzen muss man welt erstma zwischen vorbereitungsort und auftragsziele. oder um es einfach mal zu schildern. du bewegst dich innerhalb eines ausbaubaren zuges, klingt vieleicht bescheuert ist aber so. in diesm zug hast du alles was du für eine questvorbereitung brauchst. vom aufbau erinnert es sehr an monsterhunter doch wenn man es konkret damit vergleicht schneidet WKC-O deutlich schlechter ab, stattdessen betrachte es mehr als eine art... rollenspiel version von mosterhunter. es gibt auch hier quests in allen möglichen regionen aber die landschaft ist recht stupide und familier gehalten so das man meist denkt wenn man ein neues gebiet betriet das man dort schon gewesen sei. mit der PS3 kann es glaub ich um längen nicht mithalten, ich hab die PS3 vassungen zwar nicht aber so wie ich das über bilder und vids gesehen hab gibt es dort eine riesige offene welt und erinnert vieleicht wirklich ein bischen an WOW aber da ich WOW auch nicht soo gut kenne kann ich nicht mal dazu eine verbindung beschwören bzw. vermuten. tatsache ist aber das WKC-O trotzdem spaß machen kann, wenn man für etwas geld an das spiel herankommt und nicht grade den ursprünglich vollpreis bezahlt kommt man sicher auf seine kosten, das ständige besser werden und seltene items finden spornt fasst soviel an wie bei monsterhunter nur das man hier keine anhaltspunkte hat woher man die sachen kriegt. und die storyeinlagen wenn auch sehr wenig vertreten sind durchaus willkommen und sind ein kleiner mankus der mir bei monsterhunter noch fehlt, schließlich haben dieses spiel und ein, zwei andere die ich kenne es ebenfalls geschafft eine story in ein self-create-avatar-game reinzubringen.
der coop-modus ist auch gut und angenehm zu spielen, das einzige was stört, man muss vorher sich absprechen wer welche truhe öffnen darf, da nur einer in den genuß des inhaltes kommen darf oder man macht es so, wer zuerst öffnet darf es behalten, wirklich superseltene gegenstände findet man dort eh nie drinnen.
das spiel ist im großen und ganzen eigentlich schön aber nicht unbedingt eins was einem vom hocker haut. das spiel hat nicht viel was ich bemängle aber auch nicht viel was ich schätze es ist halt absolut solide gehalten bei mir, meine persönlichen fankten sind wie folgt:
-sammelfieber
-solide grafik
-nerviger heimort auf dauer
-powerrangerartige verwandlung
-nettes skill und kampfsystem
-waffen und rüstungsschmiede
-waffenherstellung über materialen
-unglaublich viele items
-passender soundtrack
-storyline vorhanden wenn auch etwas schmächtig
-eigene characktergestalltung
-man kann keinen helm tragen (großes minus meiner seits)
-die gestaltungselemente wirken altmodisch
-hatt einen touch von dark chronicle oder rouge galaxy
ich spiel das spiel gerne, es macht schon spaß aber wie gesagt, nix großartig schlechtes aber auch nix besonders weltbewegendes, es ist halt nach meiner meinung ein... solides spiel.

Antwort #3, 24. September 2011 um 14:32 von Kryos

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: White Knight Chronicles - Origins

White Knight Chronicles Origins

White Knight Chronicles - Origins spieletipps meint: Die Vorgeschichte zu den PS3-Spielen: Als Söldnertruppe pflügt ihr euch in den Dogma-Kriegen zu viert durch Monsterhorden. Ein ausbaubarer Zug dient als Basis. Artikel lesen
67
Xbox One X: Gamestop startet Umtauschaktion in den USA

Xbox One X: Gamestop startet Umtauschaktion in den USA

Seit heute ist die Xbox One X offiziell in den Vorverkauf gestartet, da kündigt die Einzelhandelskette Gamestop be (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

White Knight Chronicles Origins (Übersicht)