Schaden (Monster Hunter 3)

Ich hab Knochenknüpel + ich glaub mit 810 Angriff und Lagia hat nur 4300 Leben das heißt ich würde ihn mit ca. 6 aufgeladene Schläe killn aber das kann ja nicht stimmen. Also zu meiner Frage kann man das i-wie ausrechnen wie viele Schläge man braucht?


Danke im vorraus!

Frage gestellt am 08. September 2011 um 11:48 von GeorgxD

11 Antworten

ja, das kann man ausrechnen,
aber das ist viel zu kompliziert für dich

Antwort #1, 08. September 2011 um 11:50 von gelöschter User

http://divinewh.im/d/

Du brüsctetet ca 172 Aufladende Schläge Auf dem Kopf dann is der Tot

Antwort #2, 08. September 2011 um 11:54 von Quasimodo1996

Es ist wirklich etwas komplizierter. Jede Waffe hat da eigene Faktoren, abhängig auch von Schärfe, Angriffsart, Trefferzone am Opfer etc.

Bei http://divinewh.im/m/

gibts einen Damage- Calculator auf Englisch.

Nur soviel: 810 Angriff heißt nicht, dass Du 810 Schadenspunkte pro Schlag erziehlst. Nicht mal ansatzweise.

Antwort #3, 08. September 2011 um 11:56 von so(c)ke

Dieses Video zu Monster Hunter 3 schon gesehen?
spieletipps nimmt so lange antworten nciht an xD
poste mehrmals
Multiplikatoren:
Von ihnen gibt es jede Menge, die einem ausrechnen lassen, wann man wie viel Schaden macht.
Damit ihr überhaupt wisst was ich meine ist hier ein sehr grobes Modell einer Berechnung:
[Multiplikator 1] * [Multiplikator 2] / [Multiplikator 3] = Schaden eines Schlages
Wie man sieht sind es also Zahlen. Am besten versteh man dies, wenn man weiter liest und eine Beispielrechnung anschaut.
Ich führe nun die verschiedenen Multiplikatoren auf. Keine Angst wenn ihr die Zahlen nicht versteht, sie sind nicht aus der Luft gegriffen, sondern werden an passender Stelle
in einer Tabelle aufgeführt.

Angriffskraft:
Dies ist der Wert, den ihr unter Status einsehen könnt und der durch Rüstungseffekte oder Samen erhöht werden kann.
Dieser Wert ist für die Berechnungen ausschlaggebend, nicht der, der auf der Waffe steht.

Antwort #4, 08. September 2011 um 14:20 von goOfyfixxxxx

Angriffsart:
Es wird auch innerhalb einer Waffengattung zwischen Angriffsarten unterschieden. Beim GS gibt es z.B. den Überkopfhieb oder den Aufwärtshieb.
Jede Angriffsart hat ihren eigenen Multiplikator der später in der Berechnung wichtig ist.

Klassen-Multiplikator:
Eine Berechnung erfordert es, am Ende noch durch diesen Wert zu teilen. Der Multiplikator hängt von der gewählten Waffe ab. SnS werden z.B. nur durch 1,4 geteilt, während Hämmer durch 5,2 geteilt werden. Dies dient der Balance zwischen schnellen schwachen und langsamen starken Waffen.

Schärfegrad:
Ein Wert, je nachdem mit welcher Schärfe du zuschlägst. Gelbe Schärfe hat nur den Multiplikator von 1,0. Grüne hat schon einen von 1.05. Ein höherer Schärfegrad ermöglicht also nicht nur, dass man durch härtere Schichten durchkommt, sondern erhöht auch den Schaden.
Auch Elementarschaden profitiert von Schärfe.

Antwort #5, 08. September 2011 um 14:20 von goOfyfixxxxx

Trefferzone:
Dies ist ein sehr wichtiger Wert. Je nachdem, wo man ein Monster trifft, macht man unterschiedlich viel Schaden. Trifft man z.B. einen Rathalos mit dem GS am Kopf, macht man 75% des errechneten Schadens. Trifft man ihn am Rücken, sind es jedoch nur 25%.
Dieser Wert spielt auch für Elementarangriffe eine große Rolle.

Spezielle Multiplikatoren:
Manche Waffen haben in besonderen Fällen noch einen besonderen Multiplikator. Ein Langschwert bekommt z.B. 5% Angriffsbonus, wenn man mit der Mitte der Klinge trifft. Die speziellen Werte sind untenimmer angegeben, falls es welche gibt. (Bis auf den Hammer hat jede Waffe solch einen besonderen Fall)

Quest-Multiplikator:
Der Schaden kann von Quest zu Quest abweichen. Im Offlinemodus ist dies nicht der Fall und kann deshalb vernachlässigt werden. Im Onlinemodus macht man bei den niedrigen Quests aber 5% weniger Schaden. Es tritt also der Multiplikator 0,95 in Kraft. Bei Quests eines höheren Ranges macht man sogar 20-25% weniger Schaden.
Man braucht also nicht nur länger um ein Monster zu töten, man braucht auch mehr Schläge, damit z.B. der Schwanz abgetrennt wird.

Antwort #6, 08. September 2011 um 14:20 von goOfyfixxxxx

Element:
Der Wert für Elementarschaden. Wichtig ist, dass nur Feuer, Wasser, Eis, Donner und Drache machen Schaden. Statusangriffe wie Schlaf etc. machen keinen Schaden, auch wenn dort eine Zahl steht. Was diese bedeutet folgt weiter unten.

Der Wert für Elementarschaden, der auf einer Waffe steht, muss bei der Berechnung noch durch 10 geteilt werden. Ein Wert von 180 richtet also 18 Schaden an. (18 Schaden ist aber nicht final, es folgen noch Multiplikatoren für Schärfe, Trefferzone etc.)

Affinität:
Affinität sorgt dafür, dass ein Treffer kritisch bzw- kraftlos sein kann.
Hat man +10% Affinität, besteht eine Chance von 10%, dass ein Schlag kritisch ist und somit 25% mehr Schaden verursacht.
Hat man -10% Affinität, besteht eine Chance von 10%, dass ein Schlag kraftlos ist und somit 25% weniger Schaden verursacht.
Die +/- % Affinität die man durch Waffen etc bekommt, verändert nur die Chance auf kritische/kraftlose Schläge, nicht aber den Schadenszuwachs/verringerung von 25%
Nur der Rohschaden kann kritisch/kraftlos sein, nicht der Elementarschaden. Wie erwähnt sind es 25%, also fließt in die Rechnung des Rohschadens einfach eine *1,25 bzw *0,75 ein.

Antwort #7, 08. September 2011 um 14:21 von goOfyfixxxxx

Rohschaden:
Der Rohschaden einer Waffe ist zuerst zu berechnen. Rohschaden ist der Schaden, den du mit einem Schlag anrichtest. (der Elementschaden spielt hier noch keine Rolle)
Nun zur Berechnung

[Angriffswert * Angriffsart * Trefferzone * Schärfe] / Klasse = Rohschaden


Beispiel:
Du greifst mit einer Lanze an, welche (mit Machtsamen etc.) 494 Angriff hat. Der Stoß den du machst hat einen Muliplikator von 0,23 (Tabelle mit Werten weiter unten). Durch Grüne Schärfe kommt 1,05 hinzu. Du triffst eine Stelle, an der du 90% Schaden machst, also 0,90. Der Klassenmultiplikator für Lanze ist 2,3.

494 * 0,23 * 1,05 * 0.90 / 2,3 = 46,683

Falls es sich um eine Online Quest eines höheren Ranges handelt, müsste man ihn noch um 0,75 multiplizieren.
Dezimalzahlen werden immer nach unten abgerundet. Hier also 46.(Bleibt also nicht viel übrig von den 494 J )

Elementschaden:
Dieser ist etwas leichter zu berechnen, weil es weder Angriffsart noch Klassenmultiplikator gibt.

[Element * Schärfe * Trefferzone] / 10 = Elementschaden


Beispiel:
Die Lanze von oben hat nun noch ein Element von 250. Grüne Schärfe gibt den Elementarschaden jedoch kein Bonus von 1,05 sondern nur 1,0 (Tabellen weiter unten)

250 * 1,0 * 0,20 / 10 = 5

Auch dieser Wert müsste beim höheren Online-Quests verkleinert werden.
Wie man hier aber sieht, spielt die Geschwindigkeit des Angriffes keine Rolle. Jeder Schlag macht diese 5 Schaden. Eine schnelle Waffe profitiert also bedeutend mehr von Elementarschaden.

Schaden des Schlages:
Nun werden die Werte einfach addiert.
Wichtig ist, dass man erst die Werte mit Dezimalstellen addiert, dann den Quest-Multiplikator hinzuzieht und erst dann die Dezimalstellen streicht.

Antwort #8, 08. September 2011 um 14:22 von goOfyfixxxxx

Klassenmultiplikator:
Schwert und Schild: 1,4
Großschwert: 4,8
Lanze: 2,3
Hammer: 5,2
Langschwert: 3,3
Morph-Axt: 5,4

Schärfe-Multiplikatoren:
Vergesst nicht, dass Elementangriffe und normale Angriffe unterschiedlich von Schärfe profitieren.


Quest-Multiplikatoren:
Offline: 1,0 (also vernachlässigbar) --- spätere Quests 0,95 bzw. 0,90
Online: Low-Rank 0,95
Online: High-Rank 0,75
Diese Werte können aber dennoch abweichen (Event,...) und sind deshalb ungenau.


HP-Liste:
2 identische Monster (gleiche Größe), denen man auf einer identischen Quest begegnet, können dennoch stark schwankende HP-Zahlen haben.
Es lässt sich also die Spanne berechnen, die sie haben können.

Ein Großjaggi hat bei einer 2-Sterne Online Quest also eine Spanne von 2200 bis 2500 HP.
Bosse mit * haben immer die selben HP (Ausnahmen bilden Events und dringende Quests).

Antwort #9, 08. September 2011 um 14:22 von goOfyfixxxxx

schärfemultiplikatoren
http://img156.imageshack.us/img156/4997/schrfe....
hpliste
http://img708.imageshack.us/img708/9913/3903543...

waffenschaden einfahc bei google suchen, z.B.
schwert und schild angriffe
http://img571.imageshack.us/img571/6350/sns.jpg

dann kommt es eben noch auf die schwäche der monster an welcher stelle an und bei status eben auch mit den toleranzen (siehe google)

Antwort #10, 08. September 2011 um 14:29 von goOfyfixxxxx

schärfemultiplikatoren
http://img156.imageshack.us/img156/4997/schrfe....
hpliste
http://img708.imageshack.us/img708/9913/3903543...

waffenschaden einfahc bei google suchen, z.B.
schwert und schild angriffe
http://img571.imageshack.us/img571/6350/sns.jpg

dann kommt es eben noch auf die schwäche der monster an welcher stelle an und bei status eben auch mit den toleranzen (siehe google)

Antwort #11, 08. September 2011 um 14:29 von goOfyfixxxxx

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Monster Hunter Tri

Monster Hunter 3

Monster Hunter Tri spieletipps meint: Die süchtig machende Kult-Dinohatz bietet einiges Neues, viel Kampferprobtes und eine tolle Grafik. Achtung: Zeitfresser-Alarm! Artikel lesen
Spieletipps-Award86
Maguss: Pokémon Go für Zauberlehrlinge?

Maguss: Pokémon Go für Zauberlehrlinge?

"Der Zauberstab sucht sich den Zauberer." In der Welt von Harry Potter mag das so sein. In Maguss könnt ihr selbst (...) mehr

Weitere Artikel

Das erscheint in Kalenderwoche 38

Das erscheint in Kalenderwoche 38

In der nächsten Woche steht eine Veröffentlichung bevor, die viele Fußball-Fans wahrscheinlich nicht me (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Monster Hunter 3 (Übersicht)