Unrat auf dem Feld (Rune Factory Frontier)

ich möchte mehr platz auf meinem acker damit ich mehr anpflanzen kann und runeys züchten.
welche axt brauche ich denn um die baumstümpfe zu zerhacken? ich habe mir gerade ein kampfbeil geschmiedet, aber das bringt mir ja auch nichts. wie verbessere ich denn meine Billigaxt?
und wenn ich einen schleim habe, zerstört der dann auch die großen steine auf meinem acker? oder nur die kleinen?

ich habe versucht mich über dieses blöde runey system zu informieren. offensichtlich haben viele spieler probleme damit weil im Spiel generell einfach zu wenig info gegeben wird (egal zu welchem thema, man ist immer auf sich selbst gestellt).
ich lese aber immer wieder von "grasfabriken" und "runey zuchten" auf dem eigenen land.
ich habe keine lust bis herbst zu spielen und dann noch einmal von vorne zu beginnen weil die bekloppten runeys ausgestorben sind. ich hab jetzt schon probleme weil zu wenig baum-runeys da sind.
das system ist wirklich ätzend. es wird einem nicht richtig erklärt und hält sich auch nicht an die eigenen regeln... z.b. entstehen in "wassergebieten" bei mir irgendwie fast keine wasser runeys auch wenn dort stein-runeys vorhanden sind.
keine ahnung was die programmierer sich dabei gedacht haben.

bin für jede hilfe dankbar!

Frage gestellt am 23. Oktober 2011 um 14:40 von Lajita

5 Antworten

Ich kann deine Erfahrung nur bestätigen. Als ich es damals zum Release gekauft habe, musste ich im Herbst auch plötzlich feststellen, dass man das mit den Runeys hinbekommen MUSS, da sonst die Ernte mit der Zeit kaputt geht, egal wo gepflanzt.

Also du musst erstmal unterscheiden zwischen Werkzeugen und Waffen. Beispiel Hämmer: Es gibt den Hammer (Werkzeug) und es gibt Kampfhämmer, letztere eignen sich NICHT für Farmarbeiten. Grundsätzlich gibt es aber keinen Hammer, der seine Bestimmung ändern kann! Also ein Kampfhammer kann nicht zu einem Werkzeughammer umfunktioniert werden (durch Upgrade/Aufwerten) und auch andersrum. Demnach hast du von jedem Werkzeugtyp nur ein Werkzeug. Dabei bleibts auch.
Der Werkzeugaxtpfad: Billigaxt-Hackbeil-Holzbeil-Beraxt-Wunderaxt
Eine Zutat zum Upgraden ist immer ein Erz (Erst Kupfer... bis hin zu Platin beim letzten Upgrade).

Nun zu deinen Monstern. Beispiel der von dir erwähnte Schleim:
Also du solltest vor allem anfangs sehr taktisch spielen. Heißt du räumst ALLES auf deinem Feld (Anwesen) selber weg. Nach und Nach eben. Wichtig ist, dass du ALLE freigeräumten Felder sofort mit Hacke bestellst (musst nicht sofort was anbauen, aber bestelltes Land hat den Vorteil, dass darauf kein Unkraut/Wildwuchs/Stämme oder Steine entstehen). Möglichst noch am selben Tag. Alles was du nicht entfernen kannst (größere Stümpfe und Felsen) räumen deine Monster weg. Beauftrage also deinen schleim für Steine und beispielsweise eine schwebende Feuerelementarflamme für Holz. Die räumen, dann dass weg, was noch auf dem Feld liegt. Somit kannst du indirekt ALLES wegräumen, obwohl du selbst noch nicht das passende Werkzeug besitzt. Allerdings brauchen deine Monster für größere Stümpfe/Steine natürlich mehr Zeit. Mehr als 2 oder 3 große Steine wird dein Monster mit nur einem Beziehungspunkt nicht an einem Tag schaffen. Darum solltest du dich immer gut um deine Farmarbeiter kümmmern, damit sie dich mehr mögen und schneller und besser arbeiten!

Zu den Runeys: Ja ist anfangs kompliziert, hat man es allerdings einmal durchschaut braucht man nur einmal pro Woche nach ihnen zu schauen. Anfangs muss man beobachten, wie das System geht. Leider zu viel zum schreiben, deswegen verweise ich einfach mal auf die Seite hier:
http://www.runefactoryfrontier.homepagestart.de...

Antwort #1, 23. Oktober 2011 um 15:43 von Terrik

also ein mal musst du deine axt schon verbessert haben,dann 6 mal draufkloppen und du hast 10 holzstücke mehr und,ja dein schleim macht alle steine weg kleine,große und halt die felsen aber du musst ein fp haben sonnst weigert er sich.er erlegigt das auch nicht an einen tag je nach dem wie viel steine du auf den feld hast dauert es um so länger oder kürzer.und mit den runeys habe ich auch schon mal hier nachfragen müssen. das ist halt doof weil es meinchmal viel arbeit und zeit kostet die weggestorbenen runeys wieder aufzufüllen.mein system ist: schau an der runey-vorkommens-karte in uhrenturm nach. schaue an welchen gebieten runeys fehlen und wie viele es sind, dann schreib es dir auf.(gebiete auch nicht mit aufzuschreiben vergessen!) danach schaust du in welchen gebiet viele runeys von der art sind die du brauchst,schreib es dir wieder auf. (musst aber aufpassen das du nicht zu viele wegnimmst in jeden gebiet brauchst du 5 jeder art! ach ja und wieder gebiete mit aufschreiben!) zuletzt fängst du die runeys in den gebieten die du dir aufgeschrieben hast und lässt sie in den gebieten wo sie fehlen frei.(vergess nicht nach der anzahl zu schauen wie viele du fangen und frei lassen musst!)

Antwort #2, 23. Oktober 2011 um 15:46 von lie9

OK ich danke euch VIELMALS! Das hilft mir echt weiter!

Also mein Schleim hat jetzt endlich einen freundschaftspunkt und hilft beim aufräumen. und ich hab endlich das rezept für das hackebeil! Ich bin natürlich jeden Tag zu der bücher-selphy gerannt. ich konnte ja nicht wissen, dass man das von ganesha bekommt. also das hab ich jetzt auch endlich hinbekommen.

Das mit dem feld pflügen ist ein sehr guter tipp! und die seite mit den infos zu runeys ist auch echt hilfreich.
ich bin ein schisser, ich hab immer voll angst dass alle aussterben. ich werde jetzt zur sicherheit 10 von jeder sorte im rucksack behalten. ich lese ständig, dass man ein neues spiel starten sollte wenn alle ausgestorben sind weil es so schwer ist, sie nachzuzüchten D:

eine letzte Frage noch:
ich hab das metall aufgehoben das ich zum verbessern brauche (bisher hab ich nur altmetall, eisen und kupfer gefunden).
ich hab aber verschiedene stufen davon. soll ich zum verbessern immer die höchste stufe nehmen, die ich habe?
und soll ich die niedrigeren dann verkaufen?

Antwort #3, 23. Oktober 2011 um 16:12 von Lajita

Dieses Video zu Rune Factory Frontier schon gesehen?
Also grundsätzlich würde ich davon abraten. Ich persönlich habe NIE Erze verkauft. Alle Erze und edelsteine habe ich bei mir in den zwei kleinen Truhen aufbewahrt (Man hat ja 2 kleine Truhen und in die große Truhe, die man schon anfangs hat, sollte man die Monstergegenstände aufbewahren).
Also mit Altmetall hat man die schnellste Fahrkarte zu einem hohen Handwerkslevel. Ich persönlich habe allein mit Altmetall mehr als 60 Handwerkslevel bekommen! Die WerkzeugRezepte zum hochleveln des Werkzeuges sind dafür am besten geeignet. Man braucht sein Werkzeug und zwei Einheiten Altmetall. Zum Aufleveln deines Skills reicht Stufe 1 Altmetall. Bessere Altmetalle (Stufe 6 bis 10) solltest du aufbewahren und später damit deine Werkzeuge nach und nach aufstufen, damit sie weniger Energie verbrauchen. Das ist extrem wichtig, da später deine Gold- oder Platinwerkzeuge durch benutzen deine ganze Runenmagie absaugen. Hast du genügend gute Altmetalle, kannst du dann später beispielsweise deine Stufe 1 Wunderaxt auf Stufe 10 bringen. Dann verbraucht die nur einen Bruchteil an Runenmagie. Demnach kannst du sie öfter verwenden.

Also meine Empfehlung, falls du nicht alle Erze aufheben kannst, da du warum auch immer zu wenig Platz in deinen Truhen hast:
Altmetalle: Alle 10 Level sammeln! Vorallem Level 1er.
Grundsätzlich solltest du von jedem Erz Level 1er sammeln. Noch hinzukommend die besten drei Level, die du je bekommen hast.
Also hast du beispielsweise von Eisen folgende Level: 1, 2, 3, 5, 7 und 8 und hast aber nur begrenzt platz, dann behalte Level 1, 5, 7 und 8
Die hohen Level brauchst du um bessere Waffen und Gegenstände herzustellen. Waffen verbrauchen dann weniger Runenmagie und Ausrüstung hat wesentlich mehr Verteidigung. Mit Level 1 kannst du arbeiten, wenn dir das Level des herzustellenden Gegenstandes egal sein kann (Blume im Rezept beispielsweise, und da die meistens nur Level 1 haben brauchst auch kein Erz Level 5 etc. verbrauchen. Dann reicht auch Level 1 Erz).

Antwort #4, 23. Oktober 2011 um 16:38 von Terrik

uff das hört sich irgendwie kompliziert an xD
ich hab noch nicht oft geschmiedet aber ich werde es üben.
ich verstehe auch nicht ganz, wie ich das werkzeug mit altmetall verbessern kann, weil in diesen rezepten steht immer etwas von eisen oder kupfer. altmetall hab ich da noch nicht gesehen aber vielleicht hab ich es auch einfach überlesen.

aber ich werde es einfach mal so machen wie beschrieben. ich behalte so viel wie möglich und versuche meine werkzeuge hoch zu leveln.

VIELEN DANK nochmals! Für die tolle Hilfe!
ich glaube an dem spiel werde ich noch EWIG sitzen bis ich halbwegs durchblicke =)

Antwort #5, 23. Oktober 2011 um 16:58 von Lajita

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Rune Factory Frontier

Rune Factory Frontier

Rune Factory Frontier spieletipps meint: Der spielerische Umfang und die vielen Elemente sind enorm. Die Monsterjagd bringt Abwechslung, allerdings wird der Spieler kaum an die Hand genommen. Artikel lesen
83
Zocken und älter werden: Seid wie Jackie Chan

Zocken und älter werden: Seid wie Jackie Chan

Sehen wir den Tatsachen ins Auge: Je älter man wird, desto mehr muss man sich damit abfinden und auseinandersetzen, (...) mehr

Weitere Artikel

Fortnite: "Battle Royale"-Modus kostenlos spielbar

Fortnite: "Battle Royale"-Modus kostenlos spielbar

Der Action-Shooter Fortnite bekommt einen "Battle Royale"-Modus im Stil von Playerunknown's Battlegrounds spendiert und (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Rune Factory Frontier (Übersicht)