Origin (BF 3)

Hate einer von euch schon Probleme mit Origin (also wegen dem Festplatten durchsuchen) also ich merke nichts davon ...

Frage gestellt am 05. November 2011 um 12:25 von Tadia

7 Antworten

jeder versteht das auch falsch...die durchsuchen nix anderes, wie andere auch...steam, google, facebook, ea...die durchsuchen alles genauso...aber nix persönliches o.ä

Antwort #1, 05. November 2011 um 12:49 von renreot100

ehrlich gesagt macht ja facebook noch den meisten Datenklau.

Antwort #2, 05. November 2011 um 12:54 von thunder-knight

Klar, facebook hat das ja auch zugegeben...
Ihr seid alle so dämlich.

Antwort #3, 05. November 2011 um 16:56 von yxcasdwer3

Dieses Video zu BF 3 schon gesehen?
Ich verstehe nicht wie man so etwas derart gleichgültig engegennehmen kann.
Zum einen ist es wohl der Sinn eines Spionageprogramms, dass ihr von der Bespitzelung nichts merkt.
Zum anderen was sagt es über eine Firma aus, eine derartige AGB überhaupt anzubieten. Was für eine Gesellschaft ist es die hofft, dass die Kunden das einfach so hinnehmen? Allein schon sich in den AGBs die Möglichkeit am Anfang offen zu halten sagt einige über EA.

Und es gibt einen riesen Unterschied zu Facebook: Facebook sammelt passiv---> alles was Facebook über euch weiß habt ihr/oder evtl Freunde dort eingegebn. Facebook durchsucht NICHT euren Rechner und somit könnt ihr selbst betimmen was über euch bekannt wird.

Ich selbst habe mir Bf3 nicht gekauft. Ich werde keine 50€ meines hart erarbeiteten Geldes für Software aus dem Fenster schmeißen, die mir dubiose Programme und AGBs aufzwingt.

Aber solange es Leute da draußen gibt die zu süchtig nach einem Spiel oder einfach nur gleichgültig der Datensammlung gegenüber sind, wird sich dieser DRM Trend fortsetzen.

Antwort #4, 05. November 2011 um 19:06 von gelöschter User

Gamer1234. Ich nehme an das ist deine eigene Meinung.
Leider ist deine Aussage absolut unkorekt.
Origin hat noch nicht, und wird wahrscheinlich auch nie deinen PC durchsuchen und an EA senden. Denn, was in den AGBs steht ist egal, wenn es sich über das Dt. Gesetz stellt. Dein PC = Deine Privatsphäre. Da darf keiner einfach so ran.
Origin ist KEIN "Spionageprogramm". Selbst falls es rechtswidrig deinen PC durchsuchen sollte, es tut auch nur das. Durchsuchen. Es liest NICHT deine Daten und schickt die erst recht nicht an EA. Es schaut deinen PC durch nach Ordnern wie "razor1911" oder "skidrow dead space". Es sucht einfach nur Raupkopien. Wenn es welche findet, dann wird eine Nachricht an EA hochgeladen. Aber wäre das denn so schlimm? Zu schauen ob der Kunde auch die Sachen
auf dem Rechner hat die er haben soll?
Wie würdest du es finden wenn du einen Laden hast und jeder 3. bedient sich ohne zu zahlen an deinen Waren?
Und mit bespitzeln hat das nichts zu tun. Das ist nicht die Stasi...
facebook ist harmlos. google ist eher schon schlimmer. Ihr sucht einen WV auf google/yahoo/whatever? 2 Minuten später habt ihr eine WV Werbung bei Youtube. Aber das ist auch völlig okay, die wollen auch nur Geld machen.

Antwort #5, 05. November 2011 um 19:46 von yxcasdwer3

yxcasdwer3
"Es schaut deinen PC durch nach Ordnern wie "razor1911" oder "skidrow dead space". Es sucht einfach nur Raupkopien." Das ist für mich bespitzelung genug. Es geht sie ÜBERHAUPT nichts an was auf meinem PC ist. Was würdest du davon halten wenn jeden Morgen die Polizei dein Haus/Wohnung durchsucht? Du hast natürlich keine einzige gebrannte CD oder ähnliches daheim richtig?
Ja ich weiß übertreibenes Beispiel etc.

Was ich damit sagen möchte: Ich bin kein Heiliger aber ich habe Prinzipien. So habe ich mir bisher jedes Spiel, das ich für gut befunden und/oder durchgespielt habe auch gekauft. Da aber demos aus der Mode gekommen zu sein scheinen und ich keinen Streit mit meinem Geld habe, weiß ich gerne was ich mir kaufe. Das geschieht meist so, dass ich es bei einem Freund etc anzocke aber gelegentlich eben auch anders. Mir ist auch klar, dass nicht jeder mein Prinzipien hat ABER wie verkommen ist das? Ein Originalerworbenes Spiel mit einer solchen Klausels zu koppeln. Mir persönlich ist das schon ein Eingriff zu viel in die Privatssphäre.
Und zum Thema das das kein bespitzeln ist, habe ich dir diesen kleinen Auszug aus dem Duden kopiert:
"bespitzeln

schwaches Verb - (als Spitzel) jemanden heimlich beobachten, überwachen "
--> ich denke heimlich ist gegebn, da die durchsuchungen im Hintergrund durchgeführt werden und beobachten auch.

Aber schön, dass hier noch Leute für eine ordentliche Diskussion zu haben sind :D

Naja aber ich denke wir sind schon zu weit von der eigentlichen Frage abgekommen.. Trotzdem danke für deine Meinung

Antwort #6, 05. November 2011 um 21:54 von gelöschter User

Also wenn ich eine Anzeige von EA bekommen sollte dann könnte ich sie ja auch genau so gut wegen "Eindringens in meine Privatsphäre anklagen" Rechtlich gesehen haben die dann ja dann das größere Verbrechen verübt ...

Antwort #7, 06. November 2011 um 16:46 von Tadia

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Battlefield 3

BF 3

Battlefield 3 spieletipps meint: Herrliche Mehrspieler-Ballerei mit fulminanter Grafik. Lediglich die Kampagne bleibt leicht hinter den hohen Erwartungen zurück. Artikel lesen
Spieletipps-Award92
Hellblade - Senua's Sacrifice: Die spielgewordene Wikinger-Hölle

Hellblade - Senua's Sacrifice: Die spielgewordene Wikinger-Hölle

Nichts für Weicheier! Nach circa drei Jahren Entwicklungszeit präsentiert Ninja Theory euch den irren (...) mehr

Weitere Artikel

Prey: Demo wird jetzt zur Gratis-Testversion

Prey: Demo wird jetzt zur Gratis-Testversion

Mit dem erst im Mai dieses Jahres veröffentlichten Prey wollte Publisher Bethesda die nicht mehr ganz so junge Mar (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

BF 3 (Übersicht)