13th Century: Death or Glory

meint:
Hübsche, aber auf Dauer zu eintönige Massenschlachten, die dem großen Vorbild Medieval 2 nicht das Wasser reichen.

Neue Tipps und Cheats

  1. Kurztipps

Bilder

Alle Bilder

Meinungen

75

18 Bewertungen

91 - 99
(4)
81 - 90
(4)
71 - 80
(5)
51 - 70
(3)
1 - 50
(2)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 3.6
Sound: starstarstarstarstar 3.3
Steuerung: starstarstarstarstar 3.0
Atmosphäre: starstarstarstarstar 3.3
Jetzt eigene Meinung abgeben 1 Meinung Insgesamt

80

Lord-of-Coolness

03. Mai 2011PC: Realistische Mittelalter Schlachten - leider ohne viel Abwechslung

Von (49):

13th Century: Death or Glory ist ein gelungenes Spiel, allerdings nur ratsam für den Profistrategen. Anfängern ist vorerst schon mal von dem Spiel abzuraten, da sowohl Steuerung als auch Taktik viel Erfahrung benötigen.

Die Grafik ist wirklich gut und detailreich ausgearbeitet. Die Einheiten wurden bis ins kleinste Detail entworfen, was dem ganzen einen gewissen Charme verleiht. Mittelalter? Nur begrenzt. Leider spielen die Schlachten an den denkbar einsamsten Orten, was dem Mittelalterfeeling sehr zusetzt. Bis auf die gelegentlichen Burgkulissen in der Kampagne sind die Entwickler was die Gebäude betrifft leider sehr einfallslos gewesen.

Alles ist eigentlich ähnlich. Einfach Schlachen im Mittelalter Styl mit gigantischen Ausmaßen. Dennoch kann einen das Spiel trotzdem für einige Zeit begeistern, wenn man Gefallen an der realistischen Schlacht Simulation findet.

Da in der Kampagne der Feind IMMER bei weitem im Vorteil ist (VIel größeres Heer, bessere Truppen, erfahrenere Soldaten, überlegene Ausgangsposition - zB. Berg, Hügel etc. muss man jedes Mal komplizierte Wege finden um den Feind mit einzigartiger Taktik zu bezwingen.

Die Masse der EInheiten ist zwar von großer Bedeutung, doch die Umstände des Kampfes sind mindestens genauso wichtig. Beispielsweise sind Bogenschützen auf große Entfernung nutzlos, da die Trefferquote deutlich sinkt, je weiter das Ziel entfernt ist. Da das allerdings realistisch ist, habe ich nichts dagegen. Nur die Resistenz einiger Einheiten im Nahkampf ist sehr unrealistisch (Beispielsweise kann ein einzelner Pikenier, der sich beim Rückzug verirrt hat mit seinem messer noch über zwanzig Feinde töten, ehe er stirbt)

Truppen können durch Moral verbessert oder verschlechtert werden, je nach Situation der Schlacht. Schlimmstenfalls können eigene Truppen sogar die Flucht ergreifen. Fazit: Mittelalterliche Schlachtsimulation mit wenig Abwechslung. Ein Muss nur für Profistrategen und Mittelalterfans

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Empfehlungen

Infos

Spielesammlung 13th Century: Death or Glory

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 10: Skylanders Imaginators
Jetzt mitmachen!

13th Century: Death or Glory in den Charts

13th Century: Death or Glory (Übersicht)