Assassin's Creed - Liberation

meint:
Trotz eindrucksvoller Grafik nicht so gut wie die Konsolenfassungen, aber bisher der beste Ableger für tragbare Konsolen. Test lesen

Neue Videos

Neue Tipps und Cheats

  1. Kurztipps
  2. Trophäen

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Mit Assassin?s Creed 3 - Liberation leutet Ubisoft die Assassinen-Saga nun auch auf Sonys PS Vita ein.

Im Jahre 1765 bricht im Norden Amerikas die Amerikanische Revolution aus, während spanische Truppen in den heutigen Bundesstaat Louisiana im südlichen Teil des Landes einmarschieren. Ihr übernehmt die Rolle der Assisinin Aveline, die ihr Volk und ihr Land mit tödlichen Waffen und Fähigkeiten vor einer Invasion beschützen will.

Wie in typischer Assassin's Creed-Manier bleibt es euch überlassen, ob ihr eure Feinde lautlos erledigt oder sie in eine tödliche Falle lockt. Mit ihren neuen Waffen wie der Machete, dem Blasrohr mit Giftpfeilen oder den Duellpistolen bringt Aveline jeden Gegner zur Strecke.

Meinungen

83

157 Bewertungen

91 - 99
(75)
81 - 90
(36)
71 - 80
(27)
51 - 70
(7)
1 - 50
(12)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.3
Sound: starstarstarstarstar 4.0
Steuerung: starstarstarstarstar 4.0
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.2
Jetzt eigene Meinung abgeben 3 Meinungen Insgesamt

71

Jolidoli

17. Juni 2014PS Vita: Nichts besonderes

Von (30):

Naja, da wäre deutlich mehr drin gewesen.

Die Story ist leider eine ziemliche Enttäuschung, häufig gibt es auch Momente, in denen man sich fragt, warum man eigentlich tut, was man tut. Sehr viel muss man vor allem zu Beginn einfach ohne Erklärung hinnehmen. Meist tröpfelt die Geschichte belanglos vor sich hin, besonders viel Spannung kommt eigentlich nie auf. Die Charaktere bleiben ziemlich flach und entwickeln nie besondere Tiefe.

Ich verstehe auch nicht ganz, warum die Grafik so sehr gelobt wird. Sie ist zwar nicht schlecht, und die Beleuchtungseffekte sind ganz nett, allerdings wird hier (wie leider bei vielen PS Vita spielen) nicht die volle Auflösung genutzt, weshalb die Grafik oft pixelig und sehr verwaschen wirkt.

Gameplaytechnisch hat Assassins Creed auch bessere Tage gesehen. Zwar gibt es das neue System mit den 3 verschiedenen Verkleidungen, was an sich nicht schlecht ist, jedoch nervt es extrem, dass jede Verkleidung einen eigenen Bekanntheitsgrad hat und man zwangsläufig dazu verdonnert wird ewig Steckbriefe abzureißen etc.
Es sind zwar einige gute Missionen dabei, jedoch gibt es auch viele, die einfach nur langweilig sind (Laufe von A nach B, rede mit XY und laufe dann wieder zurück). Die Kämpfe sind Assassins-Creed-typisch mal wieder viel zu einfach ausgefallen und ich habe das ganze Spiel mit den Waffen, die man zu Beginn hat durchgespielt, mit Geld (wovon man eh immer mehr als genug hat) Upgrades zu kaufen ist eigentlich nie nötig.
Die Steuerung hingegen funktioniert meistens gut. Leider gibt es vereinzelt Bugs, Leute verändern beispielsweise auf der Straße plötzlich ihre Gestalt oder verschwinden, und 2 mal bin ich "aus versehen" durch eine unsichtbare Wand gelaufen und konnte dann nicht wieder in das Spiel zurück, was mich zum Neustart zwang.

Das Spiel ist nicht schlecht, aber ich würde es nur eingefleischten Assassins Creed-Fans empfehlen, alle anderen brauchen es wirklich nicht, es gibt wesentlich bessere Spiele auf der PS Vita.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

83

The_Assassin97

31. März 2013PS Vita: Ein gutes Spiel mit einigen Schwächen.

Von (8):

Ein gutes Spiel mit guter Story und guten Waffen. Eine - logischerweise - etwas andere Steuerung als bei Assassin's Creed 3, aber auch für einen Handheld sehr schöne Charaktere. Die Grafik lässt etwas zu wünschen übrig wenn man von der PS3 Grafik verwöhnt ist, aber ist für einen Handheld sehr gut.

Story:

Wenn ich ehrlich bin, habe ich die Story nicht ganz verstanden.Aveline sucht ihre Mutter, und jagt den ,,Company Man".Ich weiss noch immer nich warum sie den Company Man jagt.

Aveline, ein kleines Mädchen jagt einem Huhn hinterher. Dabei verliert sie ihre Mutter aus en Augen. Als Aveline ihre Mutter sucht, wird sie von Loyalisten überwältigt. Nun, ein paar Jahre später, ist Aveline natürlich schon eine Assassinin, und hat gleich ihre erste Mission.

Features:

Wie bei AC III sind auch die Waffen ein Highlight. Hier wurde ebenfalls die Steuerung vereinfacht und das Kämpfen dynamischer gemacht.

Fazit:

Ein sehr gutes Spiel mit ein paar kleinen Macken. Aber alles in allem ein schönes Spiel mit guter Story.Hier und da hätte Ubisoft nochbetwas verbessern können.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

42

Dagget

31. Dezember 2012PS Vita: Schlechtestes AC aller Zeiten. Viele Bugs. Schlechtes Gameplay.

Von :

Story ist im Vergleich zu seinen Vorgängern auf der PS3 nichts neues. Wer AC von der PS 3 kennt, ist hier eher enttäuscht.

Die Steuerung ist sehr mangelhaft, eher langweilig Pluspunkt ist die Grafik, was allerdings durch den eintönigen Spielablauf nicht kompensiert werden kann.
Im Gegensatz zu seinen Vorläufern ist de Spielablauf unschlüssig. Insgesamt ein ungelungener Versuch die sonst erfolgreiche PS3 Serie auf die erweiterten Möglichkeiten der PS Vita umzusetzen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
4 von 12 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

  • Publisher: Ubisoft
  • Genre: Action Adventure
  • Release:
    31.10.2012 (PS Vita)
  • Altersfreigabe: ab 16
  • Auch bekannt als: Assassin's Creed 3 - Liberation
  • EAN: 3307215652282

Spielesammlung AC - Liberation

Assassin's Creed-Serie



Assassin's Creed-Serie anzeigen

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 4: COD-Paket von Activision
Jetzt mitmachen!

AC - Liberation in den Charts

AC - Liberation (Übersicht)