Ankh

meint:
Klassiches Point-and-Click-Adventure im Stile der alten Lucas-Arts-Titel. Relativ kurz, dafür aber richtig gut. Test lesen

Neue Videos

Neue Tipps und Cheats

  1. Lösung
  2. Kurztipps

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

In der neuen und soeben eingeweihten Pyramide des Pharao feiert der junge Assil ein wildes Fest mit seinen Freunden. Im Überschwang stößt der Jüngling heilige Urnen um, in denen er das geheimnisvolle und sagenumwobene Amulett Ankh findet. Doch damit fällt der tödliche Fluch des Skarabäenkönigs, dessen Grab geschändet ist, auf ihn. Seine einzige Hoffnung auf Rettung besteht in der Macht des Pharao, der hinter den Toren seiner Paläste jedoch unerreichbar ist. Und bald schon muss Assil erfahren, dass mit Osiris, dem Herrn der Unterwelt, ein mächtiger Feind ein Auge auf den Artefakten geworden hat und alles daran setzt, in dessen Besitz zu gelangen …

Ankh, ein klassisches Adventure im modernen Gewand, bindet eine mausgesteuerte Point & Click-Oberfläche in eine liebevoll gestaltete und stilsichere 3D-Grafik ein, die auf der OGRE-Engine basiert. Äußerst dynamische Licht- und Schatteneffekte, kinoreife Zwischensequenzen und detaillierte und lebensechte Animationen der Comicfiguren bilden den Rahmen für ergiebige Multiple-Choice-Gespräche und vor allem durchdachte, knifflige und dennoch faire Rätsel.

Der enorme Umfang, die Vielfalt der skurrilen und wendungsreichen Story und der teilweise makaber schwarze Humor heben Ankh von Standard-Produktionen ab und verleihen dem Spiel seinen ureigenen Flair. Im späteren Spielverlauf sorgt die Wechselmöglichkeit zwischen verschiedenen Hauptfiguren für zusätzliche Abwechslung.

Nicht zuletzt Details wie die höchst professionelle Synchronisation, für die unter anderem die deutschen Sprecher von John Cleese und Ben Stiller zur Verfügung standen, und die - je nach Stimmungs- und Spannungslage - dezent bis bombastisch eingesetzte orientalisch anmutende Musikuntermalung haben Ankh längst zu einem modernen Klassiker des Adventure-Genres gemacht.

Meinungen

74

46 Bewertungen

91 - 99
(16)
81 - 90
(10)
71 - 80
(11)
51 - 70
(1)
1 - 50
(8)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 3.3
Sound: starstarstarstarstar 3.7
Steuerung: starstarstarstarstar 3.4
Atmosphäre: starstarstarstarstar 3.8
Jetzt eigene Meinung abgeben 3 Meinungen Insgesamt

80

JokerPlay2552

07. September 2015PC: Ein wüstenhaftes Abenteuer

Von :

Die Grafik:
Die Grafik ist zum vergleich zu 2005 nicht mehr ganz gut.Aber wo es 2005 rauskam sah es Richtig gut aus.
Die Grafik 15 von 20 Punkten

Der Sound:
Der Sound ist sehr gut ausgefallen.Die deutschen Sprecher haben ganze Arbeit gegeben.Der Soundtrack ist sehr ägybtisch Ausgeffalen was sehr gut klingt.
Der Sound 20 von 20 Punkten

Die Story:
Wir sind Assil ein Ägybter.Eines Tages haben wir einen Schlüssel zu einer Pyramide geklaut.In der Pyramide stören wir aber ausfersehen die Ruhe einer Mumie die uns mit einen Fluch belegt.Jetzt gilt es diesen Fluch loszuwerden.
Die Story 20 von 20 Punkten

Das Gameplay
Es ist ein tybisches Adventure.Richtige Rätsel gibt es eigendlich nicht.Man muss eigendlich nur Sachen finden und die irgendwie mit irgendwas verbinden.Leider ist das auch das einzigste was man machen muss.Aber es kann manchmal sehr schwer werden.Das Spiel geht 10 Stunden für Leute die das Spiel nicht kennen.Für Leute die das Spiel aber kennen geht es ungefähre 5 Stunden.
Das Gameplay 10 von 20 Punkten

Die Spielwelt:
Es spielt in Ägybten in der Stadt Kairo,und ein wenig in einer Wüste deshalb hat die ganze Spielwelt einen gelben bis orangen Farbton.Es gibt nicht viele Schauplätze und nach der hälfte der Spielzeit wird der Farbton nervig.Was aber sehr gut ist,sind die NPC`s in der Spielwelt.Sie haben alle was witziges zu sagen und viele Anspielungen in der Tasche.
Die Spielwelt 15 von 20 Punkten.

Fazit:
Ankh ist ein sehr gutes Spiel mit guten Humor.Der Soundtrack passt zu der Spielwelt.Leider ist es irgendwann immer das gleiche.Aber Adventure Fans finden ihren Spaß daran.
Fazit 80 von 100 Punkten
Eine 2,0.

Ist diese Meinung hilfreich?

91

Gehege

14. April 2012PC: Humor und Witz der großen Klassiker

Von (6):

Wer ein Spiel mit tiefgreifender Handlung, packenden Zwischensequenzen und hollywoodtypischen Actionszenen sucht ist hier wohl verkehrt. Wer aber auch nur ein klein wenig etwas für klischeehaften Humor und/oder absolut niveaulosen Sarkasmus übrig hat, der sollte sich das Spiel einmal anschauen. Willkommen bei Ankh.

Vorerst allerdings ohne das namensgebende Ankh. Das bekommt man erst nach der einleitenden Zwischensequenz, verbunden mit einem Fluch den uns ein uralter, durch eine wilde Party, erwachter Skarabäenkönig auhalst. Wie schon Day of the Tentacle, Monkey Island, Simon the Sorcerer oder Baphomets Fluch (2) zieht auch dieses Adventure so ziemlich alles durch den Kakao, was nur durch den Kakao gezogen geht. Eime Kamelwaschanlage in der Wüste? Klar! Dumme Torwächter die auf eine Krokodilmaske reinfallen? Sowieso! Eine Lebensanzeige im finalen "Bosskampf" in einem Adventure? Ähm. ja. Und erneut willkommen in der Welt des wohl vorurteilbehaftetsten Genres überhaupt.

Die Grafik ist dabei für ein Adventure in ausgesprochem hübschen 3D gehalten. Die Sprecher sind wirklich Klasse, vor allem Oliver Rohrbeck (Synchronsprecher von Ben Stiller) der dem jungen Assil seine Stimme leiht ist absolut genial. Die leicht abwertenden Kommentare oder Gedanken haben mir immer mal wieder ein Lächeln auf die Lippen gezaubert und gehören für mich zu den absoluten Höhepunkten der Klischeehaftigkeit - Klasse!

Die Steuerung geht genretypisch gut von der Hand (wie auch anders, bei typischem Point'n'Click? allerdings wäre es schön gewesen, wenn die Entwickler noch eine Hotspot-Funktion (alle anklickbaren Sachen markieren) eingebaut hätten. Deshalb sind die Rätsel teils auch etwas anspruchsvoller - nicht weil sie unlogisch wären, nein, die Gegenstände sind manchmal einfach etwas schwer zu finden. Darüber kann man aber auch gerne mal hinwegsehen.

Fazit: Wer einfach mal gut lachem will, dabei aber sein Gehirn nicht komplett abschalten möchte, der ist hier genau reichtig.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

97

TheDanuk

31. Dezember 2010PC: Geheimer Adventure Klassiker

Von gelöschter User:

Ankh Spielt in Ägypten es geht um den Jungen Assil, er und seine Freunde finden ein vermeintlichen Flaschenöffner und Assil bekommt ein Todesfluch und um den wieder los zu werden muss er den Pharaoh und Osiris bitten ihm den Fluch wieder abzunehmen , doch das ist schwieriger als gedacht und er erlebt viele spannende Abenteuer die Fair zu lösen sind aber nicht zu leicht sind. Alles in allen sollte jeder Adventure Fan oder die es noch werden wollen das Spiel Testen glaubt mir wenn ihr seit habt werdet ihr bis in die Nacht Spielen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

  • Publisher: BHV
  • Genre: Adventure
  • Release:
    31.10.2005 (PC)
  • Altersfreigabe: n/a
  • EAN: 9783828777552

Spielesammlung Ankh

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 5: Gaming-Paket von Lioncast
Jetzt mitmachen!

Ankh in den Charts

Ankh (Übersicht)