APB Reloaded

Neue Tipps und Cheats

  1. Kurztipps

Bilder

Alle Bilder

Meinungen

86

91 Bewertungen

91 - 99
(46)
81 - 90
(26)
71 - 80
(9)
51 - 70
(3)
1 - 50
(7)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.4
Sound: starstarstarstarstar 4.2
Steuerung: starstarstarstarstar 4.2
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.3
Jetzt eigene Meinung abgeben 3 Meinungen Insgesamt

60

Schummelflower

07. Oktober 2013PC: Sehr gute Idee, frustrierendes Spiel

Von (3):

"All Points Bulletin: Reloaded", kurz "APB:R"/"APB", ist die Free2Play-Auflage des vorher kostenpflichtigen Spiels "APB". Es kann handelt sich hierbei um ein Shooter-MMO in der Third-Person-Sicht.
In "APB:R" bekämpfen sich 2 Seiten in der fiktiven Stadt San Paro: Die "Vollstrecker", die Polizei, und die "Kriminellen". Man erstellt sich also einen Charakter bei der Fraktion der Wahl. Die Erstellung fällt dabei sehr vielfältig aus. Nach diesem Prozess betritt man die frei begehbare oder befahrbare Stadt.

Aber nun zu den eigentlichen Punkten: Das Spiel, das kann ich jetzt schon mal sagen, ist nicht einsteigerfreundlich: Neueinkömmlinge werden nicht mit einem Tutorial oder sonstiges eingeleitet. Zudem ist das Matchmaking ein absurdes System. Sogenannte "Noobs" werden mit Veteranen in eine Mission gepackt. Der Ausgang vieler Missionen verursacht durch dieses System hat mich aus persönlichen Erfahrungen sehr frustrierend gemacht.
Ein weiterer Punkt ist das Aiming. Das Zielen im Spiel ist nicht ganz leicht und erfordert viel Übung. Und genau das ergänzt sich nicht so gut mit dem Matchmaking. Super! Ständiges Sterben steht also an der Tagesordnung.
Nicht nur das, "APB" hat auch sehr viele Mängel von der technischen Seite her: Die Ladezeiten sind unnötig lang, dafür, dass das Spiel selber keine atemberaubende Grafik wie bei z.B. "Crysis" bietet. Auch läuft es auf meinem PC, dessen Teile so ziemlich auf dem neuesten Stand sind, nicht so flüssig wie erwartet, sowie auf 32-Bit-Systemen. Denn "APB" wird so einigen 32-Bit-Benutzern das Leben schwer machen.

Es gibt noch zu Recht viel zu schreiben, aber letztendes kann ich das Spiel NICHT weiterempfehlen. Auch wenn die Idee einfach super und als ich davon zum ersten Mal gehört habe, dachte ich nur "So etwas wie GTA Online? (das war vor "GTA V") Muss ich haben!". Aber es war eine Enttäuschung. Angesichts der Grafik, vom schwierigen Gameplay und dem unfairen Matchmaking-System her, würde ich doch lieber zu GTA V zugreifen

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

50

Wolverine111

07. Februar 2013PC: Ist es das wert?

Von (6):


Kommen wir zuerst zur Grafik: wie schon in vielen Spielen, so auch in APB Reloaded, wird die Unreal Engine 3 verwendet. Sie hat sich auf lange Zeit gut bewährt und für mich ist es doch recht ungewöhnlich, dass ein MMO so eine gute Grafik besitzt. Ich besitze jetzt nicht den High-End Rechner der nächsten Generation und kann nicht die höchste Qualität des Spieles nutzen, doch denke Ich, dass die Entwickler grafisch gute Arbeit geleistet haben: trotz einer etwas älteren Engine.

Nun zum Gameplay. Der eine wird es mögen, der andere nicht, es wird ein großes, buntes Gemisch sein. Wer Geld, VIEL Geld investiert, der hat den Sieg automatisch dazu gekauft. Es springt einem nicht, wie in anderen Spielen, direkt vor den Bildschirm, überall stünde "GIB UNS DEIN GELD", aber im Grunde genommen wollen sie das erreichen, wenn es einen kostenlosen Spieler nervt, immer nur zu verlieren. Das auswürfeln der Teams ist ziemlich ungerecht programmiert, nur Spieler der Bedrohungsstufe Bronze und Grün zu haben (die etwas schwächeren Spieler) und dabei gegen die Premium-, Pro- und Goldspieler ins Gegnerteam zu bekommen? Da kann man sich an drei Fingern auszählen, dass das schon verloren ist. Selbst die Funktion "Verstärkung anfordern" hilft da eher selten. Außerdem mag es ab und zu vorkommen, dass es einfach laggt, wenn man gerade einen Gegner im Visier hat, und das nächste Bild, was dann erschent ist, dass man von eben diesem Gegner erschossen wurde, wo man gerade noch eine 100% Chance hatte, ihn zu besiegen.

Die Sounds wiederrum sind ganz gut gelungen, außer die Musik, es gibt nämlich nur vorgegebene Musik, die für mich nichts sind, oder aber für die, die nichts daraus mögen, gibt es den Import für eigene Musik.

Abschließend würde Ich sagen, dass Spiel ist gelungen, doch ist die Gewichtung der negativen Aspekte viel zu hoch, was andere guten Aspekte in den Schatten stellt. Für mich ist das traurig, doch wer sich damit zufrieden geben kann, der kann das Spiel auch gut spielen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

Stedge

26. November 2012PC: Das Online-GTA

Von :

Ich gehe hier in dieser Kritik auf vier für mich grundlegende Punkte ein. Und zwar Grafik, Gameplay, Langzeit-Spielspaß-Faktor und Pay to Win?

Grafik:
Zu der Grafik kann man sagen dass sie für ein Free to Play Spiel sehr gut ist. Grafik Bugs sind so gut wie nicht vorhanden. Die Fahrzeug-Modelle und Waffen-Modelle sind sehr schön gestaltet und sehr vielfältig.

Gameplay:
Nun zum Gameplay. Es spielt sich so ziemlich wie GTA im Online-Modus nur umfangreicher. Anfangs kann man sich zwischen zwei Fraktionen entscheiden. Den Gesetzeshütern oder den Kriminellen. daraus folgt auch das Missions-Schema. Es gibt keine Mission wie es z. B. bei vielen MMORPG´s der Fall ist, es sind eher Events zu denen man mit anderen Spielen zugeteilt wird.

Als Krimineller wird man z. B. einer Gruppe Krimineller zugeteilt und muss ein Auto in Brand setzten oder Gesetzeshüter daran hindern eine Razzia durch zu führen. Man bewegt sich entweder zu Fuß oder mit einem der unzähligen Wagen, die man sich auch kaufen und verzieren kann, durch die Gegend. Es gibt jedoch auch "Battlegrounds", die nur für Kämpfe zwischen den Fraktionen bestimmt sind, vorhanden.

Langzeit-Spielspaß-Faktor:
Wenn man mit seinen Freunden spielt ist der Langzeit-Spielspaß gesichert, jedoch wiederholt sich das Missions-Schema immer wieder. Das heißt aber nicht das es Langweilig wird denn um so stärker dein Charakter wird um so stärker werden auch die Gegner.

Pay to Win?
Grundsätzlich nein, aber um den schnellen Erfolg zu spüren muss man Geld investieren. Oder man spielt ohne Geld und investiert dafür mehr Zeit in das Spiel dann kann man sich mit dem Ingame-Cash auch so alles kaufen. Einziger Kritik-Punkt ist um an Permanente Waffen zu kaufen muss man sehr viel Ingame-Cash investieren, jedoch kann man sie auch für 7 oder 30 Tage mieten.

Fazit: Das Spiel macht am meisten Spaß mit Freunden und ist für mich eines der besten Free to Play Online Games das ich kenne.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

  • Publisher: Gamersfirst Deep Silver
  • Genre: Action, Third Person
  • Release:
    17.02.2012 (PC)
    2015 (PS4, XBox One)
  • Altersfreigabe:
    ab 18(PC)
    ab (PS4, XBox One)
  • Auch bekannt als: All Points Bulletin Reloaded
  • EAN: 8718144471137

Spielesammlung APB Reloaded

APB Reloaded in den Charts

APB Reloaded (Übersicht)