Arcania - Gothic 4

meint:
Wer Gothic nicht kennt, kann mit Arcania zeitweise Spaß haben, alle anderen sollten sich auf eine Enttäuschung einstellen. Test lesen

Bilder

Alle Bilder

Meinungen

61

1090 Bewertungen

91 - 99
(317)
81 - 90
(111)
71 - 80
(153)
51 - 70
(143)
1 - 50
(366)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 3.8
Sound: starstarstarstarstar 3.4
Steuerung: starstarstarstarstar 3.3
Atmosphäre: starstarstarstarstar 3.0
Jetzt eigene Meinung abgeben 84 Meinungen Insgesamt

99

gamingmaster12

21. April 2014PC: Klasse

Von (2):

Gothic 4 ist ein Teil der bisher 4.teiligen Rollenspielserie. Es hat eine sehr gute Grafik. Die Steuerung ist zwar etwas schwammig(läuft nicht fliesend und ist etwas verzögert), was der Atmosphäre aber nichts anhaben kann. Die Story ist an manchen Stellen etwas undurchsichtig und manche Stellen trotz einfacher Schwierigkeit fast etwas zu schwer, jedoch macht dies nichts bei einem so klasse Spiel. Alles in Allem ist es ein gutes 3D-Rollenspiel und sein Geld wert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 7 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

74

Torero

09. April 2014PC: Problemspiel

Von :

Es ist so:
Vor längerer Zeit habe ich das Spiel schon einmal komplett ohne irgendwelche Schwierigkeiten durchgespielt und habe es jetzt wieder versucht.
Ja richtig - versucht.
Dabei hat sich ein schwerwiegendes Problem aufgetan.
Es verschwinden nämlich immer wieder spielrelevante Charaktere ohne die aber der Quest nicht beendet werden kann.
Das ist ärgerlich und macht das Ganze fast unspielbar.
Da hilft es auch nicht wenn das Ganze drumherum - Grafik, Sound u.s.w. eigentlich ganz in Ordnung ist.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

44

TheSeb360

14. Februar 2014XBox 360: Schade um die Reihe

Von (4):

Nachdem ich wieder einmal eine Tour durch meine Spielesammlung machte und nach dem spaßigem Spielen von den Gothic-Teilen 1 - 3(!) auf Arcania stoß, wurde ich einmal mehr traurig. Dass sich dieses Spiel Gothic nennen darf ist wirklich eine Frechheit! Bis auf die Rechte haben die Entwickler nicht aus dieser hochgelobten Spieleserie gemacht und nun nur noch Nuancen geändert, die die Reihe wirklich verkrüppelt haben!

Zur Story:
Ich kann sie ehrlich gesagt garnicht wiederspiegeln, da sie genauso uninteressant wie lieblos gemacht ist. Mich hat es nach einiger Zeit nicht mehr gereizt, dass Spiel weiter zu spielen, was vor allem an der Story, aber auch dem Gameplay lag.

Gameplay:
Das Kampfsystem wäre an sich nicht schlecht, aber es ist nach einiger Zeit genauso langweilig wie das Kampfsystem in Moorhuhn. Routine setzt nach wenigen besiegten Gegnern ein, die sich auch meistens nur von ihren Namen und Aussehen unterscheiden, denn wie in allen verkorksten Spielen ist hier eine Sache immer noch wegweisend: Je mehr Klicks desto besser!

Grafik:
Die Grafik ist in Ordnung, das einzige, was mich an diesem Spiel nicht in Rage fallen lässt.

Summary:
Dieses Spiel ist eine wirkliche Enttäuschung, nicht nur für Gothic Jünger, sondern auch für Neulinge in der Serie. Eine Schande, dass der Publisher und der Entwickler getrennt haben, und eine noch größere Schande, dass die Lizenz an den Publisher ging! Hätte Piranha Bites die Rechte erhalten würden sie heute zufrieden den vielleicht 5. erfolgreichen Teil dieses Hits ankündigen.

Schade um Gothic!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

20

sam2013

05. September 2013PC: Einfach nur schlecht

Von (3):

Positiv:
-Die Grafik ist im Vergleich zu dem Vorgängern sehr viel besser und die einzelnen Charaktere sehen auch hübscher als in den Vorgängern aus, aber das ist auch das einzige Positives was ich über das Spiel sagen kann.
Negativ:
- es gibt viel weniger Nebenmissionen als in den Vorgängern
- man kann sich keiner Fraktion anschließen bzw. sich für eine Seite entscheiden
- es ist kein Open World Game mehr
Fazit: Arcania ist es nicht würdig Gothic genannt zu werden

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
3 von 5 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

5

Donidald

13. Mai 2013PC: Was zum Geier?

Von :

Also wer Gothic kennt, der weiß wie es sich anfühlt diese Spiele zu spielen, diese Atmosphäre, das Feeling beim Spielen- Gothic halt!
Derbe Sprüche, raue Charaktere, tolle und spannende Story.
So dann wollen wir mal loslegen: Derbe Sprüche? Nichts, man spielt einen braven kleinen Hirten.
Eaue Charaktere: Passend zum ersten, auch nichts!!!
Tolle Story: Es beginnt mit einer Liebesgeschichte, da habe ich dann auch schon aufgehört zu spielen, ich habe fast geweint. WIE KANN MAN SO EINEM SPIEL DEN NAMEN GOTHIC GEBEN??
Lasst die Finger von diesem Müll, absoluter Dreck, wie kann man so etwas entwickeln?

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

45

Vittilein

01. Mai 2013PC: Gothic 4? - Nein!

Von :

Zuallererst muss ich sagen ich bin ein großer Gothic Fan aller drei Teile.
Ja auch dem dritten Teil, obwohl viele Fans schon den dritten Teil nicht mehr als Gothic sehen.

Ich habe den vierten Teil gespielt und ich kann eigentlich nur eines sagen: absoluter Bullshit!
Es tut mir Leid um meine Umgangssprache. Ich wunder mich schon über mich selber das ich dieses Spiel überhaupt durch gespielt habe.
Ich fange einfach mal an zu kritisieren:
1. Atmosphäre: gibt es nicht, alles was die Gothic Serie ausgemacht hat ist weg. Keine tollen Sprüche, keine persönlichen Verbindungen zu Charakteren, stehlen erlaubt (Sinn?), man kann keinem mehr einfach mal aufs Maul hauen und vieles andere...
2. Offen Welt: Fehlanzeige, man wird jetzt durch Schlauchlevels geschleust, kein freies Erkunden mehr und wenn es geht lohnt es sich nicht.
3. Charaktere: alle nur noch leblose Polygon Puppen ohne Bezug.

Das sind jetzt drei Punkte die mir besonders aufgefallen sind. Ein viel zu einfaches Skillsystem, langweilige Story ohne Höhepunkte und kaum Nebenquests tragen weiter hin zu meiner
Kritik bei. Natürlich muss man sagen das Kampfsystem ist nicht schlecht und die Grafik ist toll, aber was will man sagen wenn der Rest Mist ist.

Fazit: Arcania wie ich es nenne ist erstens kein gutes Rollenspiel und dazu noch nicht einmal würdig als Gothic bezeichnet zu werden. Liebe Gothic Fans lasst die Finger weg! Alle anderen bitte auch.

„Schlechtes Rollenspiel und noch schlechteres Gothic“ Zuallererst muss ich sagen ich bin ein großer Gothic Fan aller drei Teile.
Ja auch dem dritten Teil, obwohl viele Fans schon den dritten Teil nicht mehr als Gothic sehen.

Ich habe den vierten Teil gespielt und ich kann eigentlich nur eines sagen: absoluter Bullshit!
Es tut mir Leid um meine Umgangssprache. Ich wunder mich schon über mich selber das ich dieses Spiel überhaupt durch gespielt habe.
Ich fange einfach mal an zu kritisieren:
1. Atmosphäre: gibt es nicht, alles was die Gothic Serie ausgemacht hat ist weg. Keine tollen Sprüche, keine persönlichen Verbindungen zu Charakteren, stehlen erlaubt (Sinn?), man kann keinem mehr einfach mal aufs Maul hauen und vieles andere...
2. Offen Welt: Fehlanzeige, man wird jetzt durch Schlauchlevels geschleust, kein freies Erkunden mehr und wenn es geht lohnt es sich nicht.
3. Charaktere: alle nur noch leblose Polygon Puppen ohne Bezug.

Das sind jetzt drei Punkte die mir besonders aufgefallen sind. Ein viel zu einfaches Skillsystem, langweilige Story ohne Höhepunkte und kaum Nebenquests tragen weiter hin zu meiner
Kritik bei. Natürlich muss man sagen das Kampfsystem ist nicht schlecht und die Grafik ist toll, aber was will man sagen wenn der Rest Mist ist.

Fazit: Arcania wie ich es nenne ist erstens kein gutes Rollenspiel und dazu noch nicht einmal würdig als Gothic bezeichnet zu werden. Liebe Gothic Fans lasst die Finger weg! Alle anderen bitte auch.

„Schlechtes Rollenspiel und noch schlechteres Gothic“

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

63

medievalfireknight

26. März 2013PC: Eine Blamage für den Namen Gothic

Von :

Arcania - Gothic 4 ist absolut kein würdiger Nachfolger der Serie. Alle anderen Teile waren einfach traumhaft. Gothic 4 ist zwar grafisch sehr gelungen, doch den roten Faden, den man bei den anderen Teilen hat, kommt mir hier eher vor wie ein straffes Stahlseil.

Die Welt ist zwar groß, aber es sind viel zu wenige Quests verbaut. Die düstere Atmosphäre, die man z.B. in Gothic 3 hatte, ist völlig verschwunden. Dafür passt der Sound des Spiels.

Fazit: Für Neueinsteiger und Kenner der Serie nicht empfehlenswert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 5 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

55

Beaterz

10. März 2013PC: Der schlechteste Teil der Reihe

Von (3):

Ich habe große Hoffnung in Gothic 4 - Arcania gelegt und wurde dabei leider bitter enttäuscht.
Das Spiel ist einfach zu weit weg der vorigen Gothic Trilogie.

Was ich an dem Spiel gut finde ist das man alte Bekannte aus der Gothic Reihe wieder trifft, sogar den namenlosen Helden aber jetzt hat er sich einen Namen gemacht.

Ebenso schön finde ich die umgesetzte Umgebung, man sieht wieder alles was man sehen muss, gestartet von einem kleinen Fischerdorf über Schlachtfelder und Sümpfe bis hin zur großen Königsstadt.

Leider ist es einfach traurig wie monoton die Entwickler die Story und Vorgehensweise des Spiels erstellt haben.
Während man in Gothic 1 - 3 eine riesige Welt hatte die man nach -herzenslust Erkunden konnte, hat Arcania eine große Insel die in mehrerer Sektoren eingeteilt ist.
Die Sektoren sind zwar frei begehbar, aber nach kurzer Zeit hat man schon alles Erkundet und jeden Gegner platt gehauen, um dann in den nächsten Sektor zu kommen muss man die Hauptquest erfüllen.

Das Skillsystem ist auch viel zu einfach geworden, wenn man ein Level aufsteigt so verteilt man einfach die Punkte wo man besser werden möchte.
Dabei kann man die Skills in die 3 Grundklassen einteilen: Krieger, Schurke/Jäger und Magier.

Ich habe das Spiel mir aufgezwungen durchzuspielen da ich ein großer Fan der Gothic Reihe bin und unbedingt wissen wollte wie die Geschichte ausgeht.
Deswegen kann ich aber nur eins sagen: Finger Weg!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

1

Draculaik

27. Februar 2013PC: Das Grauen

Von (13):

Gothic 4 ist das wohl grauenhafteste Rollenspiel aller Zeiten! Es sollte sich nicht einmal Rollenspiel nennen dürfen! Man hat nämlich nicht die Möglichkeit, seinen Charakter irgendwie zu verändern, vom Benennen mal ganz zu schweigen. Der Anfang ist auch total grauenhaft: Man spielt einen König in einer dunklen, nebligen Höhle, hat keine Ahnung was man machen muss, und das einzig aufregende ist, das man ab und zu mal Skeletten begegnet. Direkt nachdem man irgendwie den Weg durch das Labyrinth gefunden hat, spielt man eine -wie schon erwähnt- gänzlich vorbestellte Figur, die blöd aussieht und eine nervige Stimme hat.
Soviel dazu. Dazu kommt aber auch, dass man überhaupt keine Entscheidungsfreiheit hat! Der Text ist vorgegeben, und man kann Nebenquests nicht so abschließen wie man will.
Ein kleines Beispiel: Man soll Bernstein von einem Ork holen. Als man ihn darauf anspricht, bittet er einen, seinen Diener zu spielen. Jetzt hatte man bei jedem Rollenspiel die Wahl:
a) Tue was der Ork dir sagt.
b) Bestich den Ork.
c) Versuche ihn zu überreden, oder
d) Hau ihm dein Schwert in den Hals und nimm einfach alles, was er hat.
Man hat nur Möglichkeit a). Und dann spricht der Held auch noch mit einer Stimme, als ginge es darum die Wale zu retten! Es gibt natürlich nur wenige Spiele, wo man Einfluss auf die Hauptstory hat, das weiß ich auch, aber soviel darf man doch wohl zumindest erwarten, oder? Und noch etwas: Wenn man mal das unendliche Glück hat, eine Entscheidung fällen zu dürfen, geht es meist nur um kleine Prügeleien. Man kann also selbst in einer Schlägerei niemanden töten, selbst wenn man ihm mit dem Schwert eins überzieht.
Was soll dieser Dreck? Ich hatte Gothic nie zuvor gespielt, aber viel Gutes gehört, daher dachte ich "wieso nicht?", und bekomme so einen Mist vorgesetzt? Ich könnte auf meine Festplatte spucken und da würde was Besseres bei rauskommen!
Mir gehen die Zeichen aus, Gothic 4 ist schlecht.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 5 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

50

Jellicoe

14. Januar 2013PC: Kurz und eingleisig

Von (5):

Arcania habe ich erst kürzlich gespielt, weil es auf einer Heft-DVD als Vollversion enthalten war. Die Entscheidung es vorher nicht zu kaufen hat sich dabei leider vollständig bestätitgt.

Grafik und Bedienung sind zwar wie bei den Vorgängern der Reihe gut. Aber der Teil 4 der Gothic-Reihe erreicht leider nicht annäherned das Feeling und die Atmosphäre des Vorgängers.

Zwar gibt es hier die anheimelnden Versatzstücke, insbesondere in Form einiger bekannter Charaktere, aber allein schon die einschränkung der Bewegungsfreiheit ist ein erhebliches Manko. Man ist im wesentlichen auf den gerade in der Hauptquest zu beackernden Sektor beschränkt. Teilweise ist sogar die Rückkehr in schon abgearbeitete Gebiet unmöglich oder doch wenigstens reichlich schwer. Also nichts mit reiner Entdeckerlust, wie es noch in Gothic 3 möglich war und in den Konkurrenzprodukten der Elder Scrolls-Reihe praktisch zum guten Ton gehört. Für einen Gelegenheitsspieler mag das auf den ersten Blick gar kein solches Problem sein, weil er wohlmöglich keine Lust hat stundenlang durch die Landschaft zu laufen. Aber wenn man quasi im Akkord durch die Hauptquest geschleußt wird und rechts un links kaum nenneswerte Aufgaben warten, verkommt das ganze schnell zu einem Arcade-Spiel.

Einer gezielten und strategisch lang angelegten Charakterentwicklung steht das natürlich auch entgegen. Wer also üblicherweise seinem Alterego ein eigeners Leben baut und die Hauptquest nur als roten Faden benutzt, braucht hier gar nicht erst anzufangen.

Alles in Allem eine spielerische Enttäuschung in einer optisch netten Verpackung.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

8

LodirLP

29. November 2012PC: Der Namenlose Held digitiert zu der Namenlose Sch(l) äfer

Von (17):

Offenbar war der Streit zwischen JoWood und Piranha Bytes nach Gothic 3 so massiv, dass JW beschloss, als Rache dafür die von PB mühsam entwickelte Reihe einfach mal hinterrücks zu ermorden. Und wie machen sie das? So, wie sie es am besten können - sie bringen einen unfertigen und schlechten Nachfolger auf den Markt. Und mit "Gothic 4" Arcania ist ihnen das auch hervorragend gelungen. Ok, Spellbound, der Entwickler, hat gute Arbeit geleistet und sich Mühe gegeben, das will ich nicht bestreiten, aber Fakt ist, dass in diesem Spiel nahezu alles beseitigt wurde, was die Gothic-Reihe ausmacht. Die lebendige, düstere und offene(! Spielwelt, die Interaktionsmöglichkeiten mit den NPCs und Gegenständen in der Nähe, die tollen Storys, den Helden und die Rollenspielelemente.

Was bleibt übrig:

Ein Grafisch wunderschönes, aber lebloses Spiel. NPC's reagieren nicht mehr auf Diebstahl, man kann ihnen direkt vor der Nase alles klauen, sie grinsen weiter dämlich in die Welt hinein. Man kann NPC's nicht einmal mehr angreifen, außer sie sind Feinde. Nicht, dass ich in Gothic Wert darauf lege, alles umzubringen, aber eine gewisse Interaktion mit der Umwelt gehört für mich zu Gothic dazu - und das fehlt hier nahezu komplett!

Die Spielwelt ist durch unsichtbare Wände und sonstige Sperren eingeschränkt, die Quests sind einfallslos und langweilig, die Story selten dämlich und der Held sieht aus wie eine Mischung aus Justin Bieber und einem Emo und klingt auch so.

Das Kampfsystem ist ganz cool gedacht, fällt allerdings viel zu leicht aus und verdirbt so die Herausforderung.

Die Rollenspielelemente fehlen fast komplett, es gibt nur 6 Skills(!

Fazit:
Das einzig gute an dem Spiel sind die Synchronsprecher- außer dem des Helden. Hier wird alles auf Mainstream, Konsolentauglichkeit und den amerikanischen Markt getrimmt, ohne Rücksicht auf die Qualität der Vorgänger. Mit GOTHIC hat das hier NICHTS mehr zu tun! Schade, eigentlich.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
3 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

11

Nico3001

10. November 2012PC: Schlechterster Teil der Reihe

Von (11):

Also meine Erwartungen auf das Spiel waren sehr groß, doch die Enttäuschung beim Spielen war noch um einiges größer.
Mich wundert es das dieses Spiel überhaupt als GOTHIC4 gelobt wird.
Gerade einmal von der Grafik war ich positiv überrascht aber der Rest des Spieles war einfach nur Mist.

Die Story war langweilig, eintönig und vorallem schleppend!
95% der Quest waren: Pflanzen sammeln, Tiere töten.
Mich hat das alles sehr geschockt weil eigentlich bin ich was ganz anderes von einer GOTHIC-Reihe gewohnt.
Die Charaktere passen mit dem Aussehen gar nicht mehr mit dem Aussehen der Vorgänger zusammen.
Oder habt ihr Diego SO in Erinnerung?
Die Spielwelt ist auch sehr eintönig, man hat keine Meinungsfreiheit was mit sich später passiert, was man überhaupt macht usw.

Meine Meinung ist so:
Nicht einmal für Einsteiger dieser Spielreihe ist das Game zu empfehlen.
Wahre Gothic-Fans: Abstand halten und es dort lassen wo es steht!
Meine größte Bitte ist die: Kauft es euch nicht! Es ist eine pure Geldverschwenung.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

75

Woelfling

03. September 2012PC: Nicht so gut wie die Vorgänger

Von (3):

Arcania oder auch Gothic 4 ist der neueste Teil der mittlerweile 4-Teiligen Gothic-Reihe.

Obwohl der Name des Spiels das ist, das noch am ehesten an Gothic erinnert so muss ich sagen, dass ich finde: Man hätte es nur Arcania nennen sollen. Nicht mehr und nicht weniger. Denn Arcania hat nicht mehr viel mit dem ursprünglichem Gothic zutun.

Das liegt daran das die Gothic-Entwickler PiranhaBytes den 4. Teil der Gothic-Reihe nicht programmiert haben. Das macht sich vor allem in der Freiheit des Spielgeschehens bemerkbar. Ich glaube. Nein, ich bin mir sicher, dass Arcania mehr erfolg bei den Spielern gehabt hätte, wenn es als eigenständiges Spiel erschienen wäre. Es wurde angesichts der Vorgänger von Gothic einfach zu viel von Arcania erwartet.

Aber genug davon. Es gibt hunderte schlechte Kritiken über dieses Spiel und deshalb habe ich jetzt vor über die positiven Aspekte von Arcania zu berichten.

Denn wenn man sich jetzt einmal vorstellen würde das Arcania einfach nur Arcania ist, dann ist es im Grunde genommen ein wirklich gutes Spiel. Allein schon die Grafik dieses Spiels ist unglaublich gut. Und trotz der etwas hohen Systemanforderungen ist es mit der richtigen Hardware gut Spielbar.

Im Punkto Bug-Freiheit würde ich Arcania 5 Sterne geben denn ich habe in meiner gesamten Spielzeit (ca. 250 Stunden) nur einen einzigen Bug gehabt.

Arcania hat zwar eine Story die nach einem Faden läuft, aber trotzdem sehr Spannend und fesselnd ist und eine akzeptable Länge hat.

Und wie schon gesagt wurde ich von der Grafik sehr überzeugt. Die detailreiche Umwelt und die tolle Atmosphäre geben dem Spiel das gewisse Etwas.

In jedem Rollenspiel habe ich irgendwann immer einen WOW-Moment. Und dieser Moment war bei Arcania so gewaltig, dass ich mit offenem Mund vor meinem Bildschirm saß und mir einfach nur dachte: Oh mein Gott!

Fazit: Arcania ist an sich ein gutes Spiel aber im Vergleich zu seinen Vorgängern entspricht es nicht den Vorstellungen der Gothic-Fans.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

83

EpicBalls

29. August 2012PC: Spielspaß ohne Ende

Von (5):

Am Anfang war ich skeptisch was Arcania - Gothic 4 betraf. Jedoch waren die Zweifel sehr schnell verflogen. Denn schon nach kurzer Spielzeit war mir klar, dass Spiel ist um einiges besser als wie alle behaupten. Es stimmt zwar das es kein "Gothic" mehr ist, wie wir es bis zum 3. Teil kannten aber deswegen ist es kein schlechtes Spiel. Ganz im Gegenteil. Es hat auch kaum Bugs bzw mir sind keine erwähnenswerten aufgefallen.

Mit dem Hotfix den man sich ohne Probleme downloaden kann sind auch die Performance-Probleme behoben und es läuft völlig flüssig. Die Story is linear aber das stört nicht im geringsten. Sie ist sehr interessant und es kommen einge überraschende Wendungen. Typisch Gothic sind meiner Meinung nach auch die Sprüche und der Witz. Das kommt in Arcania etwas kurz aber so ist es auch nach dem 20ten mal hören noch witzig und wirkt nicht übertrieben. Die Grafik ist auch ein Augenschmaus. Wunderschöne Landschaften und Küstenpanoramas sind ebenfalls ein großes Plus bei Arcania. Das einzigste was mir negativ aufgefallen ist, war die fehlende Charaktererstellung.

Die 10€ die es jetzt noch kostet sind es auf jeden Fall Wert. Also wenn ihr auf der Suche nach einem guten Spiel seit, bei Arcania - Gothic 4 seit ihr genau richtig.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 5 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

1

Terra1988

12. August 2012PC: Ein schlechtes Spiel

Von (5):

Dafür hab ich die einzige Antwort bei der mir jeder recht geben wird: Das einzig Gute an diesem Spiel ist, dass Jowood daran pleite gegangen ist und uns Konsumenten nicht mehr das Geld aus der Tasche zieht für halbfertige Spiele. Jowood hat vieles zerstört: Die Gilde, Spellforce und Gothic.

Diesen Teil von Gothic konnte ich keine Stunde zocken. Das lag nicht mal daran, dass es grottenschlecht ist, sondern weil es mir schon vorher mehrmals abgestürzt ist.

Alles an diesem Spiel ist aber schlecht gemacht. Von der Mimik bis zum Kampfsystem fehlt es einfach an Feinschliff.

Danken wir also nun alle dem heiligen Arcania, dass es uns von den geldgeilen Typen befreit hat und trauern wir um die armen Mitarbeiter, die ihren Job eigentlich gut gemacht haben.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

51

Yagami_Light

12. August 2012PC: Schade um die Gothic-Reihe

Von (3):

Fans der Gothicreihe werden wohl von der geradezu dreist linearen Welt, dem Wegfallen des Lernens von Lehrern und den schlecht synchronisierten NPC-Klonen die nicht auf Aktionen des Spielers reagieren schwer enttäuscht sein. Von der packenden Atmosphäre des ersten Teils oder dem Openworld-Erlebnis von Gothic 2 und 3 ist nichts mehr zu erkennen.
Punkten kann das Spiel nur mit den wenigen liebevoll gestalteten Figuren aus den Vorgängern, die zum Glück nichts an ihrem Charme verloren haben und mit dem guten Monsterdesign.
Der offensichtliche Versuch das Spiel auch für Nichtkenner- und Liebhaber der Serie durch schlichtes Weglassen des Gothikerns und Einführen eins stupiden MMORPG-Skillsystems zu öffnen hat meiner Meinung nach die Serie verdorben. Als stinknormales 0815 Rollenspiel ohne große Erwartungen ist es ganz okay. Im Zweifelsfall jedoch lieber Riven oder das bald erscheinende Riven 2.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

20

Daxter17

08. August 2012PC: Es ist kein Gothic mehr

Von (46):

Vorab will ich ein paar Worte über die Vorgänger verlieren. Gothic I und Gothic II zähle ich noch heute zu den besten Rollenspielen, die ich je gespielt habe. Sie waren zwar sehr, sehr schwer und gerade die Anfangsstunden waren mühselig aber, das Spiel fesselte den Spieler mit seiner Story und Charakteren an den Bildschirm.
Mit Gothic III hat der Verfall dann schließlich angefangen. Ich sage nicht, dass es ein schlechtes Spiel ist. Im Gegenteil es wäre sogar ein sehr gutes Spiel geworden, wenn man nicht ständig die gleichen Quests machen müsste und es nicht so viel Bugs hätte, die das Spiel einfach kaputtmachen. Aber für Fans war es halt immer noch Gothic.

Nun zu Arcania. Ihr spielt einen anderen, nicht namenlosen Helden als in den vorherigen Teilen. Dieser "Held" will seine Freundin Ivy heiraten. Doch zuvor muss er drei Prüfungen des Vaters bestehen. Nachdem er das geschafft hat, schickt ihn seine mittlerweile schwangere Verlobte zu einem alten Bekannten Diego. Der soll die Zwei mit in ein Land nehmen, wo sie leben können. Weil Diego nicht glaubt, dass der Held eine Familie in einem Land verteidigen kann, wo Krieg herrscht, schickt er ihn zu einer Hexe. Nachdem man ihre Aufträge gemeistert hat, versetzt die Hexe den Helden in einen tagelangen Schlaf. Als er aufwacht, muss er feststellen, dass seine Verlobte getötet worden ist. Sein Rachefeldzug beginnt.

Die Geschichte klingt vielleicht anfangs interessant, wäre sie vielleicht auch, wenn sie denn auch so erzählt würde.

Die Quests sind noch weniger abwechslungsreicher als die in Gothic 3, wobei die Quests in Arcania häufig so beginnen: Sammle eine Anzahl an Pflanzen oder töte eine Anzahl an Feinden!

Die Grafik ist ganz schön anzusehen, doch haben die empfohlenden Systemvoraussetzungen bei mir lange nicht gereicht, um das Spiel flüssig zu spielen.

Arcania kommt in keinerlei Hinsicht auch nur annährend an die Vorgänger heran und ist eine riesen Enttäuschung.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

65

IgetreadyI

04. August 2012PC: Die Erwartung war groß doch die Enttäuschung war größer

Von :

Man könnte theoretisch ganz einfach sagen, dass das Spiel ein absoluter Reinfall war. Aber warum? Ganz einfach!
Für mich fingen die Probleme bereits bei der Installation an: Das Spiel von der CD-ROM aus zu installieren konnte man vergessen und selbst wenn man den kompletten Dateninhalt auf die eigene Festplatte kopierte, um das Spiel von dort aus zu installieren, durfte man nichts, aber auch wirklich gar nichts während der Installation tun. Aber als es dann endlich geschafft war und das Spiel gestartet hatte, ging es an die Einstellungen. Und bereits da fand ich einen zweiten kleinen Makel: Die Bildschirmauflösung lässt sich nur auf maximal 1366x768 Pixel hochstellen. Nach dem Abschluss der Einstellungen und dem dafür erforderlichen Neustart des Spiels, ging es endlich los. Mein erster Eindruck vom eigentlichen Spiel war auf keinen Fall der Schlechteste. Die Video-Sequenz zu Beginn und die Musik fand ich sehr ansprechend und die Idee, dass man quasi ein "Probelevel" in diesem Traum spielt, fand ich eine wirklich nette Idee, um sich an das Handling und das Kampfsystem zu gewöhnen. Die Grafik des Spiels ist auch nicht die Schlechteste, wenn auch mit dem einen oder anderen kleinen Texturfehler. Das Spiel an sich ist im Vergleich zu Skyrim beispielsweise sehr linear aufgebaut, auch wenn man relativ viel Bewegungsfreiheit hat. Es gibt ab und an kleine Nebenquests, die aber größtenteils auch sehr schnell erledigt sind. Was ich persönlich ein wenig schade finde ist, dass man sich den gespielten Charakter nicht selbst gestalten kann. Im Spiel kann man allerdings den Charakter kampftechnisch personalisieren. Die Items im Spiel sind sehr Vielfältig und man kann sich auch selber welche herstellen. Finde ich sehr gut. Zur Story: Mager. Einfach viel zu mager. Und das Ende ist sehr ernüchternd.

Kleine Zusammenfassung:

- Item Vielfalt
- Videos
- Probelevel
- Grafik
- epische Musik

- Story!
- zu linear!
- Bildschirmauflösung!
- keine Charaktererstellung
- schlechtes Ende

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

40

Ffohttop

02. August 2012PC: Das Speil verdient den Titel "Gothic" überhaupt nicht!

Von (7):

Arcania ist der dritte Teil der Serie, den ich gespielt habe und ich muss leider sagen, er ist der mit Abstand schlechteste.
Ich habe mir Gothic 4 in der Erwartung gekauft, dass es (wie seine Vorgänger) eine gute Grafik hat, Entscheidungsfreiheit bietet und endlos viele Quests bereithält.

Nun, zumindest im ersten Punkt wurde ich nicht enttäuscht. Die Grafik von Arcania macht einen guten Eindruck, sie hat sich im Vergleich zu den Vorgängern stark gebessert und besticht durch eine hohe Detailstufe, scharfe Texturen und eine vernünftige Kantenglättung.
Unterstützt wird dieses Bild von einem stimmigen Soundtrack, der stets im Hintergrund läuft.

Die Story ist ganz gut gelungen, sie ist sehr persönlich und erzählt von einem persönlichen Rachefeldzug gegen einen König. Erzählt wird sie jedoch ohne viel Abwechslung in Dialogen mit langweiligen Synchronsprechern.

Als nächstes zum Gameplay: Gleich am Anfang wurde ich derbe enttäuscht. Die erste halbe Stunde des Spiels wurde nämlich 1: 1 aus der kostenlosen Demoversion übernommen, die ich erst wenige Tage zuvor durchgespielt hatte und nun praktisch noch einmal erleben durfte.
Die Quests im weiteren Spielverlauf sind so, wie man sie auch schon aus den Vorgängern kennt: Man muss entweder etwas sammeln, etwas töten oder eine Höhle säubern. Nach einiger Zeit sind den Entwicklern allerdings scheinbar die Ideen ausgegangen, denn man verbringt ungefähr zwei Drittel der Spielzeit in Höhlen in Gesellschaft ekliger Kreaturen.

Die Kämpfe gegen diese Viecher bestehen nur aus endlosen Mausklicken (von Taktik keine Spur!) Das Kampfsystem hätte langweiliger und anspruchsloser nicht sein können.

Die größte Enttäuschung war für mich jedoch der Spielumfang. Während man an den Vorgängern mehrere hundert Stunden saß, hatte ich Arcania nach bereits 18 Stunden durchgespielt. Am Ende wartet ein schlecht inszenierter Bosskampf und dann ist es vorbei!

Für mich war Gothic 4 insgesamt eine bittere Enttäuschung!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
4 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

93

Masut

31. Juli 2012PC: Ich weiß nicht, was die alle haben

Von :

Ich wollte hier mal meine Meinung abgeben und weiß echt nicht was die Leute haben, ich finde dieses Spiel einfach nur imperial und episch, und wollte euch mal sagen was ich so cool an diesem Spiel finde.

Geschichte:
Ich finde die Geschichte echt traurig und spannend, ich erzähle euch mal ein Teil (für die die es noch nicht kennen):
Anfangs ist man ein einfacher, junger Hirte, der mit der Frau Ivy zusammen ist, Er hatte vor sie zu Heiraten, doch ihr Vater wollte unseren Helden prüfen.
Nachdem der Held alle 3 Prüfungen erledigt hat erfährt er, das Ivy schwanger ist. Ivy möchte dann nach Argaan, doch da herrscht Krieg. Der Held geht zu seinem alten Freund Diego, der sowieso nach Argaan wollte.
Doch er findet das nicht so toll, erst muss der Held getestet werden, er geht dann zu einer blinden Hexe um ihr Kräuter zu bringen.
Die Hexe versetzt dich dann ca. 5 Tage in Schlaf, danach kommst du zur Stadt zurück und siehst, wie Ivy durch die blutigen Hände von Rhobar III (Held von Gothic3, was ist nur aus ihm geworden) getötet wird.
Nun beginnt der persönliche Rachefeldzug.

Die Grafik:
Ich finde die Grafik einfach nur episch und rein (nicht so wie beim Vorgänger Gothic 3)
Hier ist die Grafik echt abgerundet und hübsch.
Tut mir leid, aber mehr kann ich zur Grafik nicht sagen, sie ist einfach nur genial.

Sound:
Ich finde den Sound einfach nur besänftigend und wunderschön.
Ich habe mir alle OSTs geholt.

Ich hoffe das euch die Bewertung gefallen hat,ich empfehle euch das Spiel voller Begeisterung!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 7 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

  • Publisher: JoWood
  • Genre: Rollenspiel
  • Release:
    12.10.2010 (PC, XBox 360)
  • Altersfreigabe: ab 12
  • EAN: 9006113173014, 9006113173113

Spielesammlung Arcania - Gothic 4

Gothic-Serie



Gothic-Serie anzeigen

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 6: Guitar Hero Bundle
Jetzt mitmachen!

Arcania - Gothic 4 in den Charts

Arcania - Gothic 4 (Übersicht)