Assassin's Creed 3

meint:
Die Ankunft in der neuen Welt ist gelungen! Mit dem Assassinen Connor kommt frischer Wind in die Serie. Die PC-Version ist minimal hübscher. Test lesen

Neue Videos

Assassin's Creed III - Revolutionary Changes-1dCPO_N6mf4
Gameplay Trailer zu Die Tyrannei König Washingtons
Premierentrailer
E³ Frontier Gameplay Demo

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Ubisofts fünftes Spiel des Action-Adventures Assassin's Creed versetzt euch in die Zeit der amerikanischen Unabhängigkeitskriege. Ihr schlüpft in die Rolle des halbindianischen Assassinen Connor. Mit Waffen wie Bogen Tomahawk und versteckter Klinge setzt ihr euch gegen zahlreiche Feinde zur Wehr. Assassin's Creed 3 bietet eine große Spielwelt und eine Vielzahl Missionen. Im Mehrspielermodus beweist ihr wer der beste Assassine ist.Der Download-Inhalt "Assassin's Creed 3 - Das verborgene Geheimnis" ist am 13.12.2012 erschienen.Der Download-Inhalt "Assassin's Creed 3 - Die Kampferprobten" ist am 08.01.2013 für Xbox 360 am 09.01.2013 für PS3 und am 15.01.2013 für PC erschienen - drei Charaktere drei Karten.Der Download-Inhalt "Assassin's Creed 3 - Die Tyrannei von George Washington - Episode 1: Die Schande" erscheint am 19.02.2013 für Xbox 360.Der Download-Inhalt "Assassin's Creed 3 - Die Tyrannei von George Washington - Episode 2: Der Verrat" erscheint am 19.03.2013 für Xbox 360.Der Download-Inhalt "Assassin's Creed 3 - Die Tyrannei von George Washington - Episode 3: Die Vergeltungt" erscheint am 23.04.2013 für Xbox 360.

Meinungen

88

4139 Bewertungen

91 - 99
(2655)
81 - 90
(868)
71 - 80
(281)
51 - 70
(100)
1 - 50
(235)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.6
Sound: starstarstarstarstar 4.4
Steuerung: starstarstarstarstar 4.2
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.5
Jetzt eigene Meinung abgeben 331 Meinungen Insgesamt

87

3d2yruffy

18. November 2015XBox 360: AC in den USA ob das gut geht?

Von (8):

Nach den ganzem Attentaten in Italien hat sich Ubisoft gedacht, dass sie das Land mal wechseln und sind in die Vereinigten Staaten von 1753 gegangen, wo ein paar Jahre später die Amerikaner um ihre Unabhängigkeit von den Briten gekämpft haben.

In der Hauptrolle der junge halb Indianer, halb Brite Conner, der nachdem Verlust seiner Mutter und seines Dorfes Rache an den Briten nehmen wollte und Assassine wird.

Zum Game fand ich den Anfang schon mal was anderes was ich auch gut fand. Es ist natürlich so dass villeicht nicht jeder so die Story mag weil er sich nicht für Geschichte oder die Zeit interessiert aber da ich es tue finde ich die Story richtig gut und es hat mir auch ziemlich viel Spaß gemacht egal ob ich die Hauptstory oder die Nebenmissionen gemacht habe.
Was ich sowieso als das Sahnehäuptchen betrachte ist der Segelmodus wie ich jetzt mal nenne. Dort betreibts du Seeschlachten gegen die Briten und ich fand es super dass es schonmal rangeführt wurde bevor es bei AC 4 zum
Hauptaufenthaltsort wurde.

Zur Grafik brauch man eigentlich nichts sagen super wie immer, alles Schön verfeinert die Tiere sehen auch nicht schlecht aus.
Die Musik ist auch super gewählt worden man hört da schon das Rebellische raus zb. die Trailer Musik von Imagine Dragons mit Radioactive.

Steurungstechnisch muss ich sagen dass es sogar verbessert wurde, ich kann leider nicht sagen ob es schon bei Revelations war weil ich zuletzt AC Brotherhood gespielt habe aber was ich meine ist dass man zum Beispiel nicht immer wieder auf eine Taste drücken muss um von einem Hindernis zum nächsten zu springen was mich persönlich fröhlich stimmt.
Ebenso im Kampf finde ich die Steuerung auch immer besser und smoother.

Zum Schluss kann ich nur sagen dass das Spiel einsame Spitze ist natürlich ist es nicht besser als AC 2 dafür war dieses Spiel zu gut aber dennoch ein Triple A Titel würdig.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

87

theYentl

06. November 2015Wii U: Fesselnde Story, gutes Spiel mit kaum merklichen Mängeln

Von (5):

Assassins Creed 3 für die WiiU ist recht günstig und wird immer wieder angeboten.

Die Steuerung ist zwar am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, doch sobald man sich eingespielt hat, ist dies kein Problem mehr. Etwas störend sind jedoch die Ladezeiten zwischen Sequenzen, die sich doch manchmal in die Länge ziehen.

Zu der Story an sich, am Anfang wirkte es noch etwas unspektakulär, die ersten Sequenzen machten mich skeptisch, doch dies änderte sich recht schnell.

Besonders spannend wird es ab dem Lager der amerikanischen Ureinwohner. Anfangs recht niedlich mit spielenden Kindern eingeleitet, später entwickelt es sich zu einer spannenden Story und einem epischen Rachefeldzug. Das Ende war mit persönlich etwas zu abrupt, aber das macht die Gesamtstory nicht schlechter.

Graphisch ist das Spiel nicht schlecht, aber natürlich mit keinem neuerem Spiel vergleichbar, dazu muss man aber auch bedenken, dass Assassins Creed 3 2012 erschienen ist.

Im Großen und Ganzen muss ich sagen, es ist ein wirklich sehr gutes Spiel, es macht auf jedenfall Spaß. Die Ladezeiten stören etwas und ist die Lautstärke auf dem WiiU Gamepad etwas zu leise, aber ansonsten absolut empfehlenswert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

95

Psycho6698

06. November 2015PS3: Mitten im Unabhängigkeitskrieg

Von (4):

Assassins Creed ist meiner Meinung nach das weit beste Franchise, welches es im Moment zu kaufen gibt. Seitdem ich zum ersten Mal mit Altair in die historische Welt eingetaucht bin, hype ich jedes Assassins Creed, das folgt. In AC 2, ACB und ACR hat mich die Geschichte mit Ezio gepackt und eine gesamte harmonische Zusammensetzung ist entstanden.

Nun war es Zeit für AC3. Ich muss ehrlich gestehen, dass es der erste AC Teil war, den ich gespielt hab. Und ich war von Anfang an begeistert. Zusammen mit Connor, kämpfen wir uns im amerikanischen Unabhängingkeitskrieg durch unsere alt bekannten Freunde, die Templer. Dabei ist allein schon die Map so gut organisiert und dargestellt, dass man meinen könnte, man befinde sich im realen Amerika zu dieser Zeit. Die Pattroullien der englischen Soldaten und die Menschen dort wirklen sehr authentisch. Als Assassine sind wir teil an dem Unabhängigkeitskrieg, töten nebenbei aber auch Templer. Es gibt in diesem Teil eher weniger Nebenmissionen, weshalb man sich eher auf die Geschichte konzentrieren kann, die schon einiges an Zeit einnimt.

Die Story selbst packt einen gleich am Anfang und begeistert mit vielen kleinen Detaills. Man bekommt viele kleine Einblicke in die vergangene Welt und lernt bekannte und berühmte Gesichter kennen, manchmal so ganz nebenbei.

Mit Connor selbst, konnte ich mich sofort identifizieren. Ein ehrgeiziger junger indianer wird von einem älteren Assassinen ausgebildet um Amerika für diese zurück zu gewinnen.

Nebenbei kämpfen wir natürlich nicht allein. Wir haben unsere treuen Verbündeten, die wir mit Knopfdruck an unsere Seite befördern können. Auch von den Funktionen unserer Gefährten bin ich positiv überrascht. Neben alt bekannten Attentaten können sie uns auch als verkleidete Leibwächter zur Seite stehen.

Alles insgesamt wieder ein Meisterwerk aus Meisterhand. Hut ab Ubisoft, das habt ihr wieder brilliant hinbekommen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

71

ToughEnemy54

12. Oktober 2015XBox 360: Deja Vu ?

Von (13):

Hallo Liebe Mitzocker
Da ich das Spiel grade beendet habe kann möchte ich dies nun bewerten.

Erst mal zu Assassins Creed III an sich.
In Assassin’s Creed III steht ein neuer Protagonist im Mittelpunkt,Connor, seines Zeichens halb Brite, halb Indianer. Die Binnenhandlung von Assassin’s Creed III spielt während der Amerikanischen Revolution und dem daraus resultierenden Unabhängigkeitskrieg zwischen 1753 und 1783.Wie in den Vorgängern treten zahlreiche historische Persönlichkeiten im Spiel auf.[Wikipedia]

Grafik/Atmosphäre:
An Grafik habe ich soweit nichts auszusetzen,außer natürlich die verschiedenen Bugs und Glitches welche wir von Assassins Creed bzw Ubisoft leider schon gewohnt sind. Die Atmosphäre der Revolution in den einzelnen Städten in Amerika wurde meiner Meinung nach gut umgesetzt. Ich empfand leider das Grenzland viel zu groß. Um zu den verschiedenen Quest zu gelangen musste ich oft lange Zeit durch die „Landschaft“ rennen.

Story:
An der Hauptstory gab es meines erachtens nichts auszusetzen.Das Thema und natürlich die verschiedenen Charkatere die jedem irgendwie bekannt sind finde ich gut gemacht und sehr interessant.

Gameplay/Steuerung:
Leider kann ich bei meiner dritten Bewertung für ein Assassins Creed Teil immer noch nichts positiv in diesem Abschnitt schreiben.Dauert rennt der Charakter Wände und verschiedene Gegenstände hoch. Das Reiten fande ich in diesen Teil extrem schlecht gemacht. Mein Pferd steckte grundsätzlich in der Umgebung wie Steine,Bäume und Häuser fest.Zudem hatte mein gewähltes Ross für gefühlte 20m Ausdauer was ich völlig lächerlich finde.

Fazit:
Hier muss ich mich auch leider wiederholen.Für Assassins Creed Fan´s ein muss.Aber nur damit ihr nichts aus der Story verpasst.Für Zocker die sich nicht dafür interessieren bzw. die ersten Teile auch nicht kennen, kann ich es auf keinen Fall empfehlen.

Bei Fragen, Anregungen und Hilfe beim Spiel stehe ich gerne zu Verfügung und freue mich über jede Nachricht. =)

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

97

Poll-chen

22. Juli 2015PS3: Fast kein Schleich-Spiel mehr, trotzdem überragend

Von (6):

Bevor jetzt jemand auf die Idee kommen könnte, dass ich mit der Überschrift etwas negatives meine, sei gesagt das es mein Lieblingsteil der Assassins Creed Reihe ist. Wobei ich Brotherhood, Revalations und Unity nicht gespielt habe.

Für mich war es so, dass man durch das erleichterte Kampfsystem immer die Möglichkeit hatte, offensiv vorzugehen. Das finde ich persönlich nicht schlimm, da die Kämpfe Spaß machen und gut animiert sind. Es tut nur in Sache Realismus einen Abbruch, weil man sich vielleicht nicht einfach in ein Fort stellen und die ganze Besatzung offensiv abschlachten kann. Aber der fehlende Realismus wird meiner Meinung nach durch den Spielspaß mehr als genug aufgewogen.

Zur Story: Ich finde die Story immer wieder spannend und unterhaltsam.
Genaueres will ich jetzt nicht nennen, aber sie wurde gut mit geschichtlichen Ereignissen verknüpft.

Die Atmosphäre ist sehr dicht und man taucht gut in das Geschehen während des Unabhängigkeitskrieges ein. Die Rotröcke und Patrioten sind sehr authentisch.

Das Gameplay ist durch die vielen verschieden Waffen und Waffenklassen sehr abwechslungsreich und wird nicht allzu schnell langweilig. Vor allen Dingen die Aufträge schleichend und unbemerkt zu erledigen ist herausfordernd und bei Erfolg ein wahrer Genuss. Das einzige was negativ anzumerken ist, ist die Steuerung des Pferdes. Es ist schwierig es über Hügel und Bäume hindurch zu manövrieren. Ich weiß nicht ob es nur mir so geht oder ob sich das Reiten in Assassins Creed 1 wirklich besser gespielt hat.

Die Grafik beeindruckt mich immer noch sehr, obwohl das Spiel nicht mehr das neueste ist und eine große Open World beinhaltet, die sehr detailliert gestaltet wurde.

Alles in Allem ist Assassins Creed 3 ein klasse Spiel der Reihe und auch jedem Nicht-Fan zu empfehlen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

75

Der_Rote_Shanks

08. Juni 2015PS3: Der schlechteste AC-Titel für die Heimkonsolen

Von (49):

Zur Überschrift: Es ist nicht das schlechteste "Assassin's Creed", dieser Titel gehört ohne Zweifel "AC: Liberation". Dennoch ist es verglichen mit den anderen Teilen, meiner Meinung nach der schwächste Serienableger auf der PS3.

Zunächst zur Story: Diese wirkt auf mich, als sei das Spiel v.a. für den amerikanischen Markt gemacht worden. Zwar ist die Kulisse des Unabhängigkeitskriegs ein netter Einfall, aber die Atmosphäre wurde deutlich schlechter eingefangen (auch durch die teils langweilige Umgebungsgestaltung), als das bei den Vorgängern, aber auch "Black Flag" der Fall war. Leider, denn das Szenario bietet eigentlich Potential, nur die ganzen Indianer-Episoden hätte man besser in ein Wild-West-Szenario gepackt. Hier habe ich im Hinblick auf die Story das Gefühl dass die Geschichte künstlich und wenig authentisch wirkt, was für mich die Atmosphäre kaputt macht.

Was die Spielmechanik und Bugs angeht, glaube ich, dass dieser Teil am schlechtesten wegkommt. Soviele Probleme bei Verfolgungen und beim Streifen durch die Umgebung hatte ich in keinem der anderen Teile. Ständig springt man wahllos in Richtungen, in die man nicht will, oder rennt einen Holzbalken in einer Richtung lang, anstatt drüber zu springen.
Auch hatte ich oft das Problem, dass ich direkt nach anfang einer Mission desynchronisiert wurde, bevor ich überhaupt wusste, was ich denn nun genau machen sollte, bzw. die Chance bekam überhaupt etwas zu machen...
Auch das Einsetzen von Sekundärwaffen wurde in Black Flag deutlich verbessert und das freie Zielen und Schießen außerhalb von Kampfsituationen wurde ermöglicht, was mir in dem Teil ungemein fehlt!
Die Grafik ist, wie bei eigentlich allen ACs, sehr gelungen und hübsch anzusehen, macht aber für mich die anderen Spielschwächen nicht wett.

Grundsätzlich ist AC 3 kein wirklich schlechtes Spiel. Es kann mich, gemessen an den anderen Teilen, jedoch nicht wirklich überzeugen und landet damit für mich im oberen Mittelfeld, was die Wertung betrifft.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

91

Gamer941

03. Dezember 2014XBox 360: Das beste Assassin's Creed Game der Serie

Von (4):

Als ich das Game bei einem Freund anzockte war ich sofort drinnen, im Game. Da hatte ich noch keine Xbox 360 Konsole und am Pc konnte ich es nicht spielen da man das Game registrieren muss um zu spielen. Doch unsere Internetverbindung war leider zu langsam. Dieses Game war eines der besten Games für mich auf der 360. Als ich nun eine Konsole kaufte war dieses Spiel das erste, was ich spielte. Warum? Das lest ihr hier:

+ Der Wald, das Grenzland, ein schönes Gebiet. Frei herumlaufen, auf Bäume klettern, jagen und Fallen für Wildtiere stellen. Einfach großartig
+ Die Story: Eine schön, lang erzählte Geschichte die mit manchen Wendungen überraschte
+ Die Nebenaufgaben: So viele in einem Spiel gibt es selten. Kuriere jagen, Briefe einsammeln usw. Diese Aufgaben hielten mich oft von der Story ab aber wirklich cool.
+ Die Gegenwart: Mit dem Animus ins Virtuelle und wieder raus in die Gegenwart. Missionen sind hier auch sehr schön gemacht. Desmond Miles wieder schön in Szene gesetzt.

- Das Spiel hing sich zweimal auf was mich kurz aufregte aber danach lief es wieder. Heist ja aber auch nicht, dass das auch bei anderen passiert.


TOP GAME AUCH FÜR NICHT GAMER EIN MUSS!!!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

83

Jolidoli

25. November 2014PS3: Licht und Schatten

Von (30):

Assassins Creed 3 und ich, das war schon eine holprige Geschichte. Als großer Fan der Serie hatte ich mir das Spiel direkt zum Release geholt, und hatte dementsprechend auch sehr hohe Erwartungen. Leider habe ich es jetzt erst beim zweiten Anlauf durchgespielt, denn als ich es direkt in der Erscheinungswoche spielte, war ich zunächst so enttäuscht, dass ich das Spiel schlicht und einfach abgebrochen und für die nächsten 2 Jahre Assassins Creed überhaupt nicht mehr beachtet habe. Nun habe ich der ganzen Sache noch einmal eine Chance gegeben. Bereut habe ich es nicht.

Meine anfängliche Enttäuschung hing vor allem mit dem Anfang des Spiels zusammen. Das Spiel lässt sich wirklich extrem viel Zeit die Charaktere einzuführen. Später habe ich verstanden, warum man diesen Schritt gemacht hat, nur leider war die Umsetzung stellenweise wirklich langweilig.

Bis man also den Assassinen-Connor spielt vergehen also locker 5 Stunden. Danach wird es deutlich interessanter. Das Amerika-Setting ist interessant und die Handlung ab da dann auch. Zwischendurch gibt er leider immer mal wieder kleine Bugs oder Dinge im Gameplay, die leider einfach nicht richtig funktionieren. Das ist man von Assassins Creed ja schon fast gewohnt, aber so "schlimm", wie in diesem Teil war es bis dahin nicht.

Es gibt deutlich mehr Neuerungen als z.B. noch in Revelations und diese fallen mal mehr, mal weniger gut aus. Die Seeschlachten haben mir (wie den allermeisten) extrem gut gefallen. Die neuen dynamischen Missionen, die man so "im Vorbeigehen" erledigen kann sind auch gelungen. Schlecht hingegen finde ich beispielsweise das neue Schnellreise-System, wo man erst ewig jeden einzelnen Schnellreisepunkt im Untergrund suchen muss.

Connors Story wird wie gesagt zum Ende hin interessanter und stellenweise kommt wirklich Blockbuster-Feeling auf. Desmonds Story wird hier hingegen zu einem eher unbefriedigenden Ende geführt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

93

NoWords

20. November 2014PS3: Ein Hauch von Freiheit

Von gelöschter User:

Die Meinungen über diese Game sind wohl so vielschichtig wie eine Zwiebel, aber dies ist die meine. Für mich ist es das Ultimative, jenes, das das Kredo am dichtesten einfängt! Der Beginn lässt einen in einem hehren Glauben, nur damit dieser dann zerstückelt wird. Man ist verwirrt, durcheinander, und trifft schließlich auf den wahren Protagonisten. Jemanden, der die Hölle auf Erden erlebte, und man fragt sich, warum er nicht völlig durchdrehte.

Man streift durch ein unglaublich schönes, junges und doch gleichsam uraltes Land, und an jeder Ecke, in jedem Winkel scheint eine neue Geschichte zu warten ... darauf, erzählt zu werden. Nun, ich bin keine Grafikfetischistin, daher empfinde ich die Unterschiede zwischen den Konsolen (habe es auf allen gespielt) nicht als nennenswert. Es sieht überall ausgesprochen schön aus. Der Wald, die Städte, die Leute, die Geräusche! Zauberhaft!

Das Kampfsystem ist großartig! (hätte man durchaus so lassen können, mit Blick auf "Unity") Wirklich unfair war es zu keiner Zeit und daher äußerst einsteigerfreundlich. Wie gehabt, wird gehüpft und gesprungen, aus dem Hinterhalt gemeuchelt, oder auch ganz offensiv. Ganz besonders schön empfand ich die Siedlungsmissionen! Eine Geschichte in der Geschichte! Und eine komplexe dazu! Auch hier kann man Assassinen rekrutieren, die wiederum ihre ganz eigene Geschichte haben und nicht nur Namen sind.

Wie es auch sei, vom spielerischen Standpunkt aus, gibt es nichts zu meckern. Hin und wieder braucht es eben etwas Geduld und schon auch Glück, aber alles ist machbar. Top -Spiel, großartige deutsche Synchro, herrliches Gameplay, (okay, die maritimen Missionen waren noch nicht so ausgereift) und ein unglaubliches Gefühl echter Freiheit mit dem, meines Empfindens nach, tiefschichtigsten Charakter bisher!

Natürlich ist es nicht wie die Vorgänger, soll es ja auch nicht, erwartet daher auch nichts dergleichen. Lasst euch darauf ein und genießt es einfach!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

84

Blake90

17. September 2014PS3: Gutes Spiel, dennoch ein paar fehler

Von (4):

Ich habe mir assassins creed 3 nun mal günstig erworben. Ich wollte die reihe endlich weiterspielen. Nun, CD war drin, 20 min gewartet für die Installation. Aber das ist ja nicht weiter schlimm. Nun begann die Story, mit haytham (kp obs richtig geschrieben ist) kennway, mit dem man ein Attentat in einem beeindrucken Theater machen muss. Da ist mir schon die Grafik aufgefallen die eins a ist. Dennoch der Prolog Dauerte mir doch zu lange bis man endlich Connor spielen konnte.

Die Story ist klasse, und dass setting stimmig. Es gab viele Passagen wo man überlegt, ist es richtig was die assassinen turn.

Die Steuerung ist ok, aber sehr oft springt/klettert Connor an Wänden etc hoch, an denen er nicht klettern sollte. Dass hat mich oft genervt, genau wie die Tatsache dass man im Kampf ziemlich hektisch die knöpfe drücken muss.

Die Städte haben mir nicht so gut gefallen. Boston oder NY. Iwie haben sie mir nicht gefallen. Dass Grenzland hat mir mehr Spaß zum erkunden bereitet.

Der Sound ist auch, ok. Manchmal waren die stimmen so leise dass man nichts verstanden hat, und aufeinmal waren sie wieder laut. Kanonen und gewehrsalven wurden gut rüber gebracht.

Aber es gibt auch einige Fehler, wie z.b schwebende musketen, Tiere die einfach stehen bleiben und nichts mehr machen. Öfters bin ich mal in einer Spalte hängen geblieben. Dass nervt schon auf Dauer.

Dennoch ist dass spiel sehr gut! Für den jetzigen Preis ist es echt empfehlenswert

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

80

Gsus

25. August 2014PS3: Vieles neu, viel Bekanntes, einige Buggs

Von (37):

"Assassins Creed 3" ist ein an sich sehr gelungenes Spiel, lässt den Protagonisten diesmal in die Gründungszeit der USA zeitreisen.

Die Story - bietet einige Überaschungen, gute Wendungen und Spannungsbögen. Die Zweifel die dem Protagonisten mitgegeben werden sind jedoch nicht sonderlich interessant, denn ändern kann man an der gewohnt linearen Geschichte so wie so nichts, Handlungs-und Entscheidungsfreiheit waren nie Teil des Spielreihe.

Die Grafik - ist gewohnt gut ohne Wow-Effekt.

Die Steuerung- ist ebenfalls noch fast die gleiche wie in allen anderen Teilen, mehr muss man dazu nicht sagen

Die Neuerungen- sind einige Waffen, das Häuten und Verwerten von Jagdbeute und die Reise mit dem Schiff, welche wirklich geslungen umgesetzt wurde und schon mal einstimmen auf Black Flag. Die Fahrten mit dem Schiff machen Spaß, die Aufträge ähneln sich zwar, sind jedoch immer spannend.
Viele Nebenmissionen sind auf die Schiffsreise abgestimmt. Den Ausbau der eigenen Siedlung hingegen kennen wir bereits aus alten Teilen, auch wenn sie hier etwas ausgeweitet wurde. Die Missionen hierzu sind leider nicht die Innovation pur, hier haben die Nebenquests alter Teile mehr Spaß gemacht.

Was mich sehr gewundert hat war die Fülle an Bugs. Hier leiden wir anscheinend am Gothic-Virus, denn auch hier war der dritte Teil der fehlerbelastetste der Serie. Oftmals verfing ich mich in Büschen, blieb an Felskanten einfach hängen und konnte mich nicht mehr herausbefreien, ab und zu kam es vor das man in ein Loch fiel, den Sturz zwar überlebte aber außerhalb des begehbaren Levels aufkam und denoch starb.
Ein Ausflug in scheinbar massive Felswände gab es dann auch noch, hier verschwinden auch gern schon mal Gegner, was bei Aufträgen SEHR nervig sein kann.

Alles in einem ein recht gelungenes, aber noch etwas unfertig wirkendes Spiel. Das verwundert doch sehr, zumal es Zeit genug gab Bugs per Update zu entfernen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

49

Oesenguel

25. August 2014PC: Kein Spiel zum spielen

Von (2):

Werde das Spiel nicht weiter spielen, viel zu albern! Viel zu kompliziert. Die Brücke verteitigen, wie soll das denn gehen?
Keine Hilfe bei solchem Einsatz, schade. Die Steuerung schläft beim Tastendruck ein. Taste E mehfach gedrückt,
leider keine schnelle Reaktion.

Hat garnichts mit den vorhergehenden Teilen zu tun. Schade, aber den Programmieren sollte man mal sehr deutlich die Meinung sagen. Werde das Spiel entfernen, da solche Spiele einfach nur unerträglich zu spielen sind. Ganz große Kritik an die NICHTHILFE zum weiter spielen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 10 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

92

SuperJumper40

01. August 2014PS3: Ein neuer Teil und eine neue Welt

Von (16):

Assassins Creed 3 ist eine gelungene Fortsetzung und man findet sich in einem interessanten Zeitabschnitt wieder.
Ich finde es gut, dass die Entwickler versuchen den neune Protagonisten Conner zu etablieren indem man ihn als Spieler von klein auf begleitet.

Besonders positiv fällt diesmal die große Welt auf in der man wirklich viel Platz hat und es viele neue Orte gibt. Auch die Überarbeitung der Steuerung ist gelungen.

Die Story ist eigentlich ganz gut erzählt, allerdings muss ich bemängeln, dass Conner permanent von Rache getrieben wird und eigentlich nur der Tod seiner Mutter und seines Stammes im Vordergrund stehen. Das war der erste Assassins Creed Teil, in dem der Assassine wirklich nur aus Rache nach und nach alle wichtigen Templer ausgeschaltet hat. Das kam mir nicht so ehrenhaft vor.

An der Stelle hätte man in Richtung Unabhängigkeitskrieg mehr machen können, da es in der Story auch nie so richtig um Amerika ging wie ich fand.
Im Gegenzug muss ich dafür sagen, dass mich die Story auf einer anderen Seite sehr überrascht hat. Dieser Teil ist nämlich der erste wo der Konflikt zwischen Assassinen und Templern extrem in die Tiefe geht, und grade gegen Ende wo der Konflikt zwischen Conner (Sohn) und Haytham Kenway (Vater/Templer) hoch kocht, wird man als Spieler sogar richtig verunsichert welche Seite jetzt für das Richtige kämpft. Das fand ich beeindruckend gut! Man war zuvor immer überzeugt, dass man für das Gute und Richtige kämpft, aber hier wird vor allem durch Haytham sehr gut für die Templerseite argumentiert.

Kurz will ich noch erwähnen, dass in den Städten meines Erachtens total viele Soldaten herum laufen. Extrem viele. Wenn man dort einmal in einen Kampf gerät, laufen einem gleich 25-30 Soldaten hinterer.

Grafik, Atmosphäre ist wie gewohnt gut geworden und die anderen Vorzüge und Neuerungen des Spiels wurde ja auch schon in anderen Meinungen oft genug erwähnt. Da ist Assassins Creed auf einem Top Niveau.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
3 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

94

FlowerPetals

01. Juni 2014Wii U: Eine Zeitreise der Extraklasse

Von gelöschter User:

Es ist toll! Genügt das? Nein? Oh, in Ordnung.

Assassin's Creed 3 wartet mit einer fesselnden Story auf, mit großartigen Charakteren und einer wunderschönen Grafik. Nahezu bravourös wird man anfangs an die Hand genommen, in die Steuerung eingewiesen und das Geschehen. Selbst wenn man die Vorgänger nicht gespielt hat, erschließt sich einem die Story während des Spielens. Und es ist eine großartige Story, welche hier mit unerwarteten Plotwendungen erzählt wird.

Ich möchte es schon fast virtuos nennen, wir hier mit den Gefühlen des Spielers umgegangen wird. So ganz weiß man nicht, was ist Gut, was ist Böse? Gibt es überhaupt einen richtigen Weg? Wie gesagt, die Grafik ist wirklich schön. Da gibt es eigentlich nichts zu klagen. Interessant ist, dass man einstellen kann, ob Blut zu sehen ist, oder nicht. Immer noch besser als eine Komplett - Zensur!

Der Spielcharakter bewegt sich hier praktisch völlig frei in einer schier endlosen, detailverliebten Welt und man mag gar nicht aufhören, bis man auch den letzten Winkel erforscht hat! Die Steuerung funktioniert hervorragend. Über das Gamepad wählt man Waffen aus und andere Dinge. Bei den Waffen geht zur Not auch das Steuerkreuz. Auch hier, nichts zu beanstanden.

Allerdings steht sich das Spiel manchmal selbst im Weg. Besonders dann, wenn es hektisch wird. Dann will die Kamera nicht so wirklich und man verliert den Überblick. Aber das ist so selten, dass es zu verschmerzen ist. Eine andere Sache sind dagegen die optionalen Ziele. Hier wird Können zu oft von Glück abgelöst. Das hätte man besser regeln können und verdirbt schon mal den Spaß. Eine andere unschöne Sache ist, dass das Spiel gern komplett abstürzt, wenn die Internetverbindung nicht stabil ist. Das liegt natürlich nicht am Spiel selbst, doch es ist unschön! Wider Erwarten jedoch, war die deutsche Synchro erstaunlich gut! Weiter so!

Als Fazit: Ein überaus gelungenes Spiel mit sehr viel Plot - Tiefe und spielerisch einwandfrei. Also, an die Waffen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

94

Killerfroggy2109

30. Mai 2014PS3: Sehr gut

Von (4):

Das Spiel ist fast wie jedes andere Assassins's Creed auch. Vielseitig, wunderschön!
Es gibt viele Nebenmissionen und hat eine Spielzeit, mit der sich jedemann zufrieden geben kann und macht dazu auch noch sehr viel Spaß.

Die Grafik ist, wie man es ja von Assassin's Creed gewohnt ist, sehr gut.
Die Jahreszeiten, welche es zum ersten mal gab, sind gut gelungen und die Atmosphäre ist wie immer toll.
Ich habe nichts zu nörgeln.

Das Spiel hält sich gut, obwohl es jetzt schon der 5. Teil der Assassin's Creed Serie ist.
Fazit: Assassin's Creed 3 braucht sich nicht zu verstecken hinter den grandiosen Vorgängern "Assassin's Creed, Assassin's Creed II, Assassin's Creed Brotherhood und Assassin's Creed Revelations". Ich habe die ersten 5 Teile gespielt und alle dieser Teile sind toll.

Danke für die Entwicklung des Spiels und hoffentlich gibt es bald einen wirklich würdigen Nachfolger! (Andeutung auf Assassin's Creed Unity)

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

DennisMuennich

20. April 2014PC: Der beste Assassin's Creed Teil

Von (3):

Zunächst einmal hat sich die Grafik sehr stark gebessert. Und wenn man bedenkt, das Ubisoft zeitgleich an Brotherhood und Revelations gearbeitet hat, muss man sagen, das es sich stark von den 4 ersten Teilen unterscheidet. Zumindest was die Grafik und die Veranschaulichung angeht. Leider hat es immer weniger mit den Assassinen zu tun, aber dank den neuen Features, wie z.B. Seeschlachten oder endlich mal einem neuen Charakteren ist das nicht besonders schlimm. (Wobei dieser Teil immer noch mehr mit dem Orden zu tun hatte, als AC 4). Es ist definitiv kein Lückenfüller gewesen, da immerhin viel passiert ist, in der Vergangenheit und auch in der Zukunft.

Noch was zur Musik: Allein der Titelsong bringt Fans zum Weinen, richtige Fans, nicht diese Mainstreamen Vollidioten.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

77

GameSoul

24. März 2014XBox 360: Spiel mit Potenzial, Umsetzung noch nicht ausreichend.

Von (2):

Assassins Creed geht in die fünfte Runde und ist trotz kleiner Mängel eine wirkliche Kaufempfehlung. Die riesige Spielwelt begeistert mit vielen Grafik- und Sound-Elementen, wie z.B. die fesselnde Vertonung und Darstellung des Winters, die detailgenaue Nachstellung der Städte und deren Bewohner. Grafisch/Soundtechnisch gesehen ein wirklicher Hit.
Spielt man das Spiel mit allen Nebenmissionen und Erweiterungen ohne etwas auszulassen, ist es ein wahrer Langzeitspaß. Viele Missionen und Sammelbares warten in der riesigen Welt auf ihre Entdeckung. Ein Nachteil ist jedoch in Punkto Story, dass Desmond und Gegenwartsteile die Atmosphäre für mich stark mildern. Zweiter Nachteil der Story ist die schon seit mehreren Teilen nervende "Synchronisation".
Auch die Auslegung der Erfolge hierauf ist für mich totaler Schwachsinn. Statt der Synchronisation lieber ein/zwei weitere Wege durch die Mission wäre wünschenswert.
Zur Steuerung gibt es nicht viel zu sagen, es hat sich nicht viel getan seit den letzten Teilen, die Steuerung ist gleichgeblieben, nur ein paar neue Kombo-Kills sind hinzugekommen. Nachteile: Was für Serien-Neulinge ein Vorteil seien mag, nämlich die einfache Steuerung, ist für Kenner schon fast nervig. Eine Taste für Laufen und Klettern, Im Kampf braucht man nur 2/3 Tasten um tausende Gegner auszuschalten. Ein paar neue Elemente und erweiterte Steuerung würde Kennern zugute kommen.
Wünschenswert wären zudem noch eine fesselndere Story, die einen noch mehr in Spiel eintauchen lässt und den Spielspaß hochhält. Trotz der vielen Missionen fehlt mir die Spannung ein wenig. Connor braucht mehr Charakter wie z.B. Adéwále aus AC5-Schrei nach Freiheit. (Mehr Spannung weniger Spaß/Minispiele) Das käme dem Teil ungemein zu Gute. Die Idee von AC bietet noch viel mehr Potenzial, bis jetzt hat die Serie aber zu viele Nachteile.
Am Ende jedoch ein gelungenes Spiel und für Neulinge fesselnd. Kaufempfehlung für Missions- und Synchronisationsfanatiker.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

TheOnyx

15. März 2014PS3: Parkour Part 3 (Indianer Style)

Von (40):

Die AC Reihe hat mich anfangs nie geflasht, bis ich angefangen habe sie zu spielen, auch wenn mich viele jetzt vielleicht hassen, doch die ersten beiden Teile haben mich etwas enttäuscht, ich meine ein Asassine der von hinten verwundbar ist? Ziemlich unlogisch aber hey es ist nur ein Spiel, ich will jetzt nicht auf die negativen Aspekte der letzten Teile eingehen sondern auf den 3. Teil.

Die Story fängt schockierend an, das gefiel mir auf jeden Fall schon mal sehr und auch die Vater/Sohn Konflikte hatten eine gewisse Tiefe, da sie beide auf verschiedenen Seiten standen.

Alles in allem ist die Story gut gelungen und wurde auch in der Rolle von Desmond gut weitergeführt. (Auch wenn ich irgendwie glaube das sein Gesicht inzwischen ziemlich schmal geworden ist.)

Auch die Schwäche im Nahkampf ist zum Glück behoben worden, womit man FAST unbesiegbar scheint, auch das man ein Schiff steuern, damit schießen, sogar andere Schiffe manövrierunfähig und sogar entern kann, war eine der besten Neuerungen, auch das es jetzt verschiedene Areale gibt, anstatt es auf eine riesige Karte zu packen, erspart viel Zeit zu mal die Idee mit der Schnellreise auch vieles vereinfacht.

Der Wechsel der Jahreszeiten wirkt authentisch und auch das es jetzt Tiere wie Hasen, Bären & Wölfe gibt, macht es stückweise spannender, obwohl wegen den quicktime Events, etwas an Spannung verloren geht.


lange Rede kurzer Sinn, hier kommt noch die Pro & Contra Liste^^

PRO

- Kampfsystem wurde verbessert

- Wilde Tiere zum jagen

- Leichteres & schnelleres Reisen

- Steuerbares Schiff

- Authentischer Jahreszeiten - & Wetterwechsel

CONTRA

- Glitches in manchen Missionen, Beispiel: "Oaks Island"

- Die KI ist manchmal sehr fehlgeleitet (Sowohl Feind als auch Freund)

- An einigen Stellen in der Hauptstory, verstummen die Sequenzen nachdem man das Spiel kurz pausiert hat

FAZIT

Für Fans auf jeden Fall ein must have, trotz der kleinen Fehler ist Spielspaß garantiert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

86

Streetking

18. Februar 2014XBox 360: Sehr gelungener Teil der sterbenden Serie

Von gelöschter User:

WELT, ATMOSPHÄRE, GRAFIK
Assassin's Creed III hat eine hervorragende Atmosphäre und Umwelt. Vielleicht liegt es nur an mir, weil ich ein riesiger Schnee- und Winter-Fan bin, aber im Gegensatz zu z.B. Skyrim, wurde aus Schnee sehr viel gemacht. Man sieht Schneespuren, im Tiefschnee stapft man verzweifelt, und in meiner ersten, so ungefähr 12-stündigen Spielsession ertappte ich mich dabei, die Kopfhörer voll aufzudrehen, nah an den Fernseher zu rücken, und mich ingame völlig in der verschneiten Nacht zu verlieren.
Marktplätze wurden gut vertont, jedoch hört man bestimmte Samples so oft, dass sie schon fast nervig werden.
Schnee wurde göttlich vertont. Man hört alles, das Knarzen des Schnees beim Stapfen, der eisige Wind und das Hauchen der Charaktere wären nur einige Beispiele.
In Puncto "Immersion" (Englisch für Vertiefung/Versunkenheit/in dem Sinne Realismus) hab ich das gleiche Problem, wie mit fast allen AAA-Titeln. Wenn man schon eine sehr detailgetreue Spielwelt baut, und sehr viel auf Lebensechte Animationen setzt, wieso wird das nie weiter geführt, als eben bis zu diesem gewissen Punkt? Wieso kann man in keiner Taverne schlafen, einen trinken gehen, oder Kleidung wechseln? Klar, Bethesda's RPG's bieten das am ehesten an und sind im Grunde die einzigen, auf die man mit diesen Vorlieben zurückkommen kann, aber es ergibt doch eigentlich keinen Sinn, Immersion nicht auszubauen...

STEUERUNG, GAMEPLAY
Die Klettersteuerung hat sich seit dem 2. Teil immer weiter verschlechtert, alles wird immer einfacher, so das man nur noch eine einzige Taste drücken muss, um 'nen ganzen verdammten Turm hochzuklettern. Genauso das Kampfsystem, es ist einfach ein Witz; Horden von Gegnern schlachtet man einfach nur noch ab, und das im Vorbeigehen.

CHARAKTERE
Connor/Ratonhakéton (Bin ich der Einzige, der sich den Namen merkt?) ist ein relativ emotionsloser, seltsamer Charakter. Mehr kann ich dazu auch nicht sagen.

STORY
Die Story ist Humbug. Punkt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

96

Assassin2121

06. Februar 2014PS3: Realistisch

Von (5):

Also ich werd euch heut mal ein paar Sachen über das Spiel Assassins Creed 3 (AC3) etwas erzählen


1.Story
Die Story des Spieles ist mit Sicherheit eine der besten Storys die es je gab (Spiele) es wurde eigentlich vom Spielfilm "Der Patriot" nachgemacht! Wie ihr wohl schon gesehen habt heißt die Überschrift "Realistisch" das kommt daher dass, als ich das Spiel als erstes gespielt hab war ich mur faszinierend!
Ich mein es war in echt auch so passiert das sich die Patrioten und die Rotröcke (Briten) in Reihen gebildet hatten und dann schossen!! Es sah erstaunlich echt aus!!
5 Sterne auf die Story!


2.Grafik
Die Grafik dieses Spieles ist auch ziemlich gut, obwohl wir uns alle sicher sind das Ubisoft nur Grafikgute Spiele rausbringt!!
Erstmals wir reden hier von einem 2 Jahre altem Spiel und einer 7 Jahre alten Konsole!
Ubisoft kriegt es einfach immer schnell und gut die Spiele rauszubriegen!

Danke!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

  • Publisher: Ubisoft
  • Genre: Action Adventure
  • Release:
    22.11.2012 (PC)
    31.10.2012 (PS3, XBox 360)
    30.11.2012 (Wii U)
  • Altersfreigabe: ab 16
  • EAN: 3307215634363, 3307215634578, 3307215634905, 3307215655054

Spielesammlung Assassins Creed 3

Assassin's Creed-Serie



Assassin's Creed-Serie anzeigen

Assassins Creed 3 in den Charts

Assassins Creed 3 (Übersicht)

Diese Seite war früher unter folgenden URLs erreichbar: