Battlefield 1

meint:
Dice baut die Stärken der Serie weiter aus und konzentriert sich auf den Mehrspieler-Modus. Das Resultat sind atmosphärische Schlachten für die große Leinwand. Test lesen

Neue Videos

Battlefield 1 In the Name of the Tsar - Offizieller Teaser-Trailer
Battlefield 1 - They Shall Not Pass: DLC-Trailer
Battlefield 1 offizieller Giant's Shadow-Trailer
Tom Wlaschiha spricht Lawrence von Arabien in Battlefield 1

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Battlefield 1 ist ein Multiplayer Shooter aus dem "EA". In diesem Spiel werdet ihr auf die Schlachtfelder des Ersten Weltkriegs transportiert und ihr könnt sowohl in den Schützengräben Frankreichs und auch in den Wüsten des Nahen Ostens kämpfen. Dabei stehen euch unterschiedliche neue spezialisierte Soldaten-Klassen zur Verfügung, darunter auch neue Elite Infanterie-Klassen. Zudem gibt es neue spezialisierte Panzerfahrer- und Piloten-Klassen und es stehen viele unterschiedliche gepanzerte Fahrzeuge zur Auswahl und Flugzeuge. Darüber hinaus gibt es auch eine Single-Player Kampagne, mit "Lawrence von Arabien" in einer der Hauptrollen.

Meinungen

83

74 Bewertungen

91 - 99
(37)
81 - 90
(25)
71 - 80
(2)
51 - 70
(2)
1 - 50
(8)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.8
Sound: starstarstarstarstar 4.7
Steuerung: starstarstarstarstar 4.1
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.5
Jetzt eigene Meinung abgeben 3 Meinungen Insgesamt

86

Skyrim_Werwolf

17. Januar 2017PC: Großartiger Weltkriegsshooter mit viel Potenzial

Von (29):

Als ich das erste Mal von Battlefield 1 (kurz BF1) hörte, war ich skeptisch: Einerseits wollte DICE die Geschichte des ersten Weltkrieges mitsamt der historischen Schlachtfelder und Waffen einbringen, auf der anderen Seite ein ausgewogenes und vielseitiges Spielerlebnis für den Durchschnittsspieler liefern. Meine Befürchtungen bestanden darin, dass der historisch-realistische Aspekt auf Kosten der Spielmechanik geopfert wird und BF1 mehr eine alternative Zeitgeschichte darstellt. Mit diesen Befürchtungen war ich nicht alleine.

Schon die erste Mission der "Kriegsgeschichten" löste diese Bedenken auf. Anstatt sich als Übermensch gottgleich durch die Feinde zu schießen, wurde man schnell mit der Realität des Krieges konfrontiert. Insgesamt waren die Missionen zwar eher eine Einführung in die Spielmechanik, dennoch mit einer tollen Atmosphäre, die an einigen Stellen doch für Gänsehaut sorgt.

Der Hauptinhalt von Battlefield 1 ist allerdings der Multiplayer. Die Spielmodi sind sehr ausgewogen und bieten viel Abwechslung. Gerade die Operationen fesseln mich immer noch, da sie ein sehr taktisches Vorgehen im Team erfordern. Die verschiedenen Waffenvariationen bieten hier auch sehr individuelle Spielstile: Wem das "campen" mit dem leichten Maschinengewehr zu langweilig ist, greift einfach zu einer Sturm-Variante. Ebenso lässt sich der Scharfschütze mit Karabinern und der experimentellen Springfield gut offensiv spielen und auch der Sanitäter hat neben den Selbstladegewehren mit Zielfernrohr ein paar schicke Waffen für den Grabenkrieg.

Gerade was vollautomatische, bewegliche Waffen angeht, welche im 1. Weltkrieg nur begrenzt zur Verfügung standen, kommt BF1 nicht an explizit auf Realismus ausgelegte Spiele ran. Dennoch spricht die Atmosphäre, die Waffenhandhabung, der Hardcore- sowie Operationsmodus auch Fans von Spielen wie Verdun und Red Orchestra an.

Fazit:
Battlefield 1 ist - trotz einiger Schwächen wie das fehlende Frankreich, die Serverpolitik und das Matchmaking - ein tolles Spielerlebnis, welches jeder Shooter-Fan zumindest anspielen sollte.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

smitty2211

11. November 2016PC: Von Schlachtfeldern und Schlachtschiffen

Von (20):

Der erste Weltkrieg. Ein Setting das mich in der Spielewelt nicht sehr ansprach, als Weltgeschichte durchaus interessant wenn auch traurig. Ich dachte mir das so eine Umgebung schnell nach hinten losgehen kann, aber ich hatte mich zu früh damit abgefunden das dieses Spiel zumindest für mich persönlich ein nicht zufriedenstellendes Game sein wird. Battlefield 1 hat mich einmal mehr wie schon zu Battlefield 3, eines besseren belehrt, und mir gezeigt das so ein Setting auch ziemlich viel Spielspaß produzieren kann.

Zugegeben, ich bin ein großer Fan der Reihe und seit Battlefield 1942 dabei, ich habe mir auch jedes Battlefield zugelegt (außer Hardline) und diese Stundenlang gespielt. Inzwischen auch einiges an Zeit in Battlefield 1 investiert und langweilig wurde es nie! Die Story ist sehr detailgetreu und deckt so ziemlich jeden großen aber auch kleinen Kriegsschauplatz mit unterschiedlichen mal mehr oder weniger großen Missionen ab, und das machte so viel Spaß das ich diesen in einem Rutsch durchgespielt habe.

Aber Battlefield wäre ja nicht Battlefield ohne seinen Multiplayer. Der fällt mal wieder riesig mit allen bekannten Modi aus. Gameplay-technisch nicht sehr viel neues, zielen, schießen, treffen, Kill, Punkt. Wie immer möchte ich fast sagen, aber darauf bauen Shooter ja auf. Es gibt im Multiplayer vier Soldaten-Klassen mit ihren eigenen spezifischen Fähigkeiten, und darüber hinaus eine eigene Klassen für die jeweiligen Fahrzeuge. Auf manchen Karten gibt es dann Gebietsabhängig noch große Geschütze und Flugabwehr-Kanonen, diese brauch man dann aber auch weil dann das verlierende Team der Runde einen sogenannten "Behemoth" bekommt. Das sind riesige Kampfmaschinen und abhängig von der Karte ist es ein Zeppelin oder ein "Dreaghnouth", was nix anderes bedeutet als ein Schlachtschiff.

Nun denn: Wer einen coolen, schönen und riesiegen Shooter mit viel Action und Teamplay haben möchte, kauft es euch, und unter den Battlefield-Fans ist es Pflichtlektüre!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

4

Rissland

25. Oktober 2016PC: Als Community nicht spielbar

Von (2):

Also vorab.
Grafik und co. nicht schlecht.
Aber an sich geht das Spiel echt Null.

Die Community bekommt Server nur im Nachhinein.
Dann steht immer noch nicht fest, ob und was für Möglichkeiten man bei den EA Servern hat. Das geht echt Null.

Das macht echt keinen Spaß. Als Gruppe kann man nicht mehr einen Server mieten, und den für sich anpassen.
somit ist Battlefield für mich gestorben.

Wer alleine unterwegs ist, kann es gerne spielen, aber wie gesagt, sobald ihr eine Gruppe seid, wird es auf lange Sicht keinen Spaß machen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 12 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

Infos

  • Publisher: EA
  • Genre: Action, Ego Shooter
  • Release:
    21.10.2016 (PC, PS4, XBox One)
  • Altersfreigabe: ab 16

Spielesammlung Battlefield 1

Battlefield 1 in den Charts

Battlefield 1 (Übersicht)