Neue Tipps und Cheats

  1. Kurztipps
  2. Trophäen

Bilder

Alle Bilder

Meinungen

85

119 Bewertungen

91 - 99
(59)
81 - 90
(38)
71 - 80
(11)
51 - 70
(4)
1 - 50
(7)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.2
Sound: starstarstarstarstar 4.2
Steuerung: starstarstarstarstar 4.1
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.5
Jetzt eigene Meinung abgeben 11 Meinungen Insgesamt

80

Lucas243

18. Juni 2013PS3: Guter Standard

Von (2):

Binary Domain ist ein 3rd Person Shooter der mit neuen Ansätzen in Sachen Teamplay und KI punkten will. Binary Domain spielt in einer fernen Zukunft in der, von dem Konzern Amada, Roboter erschaffen werden die wie Menschen aussehen, sich so verhalten und auch denken sie wären solche. Die Story punktet anfangs noch mit einer guten Idee und verspricht viele Wendungen, die jedoch gegen Ende immer weniger werden und der große Plot ist dann doch nicht so wie man es erwartet, weiß aber dennoch zu überraschen.

Das Gameplay ist im Grunde Standard 3rd Person Shooter Kost. Viele hüft-hohe Wände, blind aus der Deckung schießen, von Deckung zu Deckung rennen, etc. . Einen Unterschied hat Binary Domain jedoch gegenüber anderen Vertretern dieses Genres. Über ein Headset (auch über den Controller möglich) kann man seinem Team befehle wie ANGRIFF!, DECKUNG! und ähnliches befehlen. Die Sprachbefehle über das Headset funktionieren meistens aber leider nicht immer. Wenn eure Teammitglieder einmal eure Befehle befolgen, dann bringt dies selten etwas, noch hinzu kommt, dass jeder eurer KI-Kollegen einen Loyalitäts-Balken hat, welcher darüber bestimmt ob er deinen Befehlen folge leistet oder nicht.

Womit Binary Domain Punktet sind die Großartig inszenierten Bossfights. Hier kämpft man gegen Meter hohe Stahlriesen die aus allen Rohren auf euch schießen. Es gibt vorher keine Warnung und somit ist man immer überrascht wenn man auf einmal von einer Haushohen Roboterspinne angegriffen wird. Hier erkennt man klare Parallelen zu Lost Planet, es fühlt sich aber nie an als wäre es einfach abgekupfert sondern passt perfekt in das Spiel hinein.

Binary Domain wollte ein paar neue Ansätze machen, welche leider nicht so ganz funktionieren. Man baut nicht so eine starke Beziehung zu den Charakteren auf wie die Entwickler es wahrscheinlich wollten. Trotzdem ist es ein gutes Spiel, welches euch gute 8-10 Stunden Spaß beschert. Kein Muss aber ein kleiner Tipp für Fans von Lost Planet 2.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

85

Semarox

16. Juni 2013XBox 360: Jede Menge Blech und Blei

Von (5):

Mir ist das Spiel zufällig unter die Augen gekommen. Hab es neu für 10€ gekauft! Selten dass man so ein Topspiel für so wenig Geld bekommt.

Aber nun zum Game an sich. Was mir von Anfang an gut gefiel war das Handling des Protagonisten Dan. Kein Ruckeln, direkte Steuerung etc. Alles wichtig für ein explosives Shooter Abenteuer! Und genau das ist es.

Da trägt unter anderem die hohe Munitionskapazität ihren Teil zu bei.
Ein Nachteil ist da aber definitiv die zu geringe Auswahl an Schießeisen. Dafür lässt sich deine Standartwaffe, ein Sturmgewehr ähnlich dem HK416, an zahlreichen Terminals tunen. Zahlmittel sind erarbeitete Credits die man sich beim Zerstören der feindlichen Roboter verdient.

Im Spielverlauf komplettiert sich dein Team. Jeder hat dabei unterschiedliche Waffengattungen und somit Fähigkeiten zur Verfügung. Des Weiteren kann man seinen Teamkameraden Befehle erteilen. Entweder über das Headset per Sprachsteuerung oder per Tastendruck. Doch man sollte sich immer mit seinen Kameraden gut stellen. Sonst droht die Meuterei...

Mein Fazit:
Kaufen! Für den Preis kann man da echt nichts falsch machen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

71

mullekatze

02. April 2013PS3: Schlechter Multiplayer

Von :

Das Spiel hat mir anfangs Spaß gemachr, da ich nur den Singleplayer gespielt habe. Als ich das Spiel im Singleplayer durchgespielt habe, hab ich mit dem Multiplayer weiter gemacht. Ich war ziemlich geschockt.

Singleplayer:
Die Personen sind sehr gut dargestellt, die Grafik ist einfach super und die Atmosphäre ist auch nicht schlecht.
Die vielen verschiede Roboter sind einfach nur genial, da jeder Roboter mit einer anderen Waffe anders aussieht.
An Action wurde nicht gespart und hin und wieder gab es mal ruhige aufgaben aber das war dann nur von Punkt A nach Punkt B laufen und sogar dort warteten manchmal Feinde.

Was mich stört ist das ständige Medikit sammeln und das man manchmal längere Zeit warten muss bis man zuschlagen kann. Im groß un ganzem ist der Singleplayer sehr gelungen und macht viel Spaß.

Multiplayer:
Eine absolute Katastrophe. Das Spiel laggt nur, da das Spiel hauptsächlich von Japanern gespielt wird (nicht gegen Japaner). Das Spiel schafft es keine Weltweie Übertragung hinzubekommen wodurch man dauerhaft stirbt. Sollte es während dem Spiel zu einem 1vs1 kommen kann es sein das der Fein erst nach 2-6 Sekunden (wenn nicht sogar noch länger) zu Boden geht, nachdem man den Auslöser betätigt, und ihn getroffen hat.

Auf jeder Map ist immer mindestens ein Position zum Snipern, sodass man immer von einem Camper überrascht werden kann. Wenn man einn Raum betreten will, kann es sein, dass das Spiel einen zurück in die Lobby wirft und diese Aussage meldet: Verbindung abgelaufen...

Was das genau bedeuten soll kann ich euch nicht sagen, dennoch wird der Raum angezeigt das man ihn betreten könnte was, einfach eine Schande ist.

Wer kein Multiplayer spielt sollte sich dieses Spiel zulegen, wer aber denkt, Singleplayer ist out der sollte die Finger von dem Spiel lassen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

82

Fighter345

14. März 2013PC: Wer ist Mensch? - Wer ist Maschine?

Von (12):

Ein Roboter-produzierender Konzern aus Japan schleust menschlich wirkende Roboter in die Bevölkerung ein.
Die Roboter wissen von sich selbst nicht, dass sie Roboter sind. Wer kann jetzt noch unterscheiden, wer menschlich ist und wer schon längst eine Maschine?

Dan Marshall wird zusammen mit einem Team aus Roboterjägern, seiner sogenannten "Rost-Crew" nach Japan geschickt, um dort die Pläne des Konzerns aufzuhalten.

Das grundlegende Spielprinzip von Binary Domain ist nicht gerade einzigartig:
Im klassischen 3rd-Person-Mania schießt man sich seine Wege durch die Roboterarmeen, wobei man sich am besten eine sichere Stellung hinter einem Gegenstand sucht und aus der Deckung feuert. Die meiste Zeit wird man von einem oder mehreren Team-Mitgliedern begleitet, die man sich des Öfteren selbst zusammenstellen kann.

Das, was Binary Domain zu etwas besonderem macht ist neben der Geschichte des Spiels vor allem das Dialogsystem des Spiels.
Über ein Headset oder eine andere Art von Mikrophon können den Team-Mitgliedern Befehle erteilt werden. Auch wird man häufiger von den Spielfiguren angesprochen und kann nach Belangen mit verschiedenen Möglichkeiten antworten. So kann man Beziehungen zu den Charakteren aufbauen, die sich auf den späteren Verlauf des Spiels auswirken können.

Das Spiel besitzt ein Waffen- und ein Personen-Upgrade System das von den zahlreich verteilten Shops aus erreichbar ist.

Neben einigen abwechslungsreichen Spezialmissionen, bei denen man etwa ein Geschütz auf einem fahrenden Auto steuern kann, gibt es auch Bosskämpfe mit gigantischen Roboter-Bossgegnern, in etwa einer Spinne.

Binary Domain macht mit der, in den meisten Fällen funktionierenden Sprachsteuerung einen großen Schritt in die richtige Richtung.
Die Grafik des Spiels ist, verglichen mit anderen Spielen desselben Erscheinungsdatums definitiv nicht die neuste, kann sich aber dennoch sehen lassen.
Das Spiel macht Spaß und der integrierte Multiplayer-Modus ebenfalls!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

91

BONK_ATOM

14. März 2013PC: Unerwartete Wendungen

Von (10):

Im 3rd-Person-Shooter "Binary Domain" kämpft man als Dan Marshall zusammen mit seinen Kameraden gegen Horden fieser Roboter, um zu einem Roboter-Produzenten zu gelangen, von dem vermutet wird, dass er gegen ein geltendes Gesetz im Bereich der Roboterherstellung verstoßen hat.

Das Spiel hat ein Deckungssystem, sodass man mit einem Tastendruck hinter Wänden o.Ä. in Deckung geht, um die Roboter durch Herausfeuern zu zerstören. So passiert es dennoch nicht selten, dass man von einem Roboter ohne Beine an den eigenen gepackt wird, wenn man nicht genug aufpasst. Das Spiel weist eine kleine Zahl an Bossen auf, die mal mehr, mal weniger leicht zu besiegen sind.

Die Story ist ziemlich gut und enthält einige unerwartete Wendungen, sodass man teilweise sehr überrascht wird. Die Grafik ist meiner Meinung nach auf höherem Niveau, allerdings sind einige Animation falsch. Im Großen und Ganzen ist das Spiel eine Kaufempfehlung meinerseits wert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

85

caspal13

14. März 2013PC: Unerwartet gut

Von (6):

Zombieapokalypse? Nein nicht bei Binary Domaine, Dieser Shooter sticht aus der menge hervor, in der Story Will ein Japanischer Robotik Ingineur mit Hilfe seiner Robotter Die Erde an sich reißen Nun müssen sie also los und ihn davon abhalten. Die Steuerung wird Sehr gut erklärt und ist gut verständlich mit seinen Teamkolegen im Einzelspieler kann man wenn man denn will mit einem Mikrofon sprechen, und das auch ohne Internet Verbindung. Die Story macht viel spaß ist sehr Spannend.

Im Mehrspieler macht natürlich auch dieses Spiel viel Spaß leider ist jedoch keine Sprachübertragung möglich. Also Eine ungewöhnliche Steuerung, Ansicht und Story mit extrem gut inszenierten Zwischensequenzen machen Binary Domaine zu einem Wirklich Spielenswerten Spiel.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

96

Frankies_Testwelt

08. März 2013PS3: Wenn die K.I. verrückt spielt, dann schimpf sie halt aus

Von (57):

Nun, wer Sega kennt weiß das aus diesem Hause gute Spiele kommen, aber leider gibt es hier oft Probleme mit der Grafik, und einige Zwischensequenzen sind labberig gestaltet, und können nicht überzeugen. Binary Domain ist ein Third Person Shooter, der sich endlich nach vielen Jahren einmal richtig gut abheben kann, und der uns sogar etwas bietet, das wir bisher nicht gehabt haben, echte Kommunikation mit dem Spiel.

Die Welt steht am Abgrund, der letzte große Krieg hat die Menschheit verändert. Die meisten Menschen sind tot, und die die sich retten konnten leben nun entweder in den Oberstädten, die auf den Ruinen der alten erbaut worden sind, oder eben in den Überfluteten Slums, die einst unsere Hauptstädte waren. Eine neue Genfer Konvention wurde unterzeichnet, denn das einzige was dabei helfen konnte diese Welt am Leben zu halten waren Roboter, die einem Menschen kaum ähnlicher sein könnten. Paragraph 21 der neuen Genfer Konvention stellt klar das irgendwo Schluss sein muss, was Menschenähnlichkeit angeht, doch es wurde gegen diesen Paragraphen verstoßen, und das bereits seit vielen Jahrzehnten.

Ihr spielt in diesem Third Person Shooter den Soldaten Dan, der zu einer RUST Crew gehört. Diese Einheiten sollen alle Verbrechen in Sachen Robotik, und Verstöße gegen die neue Genfer Konvention aufdecken, und ahnden, doch es entwickelt sich im laufe des Spieles alles anders als geplant! Eine gute halbwegs realistische Story gepaart mit ansprechender Grafik, und einer guten Stimmungsentwicklung runden dieses Game ab.

Technisch gibt es nichts zu meckern, und was mich persönlich besonders interessiert hat war die Tatsache das dieses Spiel ein Headset haben wollte. Man kann es auch ohne spielen, aber mit dem Headset kann man die Anweisungen an seine Teamkameraden, auch im Singleplayermodus, direkt einsprechen! Die Zwischen und Endgegner sind genial, das Game ist auf jeden Fall ein Must-Have! Einziges Manko ist die Spielzeit mit unter 8 Stunden im Normalen Schwierigkeitsgrad!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

88

Nurija14

21. Mai 2012PS3: Geheimtipp

Von :

Als ich das Spiel gekauft hab, hab ich nicht wirklich was tolles erwartet, aber es stellte sich heraus das Spiel alles andere als ein Fehlgriff ist. Die Geschichte ist sehr interessant und sehr oft spannend und wendungsreich.

Die Charaktere sind sehr gut dargestellt obwohl sie auch ein wenig klischehaft sind. Die Grafik ist solide. Texturen sind hin und wieder schwammig, aber dafür können sich die Actinszene sehen lassen.

Das Spiel ist sehr actionlastig und das fabelhafte Trefferfeedback macht das noch schöner. Es gibt viele verschiedene Roboterarten die sich sehr unterscheiden und gut zerlegen lassen.

Das Deckungssystem ist einer der wenigen schwächen des Spiels und kann manchmal ziemlich nervig sein und auch das viele Medi-kit einnehmen stört auf Dauer, aber das sind nur Kleinigkeiten.

Der Multiplayer ist nicht die stärke des Spiels. Er ist nicht schlecht, aber der Singleplayer ist weit aus interessanter.

Fazit: Das Spiel hat ein tolle Story und die Schussgefechte gegen die Roboter machen immer wieder Spaß. Wer Kämpfe gegen Giganten mag kommt auch nicht zu kurz. Alle Leute die solche Szenarios mögen können und alle Shooterfans können Blind zugreifen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

82

Nermin42

15. April 2012PS3: Tolles Spiel mit super Atmosphäre

Von :

Zuerst einmal ein großes Lob an Sega. Die Story hat mich von Anfang an in ihren Bann gerissen. Die story ist 5-7 Stunden lang.
Durch das kommunizieren mit Begleitern (via Headset oder durch drücken der L2 Taste) bleibt der Spielspaß erhalten.

Jedoch haben auch die Begleiter ihre Fehler. Da sie nicht immer in Deckung gehen, müsst ihr viele Medi-Packs für sie opfern. Ein weiterer Großer Pluspunkt sind die Waffen in Binamy Domain. Sie sind wirklich detailreich dargestellt, und durch Automaten die ihr im Spielverlauf findet, könnt ihr sie verbessern.

Durch Nanomaschinen, die man findet oder kauft, könnt ihr eure Statuswerte verbessern(Leben, Verteidigung, Nahkampfkraft, Hier kommt jedoch wieder ein Nachteil. Sobald man das Spiel beendet hat, kann man mit den verbesserten Waffen und den gekauften Nanomaschinen nicht mehr weiterspielen. Ihr könnt dann ein neues Spiel beginnen, oder ein Kapitel wählen. Insgesamt ein tolles Spiel.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

eiermannDNS

13. März 2012PS3: Kann ich nur empfehlen

Von :

Die besten Games sind die, wo man im Vorfeld keinen großen Hype hat und dann beim Zocken aus den Latschen kippt. So ein Kandidat ist auch Binary Domain.

Das Spiel ist eine Wucht und nimmt schnell an Fahrt auf. Dass sich die Entwickler in Sachen Mechanik bei Gears of War bedient haben, kann man wohl nicht abstreiten, aber lieber gut kopiert als schlecht neu erfunden.

Ballern ohne Ende, Deckung suchen mit Teamkollegen interagieren und Taktiken schmieden stehen auf der Tagesordnung. Zugegeben, beim Abspann bin ich noch nicht angelangt, aber das Spiel hat mir schon so schwer imponiert, dass ich nicht umhin komme, alles an Lob auszupacken.

Die Geschichte hat mich in ihren Bann gezogen und erst die Atmosphäre. Dabei erinnern das Setting und die Gegner stark an den Film iRobot. Wo ich schon bei Gegnern bin: Die Bossfights suchen ihresgleichen und bestechen durch Abwechslung und Design! Ich freue mich schon darauf, den Mehrspieler ausgiebig zu testen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

89

Terra1988

28. Februar 2012XBox 360: Top Spiel

Von (5):

Hab mir dieses Spiel eigentlich nur aus Langeweile gekauft. Doch als ich anfing, konnte ich das Pad nicht mehr aus den Fingern geben, bis es durchgespielt war.

Stellt euch ein Gears Of War vor, das gepaart wurde mit Spielen wie Vanquish. Klingt zuerst zwar etwas öde, aber es lohnt sich.

Storymässig übertrifft es Gears of War locker, denn dieses Spiel bietet eine mitreissende Story, die nicht nur auf billige Sprüche aufbaut wie bei GoW.

Das Deckungssystem ist perfekt umgesetzt und man kann jedes Körperteil der Roboter abschiessen (ja Roboter, denn gegen echte Menschen musst du nie deine Waffe ziehen.

Waffenmässig bietet es nicht soviel Abwechslung. Für jeden Typ Waffe gibts eine Waffe und upgraden kann man nur seine erste. Alles in allem ein würdiger Konkurent für Gears of War.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
4 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

  • Publisher: Sega
  • Genre: Action
  • Release:
    18.05.2012 (PC)
    24.02.2012 (PS3, XBox 360)
  • Altersfreigabe:
    ab (PC)
    ab 16(PS3, XBox 360)
  • EAN: 5055277015214, 5055277015313

Spielesammlung Binary Domain

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 7: Sound-Paket von Creative
Jetzt mitmachen!

Binary Domain in den Charts

Binary Domain (Übersicht)