Bioshock

meint:
Bioshock ist ein faszinierend anderer Shooter mit Rollenspiel-Elementen. Die Atmosphäre in der Unterwasserstadt Rapture ist dicht und durchgeknallt. Test lesen

Neue Videos

BioShock- The Collection Remastered Comparison Trailer
Trailer

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Bioshock spielt in einer geheimnisvollen Stadt die völlig unter Wasser gebaut ist. Doch ihre Bewohner sind alle verrückt geworden und der Held dieses Spiels muss sich gegen sie und ihre Wächter verteidigen. Aber die Waffen erweisen sich als wirkungslos. Nur die merkwürdigen Plasmiden können besondere und nicht menschliche Fähigkeiten verleihen. Aber zu welchem Preis...?Der Spieler kann hier eine realistische Welt erforschen die von einer künstlichen Intelligenz gesteuert wird. Dadurch werden zugleich die Bewohner auf interessante Weise miteinander verflochten was dadurch auch das Spielergebnis beeinflusst.Der Spieler erlebt hier eine einzigartige Atmosphäre die zugleich bedrückend und eindringlich ist. Übertroffen wird das Szenario von den unglaublich realistischen und naturgetreuen Wassereffekten. Außerdem besitzt der Spieler ein umfangreiches Arsenal an Waffen. Dank der Plasmiden verfügt er über übermenschliche Kräfte. Er kann Flammenstürme entfesseln oder ein Schwarm Killerbienen auf seine Feinde loslassen. Selbst die Umgebung kann als Waffe genutzt werden.Bioshock wird den Spieler vor eine moralische und schwerwiegende Entscheidung stellen. Wird er die wenigen Überlebenden dieser Unterwasserstadt retten und sich damit selbst in Gefahr bringen? Oder wird er sie im Stich lassen um sein eigenes Leben zu retten? Aber da ist ja noch der sagenhafte Stoff der Superkräfte verleiht trotz all der negativen Nebenwirkungen die sich bei den Bewohnern gezeigt haben.....

Meinungen

89

1196 Bewertungen

91 - 99
(782)
81 - 90
(293)
71 - 80
(48)
51 - 70
(14)
1 - 50
(59)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.3
Sound: starstarstarstarstar 4.5
Steuerung: starstarstarstarstar 4.3
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.7
Jetzt eigene Meinung abgeben 47 Meinungen Insgesamt

90

Trez17

19. Mai 2016PS3: Willkommen in der schön schaurigen Welt von Rapture

Von (35):

Im ersten Teil von Bioshock verschleppt es uns in eine geheimnisvolle Unterwasserstadt namens Rapture. Schnell bemerkt unser Held, dass hier irgendwas nicht stimmt. Ein mysteriöser Mann namens Atlas, bittet uns über Funk tiefer in Rapture einzudringen um seine Familie zu retten ...

Als nicht Horror und Ego-Shooter Fan, habe ich mich jahrelang erfolgreich gewehrt, das Spiel von 2K zu spielen. Ich bin schlicht und ergreifend nicht gut in den Spielen und kann wenig damit anfangen. Obwohl das spiel von vielen als Meisterwerk angesehen wird! Schließlich wagte ich mich dennoch an das Abenteuer und nach anfänglichen Problemen, verschlang mich Rapture nach gut 2 Stunden in seinen Bann! Was zur Hölle ist hier passiert und was wollen die alle von mir? Um diese (und viele Weitere) Fragen zu beantworten, spielte ich unangefochten weiter. Nach 3/4 des Spiels, stelle ich sogar auf leicht um- damit ich in der Handlung schneller voran komme!

Bioshock ist düster, schaurig, verstörend und bietet mit die klügste und beeindruckendste Geschichte die ich jemals erlebt habe. An dieser Stelle möchte ich euch nicht weiter etwas vorweg nehmen. Um gegen die laufende Gefahr ankämpfen zu müssen, könnt ihr euch mit klassischen Waffen wie einer Pistole oder einer Rohrzange zu wehr setzen. Daneben gibt es noch die Tonika- die ihr im Laufe des Spiels freischaltet. Damit könnt ihr im Prinzip Magie auslösen wie Feuer oder Eis. Die Umgebung ist in einem 30er Jahre Stil gestaltet und es macht sehr viel Spaß durch die einzelnen Räume zu streiten und vieles aus dieser Zeit zu entdecken. Entdecken könnt ihr auch über 50 Aufnahmen von Mitarbeitern von Rapture. Damit erfährt ihr Stück für Stück was dort eigentlich passiert und was es eigentlich ist. Nebenbei gibt es noch diese kleinen, süßen Mädchen- die von einen riesigen Roboterartigen Menschen begleitet werden...

FAZIT: Ich bin als, nicht Anhänger dieses Genres, mächtig froh dieses Spiel gespielt zu haben!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

92

Ashtar

30. November 2015PC: Tolle Story, gelungende Grafik, super Spiel

Von (2):

Die Idee hinter Bioshock, die graphische Umsetzung, die Story, das Spielgeschehen: einfach geil!

Ich bin völlig überzeugt von diesem einmaligen Spiel. Dann noch für 10 EUR die Steelbook Edition, wahnsinn! Ein muss für jeden Ego-Shooter Fan, kann ich nur empfehlen!

- Spaßfaktor ist hier der Wiederspielfaktor -
Für mich bleibt bioshock eines der genialsten games das ich jemals spielen durfte ! die story, die grafik, der sound, das gameplay ist fabelhaft.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

90

Game-Kaiser

09. April 2015PC: Einfach irre und komplett wahnsinnig , einfach Klasse

Von (33):

Bioshock! Endlich kann man den ersten Teil auch auf Windows 7 spielen wenn man es über Steam käuft! Ich hab mich so gefreut es nach langer Zeit wieder spielen zu können.

Wie schon von anderen erzählt stürzt man - wohl von anderen geplant - mit dem Flugzeug über dem atlantischen Ozean ab und erreicht durch eine Tauchkugel eine wohl 9 km unter dem Meeresspiegel stehende Stadt namens Rapture, die von einem "Herr und Meister" geführt wird, der sich der verschiedenen politischen Ansichten der Länder auf der Erdoberfläche nicht anpassen konnte oder eher widersetzte.

Zumindest wollte er dadurch eine Stadt mit einer eigenen Politik und eigenen Regeln aufbauen und wachsen lassen, die allerdings leider mehr und mehr zerfällt und in sich zusammenbricht.

Überall kaltes Wasser das in die Stadt eindringt und die Menschen dort unten spielen komplett verrückt und drehen durch wie in einer riesen Psychiatrie in der die Patienten ihr Eigenleben führen. Alle sind komplett irre da unten, was dazu führt, dass man als Spieler schon öfters eher lachen muss als das man Angst bekommt. Trotz dessen ist es da unten eine sehr bedrückende und schaurige Stimmung in der man sich wirklich wie in einem Horror vorkommt. Doch die Menschen führen sich nicht wie Monster, sondern wie total bekloppte auf, die sich gegenseitig ständig beleidigen und alles gleich voll übertreiben. Nur der Herr der Stadt scheint zu intelligent zu sein und dadurch wie ein halber Psychopath mit Stil zu wirken.

Bioshock ist einfach klasse! Ich selbst sterbe zwar in einem Spieldurchgang wirklich über hundert Male, was vor allem im letzten Kapitel sehr nervig sein kann, aber trotz allem ist Bioshock sehr unterhaltsam und macht eigentlich dauerhaft Spaß. Schade ist nur, dass man nach dem beendeten Spiel wieder von komplett neu anfangen muss.

Für alle die lustigen Horror mögen und über 18 sind, sollte es fast ein Pflicht kauf sein. Viel Spaß wünsche ich euch damit.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

95

Domizockt

23. Januar 2015XBox 360: First-Person-Shooter mit Grußelfaktor

Von (10):

Bioshock ist einfach ein richtiges Spiel für jeden Fan von Shooter oder Horrorfanatiker. Egal wie ihr es spielt es läuft euch zwischen Anfang und Ende gefühlte 100 Millionen mal ein eisklater Schauer den Rücken herab.

Grafik: Grafik ist für alle ein Augenschmaus. Egal ob ihr es eher düster oder bunt mögt. Das Spiel macht so viel richtig das man ein paar Grafikfehler gerne übersieht. Egal ob ihr grade im Kampf gegen Gegner seit oder einfach mal so die Grafik genießt hier kommt jeder aus seine Kosten.

Spielgefühl: Es werden 2 Genres verbunden und es passt einfach alles. Shooter und Horror. Die Atmosphäre und der Sound bringen euch zum Zittern und egal wo ihr seit ihr fühlt euch immer beobachtet. Das große "Panikbekommen" kommt aber erst sobald ihr eure erste Little Sis mit ihrem Big Daddy begegnet. Dazu sag ich nicht mehr weil ich nicht gerne Spoiler.

Alles in allem wieder ein mega Spiel was für jeden Shooter und Horror Fan ein Muss ist.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

92

Kasbuelord95

06. Oktober 2014PS3: Fesselnder Shooter mit verstörender Story

Von (2):

Also, erstmal vorweg: normalerweiser bin ich nicht gerade der große "Shooter"- Zocker. Aber die letzte Zeit hab ich so viel Rollenspiele gespielt, dass ich mir dachte: spielste mal nen Shooter!
Auf Call of Duty, Battlefield etc. hat ich keinen Bock, weil man das so oder so immer irgendwo mit Freunden spielt. Irgendwas mit Story oder so... ein Shooter mit Story!? Dann hab ich Internet von Bioshock gelesen, hab schon früher mal davon gehört, aber nie gespielt. Also, ab zum Game Stop, Spiel gekauft und los gehts!

Zur Grafik: Für ein Spiel aus dem Jahre 2008 (!) zieht mich die Grafik immer noch in ihren Bann! Diese tolle "art deco"- Grafik gefällt mir super! Bin jetzt auch nicht so der Grafikfutzi, der 'ne übelste High End Grafik erwartet. Gut, bei einem Shooter wäre das schon schön, aber wie gesagt: Bioshock hats da immer noch drauf nach all den Jahren!

Die Story von Bioshock ist für einen Shooter für meine Begriff einfach nur geil. Rapture fesselt einen ungemein und die Audio- Tagebücher verleihen dir einen Einblick in die Vergangenheit der düsteren Unterwasser- Stadt. Es gibt viele Personen im Spiel, die mit dir kommunizieren, aber das schöne an einem Horror Shooter ist ja: du bist immer alleine! Immer, wenn ich dachte, jetzt kommt mal jemand zu Hilfe, war ich wieder alleine! Das Ende der Story ist auch recht unerwartend und die End- Videosequenz macht Bock auf Bioshock 2!

Spielelemente gibt es nur zu Hauf: Ob verschiedenste Waffen, die bereits oben genannten Tagebücher, Forschungen an Gegnern, verschiedenste Tonika und Plasmide, mit denen sich der Charakter ausstatten kann... irgendwie hat Bioshock auch gewisse Rollenspiel Elemente! Was mir als alter RPG- Zocker sehr gefällt! Die Stimmung ist stets düster und verstörend, melancholisch und hoffnungslos. Die Atmosphäre ist einfach nur geil! Kein überzogegener Soundtrack, der die düstere Stimmung weggfegt.

Alles in allem: Zockt es einfach selbst! Für jeden Shooterfan ein Muss! Ich geh mir jetzt Bioshock 2 besorgen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

85

RehwillererTyp

01. August 2014XBox 360: Trotz Übelkeit ein Highlight für mich

Von (48):

Bioshock ist ein super Spiel, der zwar nichts bahnbrechend Neues erfand, jedoch einwandfrei funktionierte.

Dennoch gibt es etwas, außer das es gut war, dass mir bei Bioshock in Erinnerung blieb. Mir wurde tatsächlich schlecht. Ich konnte Bioshock nicht lange am Stück spielen, sonst hätte ich mich Übergeben. Ich weiß nicht wieso, dachte anfangs ich beginne an, an Motion Sickness zu leiden.

Jedoch war dieses Gefühl nur bei Bioshock 1 und 2. Und obwohl es mir immer schlecht ging beim Spielen habe ich es gespielt, weil die Steuerung war gut, es machte Spaß und unterhielt auch einen.

Da ist mir auch egal, dass es mir schlecht wurde und dass ein Fiesling im Spiel meinen Guten Namen benutzt. Daumen hoch für ein gutes Spiel.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

92

zockert98

03. März 2014PS3: Es weckte meine Leidenschaft zu diesem Genre

Von :

Also ich muss ehrlich sagen ich hatte noch nie viel mit Ego-Shootern zu tun doch als ich eine Empfelung zu diesem Spiel bekam und es dann spielte war ich beeindruckt von dieser Stadt die sich Rapture nennt...


Atmoshpäre:
Die ersten momente in der Unterwasserstadt sind unvergesslich und man kriegt den vor Staunen nicht mehr zu. Die Stadt an sich ist dem Art-Deco Stil gehalten also viele farbige Kacheln und so. Desweiteren kommt noch die Musik aus den 50er Jahren dazu die einfach nur großartig ist.

Story:
Ich möchte niemanden die großartige Story oder die Hintergrundgeschichte spoilern die müsst ihr selbst herausfinden.

Steuerung:
Die Steuerung habe ich als Shooter Neuling sehr leicht und ohn e Probleme schnell gelernt.

Fazit:
Dieses Spiel ist großartig und gut insziniert und ist meiner Meinung nach ein Muss für alle Shooter Fans und welche die es gern werden möchten.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

85

FightforOdin92

08. Mai 2013PS3: Unter Wasser mit Big Daddy

Von :

Also fangen wir mal an. Als ich das erste Mal Bioshock gespielt habe, hatte ich vorher schon nur gutes von dem Unterwassershooter gehört. Und das Spiel hat meine Erwartungen weit übertroffen.

Super Story über eine Unterwasserstadt in der es eine Revolte gab und in der die meisten Bewohner zu Drogensüchtigen Irren mutiert sind.

Die Steuerung ist super ins Spiel integriert und der Soundtrack ist absolut Bombe.
Neben der Hauptstory gibt es noch einiges zu erkunden in Raptur. Man kann zum Beispiel Adam sammeln gehen oder seine Waffen weiter aufmotzen. Demnach sind in dem Shooter noch Rollenspielelemente eingeflossen.

Am Ende bleibt ein absolutes "Must Have" für jeden der gerne Shooter zockt oder allgemein Spiele liebt!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

91

MagicMaggus

15. April 2013PS3: Ein überragender First-Person Shooter

Von (2):

Ich hatte mich lange geweigert solche Schockerspielen auch nur eine Minute lang in meiner Konsole zu dulden. Als mein bester Freund jedoch mit BioShock Infinite ankam wollte ich mir wenigstens den ersten Teil anschauen. Ich habe dann die BioShock Ultimate Rapture Edition geholt, die sehr zu empfehlen ist, da sie neben Teil 1 auch Teil 2 inkl. aller Add-Ons beinhaltet.

Jetzt zum Spiel: Ich bin wirklich kein Fan von Horror Spielen, aber ein Spiel, dass einen Soundtrack inklusive Atmösphäre bietet, die einen in die 50er Jahre zurückkatapuliert, eine Unterwasserumgebung mit Art-Deko verfeinert und in all der Düsternis und Beklommenheit ein Szenario hineinsetzt, welches einen erstens nicht loslässt und zweitens zu Tode ängstigt, dass man nur noch am hellichten Tag spielen kann, ja so ein Game lob ich mir.

Plasmide (Feuer, Eis, Blitz, BIENEN...man kommt sich vor wie ein Pokémon) , Tonika und unterschiedlichste Waffen sind das einzige, was zwischen dir und den geistig labilen Gegnern stehen, denn die wollen dem Protagonisten sehr schnell ans Leder.

Selbst die Grafik von 2008, die ja in Zeiten von Battlefield und schlag-mich-tot, total veraltet und eher als gut gemeint zu bezeichnen ist, nimmt einen mit. Die Wasserreflexe auf dem Fußboden sind es allein schon wert inne zu halten.

Was mich an vielen Spielen häufig stört ist die Leblosigkeit in lebendigen Orten. Keine Gespräche, keine Emotionen von NPCs. Dem ist in BioShock nicht so! Neben den kleinen Sprüchen der Gegner (die auf eine SEHR beschädigte Psyche schließen lässt) helfen die sammelbaren Audio-Tagebücher eine Stadt wie Rapture entstehen zu lassen, die somit auch gedanklich und nicht nur visuell erfasst werden kann.

Alles in allem ein überragender First-Person Shooter mit vielen Rätseln, verschiedensten Gegnern und Aufgaben und einer Atmösphäre, die einen Tiefenkoller vor dem heimischen Bildschirm verursacht.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

stevessj1000

02. April 2013XBox 360: Willkommen in Rapture

Von (4):

Das Spiel finde ich sehr gut, da die Grafik sehr schön ist und die Story auch besonders gut. Allein schon die Tatsache, das es 3 Enden gibt vergrößert den Wiederspiel wert um einiges!

Story: Das Spiel macht schon mal einen spannenden Anfang mit einem Flugzeugabsturz, danach kommt man in das Utopia Rapture. Dort angekommen wird man schon von einem Splicer angegriffen.

Grafik: Die Grafik ist besonders gut. Wenn man herumgeht fallen einem schon oft sehr gute an der Grafik auf zum beispiel die Splicer sehen real aus. Es weckt immer dieses echtheitsgefühl.

Danke, das sie diese Meinung gelesen haben.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

91

TheAmazingSpiderFreak

02. April 2013PC: Die 50er sind zurück

Von (7):

Das Spielprinzip ist ziemlich einfach, man ist den 50er Jahren der einzige Überlebende eines Flugzeugabsturzes und stolziert in die Unterwasser Welt namens Rapture. Doch die schöne Atmosphäre täuscht, denn die Stadt ist voller verrückten und "versplicerten" Bewohner (=Splicer) die nur darauf warten dass "Frischfleisch" zu ihnen kommt.

Außerdem gibt es eine große wende in der Story, dabei werden Freunde zu Feinde und Feinde zu Freunden. Mehr will ich aber nicht verraten. Es gibt ein ziemlich großes Waffenarsenal (+Upgrades) und verschiedene Plasmide (so kann man mal mit Feuer schießen/ Telekinese....)

Die Grafik ist eigentlich ganz in Ordnung, man muss auch bedenken das dass Spiel auch schon ein wenig älter ist.

Sound/Musik: "BACK TO THE 50s" lautet mein Motto. Die Sounds sind ziemlich gut und passend eingesetz worden, so gibt es manchmal dank des Sounds einen leichten Horror Effekt. Außerdem läuft manchmal im Spiel im Hintergrund (zB in einer Bar) schöne/klassische 50er Jahre Musik, die echt in das Game dazu passt!

Gegner: Es gibt die Splicer, die mit einer zufriedenstellende "Gegner KI" ausgestattet sind und verschiedene Waffen und Fähigkeiten haben außerdem gibt es dann die Big-Daddys die starke Waffen und eine starke Rüstung besitzen. Und es gibt auch noch verschiedene Kameras, Geschütze und Sicherheitsbots, die aber ziemlich leicht zu besiegen sind!

Steuerung: Die Steuerung ist ziemlich simpel. Und daher kann man mit einer Recht-Links Mauskombination (natürlich mit den richtigen Waffen/Plasmide) ganz leicht Splicer und sogar die Big-Daddys ausschalten.

Atmosphäre: Dunkle Räume, Horror Feeling, düstere Stimmung, kleine Puzzels/Herausforderungen und Rollen-Spiel Elemente gibt es im Spiel nur satt.

Fazit: Shooter Fans, Horror Liebhaber (nicht zu viel versprechen :P), Klassische Musik-Liebhaber und Rollen-Spiel Fans werden sich in das Spiel verlieben. Da für jeden etwas (meiner Meinung nach) mit dabei ist!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

89

koller1

14. März 2013XBox 360: Der Unterwasser-Alptraum

Von (11):

Nach einem Flugzeugabsturz mitten im Ozean könnt ihr euch an einen Leuchtturm mitten im Meer retten. In diesem Leuchtturm befindet sich eine Tauchkugel die euch zufällig in die Unterwasser-Metropole Rapture bringt.
Oder doch kein Zufall? Das gilt es herauszufinden, neben vielen anderen Geheimnissen der Unterwasserstadt.
Rapture sollte das echt gewordene Utopia werden, die Stadt der Dichter und Denker, Erfinder, Genies, Umdenker und Revolutionäre. Jedem soll das bekommen was ihm zusteht, und das, ohne etwas an den Staat abgeben zu müssen. Alle Bewohner Raptures sollten frei und glücklich sein, doch schon bald stellt sich heraus dass die Träume des Schöpfers, Andrew Ryan, geplatzt sind. So auch die Dichtungen der Stadt, denn überall bricht schon das Wasser herein. Es gibt viele Lecks und die Bewohner mutieren in sogenannte Splicer. Das liegt an der Droge namens Adam, sie verleiht den Konsumenten übernatürliche Kräfte.
Diese könnte ihr euch auch selbst zu Nutze machen, aber ihr könnt auch einfach mit roher Waffen-Gewalt vorgehen.
Es gibt sehr viel Action, und diese ist meistens auch wirklich gut umgesetzt, doch leider fühlen sich viele Waffen etwas pappig an, und der übertriebene Rückstoß kann sehr nervig werden.
Allerdings ist der eigentliche Kern des Spiels die Atmosphäre und die Geschichte. Die Geschichte wird nur durch Tonbänder erzählt, welche man selbst finden muss, was wiederum dazu motiviert wirklich alles gründlich abzusuchen, denn sonst erfährt man nicht alles.
Die Atmosphäre ist einfach genial, vor allem der Art-Decó Stil hat es mir angetan. Auch die interessante Beziehung zwischen Big Daddy und Little Sister ist ein Geniestreich.
Bioshock ist ein Spiel bei dem man genau hinsehen muss, ein Spiel der besonderen Art. Es thematisiert und ist voller Anspielungen, zugleich erzählt es eine geniale Geschichte um die Entstehung und Zukunft der Unterwasserstadt.
Ein Must-Have für alle Gamer mit Anspruch.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

MsDirty

14. März 2013PC: Raptures Revolutionär bist du

Von (5):

Das Spiel Bioshock handelt über das Schicksal eines Flugzeugunfalls von einem jungen Mann. Man taucht ab dann in die unterirdische Rapture Welt ein und bemerkt schnell genug in welcher "Irrenanstalt" man sich befindet.

Abgesehen von der unheimlichen finsteren Umgebung in der man sich befindet, gibt es genug Feinde in dem Spiel, die es einem zu Schaffen machen. Mich hat das Spiel einzig und allein schon mit der Story überzeugt. Das tragische Schicksal der Protagonisten in dem Spiel lässt einen wirklich mitfühlen.

Für Ego-Shooter Fans, die mal was anderes ausprobieren wollen, ist dieses Spiel ein Muss.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

95

Carnivora

14. März 2013PC: Unterwasser-Wahnsinn

Von (14):

Nachdem Jack durch sonderbare Weise einen Flugzeugabsturz mitten im Atlantik überlebt hat, findet er im naheliegenden Leuchtturm eine Tauchglocke, die ihn direkt in die Unterwasserstadt Rapture führt. Schnell wird klar, dass in Rapture der Wahnsinn zu Hause ist. Die Stadt wird von durchgeknallten Splicern heimgesucht, die einst normale Menschen waren. Nun laufen sie als irrsinnige Gestalten auf der Suche nach einer Droge umher, schreiten dabei über jede Grenze und sorgen so für die Verwüstung der einst wunderschönen Stadt. Bei der Droge handelt es sich um das sog. Adam. Sie ist der Grund für den eigentlichen Wahnsinn und den drohenden Untergang Raptures.

Das Adam wird zum Kauf von Plasmiden benötigt. Dadurch kann man z.B. Blitze werfen, Gegner einfrieren oder sie in Flammen aufgehen lassen. Sehr schön ist auch der Bienenschwarm, den man auf die Splicer hetzt, um sie dann mit Standardwaffen wie der Pistole, der Schrotflinte oder dem Maschinengewehr zu beseitigen. Für die Waffen gibt es sinnvolle Upgrades an Automaten.

Oft begegnet man auch den Little Sisters, kleine Mädchen, die Adam sammeln. Man hat die Wahl, ob man sie ausbeutet, um mehr Adam zu gewinnen oder rettet, indem man sie wieder zu normalen Menschen macht. Beides wirkt sich auf das Ende aus. Es ist aber Vorsicht geboten, denn Little Sisters werden von Big Daddys bewacht, mit denen nicht zu spaßen ist.

Bioshock setzt in Sachen Atmosphäre neue Maßstäbe, denn noch nie zuvor habe ich in einem Spiel eine derart verrückte Welt erlebt. Die dichte Story ist extrem spannend und kommt größtenteils durch Funksprüche von einem gewissen Atlas zum Tragen, dessen wahre Identität erst am Ende aufgedeckt wird.

Die Unreal Engine zaubert eine nette Steampunk-Optik auf den Monitor und lässt insbesondere die Wassereffekte klasse aussehen. Ab und zu macht sich aber die eine oder andere matschige Textur bemerkbar.

Bioshock ist atmosphärisch auf höchstem Niveau und kann durch die verrückte Welt absolut überzeugen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

90

DarkShadow97

12. März 2013XBox 360: 100 Prozent Spannung, Action und Geschichte

Von (4):

Bioshock ist eines der besten Spiele die ich gespielt habe, schon alleine die Idee, eine Stadt unter dem Meer zu bauen. es war eines meiner ersten "Horror" Spiele und bin am Anfang nicht sehr begeistert gewesen, aber es beweiste mir das Gegenteil.

Umgebung: die Umgebung finde ich einfach Klasse, dieser im Art-Deco gehaltene Stil ist sehr gut gelungen... auch wenn vieles davon zerstört ist.

Atmosphäre: die Atmosphäre ist genial, es gibt stellen bei denen ich mich von den düsteren Räumen, und manchen "fiesen" Gegnern zu tode erschrecke, und es ist generell immer spannend.

Soundtrack: die Musik in Bioshock ist unglaublich gut, egal ob es spannend oder dramatisch wird, die Musik ist immer passend und gelungen. Und dann sind da auch noch die Lieder aus den 40er und 50er Jahren in den Radios, einfach nur Hammer!

Gegner: es gibt viele Gegner, von einfachen Splicern (Leute die zuviel Adam genommen haben), von denen es einige Arten gibt bis zu furchteinflößenden aber meiner Meinung nach auch liebenswerten Big Daddys die die kleinen Sisters beschützen.

Waffen: es gibt eine Vielfalt an Waffen, von der Rohrzange bis zur Pistole und dem Maschinen-Gewehr. Aber das waren natürlich nur ein paar davon. Und dann gibt es da ja noch die Plasmide, hier gibt es unmengen an Arten, von Elektro, Feuer, Bienenschwärme und einige mehr.

Story: da ich nicht spoilern will kann ich dazu nicht viel sagen, außer dass jeder davon gefesselt sein wird und jeder sie lieben wird.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

85

kaneloop

11. März 2013PC: Unterwasser-Shooter von 2k Games

Von :

Bioshock ist ein Unterwasser Shooter von 2k Games. Das Spiel ist am 24.08.2007 erschienen.

Das Spiel ist sehr aufwendig programmiert worden und mit Liebe zum Detail. Das stellt man schon nach den ersten 10 Spielminuten fest. Die Grafik ist mit bis zu 1920 x 1080 Full HD und so auch sehr detailreich.

Nun zur Story:

Die Story gefällt mir persönlich sehr gut da sie strukturiert ist und nicht durcheinander. Am Anfang wird man von einem Herr namens Atlas durch das Spiel geführt. Dieser benutzt oft den Satz "Währst du so freundlich..." Oder wie im Original "Would you kindly...". Dieser Satz spielt noch eine wichtige Rolle im Spiel. Mehr verrate ich nicht da es sonst zu viel Spoiler währe.

Nun zur Waffenauswahl:

Ich finde man hat eine sehr große Waffenauswahl und so gesagt unendliche Möglichkeiten diese einzusetzen. Mit den sogenannten Plasmiden ( Diese befinden sich in Glasgefäßen die den Genetischen Code von dem Protagonisten Jack umschreiben und so kann er z.B. Blitze abfeuern) lässt sich sogar die Umwelt als Waffe benutzen. Mit dem Telekinese Plasmid kann man die Kugeln auf die Gegner zurückschleudern.

Und zum Schluss noch was ich an dem Spiel nicht so gut finde:

Ich finde die Entwickler müssten das anvisieren noch bei allen Waffen hinzufügen, nicht nur bei der Armbrust. Außerdem ist es in der PC Version möglich das man nach der ersten Filmsequenz keinen Ton mehr hat, da man erst in den PC Einstellungen die Stereomix Datei aktivieren muss.

Fazit:

Das Spiel ist vom Spielprinzip Super und es fesselt einen das Spiel zu spielen. Für 19.99€ in Steam ist es zwar ein bisschen teuer wie ich finde aber es lohnt sich auf jeden Fall das Geld auszugeben.

Diese Kritik wurde geschrieben von KANELOOP

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

Okey984

30. Januar 2013PC: Unter dem Meer

Von :

Hallo und willkommen zu meinen Review zu "BioShock". Normalerweise bin ich ja nicht so der Shooterking, aber dieses Spiel hat mich echt geflasht - Ich habe es vor Jahren mal in einem Game One Beitrag gesehen, mich dafür interessiert aber es vergessen. Kürzlich kam aber das Gronkh Let's play und ich MUSSTE es haben!
Also schauen wir mal in 2k's unterwassershooter rein.

Die Story ist folgende: Der Freidenker Andrew Ryan baute die Stadt Rapture auf dem Meeresgrund um den Gesetzen des Staates und der Moral zu entfliehen. Aber schnell wird durch die wissenschaftliche Freiheit die Wunderdroge ADAM gefunden, die die Genstruktur der Konsumenten verändert, und ihnen so in Form von Plasmiden und Tonika übermenschliche Fähigkeiten gibt. Leider hat ADAM Nebenwirkungen wie geistige Verwirrtheit, Geschwüre am Körper und mehr unangenehme Dinge. Dadurch zerstörte sich Rapture quasi von innen, durch die Bewohner, die immer mehr zu "Splicern" wurden. Der Spieler stürzt mit seinem Flugzeug über der Stadt ab und wird von einem Mann namens Atlas gebeten, seine Familie zu suchen.
Mehr möchte ich nicht verraten.

Der Anfang ist natürlich sehr episch. Der Sound des Flugzeugabsturzes aus dem Off während das Logo eingeblendet wird ist einfach nur genial! Auch sonst ist BioShock für einen Shooter unheimlich atmosphärisch, was nicht zuletzt an der hervorragenden Musik-Untermalung liegt die Stets gelungen ist. Das Gameplay ist auch sehr gut und die Steuerung geht schnell von der Hand. Die Erweiterung durch Plasmide ist spannend und das gesamte spiel schön düster. Die deutsche Vertonung ist ebenfalls sehr gut gelungen und bringt die Charaktere glaubhaft rüber. Zu keiner Zeit wirkt die Synchro schlecht oder albern.
Nur das Ende kommt sehr schnell und ist ziemlich unbefriedigend.

Ansonsten ist BioShock ein gutes spiel das sich wohltuend von den Massen der ganzen "Ballerspiele" abhebt! Und deswegen gebe ich jeden der gute, atmophärische spiele mag, eine KAUFEMPFEHLUNG!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

97

LodirLP

29. November 2012PC: Tief, Tiefer, dieses Spiel

Von (17):

Bioshock schafft etwas, was nur wenige Spiele schaffen: Es fesselt von der ersten Minute an mit einer dichten Atmosphäre und wirklich bombastischen Inszenierung. Und diese Atmosphäre hält das Spiel bis zum Ende durch.

Die Grafik ist nicht mehr die aktuellste, aber sie holt doch einiges aus der Unreal-Engine 2. 5 heraus. Der Art-Déco-Stil ist hervorragend umgesetzt und verpasst dem Spiel eine ganz eigene Note. Als eines der ersten Spiele unterstützt Bioshock außerdem DirectX 10.

Auch der Sound ist spitze. Die Musik passt wunderbar zur düsteren - teils sogar gruseligen - Atmosphäre und sorgt für eine passende Stimmung beim Spieler. Die Synchronsprecher machen durchgehend gute Arbeit, schade jedoch, dass Jack, der Protagonist im Spiel nicht spricht (außer im Intro)

Generell fehlt es dem Protagonisten an Tiefe, man erfährt zwar im Spielverlauf, wer er ist und was er mit Rapture zu tun hat, aber mehr auch nicht. Die Bindung zum Helden fehlt einfach.

Die Idee, die Story zu großen Teilen auf den überall verteilten Tonbändern zu erzählen, ist gut gelungen. Die Tonbänder sind ebenfalls sehr gut gesprochen und passen vom Inhalt her gut in die düstere Atmosphäre, im Zusammenspiel mit der Grafik entsteht sogar eine gewisse Traurigkeit darüber, was mit Rapture und seinen Bewohnern passiert ist.

Die Steuerung ist in Ordnung, auch wenn es besser wäre, man könnte gleichzeitig mit einer Hand Waffen und mit der anderen Plasmide verwenden - dies wird leider erst im 2. Teil möglich. Ansonsten ist sie leicht zu handhaben.

Die zahlreichen unterschiedlichen Splicer-Arten agieren jeweils auf ihre eigene Weise und sind stellenweise auch gar nicht so dämlich.

Die coolsten Gegner bleiben aber die Big Daddys. Sie sind eine Herausforderung und passen herovrragend in die Atmosphäre, ihr dunkles Brummen sorgt wirklich für Gänsehaut.

Fazit: Bioshock ist ein wirklich herausragender Shooter mit kleinen Mängeln, und großen Stärken. Sehr empfehlenswert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

90

Daxter17

28. November 2012PC: Willkommen in Rapture

Von (46):

Nach einem Flugzeugabsturz wird der Spieler mehr oder weniger dazu gezwungen, in die Unterwasserstadt Rapture zu gehen. Dort werdet ihr von einigen Splittern empfangen und angegriffen. Nachdem ihr den Angriff mit einer Rohrzange zurückschlagen konntet, erhaltet ihr per Funk eine Nachricht von einem mysteriösen Fremden namens Atlas, der euer einziger Verbündeter zu sein scheint. Er bittet euch seine Familie zu suchen und, wenn möglich, zu retten. Komischerweise fragt ihr nicht weiter nach und könnt euch auch nicht widersetzen.

Dieser Auftrag führt euch durch die riesige Unterwassermetropole, die aber nun mehr und mehr zerfällt, da ihre Bewohner zu einer Art Zombies mutiert sind. Diesen sogenannten Splittern könnt ihr entweder mit euren Waffen, die ihr an manchen Stellen aufrüsten könnt, begegnen oder ihr heizt ihnen mit euren Plasmiden, eine Art übernatürlichen Kräften beispielsweise mit Eis, Strom oder Bienen ein.

Doch es gibt Gegner, die weitaus bedrohlicher sind als die Splitter: Big Daddys. Diese roboterähnlichen Gebilde beschützen sogenannte Little Sisters, die Leichen noch verbleibene Lebensenerige, das ADAM, mit Spritzen heraussaugen.
Früher oder später müsst ihr gegen so einen Big Daddy kämpfen und dann müsst ihr euch entscheiden, was ihr mit den kleinen Mädchen macht: Tötet ihr sie und nehmt euch ihr gesammeltes ADAM oder seid ihr gnädig und heilt sie Es liegt an euch.

Die Grafik ist selbst nach fast sieben Jahren noch echt schön anzusehen. Es gibt keine matschigen Texturen oder Grafikbugs und die Splitter sehen richtig schön gruselig aus. Der Sound ist sehr gut gelungen und verstärkt die Stimmung des einsamen Kämpfers.

Bioshock ist für mich einer der besten Ego-Shooter der letzten Jahre, da es sowohl mit Grafik und Gameplay als auch mit der Geschichte und den Charakteren überzeugt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

89

RedCell

24. November 2012XBox 360: Grusel und Action unterwasser!

Von (3):

Bioshock, ein Spiel von 2k, ein Spiel wie es noch nie dagewesen war.
Ihr befindet euch in der Unterwasserstadt Rapture, die im Art-Deco-Stil und einer unglaublichen Atmosphäre fesselt, die Bewohner haben ihren Verstand verloren und verfügen über übermenschliche Kräfte.

Ihr spielt einen Überlebenden eines Flugzeugabsturzes, der einfach in diese Ereignisse mit hineingezogen wurde.
Im ganzen Spielverlauf müsst ihr euch mit Gegnern aller Art beschäftigen um zu überleben, dazu gehört auch das nutzen der Droge ADAM, welche im ganzen Spielverlauf sehr wichtig für einen werden wird.
Durch Plasmide und Tonika könnt ihr neue Fertigkeiten gewinnen und diese verstärk einsetzen um eure Gegner effektiv zu besiegen.

Durch einen Skill-Baum erscheint Bioshock, nicht wie ein reiner Ego-Shooter, sondern hat dadurch noch den Reiz von einem Rollenspiel.
Auch durch Horror-Elemente wird das Spiel fesselnd und man möchte gar nicht mehr aufhören weiterzukommen!



Im Endeffekt ist und bleibt Bioshock ein tolles Spiel, ich empfehle es jeden der sich mal mit einem Shooter der anderen Art beschäftigen will.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

  • Publisher: 2K Games
  • Genre: Ego Shooter
  • Release:
    24.08.2007 (PC, XBox 360)
    17.10.2008 (PS3)
    2014 (PS Vita)
    28.08.2014 (iPhone)
    14.01.2011 (Mac)
  • Altersfreigabe:
    ab 18(PC, PS3, XBox 360, Mac)
    ab (PS Vita, iPhone)
  • EAN: 5026555051767, 5026555401166, 5026555245876, 0644247003907

Spielesammlung Bioshock

Bioshock-Serie


Bioshock-Serie anzeigen

Bioshock in den Charts

Bioshock (Übersicht)